• Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    at 04 May 2015 15:10

    Persönliche Übergabe an Herrn Bürgermeister Brilmayer.

    Übergabe der Petition
    Die Bäume am Marktplatz in Ebersberg sollen erhalten bleiben!
    an die Stadt Ebersberg


    Sehr geehrter Herr Bürgermeister,
    Lieber Walter,

    die Zeichnungsfrist der Petition ist nun abgelaufen, mit unerwartet hohem Interesse und Beteiligung der Bürger. Die letzte Statistik:
    1.282 UNTERSTÜTZER DAVON 1.003 IN EBERSBERG
    Im Zuge der Unterschriftenaktion ergaben sich zahlreiche Diskussionen über die weiteren Gestaltungsmöglichkeiten in Ebersberg und vor allem auch über die Vermeidung weiterer unnötiger Umwelt- und Bausünden, die das Stadtbild negativ verändern könnten.

    Daraus resultierend habe ich folgende Bitten / Wünsche an den Bürgermeister und die Stadt Ebersberg:
    • Falls eine umfangreiche Umgestaltung des Marienplatzes (wie nach den bereits prämierten Entwürfen, in Anbetracht der hohen zu erwartenden Kosten und der vergleichsweise geringen Gestaltungsmöglichkeiten) nicht weiter von der Stadt Ebersberg verfolgt wird, erhoffe / erwarte ich eine entsprechende Bekanntmachung (auch um weitere Verunsicherung und Diskussionen und auch Kosten zu vermeiden).
    • Falls eine wesentliche Umgestaltung durchgeführt werden soll bitte ich um die bereits von Herrn Bürgermeister Brilmayer angekündigte Bürgerbefragung.
    • Die am Marienplatz liegenden Geschäfte erhoffen sich den weitgehenden Erhalt der Parkplätze.
    • Die vorsichtige Renovierung der schönen alten Mariensäule, auch um den Bestand an historischen Bauwerken zu würdigen und das schöne Stadtzentrum aufzuwerten.
    • Durch das große Bürgerinteresse erhoffe ich mir eine Erhaltung von möglichst viel Natur nicht nur im Stadtbereich (besonders auch an der Bahnhofstraße und den zahlreichen öffentlichen und privaten Baumaßnahmen) und auch eine Begrünung des Schloßplatzes.
    • Ich bitte die Vertreter der Stadt Ebersberg die vorbildliche Baumschutzordnung von Rosenheim zu übernehmen, damit auf Dauer der Bedeutung der Natur in Ebersberg Nachdruck verliehen wird.

    Ich bedanke mich nochmals für das große Interesse und die rege Beteiligung und Unterstützung seitens der Bürger (nicht nur) in Ebersberg und hoffe, daß wir gemeinsam weiter zur Verschönerung unserer Stadt Ebersberg beitragen können.


    Mit freundlichen Grüßen

    Günter Fries, auch im Auftrag der Unterstützer der genannten Petition

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern