Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Steuerliche Behandlung von Klein-PV-Anlagen
Bitte auch steuerliche Gängelung von Kleinanlagen abschaffen: Besteuerung der unentgeltlichen Wertentnahme, Pflicht zur monatlichen Umsatzsteuervoranmeldung, Einkommenssteuererklärung von mikroskopischen Gewinnen, Umsatzsteuererklärung, etc
Source: www.finanzamt.bayern.de/Informationen/download.php?url=Informationen/Steuerinfos/Weitere_Themen/Photovoltaikanlagen/2014-09-19-BMF-USt-Photovoltaik-KWK-Anlagen.pdf
1 Counterargument Show
    10 Millionen Dächer, Energiespeicher
Wir brauchen ein 10 Millionen Dächer Programm zum Ausbau der Solarenergie. Gleichzeitig muss endlich begonnen werden Energiespeicher in großem Umfang zu realisieren. Ein Speicher in 1.000 Tonnen Vulkangestein soll 30 Megawattstunden Strom speichern können. Das Konzept wird im angegebenen Link vorgestellt.
Source: www.golem.de/news/energiespeicher-heisse-steine-sind-effizienter-als-brennstoffzellen-1906-142012.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    4. Revolution, solare Weltwirtschaft
Wir wurden beim Kauf unseres Grundstücks gezwungen einen FOSSILEN-Energie Gasanschluss für 928 Euro mitzukaufen, den wir jedoch wegen Luft-Wasser-Wärmepumpe und 25 KWp-Aufdach-Photovoltaikanlage gar nicht benötigen. Auf die Umsatzsteuer des Gasanschlusses mussten wir sogar noch Grunderwerbssteuer zahlen! Aber zur ERNEUERBAREN-Energie Photovoltaikanlage wurden wir nicht gezwungen. Das sollte sich unverzüglich ändern, wie siehe Quellenangabe.
Source: www.solarserver.de/solar-magazin/sonnennutzung-als-pflicht-fuer-haeuslebauer.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    EEG nicht immer weiter aufblasen/bitte neu und ehrlich gestallten
Altes EEG denken muß schnellstens erneuert werde!! Wenn ein Solaranlagenbetreiber eine Investition tätigt, dadurch ein Produkt auf dem Markt anbietet (Strom) dann muß er dafür einen Preis erhallten der dem Qalitäts+Leistungsnivo der"Ware Energie" nahe kommt, Im jetzigen System, werden nur Verbote,Bürokratie,Einschränkungen,Innteressensverbände aller Art hoch gehallten. Es könnte so einfach sein,wenn die Macht der Oberen in ein miteinander umgepolt werden könnte. Gruß solarpeter
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Falscher Adressat
Sehr schön, diese Petition. Und absolut wichtig und richtig! Nur ist das Fachgebiet "Energie" nicht mehr beim Petitionsadressaten "Bundesumweltministerium" angesiedelt, sondern beim Bundeswirtschaftsministerium. Dies sollte dringend berichtigt werden, ansonsten nützt es vermutlich soviel, wie wenn ich all die guten Argumente meinem Friseur vortrage.
1 Counterargument Show
Eine Forderung zum verpflichtenden Einbau von PV in Neubauten (Punkt 2) ist meines Erachtens grundsätzlich abzulehnen. Ein Einbau wird dann erfolgen, wenn es wirtschaftlich sinnvoll ist, diese Bedingungen sollten geschaffen (bzw. gefordert) werden. Zwang war noch nie ein nachhaltiger Motivator. Zumal eine solche Forderung ein „Geschmäckle“ hat, wenn sie von jemandem kommt, der die Anlagen verkauft. Nachbessern, dann wird das hier hoffentlich ein Erfolg.
6 Counterarguments Show
    Fernsteuerung
Fernsteuerungsmöglichkeit durch den Netzbetreiber Diese sollte dringend auch bei zukünftig zu errichtenden PV- Anlagen möglich sein. Eine stabile Stromversorgung ist essentiell und jegliches Chaos zu vermeiden. Daher nutzt eine "starre" 70% Limitierung auch überhaupt nichts, da die Stabilisierung des Netzes eine dauerhafte und dynamische Aufgabe ist. Die Fernsteuerbarkeit wird aus meiner Sicht mit (hoffentlich) stark zunehmendem Anteil an Erneuerbaren sogar immer wichtiger und sollte daher auf keinen Fall aus den Anforderungen gestrichen werden.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    für Windkraft und Holzofen
Die Heizkostenberechnungen und Heizkostenabrechnungen(Stromrechnungen) enthalten noch sehr viel Potential, für Laien verständlicher aufbereitet zu werden.
Source: c.gmx.net/@327715020345448156/s5uuy9CdQ4igSRMi2muiJQ
0 Counterarguments Reply with contra argument
    für Windkraft und Holzofen
Ich habe Euch einen Link über meine Heizkosten abgelegt. https://c.gmx.net/@327715020345448156/s5uuy9CdQ4igSRMi2muiJQ etwas größerer Altbau, Umbau 2009 1. Wie in der Heizkostenberechnung ersichtlich ist, entsteht der meiste Energiebedarf nicht im Sommer, also dann, wenn die Solarstromproduktion am geringsten ist 2. Mai 2018 Einbau eines Kachelofens (~12000€), Stromkosteneinsparung laut Rechnung 1756 kW/h !!! 52% 3. Durch das Holzmachen für den Kachelofen habe ich eine zusätzliche sinnvolle Betätigung
Source: c.gmx.net/@327715020345448156/s5uuy9CdQ4igSRMi2muiJQ
0 Counterarguments Reply with contra argument
    für Windkraft
4. Nur Energieversorgungsanlagen die ganzjährig zur Energiegewinnung genutzt werden können, sollten gefördert werden, z.B. Windkraftlagen evtl. gekoppelt mit Wasserstoffproduktion bei drohender Abschaltung durch Überkapazitäten an Solarstrom im Netz. 5. Einfacher Holzofen ist die bessere Alternative, zur Energieeinsparung.
Source: c.gmx.net/@327715020345448156/s5uuy9CdQ4igSRMi2muiJQ
0 Counterarguments Reply with contra argument
    für Windkraft
Ich bin gegen eine Förderung von Solarstrom auf Gebäuden 1. Solarstrom unterstützt nicht die Klimawende, schadet eher und ist gut für die „Kohlelobby“, solange man die Stromspeicherung außer Betracht lässt 2. Solarparks dienten in der Vergangenheit der Finanzindustrie als konstante, risikoarme Einnahmequelle vor allen in Krisenzeiten 3. Keine Alternative für eine ganzjährige Stromversorgung von Privathaushalten
Source: c.gmx.net/@327715020345448156/s5uuy9CdQ4igSRMi2muiJQ
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international