pro

What are arguments in favour of the petition?

    Die Projekt 10/17 Kehranlage am Busbahnhof / Raschplatz begrenzt die Kapazität sehr deutlich
Nach Angaben der Üstra ist beim Projekt 10/17 mit dem jetzigen Verkehrsangebot der Linien 10 und 17 bereits die Kapazitätsgrenze erreicht. Die Kehranlage ist der begrenzende Faktor am Busbahnhof / Raschplatz. Schuld ist das vorgelagerte Gleiskreuz. Damit gibt es nur zwei Haltepositionen für die Stadtbahn, eine nachgelagerte Kehranlage mit insgesamt 4 Halteplätzen geht durch die Hochstraße dahinter nicht. Nicht mal die Behelfslösung vom Aegi ist möglich, dort gibt es trotz einem vorgelagertem Kreuz drei Haltepositionen durch einen Behelfs-Niedrigbahnsteig vor dem eigentlichen Hochbahnsteig.
Source: Das würde bedeuten, das die Fahrgäste unnötig warten bis eine Halteposition frei wird, oder aber Sie müssten im Posttunnel aus der Bahn aussteigen - Mit dem TW3000 ohne Trittstufen nicht möglich!
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now