openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Kinder brauchen Bewegung und die meisten haben weniger als 3 Kilometer. Wobei 3 Kilometer auch nicht so weit ist. Für die Freizeitgestaltung ist das dann wohl etwas fehl am Platz. Warum auf Schüler beschränken, der nächste Schritt wäre dann konsequenter Weise wohl kostenlose Tickets für alle. Sinnvoll wäre da wohl eher die Radwege sinnvoller zu gestalten. Aber das steht auf einem anderen Blatt....
1 Gegenargument Anzeigen
Die Inhaber des Nürnberg-Pass genießen ohnehin schon Vergünstigungen im Nahverkehr. So kostet deren Ticket ca.30 € im Monat. Und die, die genug Einkommen haben und nicht auf den Nürnberg-Pass angewiesen sind, werden dann auch das Ticket bezahlen müssen. Zudem muss das Geld für die Öffis auch irgendwo herkommen. Bei einer (utopischen) Vergünstigung der Schülertickets auf gerade einmal 15€ wird entweder der Erwachsene Benutzer, oder alle Steuerzahler in der Kommune belastet. Irgendwo muss das Geld herkommen, es ist nur die Frage von wo. Und das wo wurde im gesamten Text nicht erläutert.
Quelle: www.vgn.de/ermaessigte_monatskarte///www.vgn.de/ermaessigte_monatskarte/" rel="nofollow">www.vgn.de/ermaessigte_monatskarte/
1 Gegenargument Anzeigen
    Nein
Keiner kann hier unterschreiben denn es ist ja nicht mal angegeben was die Beförderung pro Schüler im Monat denn kostet. Und ich frage mich warum immer nicht selbst betroffene bezahlen sollen, denn das Geld das ihr für eure Beförderung nicht zahlen wollt müssen dann ja dann andere über Steuern und Abgaben aufbringen. Nö, das seh ich nicht ein.
2 Gegenargumente Anzeigen
Falscher Adressat! Die Kostenfreiheit des Schulweges regelt ein Landesgesetz, die Landkreise und kreisfreien Städte führen es nur aus. Ich lasse mich doch nicht vor den Karren einer populistischen Kampagne der Nürnberger Linken spannen.
1 Gegenargument Anzeigen