Region: Berlin
Education

Fairness Für Alle - anstatt sozialer Ungerechtigkeit für Kinder, Fachkräfte und Kitaträger

Petition is directed to
Regierenden Bürgermeister von Berlin, Herrn Michael Müller
1,452 Supporters 1,296 in Berlin
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched November 2020
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Petition wurde nicht eingereicht

at 11 Jan 2022 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Petition in Zeichnung - Regionalgruppe Bündnis Berlin der Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen

at 27 Nov 2020 10:42

Sehr geehrte UnterstützerInnen,

es geht voran! Wir sind bereits über 1.200 UnterstützerInnen und es werden täglich mehr.

Auch die Regionalgruppe Bündnis Berlin der Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen e.V. hat sich an uns gewandt.

Zitat aus dem Anschreiben:

"Alle Bildungsträger haben bisher & vor allem im 1. Lockdown den Laden am Laufen gehalten. Dazu zählt auch die Kindertagespflege, die, mit 1.600 KollegInnen, natürlich auch ihren Beitrag geleistet hat. Aber statt Dank oder Prämie wurde als Erstes Kürzungen der Sachkostenpauschale angekündigt, die teilweise in einigen Bezirken schon abgerechnet wurden. Rechtlich strittig. Wir wehren uns gg. diese pauschale Entscheidung, denn viele der KollegInnen blieben auf hohe Kosten (z.B. durch Umbauten/Renovierungsarbeiten) sitzen, die eigentlich mit der Pauschale abgedeckt sein sollten.

Als BvK e.V. Regionalgruppe Bündnis Berlin möchte ich darauf aufmerksam machen, dass auch wir diese Ungerechtigkeiten unangemessen finden und hoffen in der Petition mit aufgenommen. Wir selbst unterstützen & teilen diese Petition zu 100%."

Kurzum auch die KindertagespflegerInnen werden ebenfalls durch den Berliner Senat nicht mit Fairness und Wertschätzung bedacht.

Folglich gilt "Fairness für Alle" - und hierzu zählen auch die Berliner KindestagespflegerInnen die sich täglich ebenfalls für gute Rahmenbedingungen engagieren.

Mit besten Grüßen
Lars Békési


Petition in Zeichnung - AKTION: Umfrage & Bild teilen!

at 20 Nov 2020 17:12

Liebe Unterstützende,

Damit noch mehr Menschen von der Petition erfahren, haben wir von openPetition eine Umfrage zur Unterstützung des Infektionsschutzes in Kitas auf Facebook und Instagram veröffentlicht - gerne mitmachen & teilen:

+++ Facebook: www.facebook.com/openPetition/photos/a.305584669539756/3476306682467523/

+++Instagram: www.instagram.com/p/CH0VzKaAKpx/

Bitte mit Freunden, Bekannten und Familie teilen. Jedes “Gefällt mir” (Like), aber vor allem geteilte Inhalte (Shares) sorgen dafür, dass noch mehr Menschen von der Petition erfahren. Die Petition kann auch in Facebook-Gruppen geteilt werden.

Wer nicht in den Sozialen Netzwerken ist, kann Freunde, Bekannte und Familie per Whatsapp oder E-Mail auf die Petition hinweisen:

+++ Link zur Petition: www.openpetition.de/!kita2020

Vielen Dank für Ihr Engagement!
Ihr openPetition-Team


Änderungen an der Petition

at 12 Nov 2020 14:10

Korrektur eines Tippfehlers im vorletzten Satz


Neue Begründung: Im Rahmen der Bewältigung der Corona-Pandemie ist es verständlich und legitim, nach bestem Wissen mögliche Ansteckungsszenarien als Gesetzgeber verhindern zu wollen.
Aber hierbei darf das Verwaltungshandeln nicht zur Diskriminierung von Fachkräften aus bestimmten Berufsgruppen, zum Verstoß gegen den Grundsatz des Vertrauensschutzes und zur Vernachlässigung mancher Bildungseinrichtungen gegenüber anderen kommen.
Vielmehr bedarf es einem verhältnismäßigen und angemessenen Verwaltungshandelns. Es muss gleichermaßen der Gesundheitsschutz aller Kinder und aller Fachkräfte gewahrt werden. Es muss gleichermaßen für alle Berliner Kitaträger die zugesagte und vertraglich bestimmte Finanzierung durch das Land Berlin erfolgen. Es braucht Solidarität und einen sachlichen und koordinierten Diskurs. Das fordern wir ein.
***Schließen Sie sich uns an und unterschreiben Sie diesen Aufruf!***
-**Wir wollen den gleichen Infektions- und Gesundheitsschutz für alle Kinder und Fachkräfte in allen Berliner Bildungseinrichtungen.**
-**Wir wollen eine echte finanzielle Wertschätzung aller Fachkräfte, denn gleiche pädagogischen pädagogische Bildungsarbeit muss auch gleich viel wert sein.**
-**Wir wollen verlässliche Rahmenbedingungen für alle Kindertageseinrichtungen.**
**Quellen:**
(1,2) Auszug aus dem 19. Trägerschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, vom 6.11.20, Seite 6 von 6, Punkt XI, abrufbar bspw. unter:
static1.squarespace.com/static/5a89525580bd5e5ec38a0895/t/5fa535e0decac3732b1640cb/1604662754450/19.Trägerinfo_final.pdf
(3) www.rbb24.de/politik/thema/2020/coronavirus/beitraege_neu/2020/06/einigung-finanzstreit-kitas-senat-berlin-.html
(4) twitter.com/SenBJF/status/1242457376164282368/photo/1
(5) static1.squarespace.com/static/5a89525580bd5e5ec38a0895/t/5fabb9eb36495c1e6211f0fb/1605089772908/Trägeranschreiben+Solidarbeitrag.pdf
(6) www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.1012569.php
(7) Auszug aus dem 19. Trägerschreiben der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, vom 6.11.20, Seite 6 von 6, Punkt XI, abrufbar bspw. unter:
static1.squarespace.com/static/5a89525580bd5e5ec38a0895/t/5fa535e0decac3732b1640cb/1604662754450/19.Trägerinfo_final.pdf
(8) www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.1012569.php
(9) www.berlin.de/sen/bjf/service/presse/pressearchiv-2020/pressemitteilung.1013642.php
(10) Drucksache 18/2400 (B.66) - Schlussbericht-, Seite 5 Nr.9
(11) www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.988512.php
(12) www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2020/pressemitteilung.928608.php
Hinweise zur o.g. Aussage: "Und die versprochene Corona-Prämie wurde für die Beschäftigten der freien Träger so stark zusammengekürzt, dass sie kaum noch wiederzukennen ist.":
Die Berliner Kitaträger erhielten jeweils individuelle Gesamtsummen durch das Land Berlin ausgekehrt. Eine Blitzumfrage des VKMK vom 7.10.2020 ergab im Durchschnitt bei den Befragten (n=55) eine rechnerische Prämie pro MitarbeiterIn von 7,21 Euro. vkmk.de/ntzliches

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 24 (24 in Berlin)


Temporäre Sperrung aufgehoben

at 12 Nov 2020 11:39

Sehr geehrte Unterstützende,

die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

Ihr openPetition-Team


Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

at 11 Nov 2020 10:32

Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

Bitte geben Sie Quellen für die folgenden Aussagen an und ergänzen die Quellen:

- Sie werden in Punkto Infektionsschutz noch schlechter ausgestattet als die Schulen. Den Kitas werden sogar Gelder gekürzt!

- Und die versprochene Corona-Prämie wurde für die Beschäftigten der freien Träger so stark zusammengekürzt, dass sie kaum noch wiederzuerkennen ist.

- Trotzdem hat die Senatsverwaltung die Grundfinanzierung rückwirkend gekürzt und damit den Kitaträgern notwendige Geldmittel für den laufenden Betrieb entzogen.

- -verwehrt er dieselben Schutzmaßnahmen für 170.000 Kinder und über 34.000 Fachkräfte in den Kindertageseinrichtungen.


More on the topic Education

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now