• ekz fällt durch: Themenraum "Energiewende" doppelt so gut dank EIGENER LektorInnen/ Ihre Mail an Abgeordnete

    at 06 Aug 2015 00:12

    Liebe UnterstützerInnen,

    die ekz, nach dem Willen des ZLB-Managements in Zukunft verantwortlich für den Großteil der Neuanschaffungen der Berliner Zentral- und Landesbibliothek, ist durchgefallen bei der Probe aufs Exempel!

    Helga Luedtke, ehemalige Lektorin für Naturwissenschaften in einer Großstadtbibliothek und seit vielen Jahren Rezensentin für die ekz zu den Themen Klimawandel, Energieressourcen und Umweltpolitik,

    hat sich die Medienauswahl unserer ZLB zum sogenannten „Themenraum THERE IS NO PLANET B. Energiewende“ vorgenommen (Auswahlbibliographie 02.06.-10.07.2015 Amerika-Gedenkbibliothek. Zentral- und Landesbibliothek Berlin, Stiftung des öffentlichen Rechts. In Kooperation mit der Bundeszentrale für politische Bildung u.a.; Lektorat: Ariane Moser-Beutel. ZLB 2015. 48 S.)

    und mit dem verglichen, was die ekz hier zu bieten gehabt hätte (Print, digital, elektronisch):

    „Nur 52% der angegebenen Titel wären – ohne das bisherige Bestandsmanagement, d.h. ohne die Arbeit des hauseigenen Lektorats – über das ekz-Standing Order transportiert worden.“

    Die Ergebnisse der Untersuchung im Einzelnen:

    Bücher deutsch: ZLB – Medienangebot (Auswahl-Bibliographie: „AB“) 99, davon 33 in mehreren Exemplaren, Die ekz GmbH hätte davon 53 im Angebot.

    Bücher englisch: ZLB – Medienangebot („AB“) 8, davon 1 in mehreren Exemplaren, davon hat die ekz GmbH im Angebot: KEINS

    DVD deutsch: ZLB – Medienangebot („AB“) 10, davon 2 in mehreren Exemplaren, davon hat die ekz GmbH im Angebot 6

    DVD englisch: ZLB – Medienangebot („AB“) 1, davon hat die ekz GmbH im Angebot KEINE

    e-books deutsch: ZLB – Medienangebot („AB“) 9, davon hat die ekz GmbH im Angebot 1

    Hörbuch deutsch: ZLB – Medienangebot („AB“) 9, davon 1 in mehreren Exemplaren, davon hat die ekz GmbH im Angebot 7

    Hörbuch englisch: ZLB – Medienangebot („AB“) 1, davon hat die ekz GmbH im Angebot KEINS

    KJL Bücher deutsch: ZLB – Medienangebot („AB“) 22, davon hat die ekz GmbH im Angebot 17

    KJL Bücher englisch: ZLB – Medienangebot („AB“) 3, davon hat die ekz GmbH im Angebot 1

    KJL DVD deutsch: ZLB – Medienangebot („AB“) 1, davon hat die ekz GmbH im Angebot 0

    insg. ZLB – Medienangebot („AB“) 163, davon hat die ekz GmbH im Angebot 85

    Auf die Arbeit der LektorInnen zu verzichten, wäre also ein gravierender Verlust für das Niveau unserer Zentral-und Landesbibliothek!

    Bitte schreiben Sie auch den Abgeordneten im Berliner Parlament noch einmal die Meinung zu den Plänen des Managements. Sagen Sie ihnen, dass sie sich für eine hochwertige ZLB-Arbeit einsetzen sollen statt für ein als Modernisierung verkleideter Raubbau an unseren Steuergeldern. Bitte versuchen Sie besonders auf die Abgeordneten der Regierungsfraktionen Einfluss zu nehmen, nehmen Sie sich ruhig auch die Abgeordneten Ihres Wahlkreises vor und erinnern Sie sie an die Wahl im nächsten Jahr.
    Die Adressen sind auf der Startseite unserer Petition über die Grafik des Abgeordnetenhauses verlinkt, bitte klicken Sie sich durch (MUSTERBRIEF-VORSCHLAG s.u.).

    Ich bitte Sie alle, trotz der Ferienzeit aufmerksam zu verfolgen, was der Stiftungsrat der ZLB in nächster Zeit macht.

    Viele Grüße

    Eckart Müller, Initiator der Petition

    MUSTERBRIEF-VORSCHLAG

    "Liebe Frau Abgeordnete x, lieber Herr Abgeordneter y,

    derzeit versucht das Management der Zentral- und Landesbibliothek unter der Federführung von Volker Heller, die Qualität der Medienauswahl drastisch herunterzufahren. Statt wie bisher durch eigene Fach-LektorInnen unsere Medien in Berlins wichtigster Bibliothek auswählen zu lassen, sollen in Zukunft für diese Aufgaben v.a. Angestellte der privaten ekz Bibliotheken-Service GmbH in Reutlingen/Baden-Württemberg mit Berliner Steuergeldern bezahlt werden.

    Deren Medienauswahl ist aber standardisiert, unflexibel und nachweislich nicht so gut wie die bisherige. (Vermutlich ist das Outsourcing nicht einmal billiger.)

    Dies wird auch bedeuten, dass Berliner BuchhändlerInnen wichtige Einnahmen verloren gehen und lokale Strukturen auch außerhalb der Bibliothek massiv geschädigt werden.

    Bitte diskutieren Sie dieses für so gut wie alle Ihre Wählerinnen wichtige Thema mit Ihren KollegInnen.
    Bitte nehmen Sie Einfluss auf den Kultursenator und die Senatsverwaltung.
    Bitte sorgen Sie dafür, dass für neue Aufgaben in der Bibliothek, die z.B. digitale Veränderungen mit sich bringen, zusätzliche Stellen eingerichtet werden, statt mit Kahlschlag im Kerngeschäft der Medienauswahl die Fundamente unserer Bildung abzugraben.

    Bitte lassen Sie sich nicht dadurch einlullen, die Petition www.openpetition.de/petition/online/buechervernichten-in-berlin-bibliotheken-werden-kaputt-rationalisiert sei unsachlich. Denn wenn das passiert, was das Management der ZLB plant, werden tatsächlich Bücher vernichtet. (Das hat nichts mit abwegigen Vergleichen mit der NS-Zeit zu tun.)

    Für eine baldige Antwort dankt

    X,
    wahlberechtigt im Wahlkreis X“

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international