openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Bild
Bild lebt von hetzerischen Schlagzeilen.Etliche lesen nur die Überschriften und übernehmen dann sofort unreflektiert was da in einem Satz in Riesenbuchstaben steht.Nicht umsonst haben viele Bürger ihre Bildung aus der Bild und was in der Bildzeitung steht ist immer richtig weil selberdenken und kritisch hinterfragen mit Arbeit verbunden ist.
Quelle: Bild dir deine (falsche)Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
    Sozial Schwach
Soll der Begriff "Sozial Schwache" die neue Bezeichnung für "Asoziale" sein? Ist, wer, anstelle zu lernen und einen gefragten Beruf auszuüben, aus eigener Entscheidung lieber ständig "feiert" und zu häufig und zu viel Alkohol und Drogen konsumiert "sozial schwach"? Und soll dies "sozial schwache" Verhalten durch Subventionen des Steuerzahlers weiterhin gefördert werden? Was gut für Alkoholhersteller und Drogenhändler ist, ist nicht unbedingt gut für die Gesellschaft und den Einzelnen.
6 Gegenargumente Anzeigen
    bild
Bild dir deine Meinung!!!! Die Leute die Bild lesen,bilden sich keine Meinung ,sondern lassen Ihre Meinung von Bild bilden...Wir zahlen jedes Jahr 60 Milliarden Euro zinsen für unsere Staatsverschuldung ohne auch nur einen Cent vom Schuldenberg zurück zu zahlen.Weiter zahlen wir 25 Milliarden Euro jedes Jahr für Instandsetzung der Kirchen und die Gehälter aller Kirchenangestellten....Das wäre doch mal ne Schlagzeile wert...
4 Gegenargumente Anzeigen
    Gewalttaten
BID schürt auch Gewalt gegen Arme-als Gerhard Schröder vor der Einführung der Agenda 2010 die Hetzkampagne gegen "Florida-Rolf" (einen sozial Schwachen) startete,um den grössten Niedriglohnsektor Europas zu schaffen-und Millionen Arbeitslose derart diffamiert wurden, merkten wir Bürger dies unmittelbar nach den hetzerischen Schlagzeilen in Form von kriminellen Straftaten (Übergriffen) gegen Bürger.
11 Gegenargumente Anzeigen
    Bildhetze
Vor ca.2 Jahren habe ich "Bild" aufgefordert, die Hetzkampagnen gegen Hartz-IV-Empfänger zu unterlassen, da dies zu Terror u. Gewalt führen kann. Man hat mir nicht darauf geantwortet. Die sollten lieber einmal die verfehlte und kurzsichtige Politik unserer habgierigen Volksvertreter unter die Lupe nehmen. Dann würde offensichtlich, wer hier das schwarze Schaf im Lande ist. Ich rate jedem Bürger, bei der nächsten Wahl daran zu denken, wer unseren Staat in den finanziellen Ruin gefahren hat.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Diskriminierung
Gerne habe ich diesen Artikel auf meiner silvis-bilderwelt.tumblr.com///silvis-bilderwelt.tumblr.com/" rel="nofollow">silvis-bilderwelt.tumblr.com/ Seite verlinkt.Es wird Zeit das die Leute aufwachen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Diskreminierung
Gern habe ich von meinem Blog www.newslett.de//www.newslett.de" rel="nofollow">www.newslett.de auf diesen Artikel verlinkt. Es wird Zeit, dass aber auch die, die solche Schlagzeilen betreffen, aufwachen !
Quelle: www.newslett.de
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Eigenverantwortung bringts.
Bereits jetzt gehören die ALG2-Empfänger zu dem 1% der Wohlhabendsten der Weltbevölkerung. Wer davon der Meinung ist Jobangebote seien nicht gut genug bezahlt soll einfach als selbständiger Unternehmer tätig werden und kann sich dann eine beliebig hohe Vergütung auszahlen (die er selber erwirtschaftet.) Oder - man lernt fleißig, studiert und wird z.B. Chefarzt - jeder ist seinen Glückes Schmied. Soziale Hängematte muss wirklich nicht sein. Jammern auf hohem Niveau auch nicht.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Abschaffung von Hartz IV
Interessanter Einwand eines Soziologen: "Deutschland rekrutiert seine Einwanderer vorrangig nicht aus Eliten, sondern aus den Niedrigleistern des Auslands, weshalb man eben nur etwa 5 Prozent qualifizierte Einwanderer gewinnt. Und deren Nachwuchs schleppt die Bildungsschwäche weiter." Die Fehlanreize im deutschen Sozialsystem führen generell ins demographische Desaster.
Quelle: www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/arbeitsmarkt-und-hartz-iv/gastbeitrag-zu-hartz-iv-sozialhilfe-auf-fuenf-jahre-begrenzen-1950620.html
3 Gegenargumente Anzeigen
    Freedom of speach.
Ich mag weder BILD, noch die Leute, die zu faul sind, sich eigenverantwortlich anzustrengen und die sich lieber dauerhaft in ALG2 bequem einrichten und der Meinung sind, die Gesellschaft müsse ihnen alles ohne Gegenleistung bereitstellen. Niemand hindert Sie daran, gegen jedermann Strafanzeigen zu stellen, die freie Meinung werden Sie damit gottlob nicht unterdrücken können.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Schreckliches Begründungszitat, Hetze
"[...]Es wäre verfehlt, zu einem ihrer Redakteure [der Bild] freundlich oder auch nur höflich zu sein. Man muss so unfreundlich zu ihnen sein, wie es das Gesetz gerade noch zuläßt. Es sind schlechte Menschen, die Falsches tun." - Max Goldt. DAS ist Hetze. Die Bild kein niveauvolles Blatt, aber sowas zu sagen wie der Herr Goldt ist einfach menschenfeindlich. Ich hätte diese Petition unterschrieben, nicht aber mit diesem pauschal verachtendem Zitat (wie sie die Bild selbst oft nutzt) darunter.
Quelle: www.openpetition.de/petition/online/bild-verklagen-stoppt-die-hetzkampagne-gegen-sozial-schwache
3 Gegenargumente Anzeigen
    Schlaraffenland, Workfare
Leider gibt es viele, viele Mitbürger, die zunächst "kein Bock auf Schule" und folglich dann "Kein Bock auf Arbeit" haben - und sich dauerhaft in der sozialen Hängematte schaukeln. Eine Begrenzung der Barleistungen auf maximal 5 Jahre während der gesamten Erwerbsbiographie wäre sinnvoll, ansonsten nur Sachleistungen wie Zimmer oder Schlafstelle in einer Unterkunft und Foodstamps - wären sinnvolle Anreize ... sich selber etwas anzustrengen.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Workfare
4 Gegenargumente Anzeigen
    Pressefreiheit.
Wo bleibt hier die Pressefreiheit, jeder kann selbst entscheiden ob er die " Bild " kauft od. nicht. Wenn dies niemand kauft erledigt sich das Problem von selbst. Aber auch O:P. nimmt die Pressefreiheit nicht ernst wie die Peti von Helmut Moreth im Trollturm zeigt.
Quelle: Auch keine Pressefreiheit bei open petition.
1 Gegenargument Anzeigen