Seit dem 21.07.2015 gilt nun am Sahlenburger Hundestrand Leinenpflicht... mag sein, das diese Reglung zuvor schon existierte -,doch unseren Hunden jetzt urplötzlich und ohne Vorwarnung die einzige öffentliche Schwimmmöglichkeit zu nehmen, ist unzumutbar! :( In anderen Bereichen gilt auch: Wer etwas über einen längeren Zeitraum geduldet hat, stimmt still zu ... zb. wird es so bei Tierhaltung in einer Mietwohnung gehandhabt. Hier trifft die stille Zustimmung auch zu: Die Stadt hat unsere Hunde jahrelang am Strand unangeleint geduldet & nun wollen sie diese Vorschrift von heute auf morgen durchsetzen ?! Etwas spät für meinen Geschmack. Anstatt einen Kompromis anzustreben, mit denen alle -, Einwohner & Touristen "leben" können, ein komplettes Verbot auszusprechen, das ist eine Frechheit! Es gibt sinnvollere Möglichkeiten, um Konflikte zwischen unterschiedlichen Urlauberzielgruppen zu erreichen, als ein komplettes Verbot zum Nachteil wehrloser Tiere -zb. ein Zaun !! "Urlauberzielgruppen" ?! Und /Aber was ist mit uns Einwohnern ?? An uns wird mal wieder nicht gedacht, wir werden mal wieder aussen vor gelassen. Hinzu kommt, das viele Urlauber grade wegen des Hundestrandes nach Cuxhaven kommen -,uns allen wird mit diesem Vorhaben, ein Stück Freiraum genommen! Der Hundestrandabschnitt ist nicht groß & in anderen Städten klappt es sehr gut, den Hundestrand mit Hilfe eines Zauns vom restlichem tierfreien Strand zu trennen! "Hundestrand" ... diese Bezeichnung scheint nun nach dieser Maßnahme jetzt, völlig unangebracht -unsere Hunde toben und schwimmen nun an der Leine rum und schlußendlich gibts dann Leinensalat oder was ?!? -.- Auch kann es zwischen angeleinten Tieren vermehrt zu Kämpfen /Aggressionen kommen! :/ Wir können & dürfen uns diese einzigste Schwimmmöglichkeit unserer Hunde nicht einfach wegnehmen lassen !!! Ich sage NEIN zum Vorhaben der Stadt Cuxhaven, der Kurverwaltung und Tourismusvertreter !! KEINE Leinenpflicht am Hundestrand -,die Lösung: Ein Zaun. Zu teuer? Unglaubwürdig: Geld für Personal zum kontrollieren, ist ja nun auch da.

Begründung

Bitte unterzeichnet diese Petition, damit unsere Doggys wieder unangeleint am Strand schwimmen & toben können /dürfen!

Hundehalter haltet zusammen -,lasst und einen kleinen Teil Hundestrand zurück erkämpfen!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Nina Timm aus Cuxhaven
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Ich war im Juni erst dort,mit KIND! Von Rücksichtslosigkeit seitens der Hundebesitzer keine Spur und auch Kot lag nirgends! Alle hatten Tüten dabei. Das einzige was ich an Dreck gefunden habe waren Zigarettenkippen und das eher am nicht Hundestrand! Die Hunde haben dort gespielt,so wie es sein soll und mit Leine macht das wenig Sinn. Es ist ein freundliches miteinander. Es ist auch immer eine Frage der Einstellung. Mein Kind hat nicht beigebracht bekommen, hysterisch zu werden.und warum geht man als Hundenichtmöger an den Hundestrand?um sich aufzuregen?gibt doch genug Plätze ohne. Armselig

Contra

Eine artgerechte Beschäftigung ist auch mit Leine möglich! Ich gehe zum Strand, um mich dort mit meinem Hund GEMEINSAM zu beschäftigen - Apportieren aus dem Wasser, Jagdspiele, Schwimmen - das tun wir immer mit Leine. Für ein paar Euro gibts auch längere Leinen. Wer mit seinem Hund an den Strand geht, um sich in den Sand zu setzen, während sich der Hund einfach selbst beschäftigen soll, kann auch Zuhause bleiben. Wer aber GEMEINSAM an den Strand geht, den dürfte die Leine nicht stören.