Pro

What are arguments in favour of the petition?

Kinder haben ein Recht auf Bildung und ein Recht auf soziale Teilhabe. Die Schäden, die durch die Isolation entstehen - emotionale, körperliche (Anstieg häuslicher Gewalt) und Bildungslücken und Kluften werden viel langfristiger und schwerer wiegen als Corona. Überall werden als erstes die Einrichtungen für die kleinen geöffnet - hier die Baumärkte wo sich die Erwachsenen auch nicht um den Abstand scheren. Die Wertigkeit, die Kinder hier haben ist einfach bedauerlich. Deshalb #lasst die Kinder frei
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

So sinnvoll und wichtig eine möglichst gute Notbetreuung der Kinder von Ärzten und Pflegepersonal ist, so fragwürdig wird es, wenn die Notbetreuung ausgeweitet wird.. Doch derzeit bereits alle Kinder zu betreuen, wäre betreuungstechnisches Roulette mit KIndern, die sich nicht wehren können, (Die Schüler tun es bereits!) Im Herbst/Winter sind traditionell die Kinderstationen der Krankenhäuser besser gefüllt als sonst. Sollen sie so voll werden, dass auch Kindern eine fragwürdige Betreuung dank Corona-Pandemie blüht?
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wer soll die Kinder betreuen?
Die Kindergartenkinder sind teilweise erst zwei Jahre alt. Mir kann keiner weismachen, dass die Kinder auf ausreichend Abstand (in den meisten Gruppenräumen ohnehin unmöglich) achten würden. Auch stellt sich die Frage: Wer soll die Kinder betreuen? Es gibt große Einbrüche beim Personal, wenn schwangere, vorerkrankte und ältere ErzieherInnen nicht arbeiten.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now