• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 18 Aug 2020 21:01

    Liebe Unterstützende und Freunde der Eselfarm,
    wir wollen Euch/Ihnen die Zusammenfassung der Stellungnahme des Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) an das Landratsamt Weilheim-Schongau natürlich nicht vorenthalten.

    Das AELF sieht in dem Betrieb von Anahid Klotz eindeutig eine seit zwei Generationen geführte Landwirtschaft und Imkerei aufgrund der Gesetzesgrundlage: § 201 BauG.

    Alle wesentlichen Kriterien für privilegierte Bauvorhaben im Außenbereich nach § 35 Abs. 1 Nr. 1 BauGB sind erfüllt.

    Das AELF sieht die pädagogischen und therapeutischen Dienstleistungen der Esel als einen auf die Landwirtschaft aufgesetzten Betriebszweig, der nur im Außenbereich möglich ist. Der moderne, zukunftsweisende, von der Landwirtschaftsministerin Frau Kaniber vorausdenkend geförderte Betriebszweig „Soziale Landwirtschaft“, den die Eselsfarm seit dem Jahr 2005, finanztechnisch obligatorisch als Gewerbebetrieb, führt, wird explizit befürwortet.

    Wir müssen aber noch weiter warten, bis eine offizielle Entscheidung getroffen ist.
    Bitte drückt weiter die Daumen, dass die "Asinella Eselsfarm" uns allen erhalten bleibt.

    Viele Grüße
    Diemut Walde, Martina Kaiser, Nadine Lerf, Nicki Petersen

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 02 Aug 2020 16:54

    Liebe Unterstützende und Freunde der Eselsfarm "Asinella",

    ein kleine Neuigkeit für zwischendurch :-)
    Die kleine Murnauer-Werdenfelserin "Adele" (siehe Foto) hat vor kurzem auf
    der Eselsfarm das Licht der Welt erblickt und freut sich bei guter Gesundheit
    sehr wohl auf der Farm.

    Wir hoffen Ihnen bald auch wieder Neuigkeiten von der Petition mitteilen zu können
    und verbleiben bis dahin mit

    herzlichen Grüßen
    Diemut Walde, Martina Kaiser, Nadine Lerf, Nicki Petersen

  • Die Petition wurde eingereicht

    at 23 Jul 2020 00:00

    Liebe Unterstützende und Freunde der Eselfarm,
    wir die Administratoren der Facebook-Gruppe "Du kommst aus Weilheim wenn..." und Anahid Klotz wollen uns ganz herzlich bei euch/Ihnen allen bedanken für die zahlreiche Unterstützung in Form der Unterschriften, zahlreicher Briefe und der Unterstützung bei der Übergabe der Petition vor Ort in Weilheim an die Landrätin Frau Jochner-Weiß.
    Für uns hat die Übergabe der Petition für unsere Eselfarm einen sehr positiven Aspekt gezeigt, da die Landrätin Frau Jochner-Weiß uns zugesagt hat, dass Sie sich einsetzen wird und versucht alles unter einen Hut zu bringen. Die drei zuständigen Ämter wie Bauamt, Landratsamt und das Landwirtschaftsamt arbeiten eng zusammen und es wurde bereits eine Stellungnahme/Bericht an die Regierung von Oberbayern geschickt.
    Eine Antwort wird in ca. 14 Tagen erhofft und dann sieht man weiter.
    Trotzdem ist die Bestürzung und die Angst bei Anahid Klotz verständlicherweise noch immer da, dass das Baurecht hier nicht zum tragen kommt und die Privilegierung abgelehnt wird. Unsere Vorstellung und Hoffnung ist es aber nach wie vor, dass die drei zuständigen Ämter doch noch die Privilegierung nachträglich möglich machen. Bei der Übergabe war auch ein Presseaufkommen, mit dem wir gar nicht gerechnet haben, was uns, aber auch Anahid Klotz natürlich sehr sehr gefreut hat.
    Anahid Klotz möchte auch am liebsten allen Unterstützern persönlich DANKE sagen, was sie hiermit tut.
    Jetzt warten wir mal die Rückmeldung ab und dann sehen wir weiter.
    Sobald wir was wissen, werden wir Ihnen/euch allen weitere Informationen zukommen lassen.

    Viele Grüße
    Sunny Walde, Martina Kaiser, Nicki Petersen und Nadine Lerf und Anahid Klotz

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Öffentliche Übergabe der Petition an die Landrätin Frau Jochner-Weiß

    at 08 Jul 2020 18:13

    Liebe Unterstützende unserer Petition für die Eselsfarm "Asinella",

    gerne möchten wir Sie über das weitere Vorgehen hierzu informieren.

    Es findet eine öffentliche Übergabe der Petition mit der Presse am kommenden Montag, den 13.07.2020 um 11h vor dem Landratsamt Weilheim-Schongau statt.
    Wir übergeben 7.263 Unterschriften für den Erhalt der Privilegierung der Eselsfarm "Asinella" in Pähl an die Landrätin Frau Andrea Jochner-Weiß.

    Die zuständigen Stellen sind noch in Klärung und Prüfung und wir hoffen, dass
    die Petition einen großen Teil für eine positive Entscheidung beitragen kann.

    Bei Ihnen allen bedanken wir uns recht herzlich für Ihre Unterschrift und Ihre damit verbundene Unterstützung.

    Sobald eine Entscheidung gefallen ist, werden wir sie selbstverständlich wieder informieren.

    Bis dahin, alles Gute und bleiben Sie gesund

    Viele Grüße
    Diemut Walde, Martina Kaiser, Nicki Petersen, Nadine Lerf
    (Admin-Team der Facebookgruppe "Du kommst aus Weilheim wenn...")

  • Änderungen an der Petition

    at 30 May 2020 19:00

    Einem Petitionsunterschreiber ist ein weiterer Rechtschreibfehler aufgefallen und er hat mich darauf aufmerksam gedacht. Ich habe das fehlende "f" bei Eselsarm in der Beschreibung geändert.


    Neuer Petitionstext: Wir, die Administratoren und Moderatoren der Facebook-Gruppe "Du kommst aus Weilheim, wenn...", als Initiator, fordern den Erhalt der Eselsfarm "Asinella" in Pähl von Frau Anahid Klotz. Wir fordern die Erteilung der landwirtschaftlichen Privilegierung und offizielle Benennung "Landwirtschaft" und die nachträgliche Baugenehmigung all der vorhandenen Gebäude. Die Eselfarm ist eine Landwirtschaft zum Anfassen, transparent und mit sozialen Aspekten. Insbesondere verhaltensauffällige Kinder und Autisten bekommen dort außergewöhnliche therapeutische Maßnahmen. Auf dem landwirschaftlichen Anwesen leben 70 Tiere, Schafe, Hühner, Hunde, Kühe und natürlich die Esel. Ferner stehen dort auch 100 Jahre alte Bienenstockhäuser, die von Bienenvölkern bewohnt sind und nicht versetzt werden können. Allein schon das Abreißen dieser Bienenstockhäuser wäre eine nie wieder gutzumachende Tragödie für die Natur und der Umwelt.
    Das Veterinäramt und Ordnungsamt haben die Eselsfarm regelmäßig kontrolliert und nie einen Mangel beanstandet. Auch deshalb wäre Frau Klotz nie auf die Idee gekommen, dass Ihre Eselsarm Eselsfarm keine Landwirtschaft ist.
    Jeder Besucher der Eselsfarm fühlt sich dort wohl und möchte am liebsten gar nicht mehr weg.
    Es kann nicht sein, dass in der heutigen Zeit nur Massentierhaltung und Masstierschlachtung den Namen "Landwirtschaft" verdient und dazu privilegiert ist.
    Es ist gefragter denn je hier umzudenken und anders ausgerichtete Konzepte genauso zu privilegieren und zu unterstützen.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 3.092 (639 in Landkreis Weilheim-Schongau)

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international