Pro

What are arguments in favour of the petition?

Werden Pedelecs rechtlich als Fahrzeug bezeichnet bedeutet dies auch das sie in ihrem ursprünglichen Zweck, Ausfahrten im grünen auf Fahrrad- und Feldwegen, nicht mehr einzusetzen sind. Der Freizeitwert sollte erhalten bleiben.
2 Counterarguments Show
Der Begriff "E-Bike" sollte nicht als Synonym für "Pedelec" verwendet werden, hier handelt es sich um unterschiedliche Konzepte: Pedelecs fahren nur unter Einsatz von Muskelkraft (treten in die Pedale), der Motor unterstützt lediglich bis 25 km/h und schaltet dann ab, damit bleibt das typische Merkmal eines "klassischen" Fahrrads erhalten. Alles andere (fahren ohne Muskelkraft, schneller als 25 km/h) ist ein E-Bike.
1 Counterargument Show

Contra

What are arguments against the petition?

Faktisch sind Pedelecs, vor allem die schnellere Variante, keine Fahrräder, sondern nicht knatternde Mofas. Und unsere Mofas damals mussten alle ein Versicherungskennzeichen tragen. Und genau da liegt das Problem: Viele der Fahrer/innen scheinen mit den Geräten überfordert zu sein, vor allem, wenn sie jahrelang nicht Rad gefahren sind. Sie unterschätzen die eigene Geschwindigkeit. Mit 30 km/h fröhlich plappernd nebeneinander her fahren ist weder mit dem Rad noch mit dem Mofa möglich.
3 Counterarguments Show
    Umstieg Rad-Pedelec stoppen
Die Gleichstellung von Pedelecs zu Fahrrädern führt heute schon dazu, dass massenweise Menschen vom Muskelkraft- zum Elektro-Rad umsteigen.Selbst Kinder, Jugendliche und sportliche junge Erwachsene sieht man zunehmend auf Pedelec statt Fahrrad. Dieser Trend (Umstieg weg vom Muskelkraft-Fahrrad) gilt es zu stoppen, im Sinne der Gesundheit der Bevölkerung (die Deutschen brauchen mehr und nicht weniger körperliche Anstrengung) und dem Umweltschutz (Pedelec-Batterien brauchen sehr viel Energie und knappe Rohstoffe zur Herstellung, sind kurzlebig und es gibt kein Recyclingsystem).
5 Counterarguments Show
Für alles, was Teilnahme am Straßenverkehr bedeutet, sollte das gleiche verlangt werden wie für den motorisierten Kraftverkehr. Führerschein, Zulassung und TÜV (besonders an Fahrrädern auch mit höherer Frequenz, denn diese gehen sehr leicht zu manipulieren - vierteljährlich wäre schön gut!!!). 2 Rückspiegel und umfangreiche Sicherheitseinrichtungen, um Unfallkosten zu senken, das ist eine Verpflichtung gegenüber der Allgemeinheit!!! Die unsägliche Privilegien der Fahrradfahrer müssen abgeschafft werden. Unerträglich! Wahnsinn!!! 11111elf111.
1 Counterargument Show
Es trifft zwar zu, dass ein Pedelec das "Fahrrad [fahren] für alle auch unter topographisch schwierigen Bedingungen oder bei körperlichen Einschränkungen ermöglicht", daran ändert sich aber grundsätzlich auch nichts, wenn man sich versichern, einen Sachkundenachweis erbringen und seinen Schädel durch einen Helm schützen muss.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Ein Versicherungskennzeichen für's Mofa kostet etwa 50-80 € pro Jahr. Das würde mich jetzt aus der Bahn werfen. Außerdem gibt es immer noch genügend Menschen, die ohne private Haftpflichtversicherung unterwegs sind, da fände ich eine Pflichtversicherung nicht schlecht. Eine Kennzeichenpflicht würde außerdem verhindern, dass sich jeder anonym wie Drecksau im Straßenverkehr, in Wäldern und auf landwirtschaftlichen Wegen bewegen darf.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now