Ympäristö

Hilfe für denkmalgeschützte Gärten in Karlsruhe-Oststadt !!!

Vetoomuksen esittäjä ei ole julkinen
Vetoomus on osoitettu
Bürgermeister Frank Mentrup, Gemeinderat Karlsruhe
1.118 Kannattajat 821 sisään Karlsruhe
Vetoomuksen esittäjä ei jättänyt vetoomusta.
  1. Aloitti 2017
  2. Keräys valmis
  3. Täytetty 18.7.2019
  4. Vuoropuhelu
  5. Epäonnistunut

Petition wurde nicht eingereicht

kohdassa 19.7.2020 00:11

Liebe Unterstützende,
der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
Ihr openPetition-Team


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Änderung des Übergabeortes !!

kohdassa 18.7.2019 14:41

Liebe Mitstreitende und Unterstützende,

gerade habe ich erfahren, dass Frau Prof. Dr. Karmann-Woessner die Petition, krankheitsbedingt kann nicht entgegennehmen kann.
Weshalb nun die Erste Bürgermeisterin Fr.Luczak-Schwarz, den Termin wahrnehmen
wird.

Allerdings wird die Übergabe nun NICHT im Stadtplanungsamt - SONDERN im Rathaus am Marktplatz, 2. OG vor dem Großen Sitzungssaal stattfinden.

herzlichst Eure
Andrea


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Auf der Zielgeraden

kohdassa 12.7.2019 20:40

Liebe Mitstreitende und Unterstützende,

es ist endlich soweit.

Am Donnerstag, 18. Juli 2019, um 17:00Uhr können wir unsere Petition endlich übergeben.
Es spricht für sich, dass weder unser OB Hr. Mentrup noch einer seiner Stellvertreter das Rückgrat besitzen, diese entgegen zu nehmen.
Wir werden uns trotzdem nicht beirren lassen und die Petition der Amtstsleiterin des Stadtplanungsamtes Frau Dr. Karmann-Woessner , Lammstraße 7, 2. OG, Zimmer D 239 übergeben.
Da es nichts an der Tatsache ändert, dass die Stadtverwaltung durch ihre Zustimmung zum Bauvorhaben „Wohnen am Fasanengarten westlich der Parkstraße", Oststadt, gegen ihre selbst aufgestellten Klimaschutzpläne handelt!!!
Jeder der bei der Übergabe dabei sein möchte ist herzlich eingeladen zu kommen und dies dort noch einmal zur Sprache zu bringen.

Bis Donnerstag
Eure Andrea


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Erneute Stelluingnahme möglich

kohdassa 3.7.2019 20:45

liebe Mitstreitende,

manche haben es wahrsvheinlich schon gelesen, dass der Bebauungsplanentwurf, wegen Änderungen
nocheinmal ausgelegt werden muss.
Wir können also nocheinmal dazu Stellung beziehen, d.h. Gegenargumente einbringen.
www.karlsruhe.de/b3/bauen/bebauungsplanung/plaene/fasanengarten
Ich bitte hiermit jeden seine Einwände , welche gegen die geplante Bebauung sprechen, einzubringen.

Der Tatsache, dass der Stadtteil noch zum Wasserschutzgebiet zählt, wurde ignoriert.

Es ist auch Tatsache, dass er dem Freiraumentwicklungsplan der Stadt Karlsruhe zuwider handelt. Denn das Carree stellt eine Blockrand-Bebauung dar und ist nur etwa 200m vom nächsten ausgewiesenen "HOT-SPOT" entfernt.

www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiw5cjQwprhAhWDYVAKHajWBJMQFjAAegQIABAB&url=https%3A%2F%2Fwww.karlsruhe.de%2Fb3%2Fbauen%2Fprojekte%2Fklimaanpassung.de&usg=AOvVaw39_3uAMhtkJwmIr6wZdnQ4

Dem neu erschienenen Klimawandelberichtes des LUBW so zuwidergehandelt werden darf / kann.
www.lubw.baden-wuerttemberg.de/klimawandel-und-anpassung

Das Carree steht als Gesamtheit unter Denkmalschutz und es wurde nicht überprüft, inwieweit die Häuser, welche schon durch die Zunahme des Verkehrs beschädigt werden, unter den Baumassnahmen zusätzlich beeinträchtigt werden.
Umweltverträglichkeitsgutachtens, auf dessen Basis der Bebauungsplan genehmigt wurde, nicht dargelegt ist. Das Gutachten geht von einem Tiervorkommen aus, das unvollständig ist,ebenso werden dort vier Fledermausarten erwähnt, aber die Arten nicht benannt.
Beispielsweise werden dort keinerlei Reptilienvorkommen gelistet. Auch fehlen die Aspekte der Luftschneise und des direkten Zugangs der Vögel zum angerenzenden Hardtwald, der durch die geplante Blockrand-Bebauung nun unterbrochen sein wird und sich wesentlich auf das Kleinklima und die Tiervorkommen auswirken werden wird. Die Liste der Tiere sind unvollständig, vor allem die von Anwohnern und Fachleuten beobachtete Artenvielfalt Vögel, Insekten und kleine Säugetiere ist wesentlich höher, als es das Gutachten aufzeigt.Die Richtlinie 92/43/EWG wird auf das allernötigste beschränkt.

Im Namen aller sage ich Danke und hoffe, da sich unser OB der Übergabe unserer Petition aus "Termingründen", entzog, dass Herr Fluhrer mehr Rückgrat besitzt und die Unterschriftenlisten bald entgegennehmen wird.

Herzlichst Eure Andrea


Erneute Stellungnahme möglich

kohdassa 24.6.2019 15:30

liebe Mitstreitende,

manche haben es wahrsvheinlich schon gelesen, dass der Bebauungsplanentwurf, wegen Änderungen
nocheinmal ausgelegt werden muss.
Wir können also nocheinmal dazu Stellung beziehen.
www.karlsruhe.de/b3/bauen/bebauungsplanung/plaene/fasanengarten
==>auf dieser Seite gaanz unten, kann jeder auch per Mail seine Stellungnahme dazu abgeben!
Ich bitte hiermit jeden, seine Einwände gegen diesen Bebaungsplan-Wahnsinn hier abzugeben.

Denn die Tatsache, dass der Stadtteil noch zum Wasserschutzgebiet zählt, wurde ignoriert.

Es ist auch Tatsache, dass er dem Freiraumentwicklungsplan der Stadt Karlsruhe zuwider handelt. Denn das Carree stellt eine Blockrand-Bebauung dar und ist nur etwa 200m vom nächsten ausgewiesenen "HOT-SPOT" entfernt.

www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwiw5cjQwprhAhWDYVAKHajWBJMQFjAAegQIABAB&url=https%3A%2F%2Fwww.karlsruhe.de%2Fb3%2Fbauen%2Fprojekte%2Fklimaanpassung.de&usg=AOvVaw39_3uAMhtkJwmIr6wZdnQ4

Dem neu erschienenen Klimawandelberichtes des LUBW so zuwidergehandelt werden darf / kann.
www.lubw.baden-wuerttemberg.de/klimawandel-und-anpassung

Das Carree steht als Gesamtheit unter Denkmalschutz und es wurde nicht überprüft, inwieweit die Häuser, welche schon durch die Zunahme des Verkehrs beschädigt werden, unter den Baumassnahmen zusätzlich beeinträchtigt werden.
Umweltverträglichkeitsgutachtens, auf dessen Basis der Bebauungsplan genehmigt wurde, nicht dargelegt ist. Das Gutachten geht von einem Tiervorkommen aus, das unvollständig ist,ebenso werden dort vier Fledermausarten erwähnt, aber die Arten nicht benannt.
Beispielsweise werden dort keinerlei Reptilienvorkommen gelistet. Auch fehlen die Aspekte der Luftschneise und des direkten Zugangs der Vögel zum angerenzenden Hardtwald, der durch die geplante Blockrand-Bebauung nun unterbrochen sein wird und sich wesentlich auf das Kleinklima und die Tiervorkommen auswirken werden wird. Die Liste der Tiere sind unvollständig, vor allem die von Anwohnern und Fachleuten beobachtete Artenvielfalt Vögel, Insekten und kleine Säugetiere ist wesentlich höher, als es das Gutachten aufzeigt.Die Richtlinie 92/43/EWG wird auf das allernötigste beschränkt.

Im Namen aller sage ich Danke und hoffe, da sich unser OB der Übergabe unserer Petition aus "Termingründen",
entzog, dass Herr Fluhrer mehr Rückgrat besitzt und die Unterschriftenlisten bald entgegennehmen wird.

Herzlichst Eure Andrea



Die Petition ist bereit zur Übergabe - Neuester Stand

kohdassa 10.5.2019 13:44

Näytä tiedosto

Liebe Unterstützerinen und Unterstützer,

seit dem Aufruf zur letzten Mahnwache hat sich einiges ereignet.
Der Gemeinderat hat sich am 22.Januar mehrheitlich für den Bebauungsplan,
„Wohnen am Fasanengarten“ , ausgesprochen.
Danach musste der Bebauungsplan vierWochen, bis zum 29.03.2019, ausliegen, um der Bevölkerung noch die Möglichkeit einzuräumen, Stellung dazu zu nehmen. Nun sollen lt. Stadt Karlsruhe" dieStellungnahmen überprüft werden".
Da es unserer Stadt, sprich den Gemeinderäten, allen Argumenten zum Trotz, darum geht, im Sinne der Investoren zu entscheiden und dadurch den Schutz der Bevölkerung, sprich Klima- und Naturschutz, nachrangig zu behandeln, haben wir uns mit den Bürgerinitiativen Waldstadt und Weststadt zusammengetan, um vor der letzten Gemeinderatssitzung, vor den Wahlen am 14.Mai 2019 ihnen genau dies nocheinmal vor Augen zu führen.
Vielleicht hat Herr Mentrup dann auch das Rückgrat uns mitzuteilen, wann er unsere Unterschriften entgegen zu nehmen bereit ist.



Durchführung der Mahnwache

kohdassa 21.1.2019 19:31

Für unsere Mahnwache werden noch ein paar helfende Hände gebraucht, (wir haben noch besitzerlose Plakate)
Wer es ermöglichen kann, kann morgen gerne schon ab 15.00 Uhr, vor dem Eingang des Rathauses am Marktplatz sein, um bei der Organisation mitzuwirken.

Danke und bis morgen
Eure Andrea


Die Petition ist bereit zur Übergabe - Es ist soweit !

kohdassa 16.1.2019 19:25

Unsere Mahnwache wird am
Dienstag, den 22. Januar 2019 um 15.30 Uhr vor dem Rathaus stattfinden.

Dann soll der Bebauungsplan „Wohnen Am Fasanengarten, westlich der Parkstrasse“ dem Gemeinderat vorgelegt werden.

All diejenigen die nicht zulassen möchten, dass noch mehr intaktes Grün der Versiegelung geopfert und dadurch, wider besseren Wissens, in Kauf genommen wird, dass der Schutz der Natur, des Klimas und des Grundwassers in Gefahr gebracht werden, sind aufgerufen daran teilzunehmen.

Unser Erfolg hängt jetzt davon ab, so zahlreich wie möglich zu erscheinen, um damit zu zeigen, dass unsere Stimme nur derjenige bekommen wird, der seinen Worten (z.B.„Meine Grüne Stadt Karlsruhe“) nicht nur vorbringt wenn es gerade nützlich ist und sonst zuwiderhandelt !

Ich zähle auf Euch,bis Dienstag
Eure Andrea


Lisätietoja aiheesta Ympäristö

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt