• Petition in Zeichnung - Kooperation mit Hochschulprofessoren - unser "Plädoyer für G9" geht als Offener Brief nach Stuttgart

    at 06 May 2019 11:33

    View document

    Liebe Unterstützer,

    herzlichen Dank, dass Sie weiterhin über unser Anliegen informiert werden möchten und an unserer Seite stehen.

    Wir dürfen Ihnen mitteilen, dass unsere Initiative nun auch von Hochschulprofessoren aus Baden-Württemberg argumentative Unterstützung erhält.

    Bitte finden Sie anbei das Plädoyer “Der Ruf nach G9 ist ein Ruf nach Qualität und Fairness!", das Prof. Erwin Zehe gemeinsam mit uns verfasste und das bereits von einigen Bildungsexperten und Bildungsengagierten unterzeichnet wurde.
    Dieser Text wurde als Offener Brief an Frau Dr. Eisenmann, Herrn Kretschmann und die Abgeordneten des Bildungsausschusses gesandt, zudem auch an die Presse.

    Das Plädoyer für G9 darf sehr gerne weitergegeben werden, um noch zahlreiche Menschen über unsere Petition für G9 zu informieren.
    Vielleicht könnte es auch als Diskussionsgrundlage bei Gesprächen mit Ihren Kommunalpolitikern dienen - diese stehen momentan wahlkämpfend auf den Marktplätzen, bitte sprechen Sie sie an! - oder als Information an Ihre regionale Zeitung adressiert werden.

    Übrigens haben wir die Erfahrung gemacht, dass durch nochmaliges Senden des Petitionslinks an Grundschulen oder Gymnasien, viele weitere Unterzeichner gewonnen werden können.
    Schicken Sie uns gerne eine kurze Mail, falls wir Ihnen unsere Mailvorlagen für die Eltern (-vertreter) Ihrer Schule zusenden dürfen - dadurch entsteht Ihnen kaum Arbeit!

    Bitte überprüfen Sie, ob wirklich schon die ganze Familie - inklusive Großtante ;-) -unterschrieben hat. Und bitte denken Sie daran, dass auch minderjährige Schüler unterzeichnen dürfen!

    In aktuellen Gesprächen mit den Grünen mussten wir erneut erfahren, dass eine Verlängerung der Gymnasialzeit auf 9 Jahre nicht einmal ansatzweise erwogen wird.
    Die Landesvorsitzende Dr. Sandra Detzer schrieb uns hierzu: “Wir hätten G8 nicht erfunden. Aber ein Zurück würde mehr schaden als nutzen.”

    Stattdessen wird am bestehenden G8 korrigiert, gefeilt und “verbessert”. Diese Flickschusterei blieb bisher augenscheinlich ohne Erfolg - so erbrachten diese “Verbesserungen” in den letzten Jahren keine spürbare Zunahme der Akzeptanz des 8-jährigen gymnasialen Bildungsgangs und schon gar keine Anhebung der Bildungsqualität oder Entlastung der Schüler und Familien in ihrem alltäglichen Jonglieren mit übervollen Terminkalendern.
    Davon, dass unsere Schüler wegen des Stundenausfalls an unseren Gymnasium eigentlich mit einem G7 klarkommen müssen, ganz zu schweigen!

    Bloß keine große Änderung, um endlich Ruhe einkehren zu lassen! - ist allerdings auch die Meinung, die in vielen Gremien von den dort aktiven Elternvertretern geäußert wird.
    Aber von Ruhe kann bei unseren Schülern im G8 erfahrungsgemäß überhaupt keine Rede sein. Nicht einmal in den Ferien oder am Wochenende.

    Darum dürfen auch wir nicht ruhig werden! Bitte werden Sie mit uns laut und helfen Sie uns, noch viele weitere Unterzeichner zu gewinnen!
    Nur gemeinsam sind wir stark - für unsere Kinder!

    Herzliche Grüße

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now