Ratsversammlung Flensburg Statements

Overview of statements in the parliament
Answer number Percentage
I agree / agree mostly   6 14,3%
I abstain   2 4,8%
I disagree   8 19,0%
No answer yet   23 54,8%
Email is technically unreachable.   3 7,1%

4% support a parlamentary request.
7% support a public hearing in a committee of experts.
2% support a public hearing in the parliament/plenum.

Ellen Kittel-Wegner

is a member of parliament Ratsversammlung

B90/Grüne last modified: 28 Apr 2016

I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction.

Reason:

Stellungnahme zur OpenPetition „Luftschlossfabrik“

Das Gelände an der Harniskaispitze war und ist zur Zeit keiner offiziellen öffentlichen oder privaten Nutzung unterworfen. Daher begrüßen wir die aktuelle Eigeninitiative der „Luftschlössler“, aufzuzeigen, dass auch andere Lebensformen als die in der Gesellschaft üblichen möglich sind.
Dauerhaft sind wir allerdings der Auffassung, dass diese Perle unter den Liegenschaften Flensburgs allen EiwohnerInnen zur Verfügung stehen sollte. In welcher Form das sein wird, wird ein mit intensiver EinwohnerInnenbeteiligung stattfindendes Bauleitplanverfahren zeigen und ist noch und in absehbarer Zukunft völlig offen. Wir würden uns wünschen, dass sich die „Luftschlössler“ an diesem Verfahren intensiv beteiligen. Wir werden uns dafür einsetzen, die Interessen der „Luftschlössler“ angemessen bei der Neuplanung im Sinne einer wirklich vielfältigen und nicht profitorientierten Nutzung zu berücksichtigen.
Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Planungen umgesetzt werden können, besteht nach unserer Auffassung keinerlei Handlungsbedarf dergestalt, die Harniskaispitze zu räumen und übergangsweise als öffentlichen Grillplatz zu gestalten.

Stefan Thomsen

is a member of parliament Ratsversammlung

B90/Grüne last modified: 28 Apr 2016

I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction.
✓   I support a public hearing in the committee of experts.

Reason:

Das Gelände an der Harniskaispitze war und ist zur Zeit keiner offiziellen öffentlichen oder privaten Nutzung unterworfen. Daher begrüßen wir die aktuelle Eigeninitiative der „Luftschlössler“, aufzuzeigen, dass auch andere Lebensformen als die in der Gesellschaft üblichen möglich sind.
Dauerhaft sind wir allerdings der Auffassung, dass diese Perle unter den Liegenschaften Flensburgs allen EinwohnerInnen zur Verfügung stehen sollte. In welcher Form das sein wird, wird ein mit intensiver Bürgerbeteiligung stattfindendes Bauleitplanverfahren zeigen und ist noch und in absehbarer Zukunft völlig offen. Wir würden uns wünschen, dass sich die „Luftschlössler“ an diesem Verfahren intensiv beteiligen. Wir werden uns dafür einsetzen, die Interessen der „Luftschlössler“ angemessen bei der Neuplanung im Sinne einer wirklich vielfältigen und nicht profitorientierten Nutzung zu berücksichtigen.
Bis zu dem Zeitpunkt, an dem die Planungen umgesetzt werden können, besteht nach unserer Auffassung keinerlei Handlungsbedarf dergestalt, die Harniskaispitze zu räumen und übergangsweise als öffentlichen Grillplatz zu gestalten.

Barbara Kaun

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD last modified: 28 May 2015

I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction.

Reason:

Siehe SPD-Positionspapier

Stephan Kienaß

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD last modified: 20 May 2015

I abstain.

Reason:

Über die künftige Nutzung wird nach Abschluss eines Ergebnisoffenen Verfahrens entschieden.

Philipp Bohk

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW last modified: 28 Apr 2016

I disagree.

Reason:

Die Mentalität sich etwas zu nehmen und dann dafür zu kämpfen es behalten zu dürfen finde ich falsch. Es widerspricht meiner Auffassung von Gesellschaft und miteinander. Dazu kommen die Probleme mit den Ansprechpartnern, wer ist die Luftschlossfabrik? Wer ist zuständig für Sicherheit, Brandschutz, und Inhaltliche Kontrolle?
Persönlich finde ich die Idee des öffentlichen Gillplatzes sehr gut. In Hamburg gibt es fest installierte Elektrogrills die der Öffentlichkeit zu Verfügung stehen. Das kann ich mir auch für Flensburg gut vorstellen.
Meine Persönliche Erfahrung hat mir gezeigt, dass nicht jeder willkommen ist. Bei einem privaten Besuch, bei dem ich mich erkundigen wollte und schauen was dort passiert, stieß ich in einem der Räume auf 2 Personen, man guckte mich verdutzt an und sagte mir dann; "das ist hier nicht öffentlich, mehr so privat" und ich wurde gebeten zu gehen.
Diese Erfahrung zeigte mit dass das Projekt nicht so offen ist wie es dargestellt wird, und schon garnicht für alle Bürger nutzbar. Dass die Luftschlossfabrikanten einen Ort für Ihre Kultur suchen ist legitim, aber sich diesen einfach zu nehmen und dann Menschen aus zu grenzen ist der ganz falsche Weg den ich nicht unterstützen werde.

Ron Jeromin

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU last modified: 28 Apr 2016

I disagree.

Reason:

Sehr geehrte MitbürgerInnen,
nach umfangreicher Entscheidungsfindung, sowie Ortsterminen und Verhandlungstreffen steht weiterhin fest, dass die Eigentumsinteressen der Flensburger Bürger, aber auch die Wertschätzung der Aktivitäten der Akteure auf dem Gelände der Harniskaispitze kein langfristiges Verweilen mit öffentlicher Duldung zulässt.

Alternative Formen des Zusammenlebens sind grundsätzlich zu begrüßen und sogar zu fördern. Wenn aber übergeordnete Interessen beschnitten werden, findet diese Liberalität seine Grenzen- Übergeordnet ist in diesem Fall die Entwicklung eines Sanierungsgebietes Hafenost. An anderen Sanierungsgebieten kann man erkennen, das die Konsequenz eine Aufwertung aller Nutzungen ist, bspw. Duburg, wo Straßen, Anmutung und Wohnqualität deutlich verbessert wurden, teilweise wurden Wohnungen auch erst auf einen bewohnbaren Zustand gebracht wurden.

Entsprechend der Beschlusslage wird an einer Verlagerung des legalen Teils der Aktivitäten auf einen anderen Standort geprüft, wenn die Akteure daran Interesse zeigen.

Ich persönlich vertrete weiter die Meinung, dass ein Ende mit Schrecken immernoch besser ist als an Stellen Hoffnung zu machen, wo schon lange alle Züge abgefahren sind.

Mit freundlichem Gruß

Ron Jeromin, Ratsherr Stadt Flensburg CDU

Arne Rüstemeier

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU last modified: 28 Apr 2016

I disagree. The basis of decision was a resolution of the faction.

Reason:

Eine Nutzung der Harniskaispitze auch für kulturelle Zwecke kann ich mir gut vorstellen.

Nachdem die Stadt Flensburg seit einiger Zeit wieder das Nutzungsrecht an der Fläche Harniskaispitze hat, halte ich es für zwingend erforderlich, dass die zukünftige Nutzung in einem umfassenden Planungsprozess ermittelt und festgelegt wird. An dem Prozess sind Verwaltung, Politik und Bevölkerung zu beteiligen - einschließlich der Menschen, die heute die Harniskaispitze nutzen. Mir ist ein ergebnisoffener Prozess sehr wichtig. Eine Vorprägung durch eine bereits bestehende Nutzung lehne ich ab, zumal diese Nutzung eben nicht im Konsens mit anderen, insbesondere mit dem damaligen Nutzungsberechtigten und/oder der Stadt Flensburg entstanden ist, sondern im Zuge einer Besetzung.

Erich Seifen

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW last modified: 12 May 2015

I disagree.

Reason:

Die Harniskaispitze sollte für als sog. Bürgerpark für alle Flensburger Bürger und nicht nur für die z. Zt. Dort agierenden Szene zugänglich gemacht werden.

Susanne Schäfer-Quäck

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW
asked on 11 May 2015
No answer yet

Hubert Ambrosius

is a member of parliament Ratsversammlung

WiF
asked on 11 May 2015
No answer yet

Susanne Rode-Kuhlig

is a member of parliament Ratsversammlung

WiF
asked on 11 May 2015
No answer yet

Erika Vollmer

is a member of parliament Ratsversammlung

WiF
asked on 11 May 2015
No answer yet

Pelle Hansen

is a member of parliament Ratsversammlung

B90/Grüne
asked on 11 May 2015
No answer yet

Birte Lehmpfuhl

is a member of parliament Ratsversammlung

B90/Grüne
asked on 11 May 2015
No answer yet

Christian R. M. Koch

is a member of parliament Ratsversammlung

FDP
asked on 11 May 2015
No answer yet

Kay Richert

is a member of parliament Ratsversammlung

FDP
asked on 11 May 2015
No answer yet

Gabriele Ritter

is a member of parliament Ratsversammlung

Die Linke
asked on 11 May 2015
No answer yet

Axel Kohrt

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD
asked on 11 May 2015
No answer yet

Inge Krämer

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD
asked on 11 May 2015
No answer yet

Thomas Zinke

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD
asked on 11 May 2015
No answer yet

Glenn W. Dierking

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW
asked on 11 May 2015
No answer yet

Dirk Jäger

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW
asked on 11 May 2015
No answer yet

Katrin Möller

is a member of parliament Ratsversammlung

SSW
asked on 11 May 2015
No answer yet

Gabriele Stappert

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU
asked on 11 May 2015
No answer yet

Max Stark

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU
asked on 11 May 2015
No answer yet

Jan to Baben

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU
asked on 11 May 2015
No answer yet

Hans-Joachim Haut

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD
asked on 11 May 2015
No answer yet

Arnold Söther

is a member of parliament Ratsversammlung

CDU
asked on 11 May 2015
No answer yet

Dr. Karsten Kuhls

is a member of parliament Ratsversammlung

parteilos

Email is technically unreachable.

Helmut Trost

is a member of parliament Ratsversammlung

SPD

Email is technically unreachable.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now