openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Gegen die Deponienlandschaft in Anhalt-Bitterfeld Gegen die Deponienlandschaft in Anhalt-Bitterfeld
  • Von: Torsten Wolf (Unser-Sandersdorf-Brehna) mehr
  • An: Landkreis Anhalt-Bitterfeld, Petitionsausschuss ...
  • Region: Landkreis Anhalt-Bitte... mehr
    Kategorie: Umwelt mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
    Sprache: Deutsch
  • In Bearbeitung
  • 3.933 Unterstützende
    3.247 in Landkreis Anhalt-Bitterfeld
    Quorum für Landkreis Anhalt-Bitterfeld (1.800) erreicht.

Gegen die Deponienlandschaft in Anhalt-Bitterfeld

-

Wir fordern den sofortigen Stopp der Betreibung der DK II an der B 100, die die Firma GP Papenburg Entsorgung GmbH betreibt. Das Gutachten von Herrn Dr. Ing. Michael Lersow weist nach, dass die Deponie vom Typ DK II bis zu 3,30 m im Kippenkörper absacken wird und damit den aufsteigenden Grundwasserspiegel erreicht.

Wir sind gegen die geplante DK I, die die Firma GP Papenburg Entsorgung GmbH in unmittelbarer Nachbarschaft zur DK II errichten möchte.

Wir sind gegen die geplante Deponie vom Typ eines Langzeitzwischenlagers, die die Mitteldeutsche Sanierungs- und Entsorgungsgesellschaft mbH (MDSE) errichten möchte, welche die Wasserhaltung der Deponie Freiheit III betreibt.

Begründung:

Wir fordern den Landkreis Anhalt-Bitterfeld, alle Gemeinden des Landkreises, und das Land Sachsen-Anhalt auf, dieses Negativszenario unter allen Umständen zu verhindern und alle möglichen rechtlichen Schritte einzuleiten bzw. solche zu unterstützen.

Das Ziel muss es sein, die Lebensqualität in unserer Region zu erhalten. Wir wollen eine gesunde Umwelt unseren Kindern und Enkelkindern übergeben.

"Die vorhandenen und gegebenenfalls zu erweiternden Naturräume bewertet der Landkreis als einen wesentlichen Standortfaktor für eine anspruchsvolle Lebensqualität sowohl für seine Bevölkerung als auch für die Wirtschaft." (vgl. Marketingkonzept mit Leitbild, Landkreis Anhalt-Bitterfeld, 04.2010)

Unser-Sandersdorf-Brehna Wolf, Torsten Extertaler Ring 66, 06792 Sandersdorf-Brehna to-wo@gmx.de

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Sandersdorf-Brehna, 30.11.2016 (aktiv bis 29.05.2017)


Neuigkeiten

Sehr geehrte Bürger, Es ist vollbracht. Am 21.06.2017 haben wir die Petition im Landtag öffentlich an den Petitionsausschuss übergeben. Wir freuen uns ganz besonders, dass auch Landtagsmitglieder unseres Landkreises, die kein Mitglied des Petitionsausschuss ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Auf der Hochmülldeponie sollen unter anderem Klärschlämme (Verunreinigung mit Medikamenten z.B. aus Chemotherapien), asbesthaltige Baustoffe (krebserregend) und Abfälle aus KRAFTWERKEN gelagert werden. Durch unseren hohen Grundwasserspiegel und das bekannte ...

PRO: Tja, der industrielle Fortschritt macht es möglich, dass wir unser Luxusleben auf einer Mülldeponie verbringen müssen. Müllexport nach Afrika oder in den nahen Osten wäre ein Ausweg, dort will eh keiner mehr leben dank unserer großartigen globalen Wirtschaftskriege. ...

CONTRA: Wohne auch da in der nähe und sehe darin keine Probleme solange es nur bei Bauschutt bleibt weil es steuer Gelder bringt, Arbeit und Vorallem den Leuten mal gezeigt wird was leben im Überfluss heißt weil wer ständig alles neu und im besten zustand will ...

CONTRA: Dreck war doch schon immer in dieser Gegend (Bitterfeld/Sandersdorf/Wolfen).

>>> Zur Debatte



Antworten vom Parlament

Petitionsverlauf