Region: Frankfurt
Education

Digitaler Unterricht sofort mit dem Office work@home Paket für alle SuS und Lehrer*innen

Petition is directed to
Oberbürgermeister Peter Feldmann, Stadtverordnete (vertreten durch den Stadtverordnetenvorsteher Stephan Siegler, Bildungsdezernentin StRin Sylvia Weber und Bau- und IT Dezernent StR Jan Schneider)
835 Supporters
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched March 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

at 26 May 2021 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team




So funktioniert Schule während der Corona-Krise

at 02 Apr 2020 00:45

Die Schulen im ganzen Land sind geschlossen, doch der Unterricht geht weiter. Die Zinzendorfschulen waren auf die Umstellung gut vorbereitet: Sie arbeiten bereits im zweiten Jahr mit Office 365, das zur digitalen Teamarbeit, für Chats und Videoanrufe eingesetzt werden kann. Die Schüler haben alle ein eigenes Konto, sodass beinahe nahtlos auf digitalen Unterricht umgestellt werden konnte. Über das Office-365-Programm Teams, das auch viele Unternehmen für das Home-Office nutzen, sind die Schüler mit ihren Lehrern und Mitschülern verbunden. „Es ist die einfachste und unkomplizierteste Lösung“, meint Philipp Hudek, der an den Zinzendorfschulen für die Digitalisierung verantwortlich ist.[...]
www.suedkurier.de/region/schwarzwald/koenigsfeld/So-funktioniert-Schule-waehrend-der-Corona-Krise;art372523,10480284


Office 365 in Schulen

at 31 Mar 2020 23:35

Die Stadt Nürnberg hat im Rahmen der IT-Strategie Office 365 eingeführt: Für alle Schulen, von der Grund- bis zur Berufsschule, für alle Lehrkräfte, pädagogisches Personal, Verwaltungskräfte und Schüler*innen, in Summe über 70.000 Nutzer:
www.nuernberg.de/internet/digitale_schule/office365.html

Fulda bietet in seinem Schulbildungsnetz Office 365 an:
www.schulen-fulda.de/home

Die Stadt Augsburg bietet allen Schüler*innen Office 365 an:
www.rws-augsburg.de/microsoft-office-365-fuer-schueler/

Die Stadt Amberg setzt Office 365 für Schulen ein:
schulen.amberg.de/office365/fuer-eltern/

Deutschlandfunk: Interview mit Tobias Frischholz, Lehrer und Chefredakteur des Fachmagazins "Wegweiser Digitale Schule":
"...In anderen Städten, in anderen Regierungsbezirken sieht es wieder schwieriger aus hinsichtlich der Genehmigung, und es ist auch sehr viel Unwissenheit darüber, darf ich es jetzt nutzen oder nicht. Ich kenne trotzdem auch Kollegen von anderen Schulen, die jetzt gerade im Hinblick auf Coronavirus gesagt haben, ich sehe jetzt über diese datenschutzrechtlichen Bedenken hinweg, und ich setze jetzt [Office 365] Teams ein, weil – und das muss man auch klipp und klar sagen – es ist ein sehr geeignetes Tool, das auch einfach funktioniert und wo man die Kommunikation mit den Schülern hat und natürlich auch den Austausch von allen möglichen Materialien."
www.deutschlandfunk.de/coronavirus-und-bildung-schueler-zwei-bis-drei-wochen.680.de.html?dram:article_id=472346


Hessischer Beauftragte für Datenschutz: Schnelles und umsichtiges Handeln erforderlich

at 31 Mar 2020 19:28

"Die Schließung von Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen führt zu verstärkter digitaler Kommunikation wie der Nutzung von E-Mail-Systemen, Messenger-Diensten oder der Anwendung von Videokonferenz-Applikationen und digitalen Lernplattformen – auch jeweils mit Cloud-Anbindungen. In allen Bereichen ist ein schnelles und zugleich umsichtiges Handeln erforderlich…"
datenschutz.hessen.de/datenschutz/hochschulen-schulen-und-archive/informationen-zum-digitalen-lernen-und-der-digitalen




Änderungen an der Petition

at 27 Mar 2020 09:47

Bessere Lesbarkeit der Initiatoren, Rechtschreibfehler im Text.


Neue Begründung: Wir, die Mitglieder der Initiative Digitale Schulen für alle, wünschen uns eine schnelle, pragmatische Entscheidung der Stadtpolitik und richten diese Petition an den Oberbürgermeister Peter Feldmann, die Stadtverordneten, vertreten durch den Stadtverordnetenvorsteher Stefan Siegler, und im speziellen an die Bildungsdezernentin StRin Sylvia Weber und den Bau- und IT- Dezernenten StR Jan Schneider.
Bitte treffen Sie umgehend die Entscheidung, das bereits angeschaffte Office work@home Paket um alle SuS zu erweitern. Dies würde den digitalen Unterricht auf einen Schlag sehr vereinfachen und auch standardisieren.
Die Kosten sind überschaubar und das Ganze ist ja bereits für die Lehrer*in Lehrer*innen in der Einführung und datenschutzrechtlich überprüft. Da es sich um eine geschlossene Plattform handelt, sollte dies sofort möglich sein.
Bitte treffen Sie Ihre Entscheidung noch vor den Osterferien, um diese zur Implementierung für alle SuS nutzen zu können, da wir auch nach den Osterferien noch mindestens bis Mitte Mai mit der Schulschließung rechnen.
Wir erwarten schnelles und unbürokratisches Handeln.
Eckhard Gathof Kresimir Kirsa Stefanie Minten Gigi Witthohn
Gathof Mitglied im SEB Mitglied des Goethe Gymnasiums
Kresimir Kirsa Mitglied
im SEB SEB des Gymnasiums Riedberg
Stefanie Minten SEB
Vorsitzende IGS Kalbach- Riedberg
Gigi Witthohn
Mitglied im SEB
des Goethe des Gymnasiums IGS Kalbach- der Römerstadtschule
Gymnasiums Riedberg Riedberg und
SEB der Römerstadtschule und der Liebigschule
Diese Petition wird unterstützt durch:
SSR-Stadt Schüler*innen Rat • Medienzentrum Frankfurt e.V. • Verein Eltern für Schule e.V.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 46 (40 in Frankfurt am Main)


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now