Region: Germany
Traffic & transportation

Härtere Strafen für Raser, die unter Einfluß von Alkohol u.Drogen Auto fahren

Petitioner not public
Petition is directed to
Bundestag
43 Supporters 43 in Germany
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Änderungen an der Petition

at 06 Oct 2019 19:55

laufendes Verfahren


Neue Begründung: Eine Angehörige ist von einem unter Alkohol und Drogen stehenden Raser, der viel zu schnell war, tot gefahren.
Auf der Strecke gibt es eine Geschwindigkeitsbegrenzung mit Überholverbot.
Es kann nicht sein, dass ein Menschenleben in diesem Staat nichts wert ist. Für mich ist das auch nicht fahrlässig, sondern Vorsatz. Wer sich mit Alkohol und Drogen ins Auto setzt, macht das bewusst, denn er weiß das er einen Unfall verursachen kann.
Es sind schon genug unschuldige Menschen gestorben.
Das Leid der zurückbleibenden Angehörigen ist unermesslich. Man hat große Schwierigkeiten wieder ein normales Leben zu führen.
Denken Sie immer daran es hätte ihr Angehöriger sein können.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 43 (43 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 04 Oct 2019 09:40

Es handelt sich um ein laufendes Verfahren, welches ich nicht gefährden möchte.


Neue Begründung: Am 16.06.2019 wurde meine Schwester Eine Angehörige ist von einem unter Alkohol und Drogen stehenden Raser, der viel zu schnell war, tot gefahren. Er hat an seinem Handy gespielt und ist frontal in ihr Auto gefahren.
Auf der Strecke ist gibt es eine Geschwindigkeit von 80km/h erlaubt und Geschwindigkeitsbegrenzung mit Überholverbot. Er hat sie richtig hingemetzelt. Es kann nicht sein, dass ein Menschenleben in diesem Staat nichts wert ist. Für mich ist das auch nicht fahrlässig, sondern Vorsatz. Wer sich mit Alkohol und Drogen ins Auto setzt, macht das bewusst, denn er weiß das er einen Unfall verursachen kann.
Es sind schon genug unschuldige Menschen gestorben.
Das Leid der zurückbleibenden Angehörigen ist unermesslich. Man hat große Schwierigkeiten wieder ein normales Leben zu führen.
Denken Sie immer daran es hätte ihr Angehöriger sein können.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 43 (43 in Deutschland)


Änderungen an der Petition

at 25 Sep 2019 19:45

es ist ein laufendes Verfahren und ich möchte keinen Ärger


Neue Begründung: Am 16.06.2019 wurde meine Schwester von einem 31 jährigen unter Alkohol und Drogen stehenden Raser, der viel zu schnell war, tot gefahren. Er hat an seinem Handy gespielt und ist frontal in ihr Auto gefahren.
Auf der Strecke ist eine Geschwindigkeit von 80km/h erlaubt und Überholverbot. Er hat sie richtig hingemetzelt. Seine Tachonadel ist beim Aufprall bei 110km/h stehen geblieben, also war seine Geschwindigkeit noch höher. Es kann nicht sein, dass ein Menschenleben in diesem Staat nichts wert ist. Für mich ist das auch nicht fahrlässig, sondern Vorsatz. Wer sich mit Alkohol und Drogen ins Auto setzt, macht das bewusst, denn er weiß das er einen Unfall verursachen kann.
Es sind schon genug unschuldige Menschen gestorben.
Das Leid der zurückbleibenden Angehörigen ist unermesslich. Man hat große Schwierigkeiten wieder ein normales Leben zu führen.
Denken Sie immer daran es hätte ihr Angehöriger sein können.

Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 8 (8 in Deutschland)


More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now