Pro

What are arguments in favour of the petition?

Auf der Hochmülldeponie sollen unter anderem Klärschlämme (Verunreinigung mit Medikamenten z.B. aus Chemotherapien), asbesthaltige Baustoffe (krebserregend) und Abfälle aus KRAFTWERKEN gelagert werden. Durch unseren hohen Grundwasserspiegel und das bekannte Schichtenwasser (Nachweis: Wasser im Keller) wird dieser Müll sich auch schön im Boden und der Umgebung verteilen können. Wenn jemand das nicht als Problem sieht, soll er sich bitte melden, dann können wir den Mist gern auf seinem Grundstück entsorgen. Ich würde auch eine Gebühr dafür zahlen... *Sarkasmus*!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Warum leben wir auf der Müllhalde?
Tja, der industrielle Fortschritt macht es möglich, dass wir unser Luxusleben auf einer Mülldeponie verbringen müssen. Müllexport nach Afrika oder in den nahen Osten wäre ein Ausweg, dort will eh keiner mehr leben dank unserer großartigen globalen Wirtschaftskriege. (zum Nachdenken) Es reicht eben nicht, sich über den Dreck vor der eigenen Haustür zu beschweren man muss auch bereit sein den Ursachen auf den Grund zu gehen und die Konsqeuenzen zu ziehen.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Wohne auch da in der nähe und sehe darin keine Probleme solange es nur bei Bauschutt bleibt weil es steuer Gelder bringt, Arbeit und Vorallem den Leuten mal gezeigt wird was leben im Überfluss heißt weil wer ständig alles neu und im besten zustand will muss auch mit dem müll leben.
3 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now