openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Bachmuschelgefährdung durch Kormoranprädation
Kormoranprädation gefährdet auch INDIREKT die Biodiversität!!! Der seltenen Bachmuschel fehlen die Wirtsfische, kausaler Zusammenhang ist bestätigt: daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf//daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf" rel="nofollow">daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf Kormoraneinfluss auf Fischbestände und Bachmuschel www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/downloads/OEffentliche_Stellungnahmen_UMW_10._Sitzung_15.02.2012.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kormorankonflikt und Vogelschutz: FAKTEN beachten
Kormorankonflikt und Fakten: www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf//www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf" rel="nofollow">www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf Begleituntersuchung zur Kormoranverordnung: www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Berg.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Berg.pdf Bestand: www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1357704_l1/Kormoranbericht2011.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Politik erkennt Handelsbedarf
Jetzt oder nie! Politik lenkt ein: www.bundestag.de/presse/hib/2012_11/2012_546/02.html//www.bundestag.de/presse/hib/2012_11/2012_546/02.html" rel="nofollow">www.bundestag.de/presse/hib/2012_11/2012_546/02.html Fischartenschutz www.fdp-fraktion.de/files/253/1707352_Fischartenschutz_voranbringen.pdf Dilemma: www.welt.de/politik/deutschland/article13103392/Kormorane-die-Linke-und-ein-schwarz-gelbes-Dilemma.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Feldzug gegen Angler und Fischer stoppen
Pro Kormoran-Dezimierung, contra NABU-Feldzug gegen Angler und Fischer: www.nabu-untermuenkheim.de/tiereundpflanzen/2010_kormoran/Vortrag_Wir_sind_Kormoran.pdf//www.nabu-untermuenkheim.de/tiereundpflanzen/2010_kormoran/Vortrag_Wir_sind_Kormoran.pdf" rel="nofollow">www.nabu-untermuenkheim.de/tiereundpflanzen/2010_kormoran/Vortrag_Wir_sind_Kormoran.pdf Angelsport und Fischerei einschränken baden-wuerttemberg.nabu.de/themen/fischerei/index.html Provokation, Faltblatt mit Verunglimpfung der Anglerschaft ("psychologisches Problem") baden-wuerttemberg.nabu.de/download/pdfsbroschueren/kormoran_faltblatt.pdf
3 Gegenargumente Anzeigen
    Totholz ist KEIN Schutz !
Auch Totholz ist kein wirksamer Schutz vor Kormoran-Prädation: (Punkt 5.) www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1300084_l1/lazbwffs_BaerKonrad_Vogelwarte_Totholz_2010.pdf://www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1300084_l1/lazbwffs_BaerKonrad_Vogelwarte_Totholz_2010.pdf" rel="nofollow">www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1300084_l1/lazbwffs_BaerKonrad_Vogelwarte_Totholz_2010.pdf Totholzprojekt Knielinger See www.rp-karlsruhe.de/servlet/PB/show/1234743/rpk33_totholz_kurzbericht.pdf Totholz am Restrhein www.asv-burkheim.de/downloads/kormoran.pdf
2 Gegenargumente Anzeigen
    Auch natürliche, unverbaute Gewässer betroffen!!!
Kormoranprädation hat auch in natürlichen, unverbauten und Strukturreichen Gewässern verheerende Folgen. Es muss unbedingt regulierend eingegriffen werden: Restrhein, unregulierter Teil des Rheins www.vfg-bw.org/pdf/Kormoranstudie_Restrhein_dez_2004_web.pdf//www.vfg-bw.org/pdf/Kormoranstudie_Restrhein_dez_2004_web.pdf" rel="nofollow">www.vfg-bw.org/pdf/Kormoranstudie_Restrhein_dez_2004_web.pdf Helme www.sachsen-anhalt-abc.de/news/index.php?rubrik=1&news=65584&typ=1 Natürlicher Lebensraum: www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/chiemsee/wie-totales-fischsterben-kormoran-chiemgau24-699248.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Zu hohe Kormoranbestände!
EU-Parlament: 1,7 bis 1,8 Millionen Kormorane! (Quelle: www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+IM-PRESS+20081203IPR43676+0+DOC+XML+V0//DE//www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+IM-PRESS+20081203IPR43676+0+DOC+XML+V0//DE" rel="nofollow">www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+IM-PRESS+20081203IPR43676+0+DOC+XML+V0//DE ) Dr. Franz Kohl geht in Gesamteuropa von 2,2 bis 2,3 Millionen aus www.eaa-europe.org/fileadmin/templates/uploads/Cormorants/2011/CormPopulation_Europe_issue_01.2_per_2010_Oct_Uebersetzung_DE.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dramatische Schäden vielfach bewiesen
Zahreiche Schäden: Fischereiforschungsstelle beim LAZBW www.vfg-bw.de/pdf/Kormoranbericht_2011_2012.pdf//www.vfg-bw.de/pdf/Kormoranbericht_2011_2012.pdf" rel="nofollow">www.vfg-bw.de/pdf/Kormoranbericht_2011_2012.pdf Kormoraneinfall Gera www.anglertreff-thueringen.de/pdf/kormgera.pdf Bestandssituation Äsche www.lfvbayern.de/media/files/Abschlussbericht_Aesche_2007.pdf Eder, Äschen www.anglertreff-thueringen.de/pdf/Eder&Kormoran.pdf Ilm www.anglertreff-thueringen.de/pdf/gailm06.pdf
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wissenschaftlich belegt: Biodiversität in Gefahr!
Wissenschaft schlägt Alarm: fachausschuss-agr.genres.de/fileadmin/SITE_GENRES/downloads/docs/FA-AGR/Kormoran_Erklaerung_des_Fachausschusses_AGR.pdf//fachausschuss-agr.genres.de/fileadmin/SITE_GENRES/downloads/docs/FA-AGR/Kormoran_Erklaerung_des_Fachausschusses_AGR.pdf" rel="nofollow">fachausschuss-agr.genres.de/fileadmin/SITE_GENRES/downloads/docs/FA-AGR/Kormoran_Erklaerung_des_Fachausschusses_AGR.pdf Gesamteuropa: 2,2 bis 2,3 Millionen Kormorane www.eaa-europe.org/fileadmin/templates/uploads/Cormorants/2011/CormPopulation_Europe_issue_01.2_per_2010_Oct_Uebersetzung_DE.pdf
6 Gegenargumente Anzeigen
    Auch Fische sind Tiere
Sicher wäre die humanere Lösung, - bereits bei der Brut der Vögel regulierend einzugreifen. Genau dies jedoch verhindern die Spezialisten der Pseudo-Tierschützer seit Jahren vehement. Tierschutz geniest meine volle Zustimmung, Schädlingsbekämpfung ohne Pestiziede aber auch. Geht es NABU und Konsorten wirklich um Tierschutz? Sind Fische keine Tiere, nur weil Ihr sie nicht so gutsehen könnt wie die Flatternden?
9 Gegenargumente Anzeigen
    Rechenbeispiel
ich bin Pächter eines 2 ha großen See. In den See befinden sich ca. 2000 kg Fische. Stellt euch vor 20 Kormorane siedeln sich hier für 240 Tage an. Bekommen 10 Junge durch und ziehen dann weiter. Folgende Fischmenge haben sie aus dem Gewässer entnommen: 400g x 20 Korm. x 240 Tage= 1920kg + 400g x 10 JungKorm. x 120 Tage= 480kg Macht zusammen 2400 kg !!! Das heißt der See und die umliegende Bäche sind innerhalb einer Saison Leer!
28 Gegenargumente Anzeigen
    Praktikum bei Berufsfischer
die jenigen die den Kormoran verteidigen, die sollte mal für eine Woche bei einem Berufsfischer ein Praktikum durchlaufen. Mal selbst Zeuge sein, welchen Schaden der Kormoran in der Natur anrichtet. Dann werdet ihr eure Meinung ändern! Den Kormorane fressen nicht nur Fische!
9 Gegenargumente Anzeigen
    Steuer auf Kormorane
Meines Wissens werden viele Fischzuchtbetriebe von den Ländern subventioniert, wegen leergefressener Teiche und Seen. Das Zahlen wir ALLE aus Steuermitteln. Und das wegen Komos die wahrlich nicht vom Aussterben bedroht sind oder auch mal zum Vogel des Jahres von arroganten Nichtswissern gewählt wurde. Verschließt nicht eure Augen. Die Natur regelt das nicht mehr von alleine. Komos werden nicht ausgerrottet, aber das ökologische Gleichgewicht weiter geschädigt wenn wir tatenlos zusehen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Autochthone Fischarten gefährdet
Autochthone und seltene Fischarten betroffen, Wiederansiedelungsprogramme (Lachs, Maifisch, Nordseeschnäpel usw.) sind ad absurdum geführt: Begleituntersuchung, Umweltministerium BW www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Baer.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Baer.pdf//www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Baer.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Baer.pdf" rel="nofollow">www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Baer.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Baer.pdf Tagungsband, Kormoran und Fischartenschutz www.vfg-bw.org/pdf/LFVBW_Tagungsband_2008.pdf
1 Gegenargument Anzeigen
    Seeadlerschutz wichtiger!
WARUM WAR DER SEEADLER NOCH NIE VOGEL DES JAHRES? www.nabu.de/aktionenundprojekte/vogeldesjahres///www.nabu.de/aktionenundprojekte/vogeldesjahres/" rel="nofollow">www.nabu.de/aktionenundprojekte/vogeldesjahres/ Bestand Seeadler: Weltweit NUR ca. 12.000, in Europa NUR 5000-6000 Brutpaare. (Quelle: www.wwf.at/de/menu24/arten30/ ) WWF und Jägerschaft gemeinsam am Schutzprogramm beteiligt! WARUM NICHT DER NABU??? Seeadler brauchen Schutz, warum keine Unterstützung? www.natur-beobachtungen.de/beobachtungen/seeadler-in-hamburg.html
3 Gegenargumente Anzeigen
    ... und nur so !!!
Jepp: www.youtube.com/watch?v=1HkJ3_eed-w&list=PL8B4722295C1D7CC5&index=3//www.youtube.com/watch?v=1HkJ3_eed-w&list=PL8B4722295C1D7CC5&index=3" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=1HkJ3_eed-w&list=PL8B4722295C1D7CC5&index=3
Quelle: www.youtube.com/watch?v=1HkJ3_eed-w&list=PL8B4722295C1D7CC5&index=3
9 Gegenargumente Anzeigen
    Was Fressen Kormorane
Und wer nicht glaubt das Kormorane kleine Wasservögel fressen, bzw. Vogelnester Plündern! Der sollte sich mal Zeit nehmen und diese Kormorane beobachten. Denn wenn sie Junge haben, holen die alles was sie bewältigen können. Wir können gerne mal zusammen so ein Kormoran Fangen und mal nachschauen was er so alles gefressen hat! Da werdet ihr staunen! Und dann ist es aus mit euer Kormoran Liebe !!!
6 Gegenargumente Anzeigen
    fortsetzung des Beitrags
Sie haben keine Natürlichen Feinde und können somit ungehindert! ganze Fischbestände auf ein kritisches Maß dezimieren. Dies betriff auch von der EU bezahlte und wiederangesiedelte Fischarten. Das bedeutet der Steuerzahler zahlt für den Besatz gefährdeter Fischarten und der Kormoran verspeist sie oder deren Jungfische gleich wieder. Mich würde Interessieren wie ihr ach so tolles "Komoran-Management" aussehen soll? Und wer bei dieser sinnvollen Petition Federführend ist sollte doch egal sein.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Management
1,6 Millionen Kormorane ?? Viel zu viel !! Die Gelege auskühlen - das tut nicht weh und macht keinen Lärm.
17 Gegenargumente Anzeigen
    Schießgeile Waidmänner
Ich muss den Anglern recht geben.Jedoch bin ich trotzdem gegen einen Abschuß.Es muss eine andere Möglichkeit geben. Z.B.Erkalten lassen,verreisen der Eier.permanente Störfaktoren für die Kormorane platzieren. Ich finde es bezeichnend und ebenso armselig wie auch durch Wild und Hund zum Abschuss aufgefordert wird.Der Kormoran ist ein Problem,aber durch Abschuss wird nur Leid,Jagddruck,Lärm und Schrot erzeugt.Ist es so unvorstellbar für Jäger auch mal andere Methoden in Erwägung zu ziehen?
Quelle: Nicht immer gleich Schiessen
9 Gegenargumente Anzeigen
    Ausgleichzahlung !!!
nun 1 Kormoran frisst 0,4 kg Fisch pro Tag. Nehmen wir an er bleibt 180 Tage in Deutschland: macht 72 kg Fisch pro Saison. Bei 6,00 €/kg sind das 432 € pro Jahr pro Kormoran. Das ist die Zeche die, die Kormoranebeführwörter an die Pächter der Gewässer zahlen sollten, damit der Kormoran bei uns bleiben darf! Verheerte Kormoranbeführwörter Spendenkonto einrichte und einzahlen, dann gibts keine Kormoranregulierung. Die Zahl der Kormorane steigt die Entschädigungsgebühren auch. Wer macht mit ???
9 Gegenargumente Anzeigen
    Kormorane sind keine Vegetarier!
Kormorane fressen nicht nur Fische! Sondern auch Lurche, Frösche, Kleine Waseervögel und bei Fischmangel sind sie gerne auch Nesträuber. Das Problem ist nicht der Kormoran, sonder die Kormorane. Die Menge machts, wie bei einer Heuschreckenplage! Doch die Heuschrecken sind wenigstens Vegetarisch!
11 Gegenargumente Anzeigen
    Naturschutzbund???
Wer einen Vogel schützen will, der sich explosionsartig vermehrt, bereits eine Überpopulation erreicht hat und dadurch eine andere Tierart ausrottet, weil Ihm die natürlichen Feinde fehlen, der hat seine Glaubwürdigkeit schon lange verspielt. „Vogel des Jahres 2010, vom Aussterben bedroht“!! Will der NABU wirklich Tiere schützen, - oder mit seinem Populismus lediglich EU-Gelder und Mitgliederspenden einstreichen??
Quelle: NABU-Populismus zielt doch nur auf Subventionen und Spenden
10 Gegenargumente Anzeigen
    Bestandsmanagement ist unerlässlich
Der Kormoran war hauptsächlich an den Küstengebieten heimisch, er ist jetzt aber Europaweit geschützt und breitet sich in Gebieten aus in denen er nie endemisch vor kam entsprechend verheerend sind die Auswirkungen auf die ansässigen Fischpopulationen. Ein ausgewogenes Bestandsmanagement ist unerlässlich.
2 Gegenargumente Anzeigen
    fortsetzung des Beitrags
Dass es jemanden aus dem Fischereilichem Sektormehr stört dürfte auch klar sein. Fakt ist dass die Angelvereine eine Hegepflicht für ihre Gewässer haben und auch den Fischen gegenüber verpflichtet sind die Bestände zu Pflegen und auch zu schützen. Ich als "ECHTER" Angler sage JA zur Petition
4 Gegenargumente Anzeigen
    Räuber, Kormorane
Ich glaube, dass wenn es in unseren Wäldern einen Räuber gäbe, der alles Wild weg frisst, es keine Jagt Behörde dulden würde, das er dies auf Dauer kann. Unzählig viele Jäger würden das so schnell wie möglich beenden. Die Kormorane sind viel schlimmer als irgendwelche Landräuber es je waren. Wir Angler haben leider nicht die Lobby der Jäger und deshalb interessiert es nur wenige von den Jägern in den hohen Ämtern, wie viel Schaden täglich entsteht.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Selber denken
Ich kann die Angler verstehen.Mich stört aber die art und Weise und dieses Hetzerische wie sie an die Sache rangehen.Keiner scheint hier die etlichen Möglichkeiten einer nonletalen Kormoranabwehr in Erwägung zu ziehen.Manche aus Unwissenheit,viele aus Geiz und noch mehr aus Bequemlichkeit.Sie hoffen auf Abschuss ohne selbst etwas zu unternehmen.Ob sie es glauben oder nicht,dieses Gehabe geht auch vielen Jägern auf die Nerven.
Quelle: immer dieses Abschussgehabe
2 Gegenargumente Anzeigen
    Brutregulierung
Der Kormoran ist ein asiatischer Küstenvogel. Der vom Menschen verordnete Schutz eines Vogels, der bei uns keine natürlichen Feinde hat ist Irrsinn. Die dadurch entstandene Überpopulation verursachte ein zu geringes Nahrungsangebot an der Küste. Nun plündert er scharenweise die durch viele Fehlplanungen ohnehin schon geschädigten Binnengewässer. Er frisst nur Fisch. Eine europaweite Brutregulierung (zerstören der Gelege), könnte das Problem am schnellsten auf ein erträgliches Maß reduzieren.
Quelle: Profilierungszwang des NABU verursacht Chaos
4 Gegenargumente Anzeigen
    Vernunft kommt meistens zu spät
In der Jagd ist es selbstverständlich, dass Tierbestände ohne natürlichen Feinde durch den Menschen reguliert werde, um Schäden an der Natur zu verhindern. Welcher Pseudo-Umweltschützer weiß denn schon, welchen Einsatz wir Fischer in den Vereinen zum Erhalt unserer Fischbestände tatsächlich erbringen müssen? Erst wenn unsere Bäche und Weiher leergefressen sind, werden auch die Uneinsichtigen erkennen müssen, dass sie die Preise an Ihren Fischtheken nichtmehr bezahlen können.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Hurra Bundestagswahl !!!
gut das bald Bundestagswahlen sind! Den hier kann man die jenigen wählen, die sich auch um die Regulierung der Kormoranbestände kümmern werden! Also Angler und Jäger auf zur Wahl !!!
Quelle: Ängie & Ilse
1 Gegenargument Anzeigen
    Wahrer Tierschutz
Zahlt Euren Beitrag an den NABU, und Ihr seid Naturschützer. Wer einen Gayer von einem Haussperling unterscheiden kann, darf sich dann sogar Ornithologe nennen. Fischer und Jäger werden nicht ohne gründliche Ausbildung mit anschließender Prüfung auf die Umwelt losgelassen. Wir wissen wovon wir reden. Unser Tierschutz endet nicht an der Wasseroberfläche. Tretet den Fischereivereinen bei, und Ihr lernt wahren Naturschutz kenn und könnt wirklich mitreden.
Quelle: Fischer und Jäger sind ausgebildete Umweltschützer
10 Gegenargumente Anzeigen
    Ökologische Gleichgewicht außer Kontrolle
Um 1880 ging in Europa die Krebspest herum. Die Bestände der heimischen Krebsarten wurden Ausgerottet. Die folge war ein verkrauten der Seen und Flüsse. Und genau das wir passieren, wenn die Kormorane die Fische in unsere Seen und Flüsse ausrotten werden. Bis heute haben sich die Krebsbestände nicht merklich erholt. Wenn die Kormorane bleiben werden die Fische immer weniger. Das Ökologische Gleichgewicht gerät außer Kontrolle!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Kormoran, verletzt fisch, weniger fisch
Ich und meine Anglerkollegen benutzen Schonhaken, Abhakmatten und landen den Fisch mit der Hand. Das tun wir alles um den Fisch nicht zu verletzen und Ihn wieder in die Freiheit zu entlassen. Was macht der Kormoran? Er verschlingt massig Kleinfisch und zu große Fische verletzt er, sodass diese dann Pilze etc. bekommen und dann verenden. Man fängt von Jahr zu Jahr weniger Fisch. Das kann so nicht weiter gehen!
13 Gegenargumente Anzeigen
    mal drüber nachdenken
Wer außer Anglern kümmert sich denn um Gewässer? Wir versuchen natürliche Bestände aufzubauen die von einem Alien wieder geplündert werden. Fische haben KEINE Lobby - außer Anglern.Der Nabu kauft seine Fische in Polen weil seine eigenen Teiche geplündert werden.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Plage
als Bruno eingewandert ist hat geschossen bis er erlegt war, weil er eine Ziege gerissen hat. Die Kormorane fressen ganze Seen leer. Man sollte sich doch kundig machen was ein Kormoran am Tag verdrückt, wie lange die Natur barucht, um sich zu erholen. Was die Vögel nicht fressen, verletzten sie so sehr, daß die Fische sterben oder Krankheiten fangen und andere Fische anstecken. Der vielen Kormorane müssen weg, solange noch Fische in den Seen und Flüssen schwimmen!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Ökofaschismus
Kormorane (der Unterart sinensis) sind Neozoen, auch wenn immer wieder das Gegenteil behauptet wird. Alle zivilisierten Nationen bekämpfen überbordende Neozoen wegen ihrers Schadpotentials. Ich lasse mich nicht von Öko-Faschisten manipulieren, die mit ihrem kruden Weltbild weit weg von einem fachlich sinnvollen Natur- und Umwelschutz sind. Kormorane beeinflussen in Massen auch andere, wirklich schützenswerte Tiere. Dazu gibt es bereits Versuchsergebnisse in Bayern z. B. mit dem Purpurreiher.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Angeljugend
Vielversprechender Anglernachwuchs.Intelligent und mitfühlend.Echte Natur und Umweltschützer.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=NLFBdrtYKVQ
8 Gegenargumente Anzeigen
    hin oder her
Folgende Aussagen sind nicht bestätigt & werden in Frage gestellt: -Gesamt Anzahl der Kormorane (wer hat & wie wurde Zählung durchgeführt?) -gefressene Menge Fisch pro Tag in kg je Kormoran (sinnvoller wäre wieviel Fische und bis zu welcher Grösse werden pro Tag gefressen?)Folgendes fehlt komplett -Menge der verletzten Fische durch den Kormoran, verursacht durch dessen Jagdtechnik.Schädigung der Vegetation auf Jahre durch Kormorankot in den Brutkolonien-dadurch Rückzug anderer Vogel & Tierarten
4 Gegenargumente Anzeigen
    Stauseen
Weg mit den Wasserkraftwerken und Stauseenn. Laßt die Flüsse wieder frei fließen, dann verschwindet auch der Kormoran wieder. Der Kormoran jagt im Meer und in der Brackwasserregion und taucht bis zu 70 Meter. Angler und echte Umweltschützer (nicht die Fürsprecher einzelner ausgewählter Arten, wie der Vogelschutzbund) sollten an einem Strang ziehen und sich für die Renaturierung der Flüsse einsetzen.
15 Gegenargumente Anzeigen
    Ursache und Wirkung
Hauptsächlich 3 Asiaten fressen weltweit die Fischbestände auf: Chinesen, Japaner und Kormorane. Die Chinesen haben inzwischen begriffen, dass durch Geburtenregelung eine Überpopulation verhindert und dadurch das Nahrungsangebot gesichert werden kann. Sie beschränken das Gelege ihrer Weibchen auf 1 Ei. Die Pseudo-Naturschützer und der Kormoran sind geistig noch nicht so weit. Eine letale Vergrämung kann aber nur beim Kormoran erlaubt sein.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Pro und Contra
verheerte Contras auf der eine Seite haben wir die bösen Jäger und Angler und auf der anderen Seite die guten Naturschützer. Da ihr gegen Jagt und Fischerei seit, esst ihr auch kein Fleisch und kein Fisch. Also gibts Gemüse Getreide und Obst. So und jetzt kommen wir böse Jäger und Angler und nehmen euch euer Gemüse, Getreide und Obst weck, jeden Tag! Mit dem Argument der Kormoran machts auch nicht anderst! Der kommt bedient sich und geht wieder! Wie ist das so für euch?
12 Gegenargumente Anzeigen
    fliegende Waschbären ;-)
Die Diskussion dreht sich um phalacrocorax carbo sinensis, the alien chinese cormorant - mehr dazu im Internet unter " Der gebietsfremde chinesische Kormoran Phalacrocorax carbo sinensis Blumenbach 1798, eine Bedrohung der biologischen Vielfalt in Europa " und www.youtube.com/watch?v=U1-ck_Vy1Icube.com/watch?v=U1-ck_Vy1Ic" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=U1-ck_Vy1Ic und www.youtube.com/watch?v=-CdjfAvTNds
2 Gegenargumente Anzeigen
    Jägerfreude
Supi,das gibt wieder ein actionreiches Jagdjahr wenn wir auf die Kormorane ballern dürfen.Ich freu mich schon drauf.Und so manch Angler auch,die ballern nämlich gerne mit(Pssst muss ja keiner wissen dass nicht alle den Waffenschein haben,den brauch man ja sowieso nicht,Hauptsache draufballern)
Quelle: Ich freu mich auf Abschuss-Endlich Action
12 Gegenargumente Anzeigen
    Auswirkungen des konsequenten Kormoranschutzes
Unfassbar ist das enorme Ausmaß von Unwissenheit vieler, die dem uneingeschänkten Kormoranschutz das Wort reden! In der Region, in der ich das Geschehen seit ca. 15 Jahren beobachte, einem gewässerreichen Gebiet am Nordrand des Harzes, sind die Fischbestände ausschließlich durch Kormoranfraß extrem eingebrochen. Die Zahl der aus Nord- und Nordosteuropa stammenden hier von Oktober bis April, also über einen Zeitraum von 7 Monaten, hier überwinternden Kormorane, liegt bei durchschnittlich 150 Exemplaren. Das bedeutet jährlich den Verlust von etwa 15 000 kg Fisch, einer Menge, die weder durch natürliche Reproduktion noch durch Besatzmaßnahmen auch nur annähernd auszugleichen ist. Ein Beispiel ist die Oker, ein im Harz entspringendes und nach Norden abfließendes Flüsschen der Forellen- und Äschenregion mit bis Mitte der neunziger Jahre prächtigem Äschen- und Forellenbestand. Es reichte ein strenger Winter mit zufrierenden stehenden Gewässern, um die Äschenpopulation zu fast 100 % den Kormoranen zum Opfer fallen zu lassen. Heute ist die Oker in diesem Gebiet, was den Fischbestand anbetrifft, weitgehend verödet, und das, obwohl sie durch Zulassen gewässerdynamischer Prozesse über weite Strecken einen naturnahen Habitus mit teilweise dichter Ufervegetation aufweist. Was das mit Naturschutz zu tun haben soll, wird wohl das ewige Geheimnis fanatischer Kormoranschützer bleiben, deren Blickfeld leider, wie ich so mancher Diskussion entnehmen musste, an der Wasseroberfläche endet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wissen ist Macht
Liebe ungebildete Fischer- und Jägerhasser, Eure größtenteils beleidigenden, thema- und intelligenzfernen Kommentare beweisen, Ihr solltet bevor Ihr den Mund aufmacht, eine Prüfung ähnlich der der Fischer und Jäger ablegen müssen. Tierschutz stößt dort an seine Grenze, wo eine Spezies zum Schädling wird. Wo die Natur nicht selbstregulierend eingreift, muss es nun mal der Mensch tun. Genau das versucht Ihr auch durch euren Kormoranschutz. Leider ohne Hirn und Wissen um die Folgen.
Quelle: Bildung schadet nicht
0 Gegenargumente Widersprechen
    eine andere Art
Elefantenschutz geht alle an : www.avaaz.org/de/save_the_elephants/?blSJfbb&v=22484//www.avaaz.org/de/save_the_elephants/?blSJfbb&v=22484" rel="nofollow">www.avaaz.org/de/save_the_elephants/?blSJfbb&v=22484
Quelle: www.avaaz.org/de/save_the_elephants/?blSJfbb&v=22484
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kampf ums Dasein
Die Norddeutsche Version : www.youtube.com/watch?v=GtZqwCzKRzM//www.youtube.com/watch?v=GtZqwCzKRzM" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=GtZqwCzKRzM
Quelle: www.youtube.com/watch?v=GtZqwCzKRzM
3 Gegenargumente Anzeigen
    Blick auf die Karte der Petition
immer wieder gern gesehen : www.youtube.com/watch?v=yxA_db7vNbs//www.youtube.com/watch?v=yxA_db7vNbs" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=yxA_db7vNbs Doch im Ostdeutschland scheint es keine Kormorane zu geben .. www.youtube.com/watch?v=Hja8OVtcZTw
11 Gegenargumente Anzeigen
    Alles wird gut !
Selbst unsere Kleinsten wissen schon, wie man mit den vielen NABU - Beweisen umgehen muss ( ... weil sie gerne Fisch essen ! ) : www.youtube.com/watch?v=wiU8WR7eawI//www.youtube.com/watch?v=wiU8WR7eawI" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=wiU8WR7eawI :D
6 Gegenargumente Anzeigen
    Weg mit Parasiten
Zugegeben sehen wir Fischer einige Tiere gar nicht gern im und am Gewässer.Dass sind See;Fischadler,Fischreiher,Möwen,Haubentaucher,fast alle arten von Enten(scheissen ins Wasser),Hunde(verjagen die Fische)Kinder(verjagen die Fische) und natürlich Kormorane.Gegen die meisten Störfaktoren kann man ja zum Glück vorgehen.Diue Fische brauchen Schonung und Ruhe,dass hat oberste Priorität.
Quelle: Viele Tiere haben nichts an Gewässern zu suchen
4 Gegenargumente Anzeigen
    Keine natürlichen Feinde
Kormorane gehören sicher lich in unser Ökosystem, jedoch haben sie hier keine natürlichen Feinde, wie Fischadler, die die Bestände auf natürliche Art und Weise regulieren könnten. Mit einer Auswilderung von Adlern wäre ich alternativ auch einverstanden.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Beeilt Euch
Hier- liebe NABU-Fritzen, könnt Ihr Euren Frust über die Plünderung unserer Weltmeere sinnvoll abbauen. UNTERSCHREIBT www.avaaz.org/de/eu_save_our_fish_a/?bqMxcdb&v=21642//www.avaaz.org/de/eu_save_our_fish_a/?bqMxcdb&v=21642" rel="nofollow">www.avaaz.org/de/eu_save_our_fish_a/?bqMxcdb&v=21642 SCHNELL! Ich als umweltbewusster Fischer habe unterzeichnet! Danach müsst Ihr aber auch die Kormoran-Petition unterschreiben!!!
Quelle: 24 Stunden zur Rettung unserer Fische
2 Gegenargumente Anzeigen
    Möchtegerntierschützer..
Jetzt muss ich auch mal was sagen zu den ganzen Möchtegern Tierschützern.Ihr Stellt den Angler hier so schlecht da zB.vergleich mit Langleinenfischerei usw.Ihr wisst gar nichts!Der Angler hatt verpflichtungen wie Uferreinigung und muss kranke Fische melden usw.bevor ihr hier schreibt macht doch mal wirklich was für die Natur.Ich halte den Abschuss auch nicht für die beste Lösung da müssen noch mehr möglichkeiten bestehen.
8 Gegenargumente Anzeigen
    Dummbeutel schreibt
Warum machen sich die Fischer so viel Mühe die Fische zu schützen? Lasst den Kormoran doch alles leer fressen. Macht es wie ich, geht ins Fischgeschäft und kauft euch welche.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Nicht Labern, - Handeln
Killerinstinkt der Fischer, Ballergeilheit der Jäger, Schleppnetzfischerei und Zeitschriftengefasel, - nur Gesabber! Der Kormoran muss europaweit auf seinen Bestand von vor 20 Jahren dezimiert werden, als er noch keine Gefahr für die Fische in unseren Binnengewässern darstellte. Ein herzliches DANKESCHÖN an die Jäger, die uns Fischer dabei unterstützen. -Allein die selbsternannten, bildungsfreien Überwasser-Tierschützer haben die Situation zu verantworten!!!
Quelle: Als Tierschützer sollte nur auftreten, wer ALLE Tiere meint!
6 Gegenargumente Anzeigen
    Vogel des Jahres
Der Kormoran, der "zurückgekehrte", "schöne" Vogel des Jahres (NABU), mit eigener Homepage der Freunde des Kormoran, auf der einen Seite und die mehr als 100 einheimischen Fischarten, die gerne abfällig pauschal als Fischbestand bezeichnet werden auf der anderen Seite. Das sagt doch alles aus über das Naturverständnis und Artenverständnis bestimmter Kreise.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Profis ranlassen
1,6 Mio.Kormorane ruinieren auf unerträgliche Weise die Biozönosen unserer Gewässer. Hartgesottene Sonnenblumenschwenker und Hobbyweltbeschützer wollen davon nichts wissen. Sie leiden darunter, dass die die Ruhe liebenden Angler und Jäger am Busen der Natur sehr wortkarg ist. Sie sind sauer, dass sie von der Hege der Natur nichts verstehen. Die ganzheitliche Sichtweise der Hobbyangler, Berufsfischer und Jäger sind der Garant für eine spürbare Bestandsreduzierung des expansiven Kormorans.
8 Gegenargumente Anzeigen
    Schutz der einheimischen Tierarten
Es gibt überhaupt keinen vernünftigen Grund warum der Kormoran als einzige Tierart, die gewaltig überhand genommen hat, nicht reguliert werden sollte. Deutschland ist eine Kulturlandschaft, in der die Natur sich nicht mehr selbst im Gleichgewicht hält. Rehe oder Wildschwein-Bestände werden auch zum Schutz der Flora und Fauna dezimiert.
11 Gegenargumente Anzeigen
    Ausgewilderte Kormoranart?
In einem Beitrag wurde erwähnt, dass der Kormoran der im Binnenland für solch massive Probleme sorgt, eine versehentlich ausgebildete Art aus China (carbo sinesis) und nicht der an den deutschen Küsten beheimatete Kormoran (carbo carbo) ist. Wenn das richtig ist, kann kein vernünftig denkender Naturschützer etwas gegen eine massive Dezimierung dieser eingeschleppten Art einwenden. Kann ein Ornithologe hier bitte für Aufklärung sorgen?
5 Gegenargumente Anzeigen
    Es ist 5 vor 12
Unter den Contra-Beiträgen habe ich nicht ein vernünftiges Argument gefunden, warum dieser Vogel geschützt werden muss! - WIR FISCHER WOLLEN DEN KORMORAN NICHT AUSROTTEN – Seine Bestände sollen lediglich auf das Maß reduziert werden, das sie einnahmen bevor er über unsere Binnengewässer herfiel. Die Schäden die er seit Jahren anrichtet, sind nichtmehr tragbar. Er muss dezimiert werden. EUROPAWEIT, egal wie!
Quelle: Ein Schädling muss bekämpft werden.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Vogelschutz
Das Argument. Ein Vogelschützer aus dem Kreis Düren hat mir einmal gesagt: Was wollen Sie ? Wenn die Fische weg sind, sind auch die Kormorane weg. Ist doch logisch oder ? So lernt man endlich einmal die Ideologie der "Natur- und Artenschützer" kennen. Deren Denken endet an der Wasseroberfläche. Übrigens, die Aussage wurde von einem führenden Vogelschützer gemacht. Denk mal !!! Gruß R.Irmen
6 Gegenargumente Anzeigen
    Überpopulation
Scheinheil sind alle die, die den Argumenten und beweisbaren Zahlen widersprechen.Fakt ist, ein seit Jahren geschützter Vogel hat sich durch Überpopulation zum Schädling entwickelt. Nicht auslöschen sondern auf ein erträgliches Maß reduzieren. Das würde auch den geschützen (Fisch) Arten helfen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Unter dem Wasserspiegel leben auch Tiere!
Der Kormoran wurde Im Norden Europas überzüchtet und verließ aus Futtermangel gezwungenerweise sein Einzugsgebiet. Bei uns war und ist der Kormoran nicht heimisch, dadurch erkennen die Fische ihn nicht als natürlichen Feind. Abschuss ist meiner Meinnung nach nicht ausreichend, da es zu spät ist. Die sogenannten Tierschützer zählen Fische nicht zu Tieren und blockierten jahrelang die Dezimierung ihrer lieben Vögel.
8 Gegenargumente Anzeigen
    komplett eliminieren
Der Staatfeind uups sorry Fischfeind Nr.1 muss wieder ausgerottet werden.Kann es gar nicht abwarten bis sie zum Abschuss freigegeben werden.
Quelle: Jägersepp,CDU
6 Gegenargumente Anzeigen
    mal nachdenken
da wird Schleppnetzfischerei mit den verbundene Fängen aus dem Hochseebereich als Argument für eine nicht angezeigte Regulierung der Kormorane benutzt, obwohl die Fischbestände im Binnenbereich in der Existenz bedrohen.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Keiner spricht von Vernichtung!
Es gibt sicherlich viele PRO und CONTRA Argumente. Es spricht ja auch keiner der Verantwortlichen von einer VERNICHTUNG des Kormoran-Bestandes - lediglich von einer Regulierung (so wie es übrigens mit fast allen hier wild lebenden Tieren gehandhabt wird). Dieses Aufgebausche finde ich echt schrecklich! Demzufolge bin ich auch empört über das Werbebanner der Zeitschriften ("Der schwarze Tod"). Damit fängt die Hetze nämlich an. Meiner Meinung nach sollte der Bestand an Kormoranen durchaus reguliert werden. Aber sicher ist, Schuld ist nicht NUR der Kormoran.
Quelle: Eigener Kopf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lachs
Die Wiederansiedlung von Lachs, Meerforelle und Stör wird durch den Fraßdruck der Kormorane gefährdet !!
Quelle: dafuer-stehen-wir-frueher-auf.de/wettbewerb/#!null:452:text
0 Gegenargumente Widersprechen
    Konflikt und Fakten
Kormorankonflikt und Fakten: www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf//www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf" rel="nofollow">www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Hartmann.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Hartmann.pdf Begleituntersuchung zur Kormoranverordnung: www.um.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/13371/Vortrag%20Berg.pdf?command=downloadContent&filename=Vortrag%20Berg.pdf Bestand: www.landwirtschaft-bw.info/servlet/PB/show/1357704_l1/Kormoranbericht2011.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bachmuschel
Kormoranprädation gefährdet auch indirekt die Biodiversität!!! Der seltenen Bachmuschel fehlen die Wirtsfische, kausaler Zusammenhang ist bestätigt: daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf//daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf" rel="nofollow">daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf Kormoraneinfluss auf Fischbestände und Bachmuschel www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/downloads/OEffentliche_Stellungnahmen_UMW_10._Sitzung_15.02.2012.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Biodiversität
Ein striktes Kormoran Management ist mittlerweile leider unerlässlich. Nicht nur aus rein angelspezifischer Sicht, sondern auch als Populationsökologischen Gründen. Ein Abschießen von Rehen zur Festigung der Biodiversität und zur Bestandssicherung anderer Arten, ob nun geschützt oder nicht, ist seit jeher kein Thema. Schade, dass sich viele Menschen noch nicht über die Auswirkungen der Kormorane auf Ökonomischer und Ökologischer Ebene bewusst sind.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bachmuschelgefährdung
Kormoranprädation gefährdet auch INDIREKT die Biodiversität!!! Der seltenen Bachmuschel fehlen die Wirtsfische, kausaler Zusammenhang ist bestätigt: daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf//daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf" rel="nofollow">daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf Kormoraneinfluss auf Fischbestände und Bachmuschel www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/downloads/OEffentliche_Stellungnahmen_UMW_10._Sitzung_15.02.2012.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Seltene Bachmuschel durch Kormorane gefährdet
Kormoranprädation gefährdet auch indirekt die Biodiversität!!! Der seltenen Bachmuschel fehlen die Wirtsfische, kausaler Zusammenhang ist bestätigt: daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf//daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf" rel="nofollow">daten.verwaltungsportal.de/dateien/news/147069/wirtsfischmonitoring_endbericht.pdf Kormoraneinfluss auf Fischbestände und Bachmuschel www.landtag.sachsen-anhalt.de/fileadmin/downloads/OEffentliche_Stellungnahmen_UMW_10._Sitzung_15.02.2012.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dein Recht u.Deine Pflichten
Lieber Angler und Naturschützer, Dein Recht ist: Anteil zu haben an dem großen Schatz, den die Fischgewässer bergen; Deine Plicht ist: diesen Hort zu schützen, zu hegen und zu pflegen, wo immer es auch sei. Sei allen ein Vorbild in Deiner Liebe zur Natur und beweise sie in Deiner Achtung vor ihren Geschöpfen. Dein Sportfischerpass
0 Gegenargumente Widersprechen
    achtung
frage mich gerade wer ausser anglern und fischer soll denn sonst dieses eventuelle problem (achtung sagte eventuelle alle schnell aufreger ) ansprechen fussballer oder pc gamer . bin auch nicht für denn abschuss sondern für vernünftige zählungen und analysen habe persönlich noch nie nen kormoran gesehen hier in hessen . und alle fleisch und fisch esser nur weil euer fleisch nicht selbst verarbeitet sind angler noch lang keine sinnlosen mörder
0 Gegenargumente Widersprechen
    ein Blick unter den Wasserspiegel
Diese an die Jagd unter Wasser perfekt angepassten Tiere erwischen jeden Fisch - sie übertreffen Angler und Berufsfischer um ein Vielfaches. Und da liegt der Biber im Salat (... oder wie das heißt ...) !! ;-)
Quelle: www.youtube.com/watch?v=vDG_e2IgrFc
1 Gegenargument Anzeigen
    Tierschützer sollen investieren
Hab ne Alternative. Wie wärs wenn die "Naturschützer" Teiche pachten und besetzen, damit der Kormoran an diesen Gewässern bleibt und in der Natur keinen Schaden anrichtet? Der Kormoran hat immer einen gedeckten Teller, muss nicht abgeschossen werden. Dann wäre doch jeder zufrieden oder? Oder hört bei euch Tierliebe auf, wenns um etwas mehr Geld geht? Einfacher wäre es ja hier weiter Angler und Jäger zu beleidigen....Naja mal sehn was ihr draus macht.
14 Gegenargumente Anzeigen
    leider zu wenig Platz für meine Meinung
Leute welche Fische nur aus der Dose oder als Fischstäbchen kennen, sollten sich mit ihren Kommentaren eher zurückhalten. Unbestritten ist der riesige Schaden welcher durch Kormorane gerade auch an seltenen Fischen angerichtet wird. Man sollte nicht alles an Interessen von Lobbyisten festmachen, es geht vielmehr um halbwegs intakte Ökosysteme ohne die der Mensch nicht überleben kann. Leider regulieren sich diese eben nicht mehr von alleine!!!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Lieber informieren als daherparlieren
und in Unkenntnis des in den vergangenen ca. 40 Jahren durch verantwortungslosen und unberechtigt einseitigen Tierschutz daherparliert wird. Was soll das lächerliche Argument, von den eingesetzten Zuchtfischen ? Hoffentlich bekommen die Lachsrückkehrer aus dem Atlantik, die Gottseidank langsam wieder den Rhein und seine Nebenflüsse zum ableichen aufsuchen, diese erstaunliche Tierschützerweisheit nicht mit und bleiben daraufhin einfach von ihren angestammten Kinderstuben weg.
Quelle: " Der Lachs " Ein Fisch kehrt zurück. Marion Mertens u.A. 2011
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mitreden oder nicht
Eine Gewässerpacht bekommt man nicht einfach so! Da muss man schon Fachwissen vorweisen und ein einwandfreies Polizeiliches Führungszeugniss vorlegen! Gewässerpächter investieren in den Erhalt der Natur, den eine Pacht und der Besatz sind nicht um sonst! Darum können Leute die hier keine Investitionen tätigen null mitreden! So und jetzt geht doch zum Regierungspräsidium und versucht mit eurem gelabere ein Gewässer zu pachtem! Und hört auf Leute zu beleidigen!
Quelle: Michelangelo
7 Gegenargumente Anzeigen
    Arme Leute Essen
Kann man Kormorane essen? Ich denke ja, schön gefüllt und im Ofen gebraten. Früher war der Fisch (da gabs noch viele) das Fleisch der armen Leute. Wie wärs denn mit dem Kormoran (davon gibt es heute viele)?
3 Gegenargumente Anzeigen
    kormoran frist aal
Ein 80 cm langer Aal kostet frisch ca. 50,- € (1kg). ....is' aber nich' weiter schlimm, wenn Kormi auf Fischers Kosten happi happi macht (???) www.youtube.com/watch?v=bo-qyHCKssww.youtube.com/watch?v=bo-qyHCKssw" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=bo-qyHCKssw
15 Gegenargumente Anzeigen
    Invasion
Kormorane ändern das Ökosystem der Nister. Reiher, Eisvogel Schwarzstorch und Fischadler haben das Nachsehen. Kormorane sind strategische Gruppenfischer. 50 bis 60 Stück überfallartig auf 100 meter Flußabschnitt . Das Wasser kocht ! Eine 10 Minuten Show. Ohne Fische veralgt der Fluß und stirbt sichtbar. Kormorane weg, Wie ? Ich bin kein Angler/ Jäger, nur 60 Jahre Naturbeobachter Fazit, Invasoren die Leben und Struktur verändern / verdrängen , müssen bekämpft werden. Selbsterhaltung !
Quelle: Flächenfischerei der Kormorane muß ausgebremst werden, sie verändern die Ökologie der Nister durch die radikale Abfischung.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Ihr nennt euch Naturschützer, dabei schützt ihr nur eure "Lieblinge"
Als Angler meine ich: In einer Natur wo der Mensch schon eingegriffen hat muss der Mensch auch regulierend wirken, wenn erforderlich. Über manche "Naturschützer" kann ich nur lachen. Der eine schützt die Vögel, der andere die Wale.Naturschutz muss als Einheit gesehen werden und nicht in Sparten. Wenn eine Art (hier Kormoran) andere Tiere gefährdet muss reguliert werden, zum Schutz anderer Tierarten!
12 Gegenargumente Anzeigen
    hauptsache dagegen
Schon witzig wie viel Contra-Gegner hier in die Pro-Argumente schreiben um die Petition ins lächerliche zu ziehen. Viel Erfolg :)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Diskussion nur für Fachleute
An der Diskussion sollten nur Leute sich beteiligen die auch eine Gewässerpacht haben, oder sich mit Fische befassen! Alle anderen können doch gar nicht mitreden! Die Praktische Erfahrung fehlt !!! Also hört doch auf hier rum zu labern !!! Schreibfehler korrigieren und Leute beleidigen das könnt ihr !!!
Quelle: Leonardo da Vinci
11 Gegenargumente Anzeigen
    Zu Kaiserszeiten.
Warum gab es früher keine Überpopulation ? Weil man bereits seit Kaiserszeiten erkannt hatte dass besonders in den Fischzuchtgebieten Mecklenb./Vorp. und anderen Ecken durch den Überbestand der Vögel große wirtschaftliche Schäden entstehen würde und die Nahrungsversorgung der Bevölkerung gefährdet war. Darum hat der Kaiser schon ganze Regimenter zur Kormoranjagd abkommandiert. War man früher besser orientiert als wir heute ?
7 Gegenargumente Anzeigen
    Schwarzgeld durch Fischverkauf?
Wenn ich so einen Blödsinn lese, dass sich die Angler mit dem Fischfang ihr Schwarzgeld verdienen, da platzt mit der Kragen. Was meint dieser Ochse eigentlich was der Kram das ganze Jahr über kostet. Nur der Angler weiß doch wirklich was der Fisch kostet. Glaubt mir, im Fischladen um die Ecke ist er bestimmt günstiger.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Kampf ums Dasein
So müssen die Fischer vom Bodensee ihre Existenz sichern: www.youtube.com/watch?v=N3S22i2aliM//www.youtube.com/watch?v=N3S22i2aliM" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=N3S22i2aliM
Quelle: www.youtube.com/watch?v=N3S22i2aliM
4 Gegenargumente Anzeigen
    Einwanderer
Würde hier eine Tierart einwandern, egal ob Vogel oder Katze, sich explosionsartig vermehren, dann Singvögel fressen und deren Bestände vernichten oder bedrohen, dann würde da kein großes Theater drum gemacht.... Aber so sind's ja nur Fische, die nicht mehr da sind. Die sieht und hört man ja sowieso nicht und Fischstäbchen wird's trotzdem weiterhin geben!
10 Gegenargumente Anzeigen
    Gleichgewicht
Es geht doch hier nicht um die Ausrottung des Kormorans. Der Vogel hat nur keine natürlichen Feinde, die das Gleichgewicht halten. Klar sind immer wieder Menschen gegen die Jagd, aber manchmal muss man etwas tun. Die Jäger hegen auch den Wildbestand, da sonst noch mehr Schäden in den Wäldern entstehen würden. Die heimischen Fische brauchen jetzt auch etwas Unterstützung von dem Menschen. Man sollte nie ein Tier ohne Grund töten, aber wenn es einfach zu viel ist, dann muss man etwas nach helfen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    fishermans friend
Ach jaaaa, ein Anglerleben ohne Kormorane : www.youtube.com/watch?v=8y3_kH9nYcA//www.youtube.com/watch?v=8y3_kH9nYcA" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=8y3_kH9nYcA
5 Gegenargumente Anzeigen
    Ausnahme Kormoran
Liebe Contra's, nochmals eine ganz einfache Frage: Warum sollte man ausgerechnet diese eine Tierart von der Jagd ausnehmen?
4 Gegenargumente Anzeigen
    Realitätssinn
Es geht um Artenvielfalt. Hier ein Lösungsansatz : www.youtube.com/watch?v=68nAXu_L8io//www.youtube.com/watch?v=68nAXu_L8io" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=68nAXu_L8io
1 Gegenargument Anzeigen
    Fachliches zum Kormoran | Februar 2013
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben-archiv/februar-2013/fachliches-zum-kormoran.html
13 Gegenargumente Anzeigen
    verbietet das Schleppnetzfischen
Der Kormoran findet keine Lebensgrundlagen an den Meeren. Sie sind hoffnungslos überfischt. Der Fisch am Ende der Nahrungskette trägt wesentlich zur Phosphatbindung in den Gewässern bei. Der Eintrag kann, trotz der von der EU als FFH- Gebiete ausgewiesenen Gewässerrandstreifen nichtdies verhindert werden.Naturschutz muss sich auch unter der Wasseroberfläche artikulieren. Alle Geschöpfe sind gleich, Vögel und Fische. Wer glaubt, dass ein Vogel mehr wert ist, als ein Fisch, ist ein Rassist.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mahnung
Reduziert die Kormorane --- die haben keine Nachwuchssorgen, aber für die überall gejagten Aale ---ich mahne: für die gibt es kein morgen!
8 Gegenargumente Anzeigen
    überpopulation
Wir siedeln 100'000 chinesen in den brutstätten an und warten bis die alles leergeräumt haben. Dann müssen wir nur noch die chinesen zum abschuss freigeben. Die population derer verzehren nähmlich pro jahr das 1000 fache an Fisch!
5 Gegenargumente Anzeigen
    !!!
und jetzt die WERBUNG : www.youtube.com/watch?v=85dFpDhUy2o//www.youtube.com/watch?v=85dFpDhUy2o" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=85dFpDhUy2o ;-) :D ;-) :D
1 Gegenargument Anzeigen
    lustig
teilweise sehr unterhaltsam was man hier liest man könnte meinen es geht um denn abschuss von anglern . was spricht denn dagegen sich aus einem natürlichen see einen fisch zum essen zu entnehmen hat doch nix mit verhungern zu tun ob nun aus dem see oder aus dem supermarkt die sind auch nicht an altersschwäche dahin gegangen und hatten bis dato zudem noch ein zusammengepferchtes leben
7 Gegenargumente Anzeigen
    Kormoran-Freilandhaltung!
die Freilandhaltung von Kormorane ist aus Unweltschutzrechtlichen Gründen nicht zulässig! Kormorane gehören hinter Gitter! Dort können alle Kormoranliebhaber sie dann Füttern! Teuren und Qualitativ guten Fisch könnt ihr dann bei mir Kaufen!
Quelle: Nostradamus
6 Gegenargumente Anzeigen
Zapraszamy na konferencję w sprawie kormoranów organizowaną przez Urząd Miejski w Czaplinku w dniu 1.06.2017 r. : https://www.facebook.com/events/1784304175223374/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schwarze Pest
Sie zerstören die Fischwirtschaft, die Nachhaltig unseren Fisch Bedarf decken muß. Weil Das ausbäuten der Meere dadurch gestopt werden werden kann und muß.
Quelle: Facebook
0 Gegenargumente Widersprechen
Leider sehen einige Menschen nur das eine Tier. Das aber ganze Gewässer aussterben durch eine zu große Population eines Tieres das unter anderen einheimische seltenen andere Tiere vertreibt wird leider von so genannten Tierschützern nicht gesehen. Man sollte sich überlegen ob man 1 Tier komplett Schütz oder 4 andere Arten vom aussterben rettet.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schon mal die Umweltschäden gesehen?
Überall werden nur Angler angeführt bzw. von einigen vorgeführt, was nicht richtig ist. Mal ganz ehrlich, welche Zeitungen/Einrichtungen sollten so etwas denn sonst ins Leben rufen? Irgendein Teenie-Magazin? Wer schon mal gesehen hat, wie ein wunderschönes und uraltes Naturschutzgebiet innerhalb kürzester Zeit regelrecht von diesen Vögeln (auf gut deutsch) kaputt geschissen wurde, wird kein Contra Argument mehr finden. Diese Vögel müssen auf ein vernünftiges Maß reduziert werden um weitere Umweltschäden zu vermeiden. Da es keine natürlichen Feinde gibt muss dann eben nachgeholfen werden.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich saß mal beim Angeln und habe beobachtet wie der Kormoran einen Hecht aus dem Wasser geholt hat und mit Ihm ans Ufer flog. Der Kormoran hat 30min lang versucht den Fisch zu schlucken, hat es aber nicht geschafft. Nachdem es Ihm nicht gelang ließ er den Fisch liegen und flog davon.
0 Gegenargumente Widersprechen
Letzte Woche kam in meinem heimeischen Kanal ein Kormoran aus dem Wasser getaucht und flog davon, einige Sekunden Später tauchte ein Zander mit der stattlichen größe von gemessenen 63cm auf. Der Zander hatte ein fingergroßes Loch in seinem Kiemendeckel. Der Zander zuckte nuroch, ich habe ihn dem Wasser entnommen und Ihn waidgerecht seines leiden erleichtert. Das hat mir mal wieder eindeutig gezeigt, dass der Kormoran überhand nimmt. Er Verletzt große Fische, sodass sie verenden und er frisst massenhaft kleine Fische.
0 Gegenargumente Widersprechen
Für alle die nicht glauben das der Kormoran ganze Fischbestände vernichtet:http://www.anglertreff-thueringen.de/pdf/wkpweg10.pdf oder hier:http://www.vggoe.de/fileadmin/user_upload/news/Kormorane_im_Grossraum_Gera_-_Dokumentationverkleinert_Teil_1.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    altes Design zurück
Was ist denn das für ein bescheuertes neues Design von Open Petition?Total unübersichtlich.Das kostet Nutzer.
Quelle: unübersichtliches neues Design schadet open petition
0 Gegenargumente Widersprechen
    Keine Argumente gegen ein Management
Schade, dass sich die Gegner der Petition größtenteils darauf beschränken Angler zu beleidigen, anstatt zu argumentieren, warum man die Petition verhindern sollte?
Quelle: Tipps für eine gute Argumentation: siehe unten
0 Gegenargumente Widersprechen
    Autos von Kormoran zugekackt
Hoffentlich werden es soviele Vögel das die Autos zugekackt werden. Den dann gibt es nur noch Gegner dieser Tiere. Komischerweise haben wir Teichbesitzer und Angler nur den Schaden nicht die Grünen und die Contras. Schade das die Grünen und Contras nicht die Kosten tragen müssen den dann heißt es "vernichtet diese Vögel den die sind nicht Heimisch. Aber unsere Bürger bringt man nur auf die Barikaden wenn Ihr Eigentum sprich Auto angegriffen wird.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kormoran
Ich bin für eine Regulierung der Kormoranbestände.Wenn man hier etwas über die Kommentare schaut,kann man sich nur wundern.Bis heute hat sich der Mensch immer eingemischt.Und jeder von uns hat zu einem gewissen Punkt versagt.Hier geht es aber auch um Existenzen derer,die für viele Jahre die Pacht und die damit zusammenhängenden Pflichten auf sich genommen haben.Und das bedeutet sehr viel Zeit,Arbeit und Geld.Die wo sich jeden Tag ein Brot kaufen unterstützen auch eine fragwürdige Landwirtschaft.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wahnsinn
Die Kormoranbestände (P.c.sinensis) müssen schnellstens und massiv reduziert werden, um nachhaltige Fischerei in Europa zu ermöglichen. Dieser Vogelschutzfanatismus begünstigt andere Extreme. Sogar Umweltverbände profitieren von diesem Wahnsinn.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=kD6uTn_mIeg
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ein Irrsinn begünstigt den anderen
Die Kormoranbestände (P.c.sinensis) müssen schnellstens und massiv reduziert werden, damit nachhaltige Fischerei in Europa möglich wird. Überzogener Vogelschutzfanatismus spielt anderen Extremen in die Hände. Sogar Umweltverbände profitieren von diesem Wahnsinn.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=kD6uTn_mIeg
0 Gegenargumente Widersprechen
    Artenschutz gehört dazu
Schon in der Bibel steht geschrieben wir sollen uns um die Hege der Tiere kümmern. dazu gehört nun mal auch der Abschuss, für den erhalt bedrohter Fisch Arten. Und wenn nicht bald was passiert dann wird Kormoran Fleisch in der Lasange gefunden
0 Gegenargumente Widersprechen
    kein schuss
wieviele angler haben denn bitte schön unterschrieben gerade einmal 14000 von mittlerweile 3 millionen in deutschland gerade mal 0,5 prozent ,,und davon wahrscheinlich die hälfte doppelt bitte behandelt nicht alle gleich . ist ja genau so als wenn die im ausland sehen oh die NPD hat 3 prozent erreicht und sagen die deutschen sind alle wieder Nazis. gibt auch vernünftige angler immer noch besser als industrielles fleisch zu kaufen das schadet der natur und verdrängt kormorane in fremde gebiete
0 Gegenargumente Widersprechen
    kein schuss
wieviele angler haben denn bitte schön unterschrieben gerade einmal 14000 von mittlerweile 3 millionen in deutschland gerade mal 0,5 prozent ,,und davon wahrscheinlich die hälfte doppelt bitte behandelt nicht alle gleich . ist ja genau so als wenn die im ausland sehen oh die NPD hat 3 prozent erreicht und sagen die deutschen sind alle wieder Nazis. gibt auch vernünftige angler immer noch besser als industrielles fleisch zu kaufen das schadet der natur und verdrängt kormorane in fremde gebiete
0 Gegenargumente Widersprechen
    kein schuss
wieviele angler haben denn bitte schön unterschrieben gerade einmal 14000 von mittlerweile 3 millionen in deutschland gerade mal 0,5 prozent ,,und davon wahrscheinlich die hälfte doppelt bitte behandelt nicht alle gleich . ist ja genau so als wenn die im ausland sehen oh die NPD hat 3 prozent erreicht und sagen die deutschen sind alle wieder Nazis. gibt auch vernünftige angler immer noch besser als industrielles fleisch zu kaufen das schade der natur und verdrängt kormorane in fremde gebiete
0 Gegenargumente Widersprechen
    uffgepasst
wer bitte ausser den anglern oder fischern soll dieses Eventuelle Problem und sage extra EVENTUELLE ( für alle schnellaufreger :-) ) ansprechen etwa fussballer oder pc gamer . klar gibts hier total bescheuerte kommentare aber von allen seiten . bin auch nicht für eine unterschriften aktion wie diese hier sondern eher für ein vernünftiges analysieren der situation ob es wirklich so viele sind etc. persönlich habe ich noch nie nen kormoran hier in hessen gesehen .
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Fischherrschaft
Vorsicht!Die Kormorane müssen abgeschossen werden,bevor sie die Weltherrschaft erlangen.Man stelle sich nur vor sie würden einen Anschlag auf uns ehrenwerte Hobbyangler planen.Wir hätten keine Chance.AUSROTTEN,bevor er Menschen angreift.
Quelle: Kormoran plant Weltherrschaft
62 Gegenargumente Anzeigen
    Andere Lösungen finden statt Abschuss!
Bei uns im Landkreis gibts das Problem auch, hier schiesst man die Komorane aber nicht ab, man versenkt ausgediente Christbäume im Fluss, um den Fischen mehr Versteckmöglichkeiten zum Schutz vor Vögel zu geben und damit sie mehr Laichplätze haben. Denke, es gibt viele solche und ähnliche Aktionen. Also liebe Jäger, ihr seht es geht auch anders! Bitte etwas kreativer sein und andere Lösungen finden und nicht immer gleich alles abschießen wollen was scheinbar Probleme macht!
Quelle: www.augsurg.tv/aktuell:4/christbaeume-als-laichplaetze-05_03_2013.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    .
Stellt sich die Frage wo der Kormoran denn überhaupt leben darf.Er scheint ja überall unerwünscht und ohne Daseinsberechtigung zu sein.
Quelle: Wohin soll der Kormoran
7 Gegenargumente Anzeigen
    menschheit
das eigentliche problem liegt doch an der überbevölkerung der erde die wir mittlerweile haben wir nehmen denn tieren ihren natürlichen lebensraum und nahrung weg so das sie weiterziehen in gebiete die eigentlich nicht ihre heimat sind . das natürliche gleichgewicht oder die natur regelt es funktioniert leider nicht mehr da wir schon zuviel in der natur verändert haben sei es durch autobahn . industrie oder sonst was .
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kormorane
Die Petition entsteht durch den Egoismus von Menschen, den Kormoranen (gleiches geschieht mit Wölfen, Bären, Füchsen, Luchsen, usw.) nichts vom "eigenen Tisch" abzugeben. Wenn es nicht die Möglichkeit gäbe, mit den Kormoranen zu kooperieren, wäre die Lage für die Befürworter der Petition aussichtslos.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Hintergründe
Wichtig wäre es vor allem mal zu erforschen, warum der Kormoran in Gebiete eingewandert ist, in denen er früher nicht heimisch war. Am Fischbestand liegt es sicher nicht, denn der war in früheren Jahrhunderten deutlich höher. Eher schon an der Flussregulierung.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Nur Symptombekämpfung!
Ich bin neben der einfachen Bestandsdezimierung für eine breiter abgestimmte Aktion von Seiten der Umweltplanung. Wir bekämpfen sonst nur Symptome eines tiefer verwurzelten Problems und das nur mir kurzfristiger Wirkung. Was ist mit Ursachenbekämpfung? Habitatveränderung? Ich finde auch, dass Anglerzeitschriften, die ja kommerzielle Interessen verfolgen, keinen Ausgangspunkt für solche Maßnahmen sein sollten (hier bedarf es einer breiteren ökol. Lobby).
11 Gegenargumente Anzeigen
    fehlerhafte Zahlen
Entweder ihr korrigiert die Petition, oder den Wikipedia-Artikel: de.wikipedia.org/wiki/Kormoran_%28Art%29//de.wikipedia.org/wiki/Kormoran_%28Art%29" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Kormoran_%28Art%29 Beides passt auch bei starker Legasthenie nicht zusammen. Möglicherweise ist euch diese Diskrepanz aber auch egal, was sich anhand des Niveaus mancher Befürworter nahe am absoluten Nullpunkt vermuten lässt. Was sind denn in diesem Fall die tatsächlichen Motive der angestrebten Hetzjagd?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Hobbyangler verlangen Abschuss
Hört auf hier ständig Jäger ins Spiel zu bringen,das gilt auch für die Hobbyangler die dauernd nach Jägern und Abschuss rufen.Die meisten Jäger werden sich hüten sich zu diesem Thema aus dem Fenster zu hängen - wir würden damit nur das dokumentieren, was uns so oft vorgeworfen wird: pure Schießgeilheit.
Quelle: Lasst die Jäger aus dem Spiel.Es sind nicht alle schießgeil
1 Gegenargument Anzeigen
    Freund oder Feind?
Menschen, die gerne Fische fangen oder essen, bezeichnen sich als Fischfreunde. Tiere, die das gleiche tun, werden von den selben Leuten als Fischfeinde verteufelt und verfolgt. Allein diese Sprachregelung wirft ein bezeichnendes Licht auf ein Weltbild, welches andere Geschöpfe nach ihrer Verwertbarkeit statt ihrem Eigenwert beurteilt.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Kormoran vs. Aal
Bevor wir dem Kormoran an die Federn gehen, sollte erst einmal die sogenannte Gammelfischerei und das Verspeisen von Glasaalen ausgemerzt werden.
4 Gegenargumente Anzeigen
    'Schwarzer Tod = übelste Polemik!
'Der schwarze Tod' war im Mittelalter die Pest, die bei ihren Seuchenzügen ganze Landstriche entvölkerte. Mittelalterlich mutet heute der Vergleich dieser Geißel der Menschheit mit einer heimischen hochspezialisierten Vogelart an. Ihr Aufruf grenzt an Hexenjagd!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Angler, kehrt vor Eurer Tür!
Der tonnenweise Besatz mit Zuchtfischen lockt und fördert sogenannte Fischfeinde und ist vermutlich am Rückgang seltener Fischarten mehr schuld als die bösen Kormorane. Deren natürliche Regulatoren See- und Fischadler nach Kräften zu fördern statt wie früher zu verfolgen, wäre eine zeitgemäße Aufgabe der Angler.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Märchenwelt der Jäger und Angler
Wenn man nicht schon vorher an der Intelligenz von vielen Anglern und Jägern gezweifelt hätte,dann wären die Petition und die Argumente von Jägern und Anglern ein guter Grund dazu.
Quelle: Teilen sich Angler und Jäger ein Gehirn??
10 Gegenargumente Anzeigen
    Unwissenschaftliche Aufhetzungung!
Wie im Petitionstext und in unterstützenden Kommentaren der schiere Futterneid als Mitleid mit gefährdeten Fischarten getarnt wird, ist ebenso abstoßend wie der Versuch, eine fischjagende Art als „Fischfeind Nr. 1“ zum Abschuss frei zu geben. Denn die Probleme unserer Gewässer beginnen neben ihrer sonstigen Denaturierung bei ihrer naturfernen fischereilichen Bewirtschaftung, auf die Kormorane, Reiher oder Fischotter naturgemäß reagieren.
11 Gegenargumente Anzeigen
    Tierschutz
Bei solchen Petitionen wird mir schlecht. Den Erstellern muss es sehr gut gehen, wenn sie sonst keine Sorgen haben, als dass es in ihren Augen zu viele dieser schönen Vögel gibt. Jeder einzelne von ihnen hat ein Recht auf Leben!
9 Gegenargumente Anzeigen
    .
Ich habe selten so einen Schwachsinn wie in der Deutschen Jagdzeitung gelesen.Schon allein dass dieses Heft da mitmischt ist ein Grund hier nicht zu unterschreiben.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Parey-Zeitschriften abbestellen!
Wenn die Dummheit vieler Menschen so organisiert wird, müsste man als Freund und Kenner unserer Natur verzweifeln, gäbe es nicht auch ökologisch aufgeklärte und ambitionierte Angler und Jäger. Die werden jetzt endgültig Ihre Zeitschriften abbestellen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Parey-Zeitschriften abbestellen!
Wenn die Dummheit vieler Menschen so organisiert wird, müsste man als Freund und Kenner unserer Natur verzweifeln, gäbe es nicht auch ökologisch aufgeklärte und ambitionierte Angler und Jäger. Die werden jetzt endgültig Ihre Zeitschriften abbestellen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Contra
Für den Fischer ist es Sport, für den Kormoran ein Überleben. Alle Beutegreifer haben in der Natur eine Funktion. Sie stärken die Lebensqualität der Beutetiere. Bei Rückgang der Beutetiere nimmt die anzahl der Beutegreifer automatisch ab. so regelt sich eine gesunde Natur selbst. Ich beobachte an der Donau die Kormorane. Sie kommen , jagen und ziehen von dieser Stelle weiter. Erst nach etwa einem Jahr, wenn die Bestände Zeit zur Erholung gehabt haben, kehren sie wieder.
16 Gegenargumente Anzeigen
    Kormoran provoziert Krieg
Irgendwie erinnern mich manche Angler und Jäger an diesen Herrn.
Quelle: www.youtube.com/watch?v=OyG8EZsYofE
5 Gegenargumente Anzeigen
    .
Diese Petition enthält einige gravierende Fehler.Erstmal ist der Fischfeind Nr.1 nicht der Kormoran sondern der Mensch.Schon allein die Verwendung dieses Wortes ist totat daneben.Dann die Zahl von 250.000 Tonnen und 1,6 Millionen Kormoronen.Selbst wenn die Zahlen auch nur annähernd stimmen würden(was sie nicht tun)würden sie sich immmer noch auf Gesamteuropa beziehen und erscheint dann plötzlich nicht mehr so gross.
Quelle: Petition ist eine Schande für alle Angler
3 Gegenargumente Anzeigen
    Nicht gerade durchdacht!
Ich wr auch mal Hobby-Angler und weiss deswegen, dass sich die meisten schwer tun mal über den eigenen (sehr engen) Tellerrand zu schauen. Nur Grundsätzlich: wenn sich die Angler-Community vehementer gegen Umweltzerstörung einsetzen würde, wäre damit schon sehr viel gelöst. Schön, dass auch Gegenargumente geschrieben werden können, aber mir bereitet diese Petition wegen der Unwissenheit große Sorge... Prima zu sehen, dass die Contras wesentlich mehr Platz einnehmen als die Pros ;-)
4 Gegenargumente Anzeigen
    .
Die Anglerjugend verheisst nichts gutes,es wird auch weiterhin ein Hobby der einfach strukturierten bleiben
Quelle: www.youtube.com/watch?v=NLFBdrtYKVQ
6 Gegenargumente Anzeigen
    finanzielle Interessen
Wieviele Tonnen Fisch werden von uns Menschen jedes Jahr gefischt? 145 Millionen Tonnen in Zahlen 145000000 Tonnen!!! dagegen 240000 Tonnen die der Kormoran fischt, naja die Zahlen sprechen für sich! Wieviele Tonnen von den 145 Millionen werfen wir denn unverzehrt weg??? Und wieviel der Kormoran??? Also diese Petition ist eine Farce! Es ist so durchsichtig das dahinter nur finanzielle Interessen stehen! ICH UNTERSCHREIBE NICHT!!!
7 Gegenargumente Anzeigen
    nachhaltig=naturnah
Man schützt seltene Fische und andere Tiere nicht durch Ausschalten natürlicher Gegenspieler, sondern durch Gewährung artgemäßer Lebensbedingungen. Ohne überhöhten Besatz von gezüchteten, oft auch gebietsfremden Fischen gibt es kein Kormoranproblem!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Kormorane gehören in unser Ökosystem!
Kormorane gehören in unser Ökosystem. Ob es UNS anglern gefällt oder nicht! Ich würde eine Petition unterschreiben die sich um ein sachliches überregionales Kormoran-Management bemüht. Wenn ich allerdings lese, dass eine Angelzeitung federführend ist, da kann ich nur schmunzeln! Ich als Angler sage NEIN zur Petition!
13 Gegenargumente Anzeigen
    .
Federführend für die Unterschriftenaktion sind die Anglermagazine FISCH & FANG und RAUBFISCH sowie die Jagdzeitschriften WILD UND HUND und DEUTSCHE JAGD ZEITUNG. -- ---Da wundert einem dann nichts mehr---
Quelle: .
2 Gegenargumente Anzeigen
    Fake Petition
Da unterschreiben Leute aus Gegenden in denen es gar keine Kormorane gibt.Es unterschreiben Tote und alte Omas.Die Zahlenangaben strimmen nicht.Schundhefte sind federführend. Was für eine Fake Petition.Schämt Euch.
Quelle: Absolute Fake Petition
4 Gegenargumente Anzeigen
    pro Kopf-Verbrauch
Die Deutschen esen rund 1.280.000 Tonnen Fisch pro Jahr! Und das ist nur, was auch tatsächlich auf dem Teller landet, nicht mit eingerechnet, was als Beifang getötet oder während der Produktion weggeschmissen wird. Und das ohne Notwendigkeit, wir könnten auch was anderes essen, ganz im Gegensatz zum Kormoran.
Quelle: Statistisches Bundesamt
4 Gegenargumente Anzeigen
    .
Schon allein die Tatsache dass einige zweifelhafte Zeitschriften darunter dieses nun wirklich unseriöse Wild und Hund Magazin federführend sind verzichte ich auf die Unterschrift.Schon allein mit der Nennung "Wild und Hund"disqualifiziert sich diese Petition selbst.Dass es hier dennoch viele Unterschriften gibt wundert mich nicht.Schon allein Schießgeile Wild und Hund Leser unterschreiben da gerne.Bitte was zum ballern lechz...
Quelle: Wild und Hund -lächerliche Petion
8 Gegenargumente Anzeigen
    ???
Ich kann die Angler zu einem gewissen Teil verstehen.Jedoch kommen keine konstruktiven Vorschläge zu dieser Problematik.Auch in der Petition keine klare Aussage dazu.Welche Maßnahmen sollen genau getroffen werden?Wann ,Wo und wieviel sollen abgeschossen werden?Gibt es noch andere Maßnahmen ausser Abschuss?Geht es euch wirklich nur um den Besatz seltener Fische oder um euren Freizeitspass der getrübt werden könnte?
Quelle: Vorschläge bitte
7 Gegenargumente Anzeigen
    Wiederherstellung des Ökosystems Fluss?
Die Forderung zur Regulierung der Kormorane ist nur Augenauswischerei. Wirkliche Problemen wie Regulierung von Flüssen, stettiger Ausbau der Wasserkraft und einer generellen Überfischung setzen den Heimischen Fischen viel stärker zu. Ich lese leider zu selten von Seiten der Fischervereine etwas über Forderungen nach Rückbau zu natürlichen Ufern oder Flussaufweitung.
4 Gegenargumente Anzeigen
    .
Der Kormoran hat keine natürlichen Feinde?Wikipedia listet Waschbär, Mink, Rotfuchs, Seeadler, Silbermöwe und Nebelkrähe auf. Gleichzeitig gibt der Vorsitzende des Fischereiverbandes Brandenburg, Lars Dettmann, zu, dass für den Rückgang der Brutpaare in Brandenburg von ca. 2700 (2006) auf ca. 1660 Brutpaare(2012) unter anderem auch der Waschbär zuständig war.(Quelle: Der Märkische Angler 3/ 2012 Seite 37)Ebenso sorgte nach seiner Ansicht der Waschbär dafür,das ganz Brutkolonien umgezogen sind.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Unterschriftenklau
Meine Güte,im Unterschriften faken seid ihr Angler und Jäger aber auch nicht schlecht.Sogar Grossmütter und kleine Kinder müssen mit ihrem Namen herhalten.
Quelle: Telefonbuchadressen
4 Gegenargumente Anzeigen
    Wunschzoo heimische Natur
Diese Tiere sind wiederum Nahrung für andere Arten. Aber ich denke mal das Sie nur eine Natur wollen, wo Sie Tiere sehen die ihnen zusagen und alle anderen haben nichts mehr da zu suchen. Dann erschlagen wir besser noch die hesslichen Spinnen und die anderen unbeliebten Tierarten bis jeder zufrieden ist. Mal sehen was übrig bleibt!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Fisch und Fang für tolle Hechte
Wild und Hund ,Fisch und Fang werden von Jägern und Anglern auf dem Klo gelesen,taugt nicht mal als Klopapier
Quelle: Wild und Hund Leser sind lächerlich
3 Gegenargumente Anzeigen
    keine
Seen und Teiche werden von Holz (umgestürzten Bäumen...) und anderen Versteckmöglichkeiten "befreit", damit die Fische für Fischer und Angler auch ja leicht zu erreichen sind (aber dann eben auch für den Kormoran). Viele Gewässer werden zusätzlich mit angelbaren Fischen besetzt, Angelteiche angelegt. Die Vögel werden ja geradezu angelockt. Wennt man vernünftig mit der Natur umginge, würde sich automatisch auch der Kormoranbestand reduzieren. Aber die Gier des Menschen ist unendlich...
9 Gegenargumente Anzeigen
    Lügenpetition
Als Petent würde ich mich schämen so eine Falschangabe(Anzahl der gefressenen Fische) im Text zu benutzen und dann noch die faule Ausrede bringen dass es ein Umrechnungsfehler war.Ist genauso dumm wie die Bezeichn ung Fischfeind Nr.1 (Bezeichnung wurde von den Schundheftchen übernommen).Warum nicht gleich Staatsfeind Nr.1??Lächerlich.
Quelle: Populistische Hetze
2 Gegenargumente Anzeigen
    Selber Schuld!
Warum wir kaum noch b.z.w. keine Fischadler mehr haben, ist klar. Die meisten sterben an Bleivergiftung durch die Jägerschaft. Zitat: Der Seeadler kam mit schwerer Atemnot zu den Tierärzten. Sie stellten eine Bleikonzentration im Blut des Seeadlers fest, die etwa dreimal so hoch war wie eine tödliche Dosis. Im Röntgenbild seien im Magen Bleipartikel zu sehen gewesen.
12 Gegenargumente Anzeigen
    menschliche Arroganz
Ein weiterer Eingriff in die Natur weil Angler Angst haben nichts mehr abzukriegen. Nein! Außerdem ist die Überfischung des Menschen viel schlimmer, diese sollte gestoppt werden.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Natur und Mensch
Ich kann mich allen Contra-Argumenten nur anschliessen.Warum glaubt der Mensch eigentlich immer, sich einmischen zu müssen?Ich lebe seit über 20 Jahren am Wasser-einst ein herrlicher Ort mit intakter Flora und Fauna.Bis die Krone der Schöpfung (Tiere u.Pflanzen) von Narrenkappen (Ansiedler Mensch) verdrängt wurde.Trotz Kormoran,Fischreiher,Haubentaucher,Bieber,Waschbär,Fuchs u.a. Fischessern unsere Gewässer voll von Fisch.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Futterneid
Der reine Futterneid!! Die gleiche Argumentation mit der Jäger auf Adler schießen, egal wie selten sie sein mögen. Sinnlos. Lächerlich. Traurig.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Contra
Meine lieben Fischfreunde, keine Angst, die Natur regelt das schon! Wenn es viele Fische gibt, gibts eine Zeitlang viele Fischjäger. Mit abnehmendem Fischbestand werden auch die Jäger weniger, das war schon lange vor dem"Wunder" Mensch so. Und wenn ein paar Angler etwas weniger fischen, so what! Mit mehr Wölfen werden auch Jäger weniger schiessen! Und das ist gut so!Aber wWie hat schon Einstein gesagt: Die Dummheit der Menchen ist unedlich.
10 Gegenargumente Anzeigen
    Natur
Wie krank ist der Mensch, wie krank? Ist er so toll, wie er oft glaubt? Wer kann das sagen? Warum glauben wir Menschen noch immer, ständig und überall regulierend der Natur ins Handwerk pfuschen zu müssen?! Der Mensch, die vermeintliche Krone der Schöpfung, hat doch schon genug Unheil auf dieser Welt angerichtet und unzählige Tierarten ausgerottet. Also, lasst die Kormorane in Frieden leben, ihr selbstgefälligen Naturschutz vortäuschenden Angler und Fischer!!!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Niveau der Debatte
So eine Debatte im Web bringt wirklich die primitivsten Seiten der Menschen hervor: Dumme Sprüche, Intoleranz, Beleidigungen, Leute die sich in Rage schreiben und Behauptungen ohne wissenschaftliche Nachweise, sowohl bei den Pro's als auch bei den Contra's.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Meine Meinung
Selbst bin ich auch Fischer und habe an unserem Fluß beobachtet, wie beim Einlauf eines Baches bei dem eine "neu modernisierte Kläranlage" das angeblich super gereinigte Abwasser in den Fluß laufen lässt.Es stinkt hier so penetrant nach Abwasser u Seife,das ganze mit einer schönen Schaumkrone dekoriert. Den Kläranlagen gehört meiner Meinung nach mehr auf die Finger geschaut wie dem Kormoran. @ Fischer und Jägerfeinde: schon lustig wie unqualifiziert hier argumentiert wird. Ein glattes Eigentor
1 Gegenargument Anzeigen
    Selbsternannte Besserwisser
Riesen Autos fahren, im zehnten Stock wohnen, im Call Center arbeiten, nur das billigste im Supermarkt kaufen, Kleidung bei H+M kaufen, Urlaub sowieso nur mindestens um die halbe Welt fliegen und dann sich mal schnell in 2 Minuten als Umweltschützer aufspielen und Jäger und Angler beschimpfen. Aber ich frage mich auf welcher Grundlage???
8 Gegenargumente Anzeigen
    Medizin nach Noten
Und hier 'ne kleine Dehnübung für die Contras: www.youtube.com/watch?v=Xas3ddVF-28//www.youtube.com/watch?v=Xas3ddVF-28" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=Xas3ddVF-28
4 Gegenargumente Anzeigen
    Patrick
Und der Staat soll dabei was ändern? Das einzige was dieser dann macht, ist unsere Steuern erhöhen. Siehe JEDEN Kampf vom Staat gegen irgendwas. Weg mit dem Ökofaschismus!
4 Gegenargumente Anzeigen
    self-made-management
Vielleicht regelt die Natur dieses Problem selbst ? www.youtube.com/watch?v=ZG4coPHkTmQ//www.youtube.com/watch?v=ZG4coPHkTmQ" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=ZG4coPHkTmQ
3 Gegenargumente Anzeigen
    Auch Angler sind Kormorane !
Ich bin selbst auch Angler und der Bestand an Kormorane ist mit Sicherheit zu groß. Aber wir Angler und die Fischereivereine müssen uns selbst an die Nase fassen. Vielen Angler geht es nur darum möglichst viel Fisch zu fangen und auf dieses Bedürfnis gehen die Vereine ein. Eine nachhaltige Gewässerbewirtschaftung im Sinne der Natur und der Fische findet sehr selten statt. Und da brauchen wir Angler uns nicht wundern, wenn sich der Kormoran nach Art der Angler bedient! Ich bin überzeugt, dass eine Veränderung der Gewässerbewirtschaftung mehr bringt, wie die Vögel zu töten !
0 Gegenargumente Widersprechen
7 Milliarden Menschen sind zu viel! - Für eine weltweite Regulierung der Bestände. Nein im ernst? Die Erde ist für jedes einzelne Lebewesen da, wir haben nicht annähernd, das Recht irgendeine Art zu Regulieren! Hört auf in die natur einzugreifen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fressneid
Mit Natur oder Tierschutz hat die Debatte doch wenig zu tun. Hier geht es doch in erster Linie um "Fressneid". Und wenn ich dann sehe, dass viele den gefangenen Fisch noch nicht einmal essen, sondern nur zur Befriedigung ihres Jagdtriebes angeln, wäre ich an deren Stelle doch mal etwas leiser....
0 Gegenargumente Widersprechen
    Lächerlicher Unsinn
Diese Petition ist - mit gebührendem Abstand - das Dümmste, was ich seit Langem gelesen habe. Dieser Vogel koexistiert seit Zehntausenden Jahren mit seiner Futterquelle. Welche Fischart ist durch den Kormoran jemals nachweislich an den Rand der Ausrottung gebracht worden? Wieviele Tierarten, auch Fische, sind demgegenüber nachweislich durch den Menschen bereits ausgerottet worden oder in ihrem Bestand bedroht? Flüsse und Seen sind Lebensräume des Kormorans, nicht des Menschen. Wer die Natur schützen will, sollte lieber die Menschenpopulation regulieren!
Quelle: Naturschützer
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kormoran vs. Anglerglück
Ich lebe selber an einem See und vor ca. 1 Monat kamen die Kormorane. Sehr schöne Vögel und begnadete Jäger. Jetzt sind sie wieder weg und die Fische springen immernoch munter aus dem See. Wenn ich dann die Angler in ihrem Boot für Stunden auf dem See fischen See und die keinen einzigen Fisch rausholen, sollte man sich eher fragen was machen diese falsch. Falscher Köder? Falsche Stelle? Oder einfach nur zu blöd? Für mich hört sich die ganze Debatte hier nach Neid den Kormoranen gegenüber an. Tut schon weh wenn links und rechts von einem die Vögel mit einem Tauchgang mehr Fisch rausholen als ihr nach ein paar Stunden oder? Arm! In diesem Sinne Petri Heil.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kormoran
Das kriegt ja Auswüchse wie der Jäger gegen den bösen Wolf. Die Natur reguliert sich selbst und der Mensch zerstört Sie aus Gier und Profit. Ein Komoran holt sich seinen Tagesbedarf an Fisch, der Mensch holt alles raus was er kriegen kann. Hier noch ein Auszug aus Wikipedia: "Bestand und Verbreitung der Art wurden in Europa durch massive menschliche Verfolgung stark beeinflusst, im mitteleuropäischen Binnenland war die Art zeitweise fast ausgerottet. In den letzten Jahrzehnten ist eine deutliche Bestandserholung zu verzeichnen. Der Kormoran war in Deutschland und Österreich Vogel des Jahres 2010."
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Kormoran_%28Art%29
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Fisch & Fang zieht schon seit Jahren über Kormorane her. Es ist sehr schade, dass Angler durch solche platten Beiträge durch den Dreck gezogen werden. Dadurch wird das Image nicht besser. Ich bin ebenfalls Angler, spreche mich aber gegen diese Petition aus, da die genannten Gründe einfach nicht der Wahrheit entsprechen. Die Hauptnahrung des Kormoran sind Karpfenartige Fische, die nicht vom Aussterben bedroht sind, und nicht Aal oder Äsche. Der größte Jäger von Fischen ist und bleibt der Mensch. Und dass sich Kormorane natürlich nicht an Mindestmaß und Schonzeiten halten, muss hier wohl nicht diskutiert werden. Die Kraft, die seit Jahren von der F&F und anderen Zeitschriften aufgewendet wird, sollte besser in sinnvollere Projekte gesteckt werden. Zum Beispiel der Überdüngung der Gewässer und dem damit verbundenen Pflanzen- und Tiersterben. Oder Renaturierungsmaßnahmen an Flüssen und Seen. Das hilft der Umwelt und besonders den Fischen bedeutend mehr!
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Kormoran_(Art)#Jagdweise_und_Nahrung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Natürliche Ökonomie
Eine Dezimierung der Bestände wäre Symptombekämpfung. Das wäre als ob man Essensreste auf die Straße für normal hielte und dann die Rattenplage mit Gift zu bekämpfen versucht. Eine Kooperation des Menschen mit der Natur scheint mit den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen nicht nachhaltig möglich zu sein. Wirtschaftlichkeit braucht Kampf und Tod, wie nun bei den Kormoranen. Erhellendes hierzu beschreibt die Natürliche Ökonomie des Lebens gradido.net/Book/c/1/das_buch//gradido.net/Book/c/1/das_buch" rel="nofollow">gradido.net/Book/c/1/das_buch
Quelle: gradido.net/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Logik der Petition?
Wenn der Kormoran seinen Hunger stillt (auf natürliche Weise), ist es Raub... Wenn der Mensch angelt, ist es Sport... Komische Logik, noch dazu wenn sie unter der Überschrift "Naturschutz" daherkommt. Oder stehen dahinter doch nur kommerzielle Interessen eines Chefredakteurs des initativen Verlages?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grund der Petition?
Handelt hier der Initiator der Petition (Chefredakteur) evtl. aus wirtschaftlichem Interesse seines Verlages (Parey) bzw. Lobbyist seiner Leserschaft? Siehe Petitions-Text: "Federführend ... Anglermagazine ...und Jagdzeitschriften " (Parey Verlag) Es fehlen u.a.die Belege für die Mengenangaben ("Kormorane fressen Tonnen von Fisch"). Wer hat gezählt oder gewogen? Ich bin weder Angler noch Jäger, freue mich aber, wenn ich Kormorane oder andere (Raub-)Vögel beobachten kann.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Aale, Aale, Aale
Zum Beispiel zu Punkt 4. Der Kormoran gefährdet bedrohte Fischarten wie Aal und Äsche. Allein in Brandenburg fressen Kormorane 700.000 Aale im Jahr! Warum stört das? Weil 700.000 Aale weniger vom Menschen gefangen, teuer verkauft und aufgefressen werden können,
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fressfeinde
Wie wäre es denn mit der Förderung der natürlichen Fressfeinde wie Seeadler, Uhu oder Habicht. Aber nein, die hat man ja selbst zurückgedrängt.
1 Gegenargument Anzeigen
    Wer stört wen?
"7 Milliarden Menschen sind zu viel! - Für eine weltweite Regulierung der Bestände" Warum muß der Mensch immer alles gleich vernichten, was ihm im Wege steht und lästig ist? Müsste sich der Mensch nicht zuerst selbst abschaffen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    kein schuss
lese immer wieder das wir was für die natur tuhen müssen bevor wir angefangen haben in die natur einzugreifen meine damit überbevölkerung und bequemlichkeit hat doch auch alles super geklappt .weder die paar angler noch der kormoran sind schuld das fische zurückgehn sonder das massenfischen und die industrie alles was uns das leben leichter macht. fange mir mein fisch selbst . ist für manche nicht nachvollziehbar aber so weis man wenigsten das produkt fleisch zu schätzen und denkt drüber nach
0 Gegenargumente Widersprechen
    der mensch
lese immer wieder das wir was für die natur tuhen müssen bevor wir angefangen haben in die natur einzugreifen meine damit überbevölkerung und bequemlichkeit hat doch auch alles super geklappt .weder die paar angler noch der kormoran sind schuld das fische zurückgehn sonder das massenfischen und die industrie alles was uns das leben leichter macht. fange mir mein fisch selbst . ist für manche nicht nachvollziehbar aber so weis man wenigsten das produkt fleisch zu schätzen und denkt drüber nach
0 Gegenargumente Widersprechen
    jeder
lese immer wieder das wir was für die natur tuhen müssen bevor wir angefangen haben in die natur einzugreifen meine damit überbevölkerung und bequemlichkeit hat doch auch alles super geklappt .weder die paar angler noch der kormoran sind schuld das fische zurückgehn sonder das massenfischen und die industrie alles was uns das leben leichter macht. fange mir mein fisch selbst . ist für manche nicht nachvollziehbar aber so weis man wenigsten das produkt fleisch zu schätzen und denkt drüber nach
0 Gegenargumente Widersprechen
    vorsicht
bin selber angler und nicht für denn abschuss das problem liegt nicht beim kormoran und angler sonder an der überbevölkerung und bequemlichkeit der menschen . wir verdrängen die tiere und wundern uns dann wenn sie in neue gebiete ziehen . jeder fisch und fleisch esser kann sich an die nase packen. . wenn jeder sein fisch selber fangen müsste (sofern er fisch isst ) wären die meere net leer aber in supermarkt gehn und kaufen ist einfach um dann teilweise unverwertet im hausmüll zu landen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dem Menschen sein lebenswertes Dasein!
Die Kormorane fressen "unsere Gewässer" leer!!!?? Also die sollen mal bitte schön in "ihren Gewässern" bleiben und dort die Fische fressen und nicht in "unseren Gewässern"!!! Was für ein Blödsinn!! Seit wann darf sich der Mensch massenhaft vermehren, aber wenn es mal eine Tierart tut, wohlgemerkt schafft der Mensch ja selbst die "guten" Bedingungen, bleibt die Frage wo diese Lebensbedingungen sich verschlechtert haben, so dass diese Vögel vermehrt ...
0 Gegenargumente Widersprechen
    menschheit 2
es spricht doch nix dagegen sich ab und an mal nen fisch zu angeln besser als industrie fisch und ich meine normale seen nicht solche forellen puffs wos wirklich nur um fun geht alle vegetarier kann ich verstehn die es nicht gut heissen aber alle fisch und fleisch esser dürfen hier wirklich nicht über VERNÜNFTIGE angler herziehen klar idioten gibts überall
13 Gegenargumente Anzeigen
    eine Lanze für den Artenschutz
Ihr müsst auch mal die Tierschützer verstehen ... Isses denn so schwer ?
Quelle: www.youtube.com/watch?v=sHBovz2jUdA
1 Gegenargument Anzeigen
    ruhe bewaren
es gibt nur einen parasiten der heisst MENSCH und zwar jeder angler nicht angler egal wir fressen alle bis zum umfallen und sind selber dran schuld wie sich die tierwelt und umwelt . machen hier alle auf scheinheilig und gehen die angler an aber essen selber fisch fleisch und co . scherrt nicht alle über einen kamm idioten gibts bei allen hobbys ob angeln oder fussball oder sonst was
11 Gegenargumente Anzeigen
    bitte was
gehts hier um angler und der ihren hobby schlecht zu machen oder um kormorane bin auch nicht für denn abschuss aber genau das wird auch mit wildtieren wie schwein und co. gemacht wenn es laut "statistik" zu viele sind und denn leckeren wildbraten lassen sich dann auch alle misepeter hier schmecken also überlegen und eventuell die vermehrung eindämmen und nicht nur gegenseitig sich hier seine hobbys streitig machen
4 Gegenargumente Anzeigen
    sachlich bleiben
schade das die diskussionen hier so abdriften . bin berufstätig in einer führungsposition - treibe sport und spiele fussball in der landesliga und gehe manchmal nach ner harten woche am see zum abschalten - klar gibts respektlose angler aber ist gibt auch respektlose menschen in allen schichten berufen und hobbies . müll hier und da industrie ausbeutun etc.. der grösste parasit ist und bleibt der mensch also sachlich bleiben und vernünftig argumentieren und handeln und nicht nur sprüche klopfen
4 Gegenargumente Anzeigen
    Lächerlich
oh man hier platzt einem ja der hals bei dem mist denn man(n) hier teilweise liest von wegen angler haben alle ein problem und sind tierquäler und fett und berufslos lächerliche argumente:-) was sind dann die menschen die ihr ganzes fleisch und tierprodukte im supermarkt kaufen industrie - käffighaltung und nur gezüchtet in engen ställen um abgeschlachtet zu werden und dann noch hunderte kilometer im lkw über die autobahn gefahren werden da schreit keiner nach also kauft wieter bei lidl und co.
5 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: Wild und Hund ab in den Müll
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
4 Gegenargumente Anzeigen
Contra
3 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: Wache schieben Vereinshobbyanglerheinis ihr seid doch so engagierte Helden
19 Gegenargumente Anzeigen
Contra
14 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: Fremdschämen für Unterzeichner,noch nie einen Kormoran gesehen aber mitreden
1 Gegenargument Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: Anglerlatein Top Ten 6-10
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: Top Ten der lustigsten Anglersprüche Platz 6-10
0 Gegenargumente Widersprechen