Petition in Zeichnung

26.09.2013 21:35 Uhr

Grillen. Baden. Aufräumen. – Auf zum Herbstputz am Rather See!

Drei Stunden Arbeit für einen Sommer voller Freude: Wir haben gebadet, gefeiert, gegrillt und gechillt – jetzt räumen wir den Müll weg.

Am Samstag, 26. Oktober von 10h bis 13h unterstützen wir den Angelverein ASV Rath bei seinem herbstlichen Arbeitseinsatz am See.

Kommt mit Euren Müllsäcken, einen Müllcontainer stellen die AnglerInnen!

Es ist bedauerlich und ärgerlich, dass es immer noch Mitmenschen gibt, die ihren Müll nicht sinnvoll entsorgen. Wir wollen Verantwortung übernehmen und zeigen: wegen ein paar Leuten, denen es an Umweltbewusstsein und Rücksicht fehlt, muss der See noch lange nicht gesperrt werden! Ja, Umweltschutz und Badenutzung sind miteinander vereinbar. Wir können selbstverantwortlich und solidarisch handeln.

Langfristig wollen wir eine Atmosphäre der Verbindlichkeit zu schaffen, eine See-gemeinschaft, die verantwortungsbewusst und respektvoll mit anderen SeenutzerInnen sowie Tier- und Pflanzenwelt umgeht.

Der Herbstputz am 26.10. ist die konkrete Möglichkeit, etwas für den See zu tun, sich kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und zu zeigen: wir sind da und wir werden uns den Zugang zum See nicht einfach wegnehmen lassen.

Samstag, 26.10. 10h Treffen am Tor zum ehem. Kieswerk (Zugang Rösrather Str., Einfahrt neben dem Autohaus)


Naturfreunde Kalk / Initiative Rather See frei!

Auf Facebook Teilnahme ankündigen: facebook.com/events/522017881207534/?ref=22

Web: www.naturfreundehaus-kalk.de/heraus-zum-rather-seeputz/

Petition in Zeichnung

11.09.2013 21:46 Uhr

Liebe Rather See FreundInnen,

wir laden Euch am Montag, 16.09. um 19h30 ins Naturfreundehaus Kalk* zu einem gemeinsamen Treffen ein, um sich kennen zu lernen und weitere Schritte zu diskutieren.

Das Treffen ist offen für alle, die sich für den Erhalt des Rather Sees einsetzen, eingesetzt haben oder einsetzen möchten.

Ein Thema wird eine gemeinsame Müllsammelaktion mit dem ASV Rath (Angelverein) sein.
Weitere Themen werden sich ergeben.

Wir freuen uns, Euch kennen zu lernen!


See frei!

Eure
Naturfreunde Kalk /Ini Rather See Frei!

* Kapellenstrasse 9a, Haltestelle Kalk Kapelle

Petition in Zeichnung

18.08.2013 16:49 Uhr

Die Wasserski- und PrivatisierungsfreundInnen machen mobil.

Liebe UnterstützerInnen,

inzwischen gibt es einen Gegenpetition FÜR die Wasserskianalge. Die InitiatorInnen haben sich dabei nicht entblödet, einen Teil des Textes unserer Petition zu übernehmen und in sein Gegenteil zu verkehren.
Zudem haben sie, nachdem ihre Facebook Seite monatelang bei unter 50 Likes war, nun mehrere Hundert in wenigen Tagen gesammelt.

Deswegen der Aufruf an Euch: Verbreitet die Petition und die Facebook Seite, sagt Euren NachbarInnen und FreundInnen Bescheid. Wir treffen bei jedem Besuch Dutzende Leute am See, die die Pläne Scheiße finden, fast nie findet sie jemand gut. Dies drückt sich aber überhaupt nicht in den Unterschriften unter die Petition und den Likes auf Facebook aus.

Darum: werdet jetzt aktiv!
Wir haben jetzt auch Flyer gedruckt, die ihr ab morgen abend im Naturfreundehaus in Kalk abholen könnt.

Beste Grüße

die Ini Rather See Frei!

Eigentum vs "Jedermannsrechte" auf dem Somost-blog

02.08.2013 17:33 Uhr

Einen kleinen Abriss über die Geschichte der "Jedermannsrechte" mit Bezug auf den Rather See und das Vingster Freibad findet sich hier:
somost.blogsport.de/2013/08/02/natur-frei-fuer-alle-jedermannsrechte-in-deutschland/

Anmerkungen, Richtigstellungen und weiterführendes Wissen sind hier stets willkommen.

Weiterhin freuen wir uns über Fotos, Geschichten und Gedanken oder Links rund um das Thema Rather See bzw. öffentlicher Raum etc.

Schreibt, was Euch der See bedeutet und wie ihr ihn nutzt

24.07.2013 00:44 Uhr

Die Petition mit allen Unterschriften soll der Stadt im Oktober öffentlichkeitswirksam überreicht werden, wann und wo wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Hier und bei anderen Gelegenheiten möchten wir gerne aus den Kommentaren der NutzerInnen zitieren, um zu illustrieren, wieviele verschiedene Bedürfnisse durch die freie Nutzung des Sees befriedigt werden.

Unsere Vielfalt ist groß und soll unsere Stärke sein!