• Die Petition ist bereit zur Übergabe - Unsere Korrespondenz mit den GRÜNEN

    at 10 Nov 2019 20:54

    View document

    Liebe Unterzeichner,

    nach weiteren Recherchen und Gesprächen in Stuttgart möchten wir Ihnen gerne den momentanen bildungspolitischen Status quo im Land schildern:

    Weiterhin halten - alleine - die GRÜNEN kompromisslos am G8 fest. Sie argumentieren, dass eine Umstellung auf G9 mehr schaden als nützen würde und sehen Akzeptanz und Bestand der von ihnen propagierten Gemeinschaftsschule durch das neunjährige Gymnasium gefährdet.
    Der Koalitionspartner CDU spricht sich hinter vorgehaltener Hand für eine Wahlfreiheit G8/G9 aus, lässt eine entsprechende öffentliche Stellungnahme aber (bisher) leider vermissen.
    Alle Oppositionsparteien zeigen sich offen für das G9 - zumindest als Wahlmöglichkeit für all jene Schüler, die dies wünschen.

    Sollten sich die Mehrheitsverhältnisse nicht ändern - aktuelle Umfragen bestätigen ja den bestehenden Aufwärtstrend der Grünen - wäre das Thema G9 in BaWü möglicherweise bis 2026 vom Tisch.
    DAS DARF NICHT SEIN!

    Wir müssen immer wieder feststellen, dass viele Wähler der Grünen überhaupt nicht wissen, welche Bildungspolitik ihre Partei vertritt. Lässt sich diese Position doch auch nur schwer mit der sonstigen Haltung der Grünen in Einklang bringen.

    Daher gilt: Wir möchten aufklären über die eindeutige Konsequenz “Wer grün wählt, wählt G8!” und streben einen konstruktiven Austausch mit den Politikern der Grünen an.

    Diesbezüglich sind wir natürlich bereits seit längerem aktiv und kennen die offiziellen Argumente nur allzu gut. Bitte entnehmen Sie die Positionen der Grünen unserer unten angehängten aktuellen Mail-Korrespondenz. Hier finden Sie zuerst unsere umgehende Reaktion auf die neuerliche unbefriedigende Standardantwort, in der Folge auch die vorausgegangenen Schreiben.
    WIR VERTRETEN NACHDRÜCKLICH DIE MEINUNG, DASS SIE, UNSERE UNTERZEICHNER; EINE ANDERE ANTWORT VERDIENT HABEN!

    Übrigens verlaufen die Gespräche verblüffend anders, wenn man im kleinen Kreis - unter Ausschluss der Öffentlichkeit - also von (betroffenen) Eltern zu Eltern mit Parteimitgliedern der Grünen diskutiert.
    Darum lautet hier unsere Bitte: Suchen Sie das Gespräch mit Wählern und Politikern der Grünen - bitte werden Sie weiterhin im basisdemokratischen Sinne aktiv für unsere Kinder!

    Diese dürfen nicht länger aus rein ideologischen Interessen zermahlen werden in einem G8, für das es KEINEN EINZIGEN pädagogischen Grund gibt.

    Zudem beschäftigt uns auch noch Folgendes: Welche Erfahrungen machen Ihre 11.-Klässler eigentlich gerade mit der neuen Oberstufenreform? Wir erhielten hierzu bereits ziemlich kritische und besorgte Schilderungen.
    Scheint diese Reform - mit ihrem Anspruch auf fachliche Vertiefung - den Druck auf Schüler und auch Lehrer noch zusätzlich zu erhöhen und dies in einem System, das allein durch das G8 bereits am Anschlag ist…!
    Gerne nehmen wir hier Ihre Einschätzungen und praktischen Erfahrungen entgegen und beziehen sie ein in unsere Argumentation für ein G9! petition@g9-jetzt-bw.de

    WEITER AKTIV UND LAUT FÜR UNSERE KINDER BRAUCHEN WIR SIE!

    Es grüßen Sie herzlich

    Corinna Fellner und
    Anja Plesch-Krubner

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international