openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petitionsbeschluss: Der Petition wurde nicht entsprochen oder überwiegend nicht entsprochen

    25-06-13 12:12 Uhr

    Liebe Unterstützer von G9-Wahl.de,

    - Dies ist nun wirklich die letzte Mail über OpenPetition.
    - Es geht mit Volldampf und verbesserten Chancen weiter:
    - Die Volksinitiative proG9.de wurde gestartet.
    - Investieren Sie 55 Cent für einen Brief - es lohnt sich für die Kinder!


    Die Antwort vom Landtag auf unsere Petition ist leider wie erwartet negativ.
    Laut Herrn Janko kann dem Anliegen der 30.054 Unterzeichner
    "...sowohl aus pädagogischen als auch rechtlichen und schulorganisatorischen Gründen nicht gefolgt werden." Details auf Anfrage bzw. demnächst auf www.G9-Wahl.de.

    Dass dies schlicht unwahr ist, zeigt die Tatsache, dass wir nichts anderes -für zwei Jahre- gefordert haben, als was die Regierung im sogenannten Schulversuch identisch für drei Jahre erlaubt hat. Dessen ist sich sicherlich auch die Kultusministerin bewusst, aber unsere Forderungen sind unbequem und beinhalten das Eingestehen eines Fehlers...

    Somit soll unseren Kindern nach wie vor willkürlich die Chance auf eine bessere Bildung, eine kindgemäße Kindheit und eine angemessene Zeit für die Persönlichkeitsentwicklung vorenthalten werden.


    Diese Tatsache wollen wir Bürger weiterhin nicht hinnehmen!
    Aus Frust und Wut wurde eine neue - noch größere - Initiative...

    Wir haben uns als G9-Wahl.de mit anderen großen Partnern verbunden und die Volksinitiative proG9.de gegründet.

    Wir sammeln nun rund 100.000 Unterschriften und können damit einen Gesetzentwurf direkt in den Landtag einbringen.
    Das dadurch geänderte Gesetz sieht einerseits für alle künftigen Schüler die 6-jährige Mittelstufe (G9) und damit mehr Zeit für bessere Bildung vor. Andererseits erfüllt es außerdem die Forderung von G9-Wahl.de, indem auch den laufenden Jahrgängen (ohne Obergrenze) die Rückkehr zu G9 ermöglicht wird, soweit mindestens eine G9-Klasse zustande kommt und der Bestandsschutz für die gegeben ist, die weiterhin G8 wünschen. Hierfür wird jedoch der Elternwunsch ausschlaggebend sein – und nicht die Entscheidung der Schule!

    Alle Informationen dazu finden Sie unter www.proG9.de

    Bitte unterstützen Sie auch diese Volksinitiative,
    laden Sie sich unter www.proG9.de/download den
    Unterschriftsbogen samt Merkblatt herunter,
    drucken Sie den Bogen aus, füllen Sie ihn aus und
    senden Sie ihn dann an die angegebene Adresse.
    Leider sind hier nicht die üblichen Listen zugelassen,
    da nur in Hessen wahlberechtigte Bürger/innen
    unterzeichnen dürfen und dies einzeln geprüft wird.

    Bitte investieren Sie die 55 Cent für den Brief
    oder sammeln Sie -noch besser- auch im Verwandten- und Bekanntenkreis
    weitere Unterschriften und schicken Sie diese gleich als Sammelsendung ein.

    Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe.


    Dies ist die absolut letzte EMail über das OpenPetition-System.
    Wir danken dem Team von OpenPetition sehr herzlich für die Unterstützung!

    Wenn Sie weitere Informationen wünschen und noch nicht mit uns in Kontakt getreten sind, senden Sie bitte eine EMail an Kontakt@G9-Wahl.de oder Kontakt@proG9.de dann halten wir Sie informiert.

    Damit verabschieden wir uns herzlich von Ihnen und hoffen sehr,
    auch von Ihnen schon bald einen ausgefüllten Unterschriftsbogen zu erhalten :-).

    Ihr G9-Wahl.de-Team
    Dr. Tanja Lienard, Ulrike Tönges, Rolf Thielmann, Dr. Andreas Bartels

    Info@G9-Wahl.de

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    14-06-13 10:41 Uhr

    Liebe G9-Wahl-Freunde,

    wir haben noch immer keine offizielle Rückmeldung und Begründung für die Ablehnung unserer Petition, aber der Widerstand formiert sich zunehmend und die Volksinitiative proG9.de formiert sich ...

    Morgen, am Samstag, den 15.6. ist es soweit und es findet eine große Demonstration in Wiesbaden statt.

    Der Start ist um 10:30 am Hauptbahnhof. Das sollten Sie nicht verpassen.

    Bitte kommen Sie nach Möglichkeit selbst und geben Sie den Demonstrationsaufruf gerne ausgedruckt oder per Email weiter.

    Er steht mit weiteren Detail-Informationen, wie Rednerliste, Demo-Route etc. im Internet zur Verfügung unter
    www.g9-wahl.de/Download/Demoaufruf_2013-06-15%2010.30%20Wiesbaden.pdf
    Bitte diese Zeile einfach in die Adresszeile Ihres Browsers kopieren.

    Wir freuen uns auf Sie!

    Lassen Sie uns gemeinsam für unsere Kinder aufstehen
    - sie sind die Zukunft unseres Landes und verdienen unseren Einsatz.

    Mit freundlichen Grüßen

    Ihr G9-Wahl.de-Team

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    29-05-13 11:12 Uhr

    Liebe Mit-Petenten,

    Leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass - wie bereits befürchtet - der Landtag mit den Stimmen von CDU und FDP entschieden hat, der Petition nicht zu entsprechen.

    Wir warten jetzt täglich auf die offizielle Bestätigung aus dem Ministerium.

    Die Ablehnung wurde uns gegenüber bislang ausschließlich mündlich und durch die falsche Behauptung begründet, dass die Petition dem Bestandschutz widerspreche. Jeder, der die Petition auch nur gelesen hat, weiß jedoch dass das unwahr ist, denn der Bestandsschutz ist ja Teil unserer eigenen Forderungen.

    Wie Sie sicher mitbekommen haben, sind viele Eltern nicht nur frustriert, sondern zunehmend auch wütend und zornig auf eine derartig ignorante Kultusminsiterin und Regierung.

    Es gab diverse Demonstrationen, unter anderem in Gersfeld (Fulda), Wiesbaden und Marburg, bei denen Frau Beer die rote Karte gezeigt und mit Nachdruck gefordert wurde, dass die Kinder, die es wollen, auch noch G9 bekommen sollten. Die Demonstranten forderten, dass auch den laufenden Jahrgängen die Möglichkeit gegeben werden muss, dem schädlichen G8-System zu entkommen.

    Derzeit laufen außerdem politische Gespräche auf Hochtouren - angeblich bemüht sich jetzt sogar die Regierung um eine Lösung. Das wäre zu schön, um wahr zu sein.

    Unsere Initiative ist somit noch nicht beendet!
    Auch nach der Landtagswahl (oder erst im neuen Jahr) könnten bei entsprechender Gesetzeslage die jetzigen Klassen 5 und 6 (dann Anfang Klasse 6 und 7) noch sinnvoll ins G9-System wechseln.

    Was sich aber doch langsam dem Ende nähert, ist die Petition selbst.
    Sobald die offizielle Nachricht vom Ministerium kommt, werden wir Sie darüber unterrichten und das wird dann definitiv die letzte Mail über dieses System sein.
    Danach können wir Sie nur noch erreichen, wenn Sie uns eine Email an
    kontakt@G9-Wahl.de geschickt haben, oder dies noch tun.
    Dann erhalten Sie den G9-Wahl.de-Newsletter.

    Es laufen Verhandlungen zwischen verschiedenen größeren Organisationen mit dem Ziel, ein Bündnis zu schließen, welches als sogenannte "Volksinitiative" demnächst Unterschriften im Sinne eines Volksbegehrens sammen will. In diesem Rahmen geht es dann nicht mehr um eine bloße Bitte an den Landtag, sondern darum, dass das Volk die Regierung de fakto zwingen kann, den Mehrheitswillen umzusetzen.

    Wenn diese Verhandlungen zum Erfolg führen, werden wir in Kürze über www.G9-Wahl.de und über den G9-Wahl.de-Newsletter darüber informieren.

    Bleiben Sie der Initiative bitte noch etwas treu - die Kinder brauchen dringender denn je Menschen, die sich für Sie einsetzen.

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Ihr Team von www.G9-Wahl.de

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    22-05-13 11:13 Uhr

    Liebe Mit-Petenten,

    Heute wird unsere Petition im Landtag abgestimmt.

    Viele von Ihnen haben den Abgeordneten noch einmal ins Gewissen geschrieben -
    herzlichen Dank dafür!

    Auch wenn viele Abgeordnete der Regierungsparteien mittlerweile wissen,
    dass dies ein Fehler ist, erwarten wir die Abschmetterung der Petition
    durch die Regierungsmehrheit von CDU und FDP.
    Damit verwehren unsere Politiker - obwohl Sie es bessern wissen ! -
    unseren Kindern ausreichend Zeit für eine gesunde Persönlichkeitsentwicklung
    und die Chance auf eine wirklich nachhaltige Bildung!

    Das nehmen wir als Eltern und Bürger nicht einfach hin.

    Wie kann es sein, dass die demokratisch gewählte Regierung sich derartig an den
    schwächsten in der Gesellschaft - an den Kindern - vergreift, anstatt sie zu schützen
    und sie als als wertvollste Investition für unsere Zukunft zu betrachten.

    - Da steht offenbar der Fraktionsgehorsam über dem Gewissen der Abgeordneten.
    - Da schützt die Koalitionsdisziplin die Macht einer uneinsichtigen und gefühlskalten
    Kultusministerin, der G8 wichtiger ist, als das Wohl der Kinder.
    - Der "Landesvater" hat offensichtlich nur noch Berlin im Blick
    und schert sich nicht mehr um die betroffenen hessischen Kinder,
    für die er -noch- Verantwortung trägt.
    - Zu viele gewählte Volksvertreter vertreten nur noch ihre Fraktion,
    ihre Karriere und ihre Pensionen, aber nicht mehr das Volk.

    Ein derartiges Verhalten ist durch nichts mehr zu rechtfertigen!

    Wir haben viele Rückmeldungen, dass Menschen ihre Wahlentscheidung vom Verhalten
    der Parteien in dieser Frage abhängig machen.
    Auch Sie können auf
    www.G9-Wahl.de
    noch Ihre Meinung dazu abgeben.
    Darum möchten wir auch Sie bitten, sofern Sie es noch nicht gemacht haben.

    Auch wenn die Regierung durch ihr Verhalten an ihrer eigenen Abwahl am 22.September
    arbeitet, wollen wir nicht bis dahin warten.
    Es geht um unsere Kinder - und die brauchen eine Änderung
    - nicht irgendwann - sie brauchen sie jetzt!

    Morgen, 23.5. um 10:00 beginnt in Wiesbaden am Luisenplatz die Demonstration der
    lokalen G9-Initiative.
    Seien Sie dabei, oder kommen Sie am Samstag, 25.5. 11:00 nach Marburg zum
    unteren Steinweg.
    Auch dort können Sie mit demonstrieren.
    Zeigen wir der jetzigen Regierung die rote Karte und auch der künftigen Regierung,
    dass wir es ernst meinen!

    Die Demos sind auch als Auftakt für weitere Maßnahmen gedacht.

    Wir geben nicht auf.
    Wir sind die demokratische Mehrheit!

    Bleiben Sie uns verbunden und informieren Sie sich, wie es weitergeht über
    www.G9-Wahl.de !

    Für unsere Kinder - für die Bildung in unserem Land !

    Mit herzlichen Grüßen an Sie alle

    Ihr Team von G9-Wahl.de

    ( Kontakt über info@G9-Wahl.de )

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    16-05-13 21:16 Uhr

    Liebe Freunde und Unterstützer der Petition,

    wir müssen Ihnen leider mitteilen, das der Kulturpolitische Ausschuss (KPA) heute mit den Stimmen der CDU und der FDP gegen die von SPD, Grünen und Linken beschlossen hat, dem Landtag zu empfehlen, die Petition nicht zu "berücksichtigen".

    Dies entsetzt uns Eltern insbesondere deshalb, weil mittlerweile viele CDU-Politiker (auch im KPA) die Petition inhaltlich unterstützen.
    Zuletzt hatte zum Beispiel Dr.Herr (CDU) eine einstimmige Resolution im Fuldaer Landtag mit verabschiedet, die genau unserer Petition entspricht. Auch er hat, wie alle anderen Vertreter der CDU heute gegen die Petition gestimmt.

    Das kann nur bedeuten, das unsere gewählten Volksvertreter uns nicht mehr vertreten, sondern gegen ihr eigenes besseres Wissen feige dem Fraktionszwang folgen, anstatt den Mut zu haben, endlich für die Kinder aufzustehen.

    Für ein solches Verhalten gibt es keinerlei moralische Rechtfertigung mehr.

    Unsere Abgeordneten sind Ihrem Gewissen und dem Volk verantwortlich und nicht in erster Linie ihrer Fraktion, ihrem Ministerpräsidenten oder der Kultusministerin.

    Nun kann der Landtag in der kommenden Woche theoretisch noch anders entscheiden, aber es ist doch fraglich, ob dort in CDU oder FDP ausreichend Mut und Charakterstärke vorhanden sind, wenn dies schon im KPA nicht der Fall war - wo eigentlich die Personen sitzen, die fachlich am ehesten wissen sollten, was für die Kinder richtig wäre.

    Den Eltern reicht es.
    Allein für die nächste Woche sind zwei Demonstrationen angemeldet:
    Am Donnerstag, 23.5. ab 10 Uhr in Wiesbaden ab Luisenplatz (Kultusministerium)
    und am Samstag, 25.5. ab 11 Uhr in Marburg ab "unteren Steinweg".

    Außerdem wird gerade ein größeres Bündnis geschmiedet, über das wir Sie in Kürze informieren werden.
    Die Kinder sind es wert, dass wir nicht aufgeben!

    Bitte entnehmen Sie weitere Informationen der Internetseite www.G9-Wahl.de.

    Möchten Sie sich in die Initiative einbringen ?
    Für die Pflege der Internetseite könnten wir sehr gut noch Hilfe gebrauchen,
    ebenso wie für die Organisation von Aktionen (lokal und landesweit).
    Gern können Sie sich auch an uns wenden, wenn Sie das Kernteam ergänzen möchten.
    Immer wieder brauchen wir auch kurzfristige Hilfe und würden uns freuen, wenn Sie dabei wären.
    Bitte stellen auch Sie etwas Zeit zur Verfügung - für die Kinder - für Hessens Zukunft.

    Melden Sie sich gerne bei uns unter info@G9-Wahl.de

    Wir halten Sie gern auf dem Laufenden.

    Mit freundlichen Grüßen vom G9-Wahl-Team
    A.Bartels, Sprecher

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    15-05-13 14:12 Uhr

    Liebe G9-Wahl-Freunde,

    der Anhang der letzten Mail wurde vom System abgeschnitten.

    Hier noch einmal
    mit Grüßen vom G9-Wahl-Team:


    Abgeordnete im Kulturpolitischen Ausschuss

    Vors.
    Reuter, Dr. Michael,SPD, 06061/968980
    Stv. Vors.
    Klein, Hugo,CDU, 06055/935086
    Mitgl.
    CDU:
    Herr, Dr. phil. Norbert 0661/9340713
    Irmer, Hans-Jürgen 06441/97170
    Neipp, Karin 0611/350699
    Ravensburg, Claudia 05621/964665
    Schork, Günter 06152/932510
    Schwarz, Armin 05631/503330
    Wiesmann, Bettina 069/15309927, 0611/350718
    SPD:
    Gnadl, Lisa 06031/693996
    Habermann, Heike 069/887045, 069/82375741
    Hofmeyer, Brigitte 05671/508486
    Merz, Gerhard 0641/979045-22
    FDP:
    Döweling, Mario 0611/350682
    Greilich, Wolfgang 0611/350732, 0641/97565-11
    Reuscher, Wilhelm 0611/350679
    Grüne:
    Bocklet, Marcus 0611/350633
    Öztürk, Mürvet 0611/350740
    Wagner, Mathias 0611/350746
    Linke
    Cárdenas, Barbara), 0611/3506075

    Liste mit deren eMail-Adressen
    Michael.Reuter@spd.de,
    Hugo.Klein@t-online.de,
    norbert-herr@web.de,
    hj.irmer@t-online.de,
    k.neipp@ltg.hessen.de,
    info@claudia-ravensburg.de,
    Info@guenterschork.de,
    a.schwarz@ltg.hessen.de,
    b.wiesmann@ltg.hessen.de,
    l.gnadl@ltg.hessen.de,
    h.habermann@ltg.hessen.de,
    b.hofmeyer@web.de,
    wahlkreis@gerhard-merz.de,
    m.doeweling@ltg.hessen.de,
    w.greilich@ltg.hessen.de,
    w.reuscher@ltg.hessen.de,
    m.bocklet@ltg.hessen.de,
    m.oeztuerk@ltg.hessen.de,
    mathias.wagner@ltg.hessen.de,
    b.cardenas@ltg.hessen.de,

    info@G9-Wahl.de
    - kopieren Sie uns gerne oder teilen Sie uns mit,
    an wen Sie geschrieben haben.
    Danke!


    Und hier noch eine recht vollständige Liste aller EMail-Adressen nach Parteien geordnet falls Sie auch die anschreiben möchten :-)

    CDU
    a.bauer@ltg.hessen.de,
    a.gerling@ltg.hessen.de,
    a.schwarz@ltg.hessen.de,
    A.Wallmann@ltg.hessen.de,
    a.wintermeyer@ltg.hessen.de,
    alfons.gerling@t-online.de,
    aloys.lenz@t-online.de,
    b.wiesmann@ltg.hessen.de,
    c.reif@ltg.hessen.de,
    c.wagner@cdu-marburg-biedenkopf.de,
    dirk-landau@gmx.de,
    e.kuehne-hoermann@t-online.de,
    frank.lortz@gmx.de,
    g.milde@gmx.de,
    h.bellino@ltg.hessen.de,
    h.peuser@teliko.net,
    hj.irmer@t-online.de,
    Hugo.Klein@t-online.de,
    i.klaff-isselmann@ltg.hessen.de,
    i.tipi@ltg.hessen.de,
    ihr-abgeordneter@hartmut-honka.de,
    info@claudia-ravensburg.de,
    Info@guenterschork.de,
    info@stefan-gruettner.de,
    info@Ulrich-Caspar.de,
    info@volker-bouffier.de,v.bouffier@ltg.hessen.de,
    j.banzer@ltg.hessen.de,
    j.schneider@ltg.hessen.de,
    judith.lannert@t-online.de,
    judith.lannert@t-online.de,cdu-odenwald@t-online.de,
    k.dietz@ltg.hessen.de,
    k.weimar@ltg.hessen.de,
    kinga.faltin@frankfurt.cdu.de,
    kontakt@wolff-karin.de,k.wolff@ltg.hessen.de,
    kv@cdu-wiesbaden.de,
    m.pentz@ltg.hessen.de,info@manfred-pentz.de,
    mdl.walter-arnold@web.de,
    michael.boddenberg@web.de,
    norbert-herr@web.de,
    p.beuth@ltg.hessen.de,
    p.seyffardt@ltg.hessen.de,
    p.stephan@ltg.hessen.de,
    post@christian-heinz.de,
    post@kurt-wiegel.de,
    praesident@ltg.hessen.de,
    r.mueller@gmx.de,
    Ralf-Norbert.Bartelt@gmx.net,
    s.baechle-scholz@ltg.hessen.de,
    t.utter@ltg.hessen.de

    FDP
    alexander.noll@web.de,
    bhaendler@t-online.de,
    d.henzler@ltg.hessen.de,
    d.posch@ltg.hessen.de,
    F.Blechschmidt@ltg.hessen.de,
    f.krueger@ltg.hessen.de,
    f.rentsch@ltg.hessen.de,
    f.suermann@ltg.hessen.de,
    h.heidel@ltg.hessen.de,
    h.mick@ltg.hessen.de,
    h.vonzech@ltg.hessen.de,
    info@fdp-darmstadt.de,
    j.hahn@ltg.hessen.de,j.u.hahn@ltg.hessen.de,
    j.u.hahn@ltg.hessen.de,
    kontakt@matthias-bueger.de,
    lenders@fdp.fulda.de,
    m.doeweling@ltg.hessen.de,
    r.rock@ltg.hessen.de,
    stefan.mueller@ltg.hessen.de,
    w.greilich@ltg.hessen.de,
    w.reuscher@ltg.hessen.de

    AfD
    j.paulus@ltg.hessen.de

    Grüne
    a.dorn@ltg.hessen.de,
    buero@monnelentz.de,
    d.mack@ltg.hessen.de,
    d.may@ltg.hessen.de,
    e.enslin@ltg.hessen.de,
    fp.kaufmann@ltg.hessen.de,frank.kaufmann-mdl@t-online.de,
    j.froemmrich@ltg.hessen.de,
    K.Klose@ltg.hessen.de,
    k.schulz-asche@ltg.hessen.de,
    Karin.Mueller@ltg.hessen.de,
    m.bocklet@ltg.hessen.de,
    m.feldmayer@ltg.hessen.de,
    m.lentz@ltg.hessen.de,buero@monnelentz.de,
    m.oeztuerk@ltg.hessen.de,
    mathias.wagner@ltg.hessen.de,
    s.erfurth@ltg.hessen.de,
    t.al-wazir@ltg.hessen.de,
    u.hammann@ltg.hessen.de

    Linke
    b.cardenas@ltg.hessen.de,
    h.schaus@ltg.hessen.de,
    j.wissler@ltg.hessen.de,
    u.wilken@ltg.hessen.de,
    w.vanooyen@ltg.hessen.de

    SPD
    a.ypsilanti@ltg.hessen.de,
    b.hofmeyer@web.de,
    d.franz@ltg.hessen.de,
    g.grumbach@ltg.hessen.de,gernot.grumbach@wahlkreis-35.de,
    g.rudolph@ltg.hessen.de,
    h.habermann@ltg.hessen.de,habermann@spd-offenbach.de,
    h.lotz@ltg.hessen.de,
    heike-hofmann@gmx.de,
    info@ernst-ewald-roth.de,
    info@heikehofmann.net,heike-hofmann@gmx.de,
    info@wolfgang-decker.de,
    j.pauly-bender@ltg.hessen.de,
    l.gnadl@ltg.hessen.de,
    l.quanz@ltg.hessen.de,
    m.siebel@ltg.hessen.de,
    m.weiss@ltg.hessen.de,
    mail@regine-mueller.de,
    Michael.Reuter@spd.de,
    n.faeser@ltg.hessen.de,
    norbertschmitt-mdl@t-online.de,n.schmitt@ltg.h

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    15-05-13 12:40 Uhr

    Liebe G9-Wahl-Freunde,

    heute kommen noch einmal einige ausführliche Informationen und die Bitte, der Initiative konkret zu helfen sowie eine Einladung zur Demonstration in Wiesbaden ...


    * Wir haben jetzt über 30.000 Unterstützer und werden demnächst die letzten Listen an den Landtag übergeben.

    * Am morgigen Donnerstag, dem 16.5. 2013 soll die Petition im Kulturpolitischen Ausschuss beraten werden.
    Leider ist zu erwarten, dass die Regierungsmehrheit von CDU und FDP sich im Ausschuss durchsetzt und dem Landtag empfehlen wird, die Petition nicht zu berücksichtigen.
    Es geht vielen Politikern scheinbar weder um das Wohl der Kinder, noch des Landes Hessen.
    Es scheint oft vor allem um den Machterhalt und die Wahrung des Gesichtes zu gehen.

    Auch in CDU und FDP stehen einige Politiker mit dem Herzen auf Seiten der Kinder und Eltern.
    Sie werden sich aber nach dem augenblicklichen Stand der Dinge dem Fraktionszwang beugen und gegen ihr Gewissen, wie auch gegen das Wohl der vielen betroffenen Kinder abstimmen.

    Wenn dies so kommt, wird die Petition auf Empfehlung des Kulturpolitischen Ausschusses
    dann am Mittwoch, dem 22.5.2013 im Landtag abgeschmettert.
    Erst wenn bei dieser Abstimmung die Mehrheit der Landtagsabgeordneten sich tatsächlich
    gegen die Petition ausspricht, ist sie endgültig abgelehnt.


    Da wir damit momentan leider rechnen, planen wir bereits weitere Schritte in einem größeren Bündnis.

    * Für den 23.5. ist in Wiesbaden eine Demonstration angemeldet.
    Unter dem Titel "Vorwärts zu G9" demonstrieren verschiedene lokale und hessenweite Initiativen für die betroffenen Kinder.
    Um 10:00 Treffpunkt Luisenplatz - am Kultusministerium. Da gibt es ein Parkhaus mit Eingang in der Rheinstraße.
    Der Demonstrationszug wird sich von dort zum "Dernschen Gelände" (Friedrichstraße) bewegen.
    Dort wird es eine kleine Kundgebung gegen eine derartige Missachtung des Volks-Willens geben.

    Ansprechpartnerin vor Ort ist Frau Irina Heck von der dortigen G9-Initiative,
    Tel.: 06129-502536 oder info@g9-initiative.de.


    * Wenn Sie über die weiteren Schritte informiert bleiben wollen, sollten Sie uns eine formlose Email an kontakt@G9-Wahl.de gesendet haben oder noch senden - dann bleiben Sie auch nach Ende der Petition im Email-Verteiler von www.G9-Wahl.de und werden bei Bedarf informiert.


    * Doch lassen Sie uns zunächst noch ein paar Tage lang an das Gute im Menschen glauben und einen letzten Versuch zugunsten der Petition selbst unternehmen:
    Lassen Sie uns die Politiker als Menschen anzusprechen, die vielleicht doch in der Lage sind, ihren Mut zusammen zu nehmen und sich gegen die eiskalte Macht von Herrn Bouffier und Frau Beer und damit vor die betroffenen Kinder zu stellen.
    Viele Politiker wissen längst, wie schädlich G8 für die meisten Kinder ist,
    viele haben selbst Kinder und eigentlich liegen sie ihnen schon am Herzen.

    Bitte helfen Sie mit, diesen Politikern Mut zu machen, nach ihrem Gewissen
    und für die Kinder zu entscheiden und nicht nach Fraktionszwang.
    Schreiben Sie den Politikern Briefe und eMails oder rufen Sie sie an.

    Am Ende dieser eMail finden Sie eine Liste der Politiker im Kulturpolitischen Ausschuss,
    die morgen die "Empfehlung" an den Landtag erarbeiten.
    Die brauchen sofort Ihre "Hilfe".
    Entweder um als Politiker der Regierungsparteien mutig die falsche Entscheidung "ihrer" Regierung zu korrigieren.
    Oder um als Politiker der Oppositionsparteien sich nicht nur durch Schimpfen auf die Regierung sondern entschlossen und tatkräftig für die Petition und damit für die Kinder einzusetzen.


    Lassen Sie uns nicht aufgeben - in unserem Lande sind auch die mächtigsten Politiker "nur" auf Zeit gewählt.
    Die Kinder und ihre Entwicklung sind zu wichtig, als sie denen kampflos auszuliefern.

    Es ist noch lange nicht zu spät.

    Herzlichen Dank, bitte bleiben Sie der Initiative treu!

    Mit freundlichen Grüßen
    vom Team von www.G9-Wahl.de

    Andreas Bartels, Tanja Lienard, Rolf
    Thielmann, Ulrike Tönges

    Kontakt über Info@G9-Wahl.de


    Anhang:
    Die Abgeordneten im Kulturpolitischen Ausschuss

    Vorsitzende/r:
    Reuter, Dr. Michael (SPD), 06061/968980
    Stellvertretende/r Vorsitzende/r:
    Klein (Freigericht), Hugo (CDU), 06055/935086
    Mitglieder:
    Herr, Dr. phil. Norbert (CDU), 0661/9340713
    Irmer, Hans-Jürgen (CDU), 06441/97170
    Neipp, Karin (CDU), 0611/350699
    Ravensburg, Claudia (CDU), 05621/964665
    Schork, Günter (CDU), 06152/932510
    Schwarz, Armin (CDU), 05631/503330
    Wiesmann, Bettina (CDU), 069/15309927, 0611/350718
    Gnadl, Lisa (SPD), 06031/693996
    Habermann, Heike (SPD), 069/887045, 069/82375741
    Hofmeyer, Brigitte (SPD), 05671/508486
    Merz, Gerhard (SPD), 0641/979045-22
    Döweling, Mario (FDP), 0611/350682
    Greilich, Wolfgang (FDP), 0611/350732, 0641/97565-11
    Reuscher, Wilhelm (FDP), 0611/350679
    Bocklet, Marcus (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), 0611/350633
    Öztürk, Mürvet (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN), 0611/350740
    Wagner (Taunus), Mathi

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    12-04-13 14:47 Uhr

    Betrifft: Bitte dringend die Umfrage auf www.G9-Wahl.de mitmachen


    Liebe G9-Wahl-Freunde und Unterstützer der Petition,

    wir möchten Sie hiermit daran erinnern, dass wir auf der Internetseite
    www.G9-Wahl.de eine wichtige anonyme Umfrage laufen haben.
    Falls noch nicht geschehen, besuchen Sie doch die Seite gleich jetzt.
    Die Umfrage ist absolut anonym es werden keinerlei persönliche Daten gefragt.
    Es kostet Sie kaum eine Minute!

    Die Umfrage gibt Aufschluss darüber, ob die bisherige ignorante Haltung der Regierungsparteien die Wahlentscheidung im September beeinflussen könnte.
    Falls durch die Umfrage deutlich wird, dass die Regierung durch ihr Verhalten wirklich Stimmen verlieren könnte, überdenkt sie vielleicht ihre starre Haltung nochmal.
    Und das ist natürlich der Sinn der Umfrage.


    Es ist übrigens auch weiterhin möglich, die Initiative durch Unterzeichnung zu unterstützen.

    Und wenn Sie an einer betroffenen Schule noch keine Elternumfragen in den Klassen 5 und 6 durchgeführt haben, dann raten wir Ihnen dringend, dies zu tun und uns die Ergebnisse hochzuladen.

    All das geht auf www.G9-Wahl.de


    Wir haben nicht mehr viel Zeit!

    Vielen Dank für Ihre Unterstützung

    Mit freundlichen Grüßen
    das Team von G9-Wahl.de

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    04-04-13 08:03 Uhr

    Liebe Mit-Unterstützer,

    hier kommt ein kurzes Update, auch wenn gerade Ferien sind...

    Sie können zum Erfolg der Elterninitiative weiter beitragen.
    Das Wichtigste ganz kurz:
    - beteiligen Sie sich an der anonymen Umfrage zur Landtagswahl auf www.G9-Wahl.de.
    - sammeln Sie weiter Unterschriften und senden Sie sie uns zu.


    1. Wir haben weitere Unterschriften im Landtag übergeben. Jetzt stehen wir bei 29.498 offiziellen Unterstützern!
    Das ist ein gutes Ergebnis - und wir sammeln weiter jede Unterschrift und jede Liste,
    die Sie uns senden bzw. die über www.G9-Wahl.de abgegeben wird.

    2. Bisher hofft die Regierung, dass die Thematik G8/G9 ihr bei der Wahl nicht schaden wird.
    Bisher ist unklar, wie stark die Thematik G8/G9 den Wahlausgang tatsächlich beeinflussen wird.
    Deshalb haben wir auf der Webseite www.G9-Wahl.de eine -absolut anonyme- Umfrage eingerichtet,
    zu der wir Sie herzlich einladen.
    Sagen Sie uns anonym ganz konkret, ob und wie die Thematik Ihre Wahl beeinflussen wird.
    www.g9-wahl.de/WahlUmfrage.html
    Es kostet Sie kaum eine Minute!

    3. Von Oppositionsseite wurde klargemacht, dass die Regierung jetzt noch etwas tun könne,
    dass aber im Falle eines Regierungswechsels auch eine neue Regierung
    für die jetzigen Klassen 6 wohl nichts mehr tun könne - allenfalls für die jetzigen 5er.
    Für uns heißt das: Alle Kraft für die Änderung jetzt!

    4. Was auch gut wäre, aber im Moment unsere Kapazität als G9-Wahl-Team überfordern würde, wären medienwirksame
    Demonstrationen. Wenn Sie sich da konkret einbringen möchten, melden Sie sich gerne. Beachten Sie bitte,
    dass wir keine parteipolitische Initiative sind und eine Demo diesbezüglich nicht missbraucht werden dürfte.

    5. Wie Sie sicher schon den Medien entnommen haben, sind mittlerweile sogar Klagen anhängig.
    Auch die Veröffentlichung von Klagen bringt zumindest öffentlichen Druck.
    Wir können als Initiative keine Klage führen, aber wir würden ggf. gern davon berichten,
    wenn auch Sie einen derartigen Schritt gehen würden.

    6. Wieder bekamen wir Unterstützung aus dem CDU-Lager
    - man riet uns zu Anträgen der Schulen - genau, wie wir sie schon lange empfehlen.
    So würde der Bedarf deutlich. Auch die Elternumfragen unter den Klassen 5 und 6 sind weiter wichtig.
    (Mehr unter www.G9-Wahl.de)

    7. In einem persönlichen Gespräch mit Frau Beer wurde klar,
    dass sie von sich aus nicht daran denkt, einzulenken.
    Also braucht sie und die ganze Regierung noch höheren Druck.
    Je mehr Unterzeichner, entrüstete Wähler, Demos, Klagen und Elternumfragen ...
    ... desto mehr Medien-Interesse
    ... und desto höher der Druck!

    Herzlichen Dank, bleiben Sie der Initiative treu!

    Mit freundlichen Grüßen vom Team von www.G9-Wahl.de

    Andreas Bartels, Tanja Lienard, Rolf Thielmann, Ulrike Tönges

    Kontakt über Info@G9-Wahl.de

  • Die Petition befindet sich in der Beratung/Prüfung beim Empfänger

    14-03-13 16:52 Uhr

    Liebe Petitionsunterstützer!

    wir haben erfreut festgestellt, dass wir Ihnen entgegen anderslautender Hinweise doch noch weitere E-Mails über das Open-Petition-Portal senden können.
    Und das wollen wir auch gerne nutzen :-).
    Wenn diese E-Mail Sie erreicht, geht es tatsächlich ...

    Die Petition geht nach langer Verschleppung jetzt überhaupt erst in die Beratungsphase, anschließend wird darüber irgendwann abgestimmt.
    Wenn die Regierung weiterhin stur bleibt, wird sie auch die Petition ganz einfach mit ihrer Mehrheit ablehnen - egal, wie es den betroffenen Kindern und Familien damit anschließend geht.

    Damit das nicht geschieht und die Regierung eventuell doch noch einlenkt, wollen wir den Druck noch einmal erhöhen !

    Eine Möglichkeit dazu sind weitere Online-Unterschriften über www.G9-Wahl.de.
    Wir haben bereits über 28.000 Unterzeichner! Nächste Woche (vermutlich am Donnerstag) soll die nächste "Charge" Unterschriften dem Landtag übergeben
    werden - sicher eine gute Gelegenheit, sich noch einmal "ins Zeug zu legen"!
    Falls Sie es noch nicht getan haben: Bitte schreiben Sie an Ihre Freunde, EMail-Verteiler etc. und bitten Sie alle um ihre Unterschrift.
    Das geht über www.G9-Wahl.de sehr einfach!

    Dort können Sie sich im Downloadbereich auch noch Sammelunterschriftsbögen herunterladen, diese dann mit Unterschriften und Adresse versehen als Foto
    oder Scan als Email direkt an Listen@G9-Wahl.de senden .

    30.000 Unterzeichner sollten doch zu schaffen sein !!!

    Wenn Sie weitere Hinweise möchten, wie Sie als betroffene Eltern noch etwas für Ihre Kinder erreichen können, finden Sie dort auch viele weitere gute
    Hinweise und hilfreiche Dateien.
    Besonders das Medienecho verdient Ihre Aufmerksamkeit - dort findet man fast täglich neue Berichte zu unserem Thema!

    Sollten Sie spezielle Fragen haben dann gerne auch per EMail an info@G9-Wahl.de.


    Wir und die betroffenen Kinder zählen auf Sie.

    Mit herzlichen Grüßen verbleiben wir,

    das Team von G9-Wahl.de