• Petition in Zeichnung

    at 02 Nov 2013 14:41

    Liebe Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der Petition 'Korbacher Resolution',


    zwei Themen sind der Anlass, eine weitere Benachrichtigung an die Unterzeichnenden der Online-Petition zu schicken:

    - die Verlängerung der Online-Petition 'Korbacher Resolution',

    - die Energiewende-Demo in Berlin am 30.11.

    Mehr Informationen gibt es weiter unten.

    Bevor es losgeht, nochmals die Bitte, diese Mail an Bekannte und Verwandte, Freundinnen und Freunde sowie Kolleginnen und Kollegen weiter zu geben.


    Vielen Dank für Ihre / Eure Unterstützung
    Gruß

    Jürgen Blümer

    www.petition-fracking.de
    'Keine Stimme für Fracking'


    –---


    Energiewende-Demo am 30.11. in Berlin

    Unter dem Motto „Sonne und Wind statt Fracking, Kohle und Atom!“ findet am Samstag, den 30.11. eine Demo mit Umzingelung des Kanzleramtes in Berlin statt. Aufgerufen zu der Veranstaltung haben .ausgestrahlt, Campact und die Naturfreunde. Zahlreiche Initiativen beginnen nun, zu dieser Demo zu mobilisieren:

    energiewende-demo.de

    Dies ist der Aufruf, sich aktiv an der Mobilisierung zu beteiligen und an der Demonstration in Berlin teilzunehmen. Die Energiewende steht auf dem Spiel. Jeder Tag, an dem eine weitere konstruktive Ausgestaltung der Energiewende verzögert wird, steigt die Gefahr von Fracking.

    Die Kohle-SPD und die Atom-Union sind dabei, den Einsatz regenerativer Energien zu drosseln, um den Umbau der Energieversorgung zu verzögern. Umweltminister Altmaier (SPD) und Ministerpräsidentin Kraft (SPD) haben sich bereits festgelegt, dass sichere Arbeitsplätze und Bewahrung überholter Industriestrukturen wichtiger sind als nachhaltige Industrieentwicklung, Umwelt- und Klimaschutz.

    Die rot-schwarze Blockade-Koalition darf sich nicht durchsetzen. Wir müssen für eine rasche Energiewende auf die Straße gehen und Flagge zeigen. Jeder Fuß auf dem Asphalt ist eine Stimme für eine neue Energiezukunft.



    Verlängerung der Petition

    Aufgrund des ungünstigen Ergebnisses bei der Bundestagswahl haben die Initiativen hinter der 'Korbacher Resolution' beschlossen, die Online-Petition in die Verlängerung gehen zu lassen. Zwar ist mit der FDP der größte Befürworter von Fracking aus dem Bundestag gewählt worden. Doch die Atom-Kohle-Koalition aus Union und SPD lässt schlimmstes befürchten, ist doch z.B. die Änderung des Bergrechts in weite Ferne gerückt. Bereits jetzt gehen Fracking-Konzerne wie Exxon und Wintershall in die Offensive und drohen, auf der Grundlage der aktuellen Rechtslage Probebohrungen und Tests durchzuführen.

    Wir werden daher gezielt auf die Europawahl hin mobilisieren. Schon jetzt sind eine Vielzahl an Kompetenzen aus den Bereichen Energie, Klima und Umwelt nach Brüssel und Straßburg verlagert worden. Wir wollen ein starkes Votum für Klima- und Umweltschutz und gegen eine Merkel-Kraft-Koalition, die den Klimaschutz in Europa sabotieren und dem Druck der Kohlenstoff-Konzerne nachgeben wird. Wir brauchen ein starkes Europa-Parlament, dass in den Bereichen Energiewende und Fracking-Verbot die nationalen Regierungen zum Handeln antreibt. Wir müsse verhindern, dass die Auto- und Kohle-Lobby weiter auf die Gesetzgebung und Rechtsetzung in Europa durchgreift.

    Wir müssen mit den Menschen, die hinter dieser Petition stehen, den Politikerinnen und Politikern im Europa-Parlament deutlich machen, welche konkreten Schritte wir im Bereich Klimaschutz und Energie erwarten.

    Stichtag ist also nun der Tag der Europa-Wahl, der 25.05.2014. Ziel ist nun eine hohe Wahlbeteiligung, ein starkes Votum für eine nachhaltige europäische Energiepolitik und eine breite Unterstützung der 'Korbacher Resolution'.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now