Liebe Pferdefreunde,

durch die momentan geltende Rechtslage ist bis jetzt die Pferdeeinäscherung in Deutschland verboten. Dies basiert auf der EU Verordnung 1069/2009 welche Pferde den Nutztieren zuordnet und dem Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz hier in Deutschland. Also auf EU-Ebene und nationaler Ebene. Wir wollen es nicht länger hinnehmen dass unsere Pferde zu denen wir das gleiche innige Verhältnis haben wie andere Tierbesitzer zu ihren Heimtieren, nach ihrem Tod wie Müll in der Tierkörperbeseitigungsanstalt zwangsentsorgt werden. Wir wollen stattdessen auch unseren Pferden eine würdige Bestattung zukommen lassen.

Weitere Informationen auf zur Pferdebestattung in Deutschland auf www.pferdebestattung-deutschland.de und www.facebook.com/pferdebestattung.deutschland

Petition vom Bundesverband für verstorbene Tiere e.V., (www.verstorbene-tiere.de und www.facebook.com/BundesverbandVerstorbeneTiere)

Begründung

Gemäß dem Tierische Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz müssen Pferde nach ihrem Tod in der Tierkörperbeseitigungsanstalt zwangsentsorgt werden. Und dies ohne Rücksicht darauf daß sich mittlerweile auch viele Pferdebesitzer für ihr Pferd genauso eine würdige Bestattung wünschen wie Heimtierbesitzer für ihre Hunde, Katzen ect. Es ist fraglich ob man im Ministerium weiß was mit den Pferden genau in der Tierkörperbeseitigungsanstalt passiert und ob man sich darüber im Klarem ist was dadurch dem trauernden Pferdebesitzer in menschlicher Hinsicht angetan wird. Daher forden wir daß für Pferde genauso wie für Heimtiere eine Ausnahmeregelung vom Tierischen Nebenprodukte-Beseitigungsgesetz geschaffen wird.

Weitere Erläuterungen: - Das Einäscherungsverbot für Pferde verstößt gegen Grundrechte: Vor allem verstößt es gegen den Gleichheitsgrundsatz. Warum ist es den Heimtierbesitzern erlaubt ihre Tiere würdevoll einzuäschern während Pferdebesitzern dies aufgrund der Artzugehörigkeit ihres Tieres verwehrt wird? Genauso wird dadurch das Eigentumsrecht verletzt. Das Einäscherungsverbot ist unverhältnismäßig. Es sind heute keine Gründe mehr ersichtlich, z. B. in Hinblick auf die Seuchengefahr, die gegen eine Erlaubnis der Einäscherung von Pferden sprechen.

  • Benachteiligung gegenüber dem Ausland: Außerdem stellt die aktuelle Fassung des besagten Gesetzes eine Benachteiligung gegenüber dem Ausland dar wo es erlaubt ist Pferde einzuäschern. Zusätzlich würde die Schaffung von Pferdekrematorien neue Arbeitsplätze schaffen und zusätzliche Steuereinnahmen. Der deutsche Staat würde auch davon profitieren.

Wir möchten Sie bitten unsere Petition auch dann mit Ihrer Unterschrift zu untersützen wenn die Pferdeeinäscherung für Sie keine Rolle spielt. Sie würden dadurch diejenigen unterstützen die sich dies wünschen und selbst dabei nichts verlieren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Wer von den Contra Schreiber hat schon mal gesehen, wie bspw ein totes Pferd vom Abdecker "abgeholt" wird? Ich habe Tierentsorger mehrfach bei der Arbeit gesehen und nein das will ich ganz sicher nicht bei jemandem sehen der mir viel bedeutet! Der Anblick ist schon entsetzlich wenn man das Tier nicht gekannt hat, soviel Respektlosigkeit gegenüber einem Lebewesen ist widerlich. Und diese Entscheidung, wie man mit seinem toten Pferd umgeht, die obliegt nicht dem Staat, sondern dem Tierhalter selbst.

Contra

Das Einäschern von Tieren ist ökologisch gesehen pervers, da eine Menge Energie zur Vernichtung von Energieträgern eingesetzt wird und extrem viel CO2 in die Atmosphäre übergeht. Das Verfahren beim Menschen ist ebenso überdenkenswert vor dem Hintergrund der CO2 Belastung. Oder sind diese Überlegungen pietätlos (warum eigentlich im ewigen Kreislauf der Natur?) Objektiv gesehen ist Humus und Gartenerde mal mit bzw. aus organischen Überresten von Mensch und Tier in Kontakt gekommen bzw. aus ihnen erwachsen. Jedenfalls lasse ich mein Pferd nicht einäschern und dafür quer durch die Republik karren.