Petition in Zeichnung - Wie ihr uns und allen Betroffenen noch helfen könnt.

18.02.2016 13:35 Uhr

Hallo Leute,

erst einmal: vielen lieben Danke für all eure Unterschriften! Heute ist der 18. Februar und wir haben mit unserer Onlinepetition bereits 431 Unterschriften gesammelt. Wie ihr euch sicherlich denken könnt zählt jede Einzelne. Je mehr Unterschriften wir haben, desto besser ist es. Aus diesem Grund haben wir auch eine Petition auf Papier mit welchem wir auf die Straße gehen wollen um noch mehr Leute damit zu erreichen. Dabei könnt ihr uns helfen!
Nein, ihr müsst damit nicht auf die Straße gehen :)

Aber: Ihr könnt (wenn ihr wollt) diese Petition von uns bekommen und all eure Freunde in der Schule, all eure Kollegen auf der Arbeit oder eure Mitbewohner / Familie auf dieser Liste unterschreiben lassen.

Ihr habt mit euere Unterschrift schon riesig geholfen. Wer allerdings weitermachen und weiterhelfen möchte, der kann sich diese Petition zuschicken lassen.
Schreibt uns einfach eine kurze Mail an:

info@landesheimrat-hessen.de

und wir schicken sie euch zu.

Im Namen des Landesheimrat Hessen nochmals vielen Dank für eure Hilfe!

Liebe Grüße
Kevin Engelter

Änderungen an der Petition

18.11.2015 16:58 Uhr

Bild wurde hinzugefügt. Begründung sowie Forderungen wurden hinzugefügt.
Neuer Petitionstext: Wir, der Landesheimrat Hessen und der „Verein Berater-Kinder- und Jugendvertretung Hessen“, starten hiermit eine Petition gegen die Heranziehungsrichtlinie in deutschen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen.
Wir fordern ein einstellen beziehungsweise ein Minderung der Heranziehungsrichtlinie!
Heranziehungsrichtlinie!
Zum Beispiel mit einer Staffelung:
Bis zu einem Verdienst von 450€ eine 60:40 Staffelung (60% an den Jugendlichen)
Ab einem Verdienst von 450€ eine 50:50 Staffelung (50% an den Jugendlichen)
Die Jugendlichen wollen sich nicht an ihrem Geld bereichern, sondern wollen sich eine solide Grundbasis erarbeiten und gleichgestellt sein mit anderen Jugendlichen. (Veranstaltungen, Führerschein oder ähnliches selbst zusammensparen)
Der Landesheimrat ist ein sich selbst organisierendes und vom hessischen Ministerium für Soziales und Integration sowie dem Landesjugendamt
anerkanntes, gefördertes Gremium, welches sich für die Grundrechte in hessischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtungen einsetzt. Er ist das Bindeglied zwischen den jungen Menschen und der Politik.
Der „Verein Berater-Kinder- und Jugendvertretung Hessen“ besteht aus Pädagoginnen und Pädagogen aus der hessischen Kinder- und Jugendhilfelandschaft.
Wir wollen, dass sich Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an der Gestaltung ihres Alltags und ihres Lebens beteiligen und einmischen. Junge Menschen sollen sich an den Entscheidungen, die ihr Leben maßgeblich beeinflussen, beteiligen (können). Das ist kein Großmut von Erwachsenen, sondern eines der Grundrechte junger Menschen.