openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    10-06-17 17:30 Uhr

    Liebe Unterstützende meiner Petition,
    Da sich in der Politik einiges getan hat und nun mehrere Gesetzentwürfe zum Transsexuellengesetz vorliegen, habe ich eine neue Petition gestartet. Diese wird für die kommende Legislaturperiode gleich nach der Bundestagswahl dem Petitionsausschuss vorliegen. Ich habe diese Petition auch bei openpetition erstellt, da man hier Links verwenden darf (was bei den e-petitionen des Bundestags leider nicht möglich ist).
    Die neue Petition baut auf einem Gesetzentwurf des Abgeordneten Volker Beck auf, fordert aber in Absprache mit anderen TS/TI/TG noch einige Änderungen an diesem Entwurf ein.
    Ich würde mich freuen, wenn Sie auch die neue Petition mitzeichnen!
    Hier der Link zur Petition: www.openpetition.de/petition/online/selbstbestimmungsgesetz-selbstbestg-jetzt-beschliessen
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Dorothea Zwölfer

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    25-03-17 09:59 Uhr

    Liebe Unterstützer meiner Petition,
    Die Zeiten ändern sich: Immer mehr transsexuelle / transidente Menschen und Transgender wollen endlich politische Veränderungen und werden selbst politisch aktiv. Derzeit gibt es eine neue e-petition zum Thema "TSG-Reform". Ich habe diese neue Petition, die derzeit in der Mitzeichnungsphase ist, in meinem Blogbeitrag hier verlinkt.
    aufwind2012.wordpress.com/2017/03/15/eine-petition-zur-reform-des-transsexuellengesetzes/
    Sie finden die Petition auch auf der Petitionsseite des deutschen Bundestages unter der Nummer 70282.
    Ich bitte Sie um Mitzeichnung der Petition (auch wenn vielleicht manches nicht optimal formuliert ist und wenn es "Bedenkenträger" gibt, wie man in der Diskussion lesen kann).
    Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
    Dorothea Zwölfer

    P.S. Vielleicht starten Sie ja selbst eine neue e-petition zum TSG und dem med. Verfahren und machen den Politikern dadurch deutlich: Wir wollen Veränderung und nicht Stagnation...?

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    28-02-17 20:07 Uhr

    der am Ende des Rechtsgutachtens von Dr. Laura Adamietz zu finden ist (das Geschlechtsidentitäts und -zuordnungsgesetz – GizG).
    Dieses Rechtsgutachten kritisiert das derzeitig noch in Kraft befindliche Transsexuellengesetz und insbesondere die Begutachtung massiv. Etliche Zitate aus diesem Rechtsgutachten und ein weiteres Rechtsgutachten findet man in meinem Blog hier verlinkt: aufwind2012.wordpress.com/2017/02/17/ein-vernichtendes-urteil-ueber-die-gegenwaertige-alltagspraxis-des-tsg/ .
    Beide Gutachten waren von der Regierung in Auftrag gegeben worden!
    Ich bin gespannt, ob die große Koalition noch in dieser Legislaturperiode das TSG abschafft und dem Vorschlag des Rechtsgutachtens folgt. Es wäre ein Sieg der Vernunft und damit auch eine Umsetzung der Forderung dieser Petition - aber darauf bekam ich leider bislang weder vom Bundesinnenminister noch von der IMAG eine Antwort.

  • Neues Buch mit Infos zur Rechtslage u.v.a.m.

    01-12-16 21:31 Uhr

    Liebe Unterstützende meiner Petition,
    Ich möchte Sie auf das neue Fachbuch von Dr. Gerhard Schreiber (Hrsg.) hinweisen. Es trägt den Titel: "Transsexualität in Theologie und Neurowissenschaften". Eine Inhaltsübersicht finden Sie in meinem Blog: aufwind2012.wordpress.com/2016/10/14/das-neue-fachbuch/ (table of contents). Das Buch beschreibt ausführlich verschiedene Zugänge zum Thema Transsexualität und Transidentität - auch die rechtliche Seite kommt ausführlich zu Wort. Das Buch ist ein ideales Geschenk für Politiker, die vielleicht nächstes Jahr zur Wahl antreten und für unsere Interessen gewonnen werden sollten.
    In diesem Sinn: Frohe Advents- und Weihnachtszeit!
    Dorothea Zwölfer

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    27-06-16 10:12 Uhr

    Das Bundesfamilienministerium tagt am Mittwoch zum Thema "Beratungs- und Unterstützungsbedarfe für transsexuelle/trans* Menschen". Mehr dazu in meinem neuen Blogeintrag: aufwind2012.wordpress.com/2016/06/26/neues-von-der-imag-beratungsunterstuetzungsbedarf-fuer-transsexuelletrans-menschen/ - dort finden Sie auch einen Link, damit man diese Tagung mitverfolgen kann.
    Ich bin gespannt, ob die medizinsche Unterstützung von uns Thema ist und hoffe, man kann später alles in Ruhe in einem Protokoll nachlesen - denn nicht jeder, der arbeitet kann einfach tagsüber so einen Termin wahrnehmen.

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    26-03-16 19:41 Uhr

    Vor allem, wenn es um die Recherche von wiss. Literatur zu TS/TI/TG geht, sind Menschen, die nicht über eine Universität einen Zugang zu den teuren Datenbanken haben, auf öffentliche Datenbanken angewiesen. In Deutschland gibt es derzeit dazu ZB Med - immerhin 2700 Zeitschriften kann man darüber auswerten! Aber ZB Med droht derzeit die Schließung. Ich habe deshalb eben dazu gebloggt und unterstütze auch deshalb damit (und natürlich meiner Unterschrift) eine entsprechende Petition (die ist ebenfalls im Blogartikel verlinkt). Mehr dazu hier: aufwind2012.wordpress.com/2016/03/26/forschung-in-deutschland/ - es wäre für uns alle eine Hilfe, wenn Forschung möglichst frei und offen stattfinden kann und man ohne Hindernisse (teurer Datenbankzugang) recherchieren kann. Ich bitte daher die Unterzeichner meiner Petition, diese Petition auch zu unterstützen! Danke!

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    12-03-16 20:33 Uhr

    findet man derzeit kaum in der Politik - aber dafür in der hessischen Kirche: Sie war eine der Sponsoren für eine internationale interdisziplinäre Konferenz zum Thema Transsexualität. Ich habe eben einen Artikel zu dieser Konferenz gebloggt und verweise darin auf das Fachbuch zur Konferenz. Dieses Buch kann man bereits jetzt zu einem ermäßigten Preis bestellen.
    Mehr dazu in diesem Blogbeitrag: aufwind2012.wordpress.com/2016/03/12/wenn-jemand-nicht-zur/
    Auch diejenigen, die nicht dabei sein konnten, können sich also in Ruhe zu Gemüte führen, wie Entpsychopathologisierung (mehr dazu auch in der Waldschlösschen-Erklärung) auf der Konferenz durchbuchstabiert wurde (z.B. im Beitrag von Cornelia Kunert, Dr. Dr. Horst Haupt, Prof. Dr. Mark Solms und vielen anderen).
    Vielleicht schenken Sie dieses Buch Ihrem Wahlkreisabgeordneten, damit ggf. der Bundestag doch noch die Petition in geltendes Recht umsetzt, bevor wieder Bundestagswahlen anstehen?