openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir gestalten Sundern fordert mehr Platz für Jugendliche (Jugendzentrum, Jugendarbeit) Wir gestalten Sundern fordert mehr Platz für Jugendliche (Jugendzentrum, Jugendarbeit)
  • Von: Wir gestalten Sundern mehr
  • An: Bürgermeister Detlef Lins
  • Region: Sundern
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Der Empfang der Petition wurde bestätigt
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 1.390 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Wir gestalten Sundern fordert mehr Platz für Jugendliche (Jugendzentrum, Jugendarbeit)

-

• personelle Verstärkung des Jugendbüros für aufsuchende Sozialarbeit • bessere und kostengünstige Angebote und Informationen über Projekte, Fahrten und Veranstaltungen • Ein Kultur- und Begegnungszentrum für Kinder und Jugendliche z.B. in den Räumlichkeiten der jetzt leer stehenden Dietrich-Bonhoeffer Schule • bezahlbare Proberäume z.B in der Dietrich-Bonhoeffer Schule für heimische Bands

Begründung:

Unterschriftensammlung der Initiative „WIR gestalten Sundern“ „Gestaltung ist ein kreativer Schaffensprozess, bei welchem durch die Arbeit des Gestaltenden eine Sache verändert wird ….“ (Quelle: Wikipedia)

Gestalten und dadurch etwas positiv verändern, das können alle Bürger und Bürgerinnen unserer eigentlich schönen Stadt. Genau das wollen wir.

Zur Initiative „WIR gestalten Sundern“

„Wir“ das ist die Initiative „WIR gestalten Sundern“, ein lockerer Zusammenschluss von Jugendlichen und Erwachsenen, von Müttern und Vätern, die einiges in Sundern verändern und verbessern wollen. Jeder kann jederzeit mitmachen, jeder ist willkommen der etwas verändern will. Angefangen hatte es mit dem Rentnerweg, bei dem vieles zu verbessern ist, damit er von Fußgängern und Radfahrern, von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen viel genutzt wird. Da sind wir auch dran.

Zur Unterschriftensammlung

Über allem steht aber das mangelhafte Angebot für Kinder und insbesondere für Jugendliche, das kristallisierte sich in mehreren Gesprächen immer wieder als Kernproblem heraus. Es hat einen Grund, warum Jugendliche am Rentnerweg ‚abhängen‘. Es hat einen Grund warum McDonalds ein attraktiver Treff ist. Das kritisiert bei weitem nicht nur unsere Initiative. Das ist auch das deutliche Ergebnis einer Schulumfrage aus dem Jahre 2013, welche ab Klasse 7 im Stadtgebiet Sundern durchgeführt wurde. 659 Schüler und Schülerinnen hatten sich beteiligt. Ergebnisse: 83% der befragten Schüler gaben an, dass sie mit dem kulturellen Angebot der Stadt nicht zufrieden sind oder eben dieses gar nicht kennen. Und ein Großteil der Jugendlichen kritisiert die fehlenden Aufenthaltsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche.

Wir vom Arbeitskreis begrüßen zwar das von der Stadt eingerichtete Jugendbüro und auch die damit verbundenen Aktivitäten und Fahrten, sowie das Jugendcafé „Gammon“ am Bahnhof, jedoch finden wir es nicht akzeptabel, dass eine so wichtige Stelle wie das Jugendbüro nur mit einer einzigen(!) Person besetzt ist. Wir fordern, dass Sundern offener auch für die jüngere Bevölkerung wird. Sundern vermarktet sich damit, dass es eine familiengerechte Kommune ist, davon sehen wir aber nichts. Sundern sollte nicht nur auf dem Papier familienfreundlich und dementsprechend auch kinder- und jugendfreundlich sein, sondern auch in echt.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Sundern, 02.07.2014 (aktiv bis 01.10.2014)


Neuigkeiten

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer, der Empfang unserer Petition wurde per E-Mail bestätigt: "Sehr geehrte Damen und Herren, Herr Bürgermeister Lins hat mich gebeten, die weiteren Schritte zur Bearbeitung Ihrer Petition und zur Einbringung ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Jugendlichen hier in Sundern BRAUCHEN eine Möglichkeit, sich ausserhalb der eigenen vier Wände mit anderen zu treffen und auszutauschen, und ich finde, dieser Ort sollte nicht die Tankstelle und der McDonald Parkplatz sein... Nicht sehr gemütlich... ...

CONTRA: Ok, dann bezahlt dafür! Alleine das Angebot für die paar Jugendlichen in "Bands" würde alles sprengen. Sorry aber das ist wirklich nur euer Wunschdenken.

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer


aktuelle Petitionen