Pro

What are arguments in favour of the petition?

Darf mir jemand gegen meinen Willen eine giftige Substanz in meinen Körper einflößen? Nein? Aber genau das tun Raucher, wenn Sie ohne zu fragen in Gegenwart anderer rauchen! Wer ohne Rücksicht auf körperliche Unversehrtheit anderer raucht, begeht Körperverletzung! (https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ag-erfurt-zigarttenrauch-disco-koerperverletzung-notwehr/) Viele Nichtraucher empfinden Rauch als erhebliche, Appetit verderbende & Übelkeit hervorrufende, aufdringliche Geruchsbelästigung (beeinträchtigt Lebensqualität).

0 Counterarguments Reply with contra argument

Das Rauchen ist nicht lebenswichtig, schadet der Gesundheit (auch der der Nichtraucher), schadet der Umwelt, verursacht mehr Kosten als Einnahmen. Und das WICHTIGSTE: die Regierung in einer Demokratie ist verpflichtet, sich für die Mehrheit einzusetzen und nicht für die rauchende Minderheit!

1 Counterargument Show

Im Jahr 2018 waren 4,8% aller Sterbefälle (3,4% bei Frauen, 6,3% bei Männern) auf eine für Raucherinnen und Raucher symptomatische Erkrankung (Lungen-, Bronchial-, Kehlkopf- und Luftröhrenkrebs) zurückzuführen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Raucher sollten ihren Müll selbst aufräumen/kehren (wozu den Putzkräften dem Gift aussetzen?). Das wäre eine geeignete Strafarbeit, wenn sie gegen die Regeln des Nichtraucherschutzgesetztes verstoßen.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es sollte auf die Darstellung von Rauchern in Filmen, Plakaten usw. verzichtet werden. Bisher wurde ein falsches Bild vermittelt! Es ist nichts, aber auch absolut rein gar nichts auch nur annährend cool am Rauchen. Rauchen ist sowas von out und zeugt nur von Dummheit!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Den Rauchern müssen feste Grenzen gesetzt werden. Sie sollen nur dort rauchen, wo sie keinen anderen belästigen. Ich empfinde es bereits als Belästigung, wenn mich ein Raucher fragt, ob er in meiner Gegenwart rauchen darf: Nein, natürlich nicht!!! Warum muss ich mich als Nichtraucher dafür rechtfertigen, keinen Rauch einatmen zu wollen?

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Die Duldung ist nicht mehr zeitgemäß!

Dass heutzutage Raucher noch frei ihre giftigen Abgase überall ungehindert verbreiten und ihre Sucht zulasten der Mehrheit ausleben dürfen, ist eine Schande für die Welt und absolut nicht mehr zeitgemäß!

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Rauchen ist verboten

Würde Rauchen heute erst erfunden, wäre es rechtlich nach dem bestehenden Lebensmittelgesetz nicht zugelassen! Faktisch ist Rauchen rechtlich schon verboten, nur die Süchtigen und die Tabakhersteller/Lobby kapieren das nicht.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Raucher - Kostenschaden für Deutschland!

Durch Rauchen entsteht Deutschland ein jährlicher Schaden von rund ca. 50 Milliarden €! (Tabaksteuereinnahmen belaufen sich dagegen nur auf rund ca. 15 Milliarden €.)

0 Counterarguments Reply with contra argument

- 90 % der Zigaretteninhaltsstoffe sind krebserregend, haften auch an Haut & Objektoberflächen. - um Qualm einer einzigen Zigarette soweit zu verdünnen, dass er von den meisten Nichtrauchern nicht mehr wahrgenommen wird, braucht es mind. 19000 Kubikmeter Frischluft

0 Counterarguments Reply with contra argument

Tabakrauch besteht u. a. aus den Giftstoffen: Nikotin, Arsen, Blausäure, Cyanid, Azeton, Formaldehyd, Ammoniak, Kohlenmonoxid, Insektizide, Benzol, Teer, Toluol, Dioxine & vieler weiterer krebserregender Stoffe. (Alles Stoffe, die Nichtraucher an öffentlichen Plätzen unfreiwillig, gezwungenermaßen einatmen müssen (man kann sich dem Rauch schlecht entziehen, weil man sich ja schlecht gegen die eigene Atmung wehren kann) - das ist Körperverletzung, es beeinträchtigt unsere körperliche Unversehrtheit!)

0 Counterarguments Reply with contra argument

127.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich an den Folgen des Rauchens. (https://de.nachrichten.yahoo.com/drogenbeauftragte-sagt-langzeitrauchen-kampf-065224873.html)

Source: de.nachrichten.yahoo.com/drogenbeauftragte-sagt-langzeitrauchen-kampf-065224873.html
0 Counterarguments Reply with contra argument

Tabakerzeugnisse erweisen sich in zunehmendem Maße als gesundheitsschädliches Genussmittel. Kämen sie heute erstmals auf den Markt, würden sie nach den geltenden Bestimmungen des Lebensmittelgesetzes nicht mehr zugelassen, da ihre gesundheitliche Unbedenklichkeit nicht bewiesen, ihre gesundheitsschädigende Wirkung jedoch nicht mehr in Frage gestellt werden kann.

0 Counterarguments Reply with contra argument
    in Tabak steckt Kinderarbeit!

Tabakindustrie fördert Ausbeutung: Tabak verletzt Frauenrechte, Tabakkonzerne profitieren von Kinderarbeit; Tabak fördert Armut & Hunger (Tabakanbau verdrängt z.B. den Anbau von Nahrungsmitteln & vergiftet Böden & Wasser in Bangladesch)

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Rauchen ist klima- und umweltschädlich!

Tabakrauch ist Luftverschmutzung > hat Versauerung des Regens & somit der Böden zu Folge, führt zur Auswaschung der Nährstoffe im Boden, sodass Bäume schwächer werden & Stürmen, Schädlingen sowie Dürren weniger standhalten = Teufelskreislauf > Rauchen fördert Klimawandel! Tabak zerstört Regenwald & Natur

0 Counterarguments Reply with contra argument

Wenn Raucher argumentieren, sie kämen durch’s Rauchen leichter ins Gespräch, sollten sie ernsthaft überlegen, ihre sozialen Fähigkeiten zu verbessern. - Wie viel besser wäre die Stimmung, wenn Aggressivität & Nervosität der Raucher entfiele, die aufgrund der Sucht entsteht & wenn Nichtraucher sich nicht über Rauch ärgern müssten!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Viele Erkrankungen & frühzeitige Tode werden durch Rauchen ausgelöst: viele Kosten blieben unserem Gesundheitssystem erspart, wenn Rauchen verboten wäre! - Wie viel mehr Geld stünde Rauchern zur Verfügung, wenn sie ihre Sucht aufgeben!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Ist es nicht dumm/wider der Natur, seinem eigenen Körper wissentlich & damit selbstzerstörerisch eine giftige Substanz zuzuführen? (Selbstzerstörerisches Verhalten wird in der Medizin als krank angesehen.) Fazit: Rauchen ist eine Krankheit!

0 Counterarguments Reply with contra argument

Wenn Raucher argumentieren, dass sie nicht damit aufhören können, weil sie süchtig sind, dann sind sie (sucht-)krank und gehören behandelt anstatt anderen Leid zuzufügen! Nikotin befeuert zudem HPV-Viren.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Es ist egoistisch, wenn Raucher ihre Bedürfnisse auf Kosten des Wohlbefindens & der Gesundheit anderer ausleben; Rauchersucht ist gelebte Unfreiheit, die nicht nur zu Lasten anderer geht, denn Raucher belügen sich selbst, indem sie denken, dass sie es brauchen. > Sind Raucher zu träge, sich andere Möglichkeiten der Entspannung etc. zu suchen?

0 Counterarguments Reply with contra argument

Besonders schlimm: viele Raucher achten nicht darauf, wohin/zu wem ihr Rauch zieht > Eindruck der Rücksichtslosigkeit entsteht, vor allem, wenn er unschuldige Außenstehende trifft wie z.B. Asthmatiker/Schwangere/Kinder, & dadurch Leiden verursacht: Passivraucher leiden unter brennenden Augen, Hustenanfällen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Schwindel, Kurzatmigkeit, erhöhte Infektanfälligkeit, erhöhtes Krebsrisiko; Passivrauchen kann Allergien & Asthma auslösen sowie Lungengewebe schädigen - Platzbereiche machen keinen Sinn, der Wind weht den Rauch überall hin.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Oftmals stellt das Rauchen an Orten wie z.B. Eingangsbereichen/vor Fenstern öffentlicher Gebäude, Bahnhöfen oder auf Gehwegen für Nichtrauchende ein Problem dar, da sie dem Rauch nicht ausweichen können. (Ekel, Entmündigung-& Ohnmachtsgefühl)

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Eigene Erfahrung

Wer auch vor der Corona- Krise öfter mit dem Bus gefahren ist und entsprechend an den Haltestellen gestanden hat, wo mehr los ist, wird sich auch dort die Raucher erinnern. Selbst jetzt nehmen einige ihre Masken zum rauchen ab. Selten, aber kommt trotzdem vor.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Mehr Grünflächen schaffen wirkt laut Studie für deutlich bessere Chancen, nie zum Raucher zu werden oder mit dem Rauchen aufzuhören (https://de.nachrichten.yahoo.com/studie-blick-ins-gr%c3%bcne-hat-133026707.html).

Source: de.nachrichten.yahoo.com/studie-blick-ins-gr%c3%bcne-hat-133026707.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Quellen

https://www.unfairtobacco.org/ https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ag-erfurt-zigarttenrauch-disco-koerperverletzung-notwehr/ https://www.youtube.com/watch?v=2MlnymjaSeg https://de.nachrichten.yahoo.com/drogenbeauftragte-sagt-langzeitrauchen-kampf-065224873.html https://de.nachrichten.yahoo.com/streit-um-raucherpausen-chef-gibt-123044852.html https://de.nachrichten.yahoo.com/studie-blick-ins-gr%c3%bcne-hat-133026707.html

0 Counterarguments Reply with contra argument
    Rauchen ist unvernünftig und unfair

Rauchen muss ganz verboten werden. Rauchen ist eine massive Gesundheitsgefahr für den Raucher und sein Umfeld, außerdem verschutzen Zigaretten extrem die Umwelt. Eine Zigarette verseucht ganze 40 Liter Grundwasser! Außerdem verursacht Rauchen in Deutschland jährlich Kosten in Höhe von 80 Milliarden Euro, doch nur 14 Milliarden werden durch Tabaksteuer eingenommen. Den Rest müssen auch wir Nichtraucher zahlen! Wir haben keine Lust mehr, für die vermeidbaren Gesundheitsschäden der Raucher aufzukommen. Entweder wir erhöhen die Tabaksteuer kostendeckend, oder Rauchen wird verboten!

Source: www.focus.de/wissen/zigaretten-jeder-stummel-verseucht-40-liter-grundwasser_id_9585402.html; www.tagesspiegel.de/politik/wirtschaftlicher-schaden-durch-tabakkonsum-studie-raucher-kosten-jaehrlich-80-milliarden-euro/11658760.html; www.steuerklassen.com/steuern/tabaksteuer/
1 Counterargument Show
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Es ist einzusehen, dass in Restaurants oder in öffentlichen Gebäuden nicht geraucht werden darf. Auch in Bahnhöfen ist es mittlerweile, außer in besonderen Bereichen, verboten. Hier haben wir wieder eine militante Nichtraucherin, die in den Rauchern das Übel der Welt sieht. So lange Rauchen nicht grundsätzlich verboten ist, so lange kann auch niemand verbieten im Freien zu rauchen, es sei denn, es ist sein privates Grundstück. Das sollte auch so bleiben...

4 Counterarguments Show
    Werbe- und Automatenverbot

Ich bin kein Raucher, aber die Argumentation geht am Ziel vorbei. Noch immer dürfen Tabakwaren an jeder Straßenecke an Automaten gekauft werden, ohne wirksame Alterskontrolle, obwohl der Verkauf an Personen unter 18 verboten ist. Noch immer dürfen Tabakwaren als ein Lifestyleprodukt beworben werden, in Zeitschriften wie auf großen Werbetafeln. Aber wieder will man statt den Zugang zum Stoff zu regulieren den Junkies ihren Konsum verbieten. So sehr ich es hasse, dass Raucher es nicht schaffen 2 Schritte von der Tür wegzugehen. Wir brauchen zuerst ein Werbe- und Automatenverbot (s. Frankreich).

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international