• Petition in Zeichnung

    at 10 May 2016 22:45

    Liebe Unterzeichner,

    heute wurde die Beschlussvorlage für die Gemeinderatssitzung am kommenden Donnerstag öffentlich bekanntgegeben (buergerinfo-loerrach.de/getfile.php?id=11054&type=do)
    und leider muss ich feststellen, dass die von der Stadt im Gespräch mit der Oberbadischen Zeitung suggerierten Alternativen mit weniger oder gar keinen Schulumzügen (www.verlagshaus-jaumann.de/inhalt.loerrach-drittes-gymnasium-nicht-vom-tisch.98f18e75-b668-48e5-a304-7534c07fa333.presentation.print.v2.html) mit keinem Wort erwähnt werden.

    Stattdessen sollen nur noch das bekannte „worst-case“-Szenario von Professor Bohl sowie zwei ältere, nur geringfügig abweichende Varianten, überhaupt weiter erwogen werden. Auch am bisherigen Zeitplan (endgültige Entscheidung bereits im Juli) hält die Stadt fest.

    Deshalb ist zu befürchten, dass die Pläne von Professor Bohl unverändert durchgedrückt werden sollen, und ich bitte Sie, in Ihrem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis nochmals kräftig für unsere Petition zu werben! Wenn jeder von uns nur einen zusätzlichen Unterstützer anwirbt, bekommen wir bereits die doppelte Anzahl an Unterschriften zusammen! Bei genügend Unterschriften – insbesondere aus Lörrach – wird der Gemeinderat diese Pläne hoffentlich ablehnen oder zumindest verzögern. Nur so besteht eine Chance, zu einem Kompromiss zwischen den Interessen aller (!) beteiligten Schulen zu kommen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Martin Klumpp

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern