openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Geld kann man einfach drucken ...
die Gehälter der Uni-Mitarbeiter kürzen und entwerten ... damit geizige reiche Eltern sich die Studiengebühren für ihre Nachkommenschaft sparen - gut für die nächste, größere Yacht - und der dumme deutsche Steuerzahler soll halt den Gürtel enger schnallen und für das Vergnügen reicher ausländischer Kids löhnen: Neue Yuppies braucht das Ländle ...
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kann man aus dem Tutorien-Budget nehmen
die HiWi-Löhne sind auch noch viel zu hoch ... das kann man entsprechend kräftig zusammenstreichen, um die Kinder reicher ausländischer Eliten in BaWü von finanziellen Beiträgen zu befreien. Reichen ausländischen Eliten darf man keinesfalls zumuten, einen Finanzbeitrag zum Studium der Kinder zu leisten ... das wäre einfach uncooler, als ein pisswarmes Becks..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Für begabte Bedürftige gibt es Stipendien und private Hilfen
Es gibt keinen vernünftigen Grund, warum Deutschland den Kindern von Ölscheichs ein kostenfreies Studium bieten sollte. Und zeitgleich fliegen unsere eigenen Kinder vom Gymnasium, weil Eltern die wenigen Nachhilfestunden, die zum Erfolg nötig wären, nicht bezahlen können! Den Studienbewerbern aus dem Ausland wiederum stehen Stipendien zur Verfügung - natürlich nur den Leistungsfähigsten unter ihnen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Auch Reiche EU-Nichtbürgerinnen werden bevorzugt
Dies würde bedeuten, dass auch Multimillionäre ihre Kinder nach Deutschland schicken könnten um kostenfrei zu studieren. Dies würde Menschen mit wenig Geldmitteln Plätze wegnehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen