• Änderungen an der Petition

    at 13 May 2015 22:41

    Die Petition wurde verlängert, weil sie sehr gut ankommt und wir den Leuten weiterhin eine Möglichkeit geben wollen, sich für das Johanneskolleg einzusetzen. Dies wollen wir solange tun, wie uns unsere Mitmenschen unterstützen. Jeder Unterschrift zeigt, dass das Johanneskolleg eine Zukunft haben muss.

    Die Begründung wurde ergänzt, da weitere Informationen gewünscht wurden.
    Neue Begründung: In den letzten 50 Jahren wurde das Internationale Studentenwohnheim zu einem Ort, an dem Menschen aus 98 Nationen friedlich und familiär zusammen leben.
    In Zeiten von Pegida und Hetze gegen Ausländer fordert vor allem die Diözese München-Freising Solidarität. Jetzt möchte die Diözese den Ort schließen, an dem nicht nur gefordert wird, sondern Integration aus reiner Selbstverständlichkeit gelebt und verwirklicht wird.

    Die Diözese behauptet, dass das Johanneskolleg stark baufällig sei. Dies jedoch entspricht nicht der Wahrheit. Es sind nur Sanierungsarbeiten notwendig.

    Weitere Informationen finden Sie unter:
    www.johanneskolleg.de
    www.facebook.com/johanneskolleg
    www.sueddeutsche.de/muenchen/studentenwohnheim-vor-schliessung-rettet-das-joko-1.2471207 Neuer Sammlungszeitraum: 2 Monate

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now