• Änderungen an der Petition

    at 24 Jun 2019 16:00

    Einfügung aller Projektorganisatoren


    Neue Begründung: Schüler sind auch nur Menschen, hierbei sind Schüler*Innen der Sekundarstufe 2 nicht resistenter gegen die Hitze als Schüler*Innen der Sekundarstufe 1. Schüler fühlen sich zu unrecht behandelt, wenn sie in der 10. Klasse eines G8 Lehrgangs bis 16:00 bei 33 Grad und mehr unterrichtet werden.
    Die Schule soll die Vorbereitung auf das Berufsleben sein, jedoch sind auch Arbeitnehmer durch die ASR A3.5 "Bei einer Raumtemperatur von über +26 Grad Celsius sollen, bei einer Raumtemperatur über +30 Grad müssen vom Arbeitgeber wirksame Maßnahmen gegen die Hitze ergriffen werden." geschützt. Warum soll dann für Schüler*Innen nicht ähnliches gelten ?
    Letztendlich leidet die Qualität des Unterrichts, die Gesundheit der Schüler, und der Glaube daran, dass das Schulsystem in NRW funktioniert.
    Danke an die Organisatoren der Petition:
    - Lorenz Buczek
    - Jelena Salkovic
    - Niklas Harth
    - Hayrullah Tavus

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 51 (50 in Nordrhein-Westfalen)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now