Region: Hamburg
Construction

Wochenmarkt Wandsbek 100% retten

Petition is directed to
Bezirksamt Wandsbek
8,301 supporters 7,402 in Hamburg

Petition process is finished

8,301 supporters 7,402 in Hamburg

Petition process is finished

  1. Launched March 2023
  2. Collection finished
  3. Submitted on 20 Sep 2023
  4. Dialogue
  5. Finished

Der Wandsbeker Wochenmarkt soll auf ca 40% der Gesamtfläche bebaut werden und der Rest saniert werden. Um die Sanierung zu finanzieren sollen die restlichen ca 40% an einen Investor veräußert werden. Die Pläne sprechen von einer Sanierung der restlichen Fläche und Unterbauung mit einer Tiefgarage. In dieser sollen die Lastfahrzeuge der Händler untergebracht werden und Parkraum für die neue Bebauung. Dort ist eine Bebauung mit einem großen Hochbau mit bis zu 6 Vollgeschossen geplant. Diese massive Bebauung würde dem Markt viel Licht und Luft nehmen. Die zu erwartende Bauzeit in Zusammenhang mit einer dafür nötigen Verlegung des Marktes für 2-3 Jahre an einen noch nicht absehbaren Ersatzstandort würde den Händlern, nach Erfahrung mit anderen Bauvorhaben, 30%-40% Umsatzeinbußen bescheren. Das Todesurteil für viele der kleinen Familienbetrieb und ihren Mitarbeitern.Wir fordern:-alternative Pläne prüfen-Schutz der Händler vor finanziellem Ruin in der Bauphase-100%der Erhalt der Marktfläche für eine abwechslungsreiche Zukunft-Sanierung der Fläche ohne Flächenverlust-Sanierung WC,Strom-und Wasserversorgung

Reason

Der Wandsbeker Wochenmarkt ist einer der größten und buntesten Märkte Hamburgs. Hier findet an 6 Tagen in der Woche Markt statt. Die Grundversorgung der Wandsbeker mit frischen Waren aus der Region von kleinen Familienunternehmen und Manufakturen wird ermöglicht. Ein blendendes Beispiel war die Nahversorgung der Bürger in der Corona-Pandemie. Hier hat der Markt mehr den je gezeigt, wie wichtig er als herausragender sozialer Treffpunkt für Menschen aller Altersschichten und Herkunft ist. Hier kann man von einem sozialen Herzstück des Bezirkes reden. Kaufen, klönen und Erlebnissen genießen. Die Zeit zeigt uns gerade, wie wichtig Regionalität ist und hier ist der Markt von je her in seiner 160 jährige Geschichte ein Garant für Frische und Qualität. Die Blumen, das Gemüse und Obst aus den Vier- und Marschlanden.Die Produkte aus und um Hamburg, gehandelt und produziert von Familienbetrieben vor Ort seit oft mehreren Generationen. All dies sind Traditionen und ein Stück hanseatische Kultur die es zu schützen gilt. Opfert nicht dieses hohe Gut für den schnellen Profit und klamme Kassen des Bezirks und der Stadt!Wir als Familie stehen seit 1964 in zweiter und hoffentlich nicht letzter Generation auf dem Wandsbeker Wochenmarkt und werden weiter für sein und unser Überleben kämpfen.

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off stub with QR code

download (PDF)

News

  • Moin liebe Unterstützende!

    Gestern wurde vom System eine Mail versandt, die auf Grund der Überschrift irreführend war.

    Zum Stand der Dinge ist folgendes zu sagen:

    Die Wandsbeker Bezirksversammlung hat die Planung, die Ziel dieser Petition war, gestoppt und der Bezirk wird nun eine eigene Planung zur Sanierung der Marktfläche ohne Hochbebauung starten. Bei dieser Planung werden Markthändler und Öffentlichkeit beteiligt.
    Zum Fortschritt der Planung gibt es einen laufenden Dialog mit den Vertretern der Markthändler.

  • Liebe Unterstützende,

    schlechte Nachrichten: Der Petitionsausschuss hat über das Anliegen der Petition beraten. Der Petition konnte nicht entsprochen werden. Die Stellungnahme finden Sie im Anhang.

    Beste Grüße
    das openPetition-Team


  • Liebe Unterstützende,

    openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss von Hamburg eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und Informationen transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petitions-Startenden dabei, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen
    das Team von openPetition

Da Karstadt leider aufgegeben wird und damit z.B. auch der sehr gute Fleischer und die Käsetheke muss der Markt das mit abdecken. Das geht aber nicht, wenn er wegsaniert wird! Auf dem Gelände von Karstadt und Parkhaus sollen doch schon neue Büros, Geschäfte und Wohnung entstehen. Wie sollen denn die Leute mit gutes Lebensmittel versorgt werden ohne Markt?

Ich finde es schade, dass immer, wenn neuer Wohnraum und wohnnahe Arbeitsstätten geschaffen werden sollen, laut gerufen wird: "Aber doch nicht hier!". Man kann nicht hohe Mieten beklagen, und gleichzeitig jedes Bauprojekt blockieren. Als wäre die Stadt so, wie sie nun gerade ist, auf einmal fertig, und jede Veränderung eine Verschlechterung. Dabei macht die Dichte einer Großstadt doch einen Markt wie den in Wandsbek erst möglich.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now