Region: Reutlingen
Success
Culture

Für die Nutzung der ehemaligen Paketpost Reutlingen als Ort für Kultur und Gewerbe

Petitioner not public
Petition is directed to
Oberbürgermeister Reutlingen
947 Supporters 446 in Reutlingen
Petition has contributed to the success
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Success

The petition was successful!

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

at 22 Nov 2020 10:09

View document

Beim Runden Tisch Kultur am 1. Oktober in der IHK stellte Oberbürgermeister Thomas Keck die Nutzung eines Teils der ehemaligen Paketpost für kulturelle Nutzungen in Aussicht. Die Leiterin des Kulturamts, Anke Bächtiger, die an diesem Tag ihren ersten Arbeitstag in der neuen Funktion hatte, wird eine AG bilden, die das Nutzungs- und Betreiberkonzept dafür entwickelt. Zur Fläche, die neben des Raumbedarfs des Naturkundemuseums zur Verfügung stehen wird, gibt es noch keine finale Angabe. Wir sind gespannt auf die Konkretisierung des Projekts und freuen uns auf die KULTURPOST, wenn sie auch etwas kleiner ausfallen wird als gedacht.


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Raus aus der Warteschleife

at 06 Jun 2020 10:38

View document

Liebe Unterstützende,
Netzwerk Kultur Reutlingen e.V. fordert Beteiligung an Planungen und Informationen zum Sachstand Paketpost. Bisher wurden wir in die Warteschleife geschoben, das Gebäude steht nach wie vor leer. Bitte setzt euch an eurer Stelle dafür ein, dass die Paketpost zur KULTURPOST wird.

Auszug aus unserem Brief an Oberbürgermeister Thomas Keck vom 25. Mai

Kultur soll nicht doppelt unter der aktuellen Krise leiden: durch Wegfall von Veranstaltungen und durch anschließend durch Kürzungen. Kultur ist kein Sahnehäubchen, sondern die Basis für friedliches Zusammenleben und Demokratie.

Seit einem Jahr setzt sich der Verein Netzwerk Kultur dafür ein, die Paketpost als Standort für die freie Kulturszene zur Verfügung zu stellen.

Auch seit vielen Jahren bringt sich Netzwerk Kultur in das kulturelle Leben der Stadt Reutlingen ein – der Runde Tisch Kultur ist ebenso wie die Reutlinger Kulturnacht ein Aushängeschild für die Stadt, ebenso wie z.B. das Käpsele-Projekt mit dem Street-Piano und die außergewöhnlich gute Zusammenarbeit der Kultursparte.

Unsere Leistungen erbringen wir ehrenamtlich oder mit sehr überschaubaren Budgets. Das ist nicht selbstverständlich und kein Selbstläufer.

Die Kompetenzen der Kulturschaffenden sollten in zukünftige Planungen einbezogen werden, Perspektiven für „junge“ Kultur in Reutlingen sollten geschaffen werden.

Die Beteiligung der Kultur und anderer wichtiger Gruppen sowie der Öffentlichkeit – Bürgerbeteiligung - halten wir für essenziell in der aktuellen Situation.

Netzwerk Kultur erwartet aktuelle Informationen zum Planungsstand Paketpost, zum Ergebnis des Wettbewerbs und der Perspektiven für eine Zwischennutzung als KULTURPOST.


Die Petition ist bereit zur Übergabe - 1547 Unterschriften wurden gesammelt

at 02 Mar 2020 17:23

Liebe Unterstützende der Petition für die KULTURPOST. Die letzten Unterschriften auf Papier sind gestern bei uns eingegangen. Insgesamt kann sich das Ergebnis sehen lassen: 1547 Unterschriften werden von uns an Herrn Oberbürgermeister Keck übergeben. Dazu kommen viele Ideen, Nutzungsvorschläge und Mietanfragen. Wir hoffen, dass wir nach dem Abschluss des laufenden städtebaulichen Wettbewerbs endlich Nägel mit Köpfen machen können. Bitte unterstützt weiterhin die Zielsetzung: Reutlingen braucht einen Ort, an dem Kultur produziert werden kann. Hier gibt es die Informationen zum Konzept www.netzwerk-kultur-reutlingen.de


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Danke für die Teilnahme an der Petition für die KULTURPOST

at 16 Jan 2020 17:47

Morgen endet die Petition für die Nutzung der Paketpost als Kulturort - als KULTURPOST. Vielen Dank für deine / Ihre Unterstützung. Parallel zur Online-Petition wurden rund 400 Unterschriften auf Papier gesammelt, so dass das Quorum erreicht ist!
Wie geht es weiter: Im Februar werden die Unterschriften an Oberbürgermeister Thomas Keck übergeben zusammen mit einem Nutzungskonzept. Wir werden öffentlich über die weiteren Schritte informieren.
Viele Grüße von Netzwerk Kultur Reutlingen - info@netzwerk-kultur-reutlingen.de



Reutlinger Nachrichten

at 19 Nov 2019 10:28

View document

Von der Paket- zur Kulturpost
18. November 2019, 17:11 Uhr • Reutlingen
Von Von Ralph Bausinger

Zu wenig Räume für die Kultur
Die Achalmstadt habe viel Potenzial im Bereich Kunst, Kreativwirtschaft, Musik,
Projektarbeit – und ein gut funktionierendes Netzwerk. Das sei eine perfekte
Voraussetzung für Innovationen und eine lebendige Szene, schreiben Koschwitz und
Gerhard Loew, Vorsitzender des Netzwerks Kultur Reutlingen, in der Petition. Seit
Jahren fehlten in Reutlingen Räume, „in denen Macherinnen und Macher, Bands,
Künstlerinnen und Künstler geeignete Bedingungen vorfinden.
Paketpost-Areal als einmalige Chance
Das Areal der ehemaligen Paketpost bietet eine einmalige Chance dafür,
benachbart zu franz.K und Kunstgebäude Wandelhallen“. In einigen Jahren solle das
Gebäude abgerissen werden und ein Neubau für eine Rathauserweiterung
entstehen. Bis dahin solle es leer stehen.
Lücke in der Kulturmeile schließen
Dagegen beziehen die Kulturschaffenden Position. Sie appellieren daher an die
Stadtspitze, an das Baudezernat und den Gemeinderat, mit der „Paketpost als
Kulturpost eine Lücke in der Kulturmeile Reutlingens“ zu schließen. „Geben Sie
Kreativität, Kultur und der urbanen, produzierenden und gestaltenden Szene Raum.
Das Image Reutlingens wird davon profitieren!“ heißt es weiter in der Online-Petition.
Loew und Koschwitz verweisen auf das Schicksal der Planie 22. Seit 2010 leiste
sich die Stadt diese Brache mitten in der Stadt. „Bis zur willkürlichen Entmietung
war die Planie 22 ein Ort für Kultur, Handel, Gewerbe und Projekte. Seitdem steht die
denkmalgeschützte Anlage weitgehend leer und verfällt“, kritisieren sie. Die Stadt
habe dadurch auf mögliche Mieteinnahmen verzichtet, ein kreatives, lebendiges und
produktives Milieu sei ersatzlos zerstört worden, bemängeln Loew und Koschwitz.



More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now