Terület: Krefeld
Eredmény
Sport

Grotenburg-Stadion Drittligatauglichkeit herstellen

A petíció benyújtója nem nyilvános
A petíció címzettje
Stadtrat Krefeld
5.439 Támogatók 2.965 -ban,-ben Krefeld
A petíció hozzájárult a sikerhez
  1. Indított december 2020
  2. A gyűjtés befejeződött
  3. Benyújtott
  4. Párbeszéd
  5. Eredmény

A petíció sikeres volt!

Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

2021.04.1 14:06 óra

Liebe Unterstützer,

heute möchte ich diesen Verteiler noch einmal nutzen, um auf die Aktion von Martin Kühr und Marius Savic aufmerksam zu machen. Das Ziel der beiden ist es, mit Hilfe der Fangemeinschaft und weiteren Helfern, den Umbau der Grotenburg zu beschleunigen. Hierbei sollen die Fans und Unterstützer selber anpacken und gewisse Dinge mit ehrenamtlicher Arbeit erledigen.

Über das Vorhaben berichtete u.a. auch der WDR: www1.wdr.de/nachrichten/grotenburg-fans-krefeld-handwerker-100.html

Damit dieser Plan in die Realität umgesetzt werden kann, werden natürlich noch einige Helfer benötigt. Wer selber mit anpacken möchte, der kann sich ganz einfach in dieses Online Formular eintragen: grotenburgkrefeld.tumblr.com/helfer

Ich wünsche euch allen schöne Ostertage.

Liebe Grüße
Tim Finke


Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

2021.03.18 21:46 óra

Liebe Unterstützer,

in der heutigen Ratssitzung wurde die Übernahme der Mehrkosten zur Herstellung der Drittligatauglichkeit der Grotenburg mit einer deutlichen Mehrheit von 45 zu 11 bewilligt.

Ein sehr wichtiger Schritt für den Profifußball in Krefeld, den KFC Uerdingen 05 und unsere geliebte Grotenburg.

Ich bedanke mich noch einmal herzlichst bei jedem Unterstützer. Mit dieser Petition haben wir gezeigt, dass es viele Menschen gibt denen die Grotenburg nicht egal ist und ich bin stolz, dass wir trotz der vielen Rückschläge nicht aufgegeben haben.

Jetzt hoffe ich möglichst viele von euch schon bald in der Grotenburg sehen zu können.

Liebe Grüße
Tim


Die Petition wurde eingereicht

2021.02.18 14:34 óra

Liebe Unterstützer/innen der Petition,

die Petition wurde soeben von mir beim Büro des Oberbürgermeisters sowie bei allen im Stadtrat vertretenen Parteien per E-Mail eingereicht.

Ich möchte mich auf diesem Wege persönlich bei jedem Unterstützer dafür bedanken, dass wir trotz der aktuellen Pandemie und den daraus resultierenden erschwerten Bedingungen insgesamt über 5000 Stimmen sammeln konnten.

Die gegensätzliche Petition zum Stopp der Sanierung konnte bisher in drei Wochen lediglich rund 250 Stimmen sammeln und scheint ein Flop zu werden.

Jetzt heißt es also zu hoffen, dass wir mit unserer Petition vielleicht den ein oder anderen Politiker auf die Pro Grotenburg Seite ziehen können und wir in naher Zukunft wieder die Heimspiele des KFC Uerdingen 05 in der Grotenburg besuchen können.

Bis dahin heißt es weiterhin laut sein, das Thema immer wieder in Krefeld ansprechen und alles in Bewegung setzen, was uns die Fertigstellung der Sanierung und die Herstellung der Drittligatauglichkeit ein Stück näher bringt.

Blau-Rote Grüße
Tim Finke


Änderungen an der Petition

2021.01.14 18:48 óra

Veränderte Situation rund ums Thema Grotenburg und dem dort beheimaten KFC Uerdingen 05.


Neuer Petitionstext:

Ergänzung zur aktuellen Situation

Zum Start dieser Petition hätte ich nicht gedacht, wie ernst die Lage um den KFC Uerdingen 05 noch werden wird. Aktuell scheinen wir weit davon entfernt zu sein, kommende Saison noch einmal in der dritten Liga spielen zu können.

Wichtig ist, dass die Grotenburg nichtsdestotrotz fertiggestellt und bespielbar gemacht wird. Selbst wenn diese aufgrund der aktuellen Situation nicht drittligatauglich gemacht wird, so muss diese zum kommenden Sommer wenigstens regionalligatauglich sein. Ohne eine bespielbare Heimspielstätte stünde der KFC Uerdingen 05 wohl vor dem Aus.

Unterzeichnet also bitte weiterhin diese Petition um zu zeigen, wie wichtig die Grotenburg für den Krefelder Fußball ist und um dem KFC Uerdingen 05 auch in der kommenden Saison einen höherklassigen Spielbetrieb zu ermöglichen.

___________

Bereits seit 2,5 Jahren spielt der KFC Uerdingen im deutschen Profifußball. Genau solange muss der Verein seine Heimspiele in fremden Stadien austragen.

Der Grund hierfür liegt darin, dass das Grotenburg-Stadion nicht drittligatauglich ist. Jahrzehntelang wurde nicht in das städtische Stadion investiert und der sportliche Aufstieg des Vereins kam wohl schneller als von der Stadt Krefeld gedacht.

Zuletzt wurden nach langer Zeit endlich 10,5 Millionen Euro für die Herstellung der Drittligatauglichkeit freigegeben und die Arbeiten am Stadion haben begonnen.

Seit November 2020 ist klar, dass die 10,5 Millionen Euro nicht reichen werden und insgesamt nun bis zu 17,8 Millionen Euro (aktualisierter Betrag aus Pressemitteilungen) benötigt werden könnten um das Ziel der Drittligatauglichkeit des Stadions zu erreichen.

Die Mehrkosten wurden trotz bereits begonnener Arbeiten diesen Monat vom Stadtrat mit lediglich einer Stimme mehr abgelehnt.

Dem KFC Uerdingen drohen so wohl weitere Jahre im Exil ohne eigenes Stadion. Die dadurch entstehenden Kosten würden wohl das Aus des Vereins bedeuten.

Auch weitere Investoren und Sponsoren dürften sich ohne eine Heimspielstätte in der eigenen Stadt nur schwer finden lassen.

Die Grotenburg muss endlich drittligatauglich gemacht werden!


Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 4.977 (2.690 in Krefeld)





Änderungen an der Petition

2020.12.15 17:38 óra

Aktualisierung der angegebenen Mehrkosten


Neuer Petitionstext: Bereits seit 2,5 Jahren spielt der KFC Uerdingen im deutschen Profifußball. Genau solange muss der Verein seine Heimspiele in fremden Stadien austragen.
Der Grund hierfür liegt darin, dass das Grotenburg-Stadion nicht drittligatauglich ist. Jahrzehntelang wurde nicht in das städtische Stadion investiert und der sportliche Aufstieg des Vereins kam wohl schneller als von der Stadt Krefeld gedacht.
Zuletzt wurden nach langer Zeit endlich 10,5 Millionen Euro für die Herstellung der Drittligatauglichkeit freigegeben und die Arbeiten am Stadion haben begonnen.
Seit November 2020 ist klar, dass die 10,5 Millionen Euro nicht reichen werden und insgesamt nun bis zu 16,6 17,8 Millionen Euro (aktualisierter Betrag aus Pressemitteilungen) benötigt werden **könnten** um das Ziel der Drittligatauglichkeit des Stadions zu erreichen.
Die Mehrkosten wurden trotz bereits begonnener Arbeiten diesen Monat vom Stadtrat mit lediglich einer Stimme mehr abgelehnt.
Dem KFC Uerdingen drohen so wohl weitere Jahre im Exil ohne eigenes Stadion. Die dadurch entstehenden Kosten würden wohl das Aus des Vereins bedeuten.
Auch weitere Investoren und Sponsoren dürften sich ohne eine Heimspielstätte in der eigenen Stadt nur schwer finden lassen.
Die Grotenburg muss endlich drittligatauglich gemacht werden!

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 1.988 (1.185 in Krefeld)



Többet erről a témáról Sport

Segítsen a polgári részvétel erősítésében. Szeretnénk, hogy petíciója figyelmet kapjon és független maradjon.

Adományozzon most