Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Zukunft
Am Berliner Institut für Festkörper-Kernphysik wurde ein neuer Dual Fluid Reaktor entwickelt. Der Reaktor arbeitet nicht mit Brennelementen, sondern mit Flüssigsalz. Ohne Überdruck und braucht nicht gekühlt werden. und er kann abgebrannte Brennstäbe verarbeiten. Das ist die Zukunft!
Quelle: dual-fluid-reaktor.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kernenergie-Ausbau sofort!
Das Ziel, den CO2 Ausstoß in Deutschland zu verringern, kann nur mit Kernenergie gelingen. Leider ist der Großteil der Bevölkerung durch 30 Jahre grüne Indoktrination und Falschinformation hysterisiert worden! Der sinnlose Ausbau der sog. "Erneuerbaren Energien" wirft Deutschland ökonomisch auf Jahrzehnte zurück! Nur durch Forschung an und Ausbau der Kernenergie kann das ergeizige Ziel, die CO2 Emmissionen drastisch zu senken, erreicht werden! Sogar einer der "Väter" der Klimawandel-Theorie, Prof. James E. Hansen hat dies inzwischen eingesehen!!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Transmutation
Durch Transmutation wird sich in Zukunft der so genannte "Atommüll" sogar nochmals energieerzeugend verwerten und damit entsorgen lassen. Eine Zukunft, die hierzulande durch 30 Jahre grüner Indoktrination verschlafen wird.
Quelle: www.google.de
0 Gegenargumente Widersprechen
    Zukunft 2
Die Petition ist richtig. Es gibt keine einzige Energienutzung, die frei von negativen Begleiterscheinungen ist. Meine Frage ist hier nur, wie sieht das Kleingedruckte aus? Wird den 100% Kernkrafttarfilern dann kommentarlos der Strom abgeschaltet, wenn es in D. dann doch wider Erwarten zu einem GAU o.ä. kommen sollte? Bisher ist ja alles gut gegangen, aber die Anlagen und das Personal werden jeden Tag älter, zumindest potenziell steigt damit das Risiko - nicht nur statistisch...
0 Gegenargumente Widersprechen
Sämtliche Contra-Argumente sind haarsträubender Mumpitz: 1. Umweltschäden durch Uranbergbau: es ist längs genug Uran gefördert worden, um moderne Reaktoren Jahrtausendelang zu versorgen. Selbst der sogenannte "Atommüll" ist energiereich genug, um von modernen Reaktoren (keine LWR) als Brennstoff verwendet zu werden. 2. Endlagerproblem: Spaltprodukte haben Halbwertzeiten bis ca. 30 Jahre. Kein Problem, die sicher zu lagern. Erbrütete Aktinide (Plutonium) haben längere Halbwertzeiten, sind aber für moderne Reaktoren kein Müll, sondern Brennstoff. 3. Kosten: nur ein Stichwort: EROI
0 Gegenargumente Widersprechen
    Risiko selbst bewerten
Aus den vielen Contras lese ich Haupts?chlich emotional gepr?gte Argumente. Fakten werden weggelassen und nur die negative H?lfte der Wahrheit erw?hnt. Der Begriff ?Risiko? hat eine klare Definition und l?sst bei ca. 430 im Betrieb befindlichen Kernkraftwerken weltweit auch statistisch bewerten. Dann gibt es die ?INES Skale? zur Bewertung von St?rf?llen. Diese werden in ?gr?nen? Diskussionen oftmals pauschalisiert und nicht unterschieden. Zusammen mit den Fertigkeiten der einfachen Mathematik sollte jeder Kernkraftgegner zu dem Entschluss zu kommen, dass Kernenergie die sicherste Energie ist!
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Zynisch
"Kernenergie ist sicher, sauber, abfallarm, umweltfreundlich..." Dieses Zitat erscheint mir angesichts des Schadens und des persönlichen Leids was Sellafield/Windscale, Majak, Tschernobyl, Fukushima, etc. angerichtet haben nur zynisch. Diese "abfallarme" Technologie hat es auch in Deutschland (Asse) geschafft Vermögen und Alterssicherung von vielen Menschen zu vernichten. Alleine die Wismut hat ca. 9000 (versicherungstechnisch anerkannte!) Krebsfälle in Deutschland erzeugt.
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Wismut_%28Unternehmen%29
0 Gegenargumente Widersprechen
    Windräder sind schmutzig.
Es gibt kein Contra, denn für Windräder werden Unmengen von seltenen Erden benötigt und schon dadurch sind die angeblichen Erneuerbaren Energien (was wird da eigentlich wie erneuert - ah, nach wenigen Jahren die Windräder und Solarmodule) schon ganz schmutzig. Rechnet man dann die Umweltzerstörung dazu, den hohen Materialaufwand gegen die Ausbeute, die Unverfügbarkeit von Strom - dann ist das alles das größte Wirtschaftsverbrechen aller Zeiten und ein einziger Betrug. Die Verantwortlichen leben gar nicht so lange, wie man sie wegsperren muss. Die verlorenen Milliarden werden sich rächen...
1 Gegenargument Anzeigen
    Gefährlich und Teuer
1.Beim Abbau von Uran entsteht CO2. 2.Die Uran-Bergarbeiter erleben die Rente nicht, sie sterben schon vorher an Verstrahlung. 3. Uran wird auf Kosten der Steuerzahler aus dem Ausland importiert. 4. Nur ein Teil des Atom-Stromes zahlen wir über den Strompreis. Den grössten Teil bezahlen wir über unsere Steuern. 5. Um Umkreis von AKW gibt es erhöhte Fälle von Leukämie unter den Kindern. 6. Die Entsorgung, bzw. Entlagerung des radioaktiven Abfalles ist ungklärt, und wird auch nie zu lösen sein.
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
Nach dem Lesen dieser Petition möchte ich selbst eine schreiben: Zwangsumsiedlung des Petenten und aller Unterzeichner in die Präfektur Fukushima, Japan. Dort sind derzeit sehr günstige Unterbringungsmöglichkeiten verfügbar.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unter Kontrolle
Was kostet es einen Stoff 50.000 Jahre lang Terrorismus und Umweltkatastrophensicher zu lagern ? - Atomstrom ist deswegen billig weil er mit 35 Mrd Euro pro Jahr subventioniert wird - und die Abfall/Lagerkosten direkt vom Steuerzahler bezahlt werden... - und wenn Ihr gesagt habt, wer die Lagerung bezahlt - gibts immernoch die Wo-Frage, - oder wollt Ihr weitere rostende Fässer in der Ostsee verkappen ? Und unter Kontrolle ist da nix... siehe Quelle... die können nur Knöpfchen drücken im Störfall :D
Quelle: www.youtube.com/watch?v=ABC9TgmTHs0
1 Gegenargument Anzeigen
    Uranabbau, Tailingbecken
Umweltfreundlich & Sauber ist eines. Durch den Abbau von Uran entstehen kilometergroße Tailingbecken, welche provisorisch in aufgefüllt werden. In den nächsten Jahren werden zunehmend mit Dammbrüchen gerechnet, selbst heute ließt man regelmäßig von erneuten Dammbrüchen und Umweltgefährdungen für die Bevölkerung. Wenn man nur darauf aus ist, zu bewerten, dass die Kernenergie zwar am Standort aus dem "Schornstein" keine CO2-Emissionen emittiert, ist man sehr naiv. KKW zerstören in der gesamten Kette die Natur sehr stark und dies ist sehr asozial für die dort lebenden Menschen
Quelle: www.google.de (Tailings, Uranabbau)
1 Gegenargument Anzeigen
    Kernenergie, Preiswert? Nein!
Preiswert? Die Kernkraftwerke sind weitesgehend abgeschrieben, ja, jedoch werden die Kernkraftwerke bis 2022 alle abgeschalter, sodass ein Energieversorger nicht langfristig mit diesem Tarif planen kann und planen wird. Die Kernkraft erzeugt zwar heute theoretisch preiswert Energie, jedoch nur aufgrund der Tatsache, dass in den letzten Jahrzehnten mehr als 200 Milliarden Euro an Subventionen rein flossen - zur Begeisterung? Ja, zur Begeisterung der Aktionäre. Preiswert? Heute nicht mehr, vor allem sieht man sich die bevorstehenden Kosten für den Rückbau der deutschen KKW an.
Quelle: www.greenpeace.de / www.ausgestrahlt.de
9 Gegenargumente Anzeigen
    Energieversorgung in Bürgerhand, 100 % Regenerative Energien, Sinkende Marktanteile - eine Gefahr für die Energieversorger
Die Kernenergie liefert im Gegensatz zu den Regenerativen Energien heute nur noch einen geringen Beitrag zur Energie- sowie Stromversorgung in Deutschland. Dies wird in den nächsten Jahren so bleiben und sich nur noch stärker verringern. Hingegen haben die Bürgerinnen und Bürger von Erlangen die Chance, mit den Regenerativen Energien, als Bürger ihre eigene Energieversorgung aufzubauen: in Bürgerhand, von Bürgerinnen und Bürgern FÜR Bürgerinnen und Bürger. Große KKW können nur und werden nur von großen Energieversorgern betrieben, die sich damit nur noch Marktanteile sichern können.
Quelle: www.google.de
1 Gegenargument Anzeigen
    Saubere Atomkraft, Photovoltaik, dezentrale Energieversorgung
Sauber? Die Kernkraftwerke benötigen für ihren Betrieb jedes Jahr erneut Brennelemente. Durch den Abbau von Uran werden zwar nicht in Deutschland, jedoch dafür im Ausland riesige Flächen zerstört, Lebensraum der Menschen und vor allem der Pflanzen- und Tierwelt. Dem Gegenüber stehen einzelne Photovoltaikanlagen bzw. Windkraftanlagen. Selbstverständlich sollen Photovoltaikanlagen nicht auf einem Acker installiert werden, sondern DEZENTRAL auf den Hausdächern in Erlangen. Die Förderung verbraucht Wasser, Energie (meist aus fossilen Quellen). Wasser ist in diesen Ländern eine knappe Sache
Quelle: www.ausgestrahlt.de
1 Gegenargument Anzeigen
    Fukushima, Tschernobyl, ...
Sicher? Zwar ist in den vergangenen Jahren nichts derart schlimmes in Deutschland passier, jedoch sind Kernkraftwerke mit erheblichen Störfällen zerstört worden. Ein Beispiel ist Tschernobyl, oder auch vor wenigen Jahren Fukushima. Tschernobyl ist heute ein Sperrgebiet, Fukushima ebenso. Wer einen reinen Kernenergietarif fordert, orientiert sich bei weitem an einer kleinsten Minderheit, 83 % möchten die Energiewende und einen starken Energieversorger mit dem Blick für eine umweltfreundliche Zukunft. Sicher? Tschernobyl und Fukushima sind die 2 Mini Spitzen des Eisbergs.
Quelle: www.ausgestrahl.de
4 Gegenargumente Anzeigen
    Versorgungssicherheit
Uran wird hauptsächlich importiert und kann damit als Druckmittel gegen Deutschland dienen. (1) Die relativ geringen Import-Uranmengen (2), ermöglichen es auch kleinen Gruppierungen die hiesige Uranversorgung zu stören. Wind, Erdwärme, Sonne oder Wasser müssen nicht erst importiert werden. M.E. ist Atomstrom von daher vergleichsweise unsicher bezüglich seiner Nachlieferung (Versorgungssicherheit).
Quelle: (1)http://www.n-tv.de/politik/Die-Uran-Luege-article601739.html (2)http://de.wikipedia.org/wiki/Uran/Tabellen_und_Grafiken#Verbrauch_nach_L.C3.A4ndern
0 Gegenargumente Widersprechen