Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Wer nicht wählt, lässt andere Meinungen gewinnen.

Die Staatsform in Deutschland ist eine repräsentative Demokratie. Dazu wählen die Bürger und Bürgerinnen politische Interessenvertreter. Das heißt, sie sollten oder müssten es sogar tun. Wer nicht wählen geht, wird nicht repräsentiert. Noch schlimmer: Die Fünf-Prozent-Hürde wird durch die Nicht-Wähler niedriger. Durch aktive Wähler von kleinen Splitter-Parteien könnten dann durch die leichter erreichten 5% einer zweiten un-regierbaren "Weimarer Republik" der Weg bereitet werden.

Source: www.deutschland.de/de/topic/politik/bundestagswahl-2017:so-funktioniert-das-deutsche-wahlsystem
1 Counterargument Show
    „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“

Wer denkt, dass durch die "Nicht-Wahl" eine Meinung ausgedrückt werden kann, hat offensichtlich das deutsche Wahlsystem nicht verstanden. Vor Allem nicht die wichtige Fünf-Prozent-Klausel! Nur Parteien, die bundesweit mind. 5% aller Zweitstimmen erhalten haben, dürfen in den Bundestag einziehen. Diese fünf Prozent werden von allen abgegebenen Stimmen gezählt. Dazu zählen auch die ungültigen Stimmen. NICHT aber die Nicht-abgegebenen Stimmen. Also: Nur diejenigen, die wählen gehen, haben den Kernsatz der Demokratie in Deutschland verstanden. (Art.20 GG) „Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“!

Source: (Art.20 GG)
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Ich sehe in einer Wahlpflicht keine Verbesserung der Situation. Die Ausübung demokratischer Rechte sollte jedem freistehen und die Nicht-Ausübung sollte nicht sanktioniert werden. Vielmehr sollte auch durch die Nicht-Wahl eine Meinung ausgedrückt werden können, indem eine Mindest-Wahlbeteiligung eingeführt wird, ab der die Wahl gültig ist. Wird diese Quote unterschritten, muss neu gewählt werden. Auch dadurch werden sicherlich Parteien angeregt, sich über ihre Inhalte Gedanken zu machen, um "wählbar" zu sein.

2 Counterarguments Show

Ich finde ein Pflicht schlecht, dadurch wird die Wahl eher noch negativer enpfunden. Ich sa eine andere Petition die Politikerbezüge an die Wahlbeteiligung zu koppeln. Das ist sicher besser. 50% Beteiligung ergibt auch nur 50% Bezüge.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international