Volksvertreter Thomas Poreski

Landtag von Baden-Württemberg

    Stellungnahme zur Petition G9 jetzt! - Baden-Württemberg

    BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, zuletzt bearbeitet am 24.05.2018

    Ich enthalte mich. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Parteidelegierten der BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.
    ✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

    Eine Diskussion über Entwicklung des Gymnasiums ist notwendig. Es ist gut, dass sich engagierte Bürgerinnen und Bürger daran beteiligen und Impulse liefern.

    Das Landtagswahlprogramm 2016 der GRÜNEN bildet die aktuelle Beschlusslage ab. Ich teile diese Position. Wir wollen keine Rückkehr zum alten neunjährigen Gymnasium, sondern eine flexible kinder- und jugendgerechte Weiterentwicklung des Gymnasiums. Die Schüler*innen sollen nicht bei den Anforderungen, aber bei der Stofffülle entlastet werden. Unser Ziel ist eine pädagogische Weiterentwicklung mit Raum für mehr und bessere individuelle Förderung.

    Ich bin daher für das Abitur im eigenen Takt. Die Kursstufe zum Abitur soll dabei in zwei oder drei Jahren flexibel abgeschlossen werden können.

    Mehr anzeigen

Thomas Poreski
Partei: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Fraktion: BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Gewählt am: 27.03.2011
Neuwahl: 2016
Wahlkreis: Reutlingen
Funktion: Fraktion (Behindertenpolitischer Sprecher), Fraktion (Inklusionspolitischer Sprecher), , Fraktion (Technologiepolitischer Sprecher), Fraktion (Sozialpolitischer Sprecher), Fraktion (Kinder-, Jugendpolitischer Sprecher)
Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Thomas Poreski
Webseite: http://www.thomasporeski.de
Fehler in den Daten melden
Ich bin Thomas Poreski

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden