• Petition in Zeichnung - Danke an die Unterstützenden und Mithilfe erbeten

    at 13 Mar 2021 16:05

    Liebe Unterstützende meiner Petition,
    ich bin überwältigt von der Ressonanz.
    Dieses Thema war mir immer ein besonderes Anliegen, meine Petition war eine Spontanaktion ,daher entschuldigen Sie,wenn diese nicht professionell geschrieben sein sollte.
    Aber ich denke, dass anhand meines persönlichen Beispieles jeder genau die Problematik erkernt.
    Ja,wie ein Unterstützer gleichwohl geschrieben hat,es war ein Schlag ins Gesicht für einen todkranken Mann und seiner Familie sich mit solchen Dingen wie Rentenkürzung und Finanzen auch noch herumzuschlagen.

    Ich werde die Petition in verschiedenen Sprachen noch übersetzen, und versuchen soviele wie möglich zu erreichen.

    Bitte informieren Sie Ihre Kolleg*innen, Familie etc.über diese Petition.

    Wenn jemand mir bei der Ausformulierung helfen möchte, oder Ergänzungen hat, nur zu,freue mich über Unterstützung,nur gemeinsam sind wir stark!

    Beste Grüße und bleiben Sie gesund,
    herzlichst
    Petra Madzarevic

  • Änderungen an der Petition

    at 12 Mar 2021 20:12

    Ich möchte noch etwas ergänzen, und auf die Kommentare anderer Betroffener hinweisen, um auf die Problematik hinzuweisen


    Neuer Petitionstext:

    Die über die Jahre erarbeitete und zustehende Altersrente, soll nicht mehr mit der BG Rente aufgrund Berufskrankheit verrechnet werden.

    Für die Altersrente wurden jahrelang Beiträge gezahlt, diese wurde rechtmäßig erworben.



    Neue Begründung:

    Mein Vater ist aufgrund Asbestose, zugezogen in seiner langjährigen Tätigkeit als E-Schweißer und der täglichen Bearbeitung von Asbestmaterial ohne Maske und anderem Schutz, an Lungenkrebs gestorben.

    Da Asbestfasern in seiner Lunge nachgewiesen werden konnten, wurde ihm zwar eine BG Rente bewilligt, seine ihm nach jahrelanger Schwerstarbeit zustehende Altersrente jedoch anteilig gekürzt.

    Auf der einen Seite gibt man, auf der anderen Seite nimmt man.

    Ich finde das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, an der erworbenen Altersrente sollte man nicht mehr rütteln. Die BG Rente ist (meiner Meinung nach) eine Art Entschädigung, für eine Krankheit die man sich am Arbeitsplatz zugezogen hat.

    Die Witwe bekommt im Übrigen ihre Altersrente auch reduziert, um die Witwenrente der BG zu erhalten. Meiner Mutter bekommt beispielsweise statt 400,00 € - 50,00 € Altersrente.

    Diese Ungerechtigkeit muss endlich unterbunden werden.

    Meinem Vater kann nicht mehr geholfen werden, aber alle anderen Erkrankten und ihre Verwandten sollen nicht auch noch in finanzielle Not kommen, weil man ihnen die Altersrente kürzt, das ist unmenschlich.unmenschlich, und für diese Ungerechtigkeit möchte ich mich einsetzen.

    Bitte schauen Sie sich auch die Kommentare in dieser Petition an, hier haben viele Betroffene ihre Situation ebenfalls geschildert.


    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 378 (377 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 11 Mar 2021 12:07

    Ich habe neu eingefügt: Keine Kürzung, denn findet nicht nur ein anteiliges Verrechnen der beiden Renten statt, sondern die Altersrente kann auch anteilig und nachträglich, sobald die BG Rente zusätzlich in Kraft tritt, reduziert werden.


    Neuer Titel: Kein Verrechnen und Kürzung mehr der Altersrente mit der Berufsgenossenschaftsrente (BG)

    Neues Zeichnungsende: 31.12.2021
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 214 (214 in Deutschland)

  • Änderungen an der Petition

    at 11 Feb 2021 13:56

    Ich habe den Bezug zur dem Fall in meiner Familie (Asbestose / Lungenkrebs) entfernt, da es ja nicht um die einzelne Krankheit geht, sondern dies alle Menschen betrifft, die eine BG Rente erhalten.


    Neue Begründung:

    Mein Vater ist aufgrund Asbestose, zugezogen in seiner langjährigen Tätigkeit als E-Schweißer und der täglichen Bearbeitung von Asbestmaterial ohne Maske und anderem Schutz, an Lungenkrebs gestorben.

    Da Asbestfasern in seiner Lunge nachgewiesen werden konnten, wurde ihm zwar eine BG Rente bewilligt, seine ihm nach jahrelanger Schwerstarbeit zustehende Altersrente jedoch anteilig gekürzt.

    Auf der einen Seite gibt man, auf der anderen Seite nimmt man.

    Ich finde das eine hat mit dem anderen nichts zu tun, an der über die Jahre durch harte Arbeit erworbene erworbenen Altersrente sollte man nicht mehr rütteln. Die BG Rente ist (meiner Meinung nach) eine Art Entschädigung, für eine Krankheit die man sich am Arbeitsplatz zugezogen hat.

    Die Witwe bekommt im Übrigen ihre Altersrente auch reduziert, um die Witwenrente der BG zu erhalten.

    Diese Ungerechtigkeit muss endlich unterbunden werden.

    Meinem Vater kann nicht mehr geholfen werden, aber alle anderen Erkrankten und ihre Verwandten sollen nicht auch noch in finanzielle Not kommen, weil man ihnen die RenteAltersrente kürzt, das ist unmenschlich.

    Der Zenit der Erkrankungen ist noch nicht erreicht, denn bei Asbestose (Asbestos = unvergänglich), liegt die Latenzzeit zwischen 10 und 40 Jahren. Asbest wurde erst 1993 verboten. Jährlich sterben viele Menschen qualvoll daran, niemand hat sie auf die Gefahr hingewiesen und vorzeitige Untersuchungen veranlasst.Meistens sind es Zufallsdiagnosen, viele sterben, ohne zu wissen, dass ihnen eine BG Rente zugestanden hätte.
    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 102 (102 in Deutschland)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international