openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Kurzlink

Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

    Elektro Einrad
Das Wort Elektro Mobilität wird heut zu Tage immer öfter verwendet.Jedoch werden sämtliche guten Ansätze etwas für Mensch und Umwelt zu tun im Keim erstickt. Ich Fähre selbst ein Elektro Einrad und bin der Meinung das diese gerade in grösseren Städten zu weniger Umweltbelastung und größerer Mobilität sowie weniger verstopften Strassen führen! Auf Grund der momentanen Lage lässt sich ein Elektro Einrad nicht einmal pflichtversichern.Es ist an der Zeit diese Fahrzeuge zu entkriminalisieren. Ich benutze meines jeden Tag und jeder der es sieht ist begeistert.
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
Klein, flexibel und umweltfreundlich. Das sind wesentliche Attribute, welche ein elektrisches Einrad auszeichnen. In der heutigen Zeit, in welcher umweltfreundliche Mobilitätskonzepte gefordert werden, könnte ein elektrisches Einrad sicherlich ein wesentlicher Baustein sein. Aufgrund der Reichweite bezogen auf den Energieverbrauch, gibt es derzeit kein umweltfreundlicheres Fortbewegungsmittel. Eine Gleichstellung zum Fahrrad ist sicherlich angemessen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Feinstaub
Jedes Jahr aufs neue kommt das Thema Feinstaub in unseren Städten in den Medien. Dank des Einrades ist es möglich von einem Stadtteil zum anderen zu fahren und das ohne Feinstaub. Feinstaub macht die Menschen krank. Ein Verbot ist der komplett falsche Weg in Anbetracht dessen das wir uns Hybrid oder Elektroautos kaufen sollen. Außerdem ist die gegebene Mobilität durch das Einrad einfach toll!
1 Gegenargument Anzeigen
Wir wollen den Feinstaub aus den Städten bringen, dann müssen auch neue Wege gefunden werden eWheels und Ninebots zu legalisieren. Man trägt zum aktiven Umweltschutz bei, wenn man das Auto stehen lässt und sich mit einem Elektrofahrzeug weiterbewegt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Um es auf den Punkt zu bringen: Was bitte ist denn an Elektro Einrädern so schlimm, das der Staat nicht in der Lage ist eine Ausnahmeregelung auf die Beine zu stellen? Die Räder müssten Pflicht versichert werden können, so das man sie zB auf Radwegen benutzen kann. Diese Art der Fortbewegung ist sehr effizient und wäre eine tolle Werbung für Elektro Mobilität in Deutschland.
1 Gegenargument Anzeigen
    pro
Guten Tag, auch ich fahre ein Elektro Einrad. Ich kann meinem Vorredner nur zustimmen! Die Vorteile überwiegen.Wenn man bedenkt das sich fast jeder so ein Rad leisten kann und einige Autos dafür weg fallen würden... Das ist doch eine Super Sache. Meine volle Unterstützung für diese Petition!
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Motor dient nur dazu das Gleichgewicht zu halten ! Er ist genau so wenig Antriebsmotor, wie der Motor einer Scheibenwaschanlage in einem KFZ. Ein Elektro Einrad wird ebenso angetrieben, wie beim wedeln eines Boards, wir nutzen nur die Schwerkraft aus für eine kontrollierte Bewegung. Sind wir deswegen kriminell ?
2 Gegenargumente Anzeigen
Alle Argumente sind richtig. Für mich die wichtigsten sind die Befahrbarkeit, zwischen 300 und 1000 €. Der Spaßfaktor, er ist nicht zu unterschätzen, den was spaß macht wird auch genutzt deshalb wäre es wichtig die e-Weels zu entkriminalisieren und eine Legalisierung neben Fahrrädern und E-bikes sowie Pedelecs zu ermöglichen. Wer eine Verringerung der Autos in den Innenstädten erreichen will muss neue Wege gehen, vor allem solche die auch bezahlbar sind. Die wenigsten können sich ein E-Auto leisten selbst wenn sie es wollten
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ökologisch voran! Warum nicht mit einem Einrad
Deutschland sollte solche Innovationen schnell unterstützen und nicht lange diskutieren. Warum für den Bäcker um die Ecke das Auto nehmen? Ein EWheel ist absolut zeitgemäß und sicher. Auch würden sich neue Geschäftszweige erschließen, welche wiederum die Wirtschaft ankurbeln.
1 Gegenargument Anzeigen
Ich kann mich den ganzen Vorrednern nur anschließen! Es ist doch bescheuert Elektro Mobilität zu kriminalisieren! Wo leben wir denn heut zu Tage? Aber Elektro Autos sollen wir kaufen???? Ich denke im Traum nicht daran, so lange es nicht einmal möglich ist mit einem bezahlbaren Elektro Einrad straffrei in Deutschland zu fahren. Das widerspricht jeglicher Logik! Warum geht das in anderen Ländern? Da würde ich mir als Regierung mal Gedanken machen. Elektro Mobilität ja, aber wenn dann mal was wirklich tolles und bezahlbares auf dem Markt ist ,tja ... Dann wird es halt kriminalisier.
0 Gegenargumente Widersprechen
    In der Schwez gehts doch auch!
In der Schweiz gilt folgendes.... warum sollte das in Deutschland nicht möglich sein? Weiter sind hingegen bereits unsere Nachbarn aus der Schweiz (Nicht-EU). Da die Nachfrage nach elektronisch unterstützten Fortbewegungsmitteln stetig angewachsen ist, hat der Bundesrat reagiert und die bestehenden Regelungen den technischen Weiterentwicklungen angepasst und deutlich vereinfacht.Nach Massgabe von Art. 18 lit. c) der Verordnung über die technischen Anforderungen an Strassenfahrzeuge (VTS) gelten neu auch sogenannte „Elektro-Stehroller“ als Motorfahrräder (ähnl. E-Bikes). Es ist definiert, da
0 Gegenargumente Widersprechen
    Behinderten helfen mobil zu werden
Hilfe fuer Behinderte ! Das ohne Wheel als Schiebehilfe fuer Rollstuhlfahrer die nicht selbst den Rollstuhl steuern koennen!!! Schwerstkranke die nie ihre Pflegeraeume selbst verlassen können, erleben Abenteuer die unvorstellbar schoen Erlebnisse fuer diese Menschen darstellen. Die Zukunft muss bei Menschen mit schwerster Behinderung ankommen u ja es funktioniert u ja es ist der Weg um den Menschen mit Behinderungen den Weg frei zu machen.
Quelle: Eigene Quelle
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vernunft
Bei einem Elektroauto muss der Motor erstmal 1 Tonne Stahl befördern können bevor die Nutzlast, der Mensch einsteigt. Mein Elektrisches Einrad wiegt 13 Kilo und befördert wenn ich aufsteige 78 Kilo. Effektiver geht's nicht. Mein Elektrisches Einrad befördert mich mit einer Akkuladung (300Watt Ökostrom = 7 Cent) 35km weit. Umweltfreundlicher geht's nicht. Da mein Beförderungsmittel nur ein Rad hat erzeugt es nur halbsoviel Feinstaub wie ein Fahrrad. Sauberer gehts nicht.
Quelle: Eigene Erfahrung.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Nachbarländer sind uns schon voraus
Unsere Nachbarländer (CH, AT) gehen mit gutem Beispiel voran. Elektroeinräder fördern die Koordination und sind sehr praktisch. Das diesbezügliche Gutachten des ADAC (Straßenzulassung) geht am Thema vorbei, da wohl kaum jemand hiermit auf der Straße fahren möchte. Auf Radwegen und in Fußgängerzonen sollte das Fahren mit angemessener Geschwindigkeit kein Problem darstellen. Allerdings halte ich es für sinnvoll, dass für sämtliche Fortbewegungsmittel - also auch für Fahrräder - eine Pflichthaftpflichtversicherung eingeführt werden soll, da man einen Unfall nunmal nie ausschließen kann.
Quelle: www.ecruising.de/elektro-einrad-strassenzulassung/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vermeidung von Rückenschäden!
Einwheel ist ein idealer Ersatz für Kurzstreckenfahrten, statt Auto, Motorrad oder Fahrrad. Außerdem wird beim EinWheel die Balance und durch das Stehen die Körperhaltung erheblich verbessert. Statt im Auto im Stau, auf dem Rad oder Motorrad zu sitzen, Vermeidung von Sitzen beugt Rückenschäden vor ist ja allgemein bekannt.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

    Kein Argument!
Hauptsache mal irgend was geschrieben? Ich bezweifle das sie jemals so ein Wheel gefahren sind! Ich behaupte das ich die Geschwindigkeit sehr wohl einschätzen kann. Kontroll Verlust? Ich weiß ja nicht was sie für Einschränkungen in der Motorik haben also bei mir ist das kein Problem.Ein Blinder sollte auch kein Fahrrad fahren oder?
0 Gegenargumente Widersprechen