• Petition in Zeichnung - PolitikerInnen haben entschieden – wir denken weiter!

    at 06 Jul 2019 21:40

    Liebe UnterstützerInnen der Petition „Beste Böden brauchen Schutz!“,

    leider hat die Mehrheit der Gemeindevertretung in Wölfersheim trotz aller qualifizierten Einwendungen dem Bebauungsplan für das umstrittene REWE- Logistikzentrum zugestimmt.
    Der BUND Hessen ist mit seiner Verbandsklage gegen die Zielabweichung im Regionalplan, die zugunsten des REWE-Logistikzentrums in Wölfersheim erfolgte, in Berufung vor den Hessischen Verwaltungsgerichtshof gegangen. Wenn diese Klage erfolgreich sein sollte, sind alle weiteren Planungsschritte hinfällig! Ebenso wurde Ende Juni ein Stoppantrag gegen das Inkrafttreten des Bebauungsplans eingereicht.

    Für die Finanzierung seiner Klagen sammelt der BUND Hessen Spenden. Die BI Bürger für Boden ruft auf, den BUND Hessen durch eine Spende - auch viele kleine Spenden helfen - bei seiner Klage zu unterstützen.
    Spenden an den BUND Hessen sind steuerlich absetzbar!

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

    Mit bodenschützenden Grüßen
    Ihre
    Bürgerinitiative
    Bürger für Boden

    Spendenkonto des BUND Landesverband Hessen
e.V.
    GLS Gemeinschaftsbank eG

    IBAN: DE69 4306 0967 8013 6150 00
    Stichwort: Bodenschutz Wetterau

    Für Rückfragen:
    Dr. Werner Neumann, Mobil: 0172 66 73 815
    BUND Landesverband Hessen e.V.
    Geleitsstraße 14, D-60599 Frankfurt am Main

    www.fr.de/rhein-main/rewe-darf-bauen-12745333.html

  • Petition in Zeichnung - Der Protest Wächst Weiter!

    at 23 Jun 2019 20:52

    View document

    Liebe UnterstützerInnen der Petition „Beste Böden brauchen Schutz“,

    der Protest wächst weiter. Auch dank Ihrer Unterstützung!

    In den letzten Monaten gab es etliche Anzeichen darüber, dass der Protest gegen die Flächenversiegelung und für den Erhalt dieser besten Böden die Initiatoren und Akteure des REWE Logistikzentrums überrascht hat.

    Der aktuelle Stand des Projekts ist wie folgt: Auch zur dritten Offenlage zum Bebauungsplan gab es wieder zahlreiche (knapp 1.300) Einwendungen. Und aus unserer Sicht gibt es weiterhin erhebliche Mängel. Aufgrund der politischen Mehrheitsverhältnisse in Wölfersheim ist trotz der Mängel zu erwarten, dass die Gemeindevertreter am Donnerstag, den 27. Juni den Bebauungsplan absegnen.

    Aus diesem Grund gibt es am Donnerstag, den 27. Juni um 18:30 Uhr eine Kundgebung zum Thema Bodenschutz vor der Wetterauhalle (Ort: Wölfersheim, Södeler Weg 4). Hierzu ist jeder herzlich eingeladen, um mit uns zu zeigen, dass diese wertvollen Böden Schutz brauchen!

    Man wird sehen, ob das Regierungspräsidium Darmstadt den Bebauungsplan in dieser Form genehmigen wird. Aber auch dann und auch wenn auf dem Gelände schon seit letztem Jahr Bagger zur Durchführung der obligatorischen archäologischen Untersuchungen zu sehen sind, bedeutet dies nicht, dass alles schon gelaufen ist.

    Zum einen hätte der REWE Konzern natürlich jederzeit die Möglichkeit seinem Nachhaltigkeitsanspruch gerecht zu werden und seine Pläne zu ändern oder zumindest so zu bauen, dass weniger beste Böden als bisher geplant dauerhaft versiegelt und zerstört werden.

    Zum anderen sind verschiedene Klagen in Vorbereitung, die dann nach der Verabschiedung des Bebauungsplans eingereicht werden können. Die Gemeinde Echzell hat eine Klage angekündigt, der BUND klagt bereits und auch mehrere Grundstücksbesitzer möchten nicht verkaufen. Die Klagen können dauern und haben auch nicht unbedingt eine aufschiebende Wirkung. Es bleibt aber das Risiko für die Gemeinde und für REWE, dass am Ende des Tages anders entschieden wird.
    Lässt sich eine Enteignung durch gesellschaftliches Interesse an Kapazitätserweiterung eines Lebensmittel-Handelskonzerns in Zeiten der Überversorgung durch Supermärkte begründen? Gibt es nicht viel mehr ein breites gesellschaftliches Interesse daran beste Böden dauerhaft zu schützen und den Klimawandel einzudämmen? Zumal bei der Standortwahl das Thema Bodenschutz nachweislich keinerlei Rolle gespielt hat und dieser Standort den Empfehlungen der Kommission Bodenschutz am Umweltbundesamt und auch der hessischen HLNUG widerspricht.

    Die Fläche für das geplante Rewe-Logistikzentrum mit 30 ha überwiegend bester Böden ist im Übrigen so groß, dass wenn das Land Hessen die selbst gesteckten Ziele zur Reduzierung des Flächenverbrauchs von maximal 2,5 ha / Tag erreichen möchte, statistisch gesehen 12 Tage lang nirgendwo in Hessen irgendetwas gebaut werden dürfte - keine Schule, kein Krankenhaus, kein Wohnraum etc. - und das alles nur für ein einziges Logistikzentrum.

    Die Petition wurde mittlerweile auch von zahlreichen Wissenschaftlern/Bodenkundlern unterzeichnet.

    REWE plant bundesweit in den nächsten Jahren insgesamt sieben solcher Logistikzentren!

    Bitte unterstützen Sie die Petition „Beste Böden brauchen Schutz“, in dem sie diese an Bekannte und Freunde weiterleiten!

    Natur- und Bodenschutz haben keine Lobby. Wir sind die Lobby!

    Wenn folgende Generationen auf der Erde leben wollen, müssen wir heute den Boden konsequent schützen.


    Mit bodenschützenden Grüßen
    Ihre
    Bürger für Boden

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now