Die Petition wurde eingereicht

30.11.2016 12:52 Uhr

Liebe Eltern,
liebe Unterstützerinnen,
liebe Unterstützer,

die Petition "Hervorragende Bildungsvoraussetzungen schaffen! Für alle Schüler und Hortkinder in Pirnas Schulen" wurde heute beim des Büro des Oberbürgermeisters der Stadt Pirna eingereicht.

Wir danken allen, die sich für die Interessen der Schülerinnen und Schüler durch ihre Unterschrift aktiv an der Petition beteiligt haben.

Unser ganz besonderer Dank gilt dem Stadtrat Tim Lochner, der sich sofort bei uns gemeldet hat, als wir um Hilfe bei den Fraktionen des Stadtrates nachgesucht haben.
Tim Lochner hat sich weit über das von uns erwartete Maß für die Belange unserer Kinder eingesetzt.

Tim Lochner hat seine Kandidatur zur Oberbürgermeisterwahl am 15.01.2017 bekanntgegeben. Einer seiner Wahlkampfziele ist die Verbesserung in Quantität und Qualität der Betreuung unserer Kinder in der Stadt Pirna.

www.pirna-kann-mehr.de

Beste Grüße

Petition in Zeichnung - Wir wollen Whatsapp für unsere Initiative nutzen!

30.08.2016 11:47 Uhr

Liebe Mutti,
liebe Vatis,

wir haben festgestellt, dass es mitunter mühselig ist, Aktionen wie unseren "Besuch" beim Stadtrat am 21. Juni zu organisieren. Es müssen Zettel und Aushänge gestaltet, gedruckt und verteilt, die Eltern einzeln angesprochen werden.

Wir denken, dass sich Aktionen schneller und einfacher organisieren lassen, wenn wir noch mehr die sozialen Medien zur Information und zum Austausch untereinander nutzen.

Wenn Eure Kinder Schüler der Diesterweg-Grundschule sind und/oder dort in den Hort gehen, dann gründet bitte innerhalb Eurer Klasse/Eurer Hortgruppe eine Whatsapp-Gruppe, falls es noch keine gibt.

Der Gruppenadmin (der Gründer der Gruppe) sendet bitte an uns eine Whatsapp-Nachricht an 0176-95796476 mit folgendem Text: "Klasse ?? / Hortgruppe (Name Erzieher), eigener Name".

Wir senden dann alle Neuigkeiten an den Gruppenadmin, welcher die Nachricht dann an seine Klassen-/Hort-Whatsapp-Gruppe weiterleitet.

Dadurch wird die Arbeit wie in einem Schneeballsystem auf mehrere verteilt.

Wer sich nicht innerhalb der Diesterweg-Grundschule/dem Hort "Die Schlaufüchse" organisieren kann oder will, der möge bitte eine Whatsapp-Nachricht an 0176-95796476 mit folgendem Text: "Initiative, eigener Name" schicken.

Den 6. September (Dienstag) könnt ihr Euch schon mal vormerken:
Um 17:30 Uhr treffen wir uns auf dem Marktplatz Pirna und besuchen die Stadtratssitzung, die um 18 Uhr beginnt. Genaueres erfahrt ihr bis Freitag auf diesem Wege oder über Whatsapp.

Am 21. Juni waren ca. 90 Besucher dabei. Wir wünschen uns, dass wir dieses Mal 150 erreichen!

Wir freuen uns auf Euch!

Änderungen an der Petition

29.06.2016 23:15 Uhr

Wir haben die Zeichnungsfrist von zwei auf sechs Monate erhöht, da wir davon ausgehen, dass die Doppelnutzung uns noch eine ganze Weile beschäftigen wird, bis es zu einer tragfähigen Lösung kommt.


Neuer Sammlungszeitraum: 6 Monate

Petition in Zeichnung - Keine guten Nachrichten....

29.06.2016 22:34 Uhr

Bevor Sie es morgen in der Zeitung lesen... eine kurze Stellungnahme unsererseits:

Die Eltern und wir als Petitionsersteller waren an diesem "Kompromiss" nicht beteiligt. Auch war das Ergebnis nicht mit uns abgestimmt. Es wurde über die Köpfe der Eltern hinweg eine Einigung erzielt, die in unseren Augen nicht im Sinne der Kinder ist. Unserer Meinung nach, werden durch den Kompromiss die Einschränkungen, die die Doppelnutzung zwangsläufig mitsichbringt für die Schüler, Lehrer und Erzieher eher verschärft anstatt gemildert.

Auf unserer Internetseite www.diesterweg.weebly.com finden Sie einen Link, wo Sie die Details des "Kompromisses" nachlesen können.

Wir werden in den nächsten Tagen eine ausführliche Stellungnahme veröffentlichen.

www.sz-online.de/nachrichten/einigung-an-der-diesterweg-schule-3431754.html

Petition in Zeichnung - Wir haben eine Facebook-Gruppe gegründet

26.06.2016 22:35 Uhr

Eine gute Vernetzung untereinander ist wichtig.
Neuigkeiten und Inhalte können schnell an jeden einzelnen Interessierten transportiert, Veranstaltungen, wie unser Besuch bei der Stadtratssitzung am 21.06.2016, effektiv organisiert werden.

Werden auch Sie Mitglied unserer Facebookgruppe!
www.facebook.com/groups/initiative.diesterweg/

Unser Anliegen ist die Erhaltung und Verbesserung der Lern- und Freizeitbedingungen für alle Schülerinnen und Schüler in Schule und Hort der Diesterweg-Grundschule in Pirna/Copitz.

Ich bin aber nicht bei Facebook:
Keine Sorge. Zusätzlich werden weiterhin alle Informationen und Neuigkeiten auf diesem Weg über openpetition.de verbreitet. Schauen Sie auch regelmäßig auf unsere Internetseite www.diesterweg.weebly.com

Vielen Dank.

Petition in Zeichnung - Unser Besuch der Stadtratssitzung - Bericht in der Sächsischen Zeitung, Ausgabe Pirna vom 23.06.2016

22.06.2016 22:08 Uhr

Bericht in der Sächsischen Zeitung, Ausgabe Pirna vom 23.06.2016 über unseren Besuch im Stadtrat

www.sz-online.de/nachrichten/diesterweg-schueler-protestieren-gegen-platzmangel-3426448.html

Wir haben bisher in Pirna 310 Unterschriften sammeln können.
Das ist schon eine ganze Menge, aber leider gerade mal die Hälfte von dem die wir bräuchten, um unsere Forderungen in den Petitionsausschuss der Stadt zu bringen.

Ein Ziel haben wir auf jeden Fall erreicht: Es wird wieder miteinander geredet und die Stadtverwaltung hat verstanden, dass uns nur gemeinsam erarbeitete Lösungen weiterbringen.

Es wäre schön, wenn wir noch mehr Unterschriften zusammenbekommen würden.
Erzählt allen von unserer Aktion! Nutzt die sozialen Medien wie Facebook oder Twitter um auf uns aufmerksam zu machen. Schickt Euren Freunden und Bekannten eine e-Mail und bittet sie zu unterzeichnen.

Vielen Dank.

www.diesterweg.weebly.com

Petition in Zeichnung - Heute Abend Stadtratssitzung, Treff 17:30 am Rathaus Pirna

21.06.2016 11:22 Uhr

Liebe Muttis,
liebe Vatis,

falls Ihr heute Abend noch nichts vorhabt, hätten wir zwei Veranstaltungstips:

1. Entweder Ihr schaut Euch heute Abend ab 18 Uhr 90 langweilige Minuten im Fernsehen an, wie letztendlich um 20 Uhr Deutschland 2:1 von den Nordiren vom Platz geschickt wird ;-)

oder aber:

2. Ihr zeigt Eurem Kind wie Demokratie funktioniert, was Mitbestimmung ist und das man etwas erreichen kann, wenn man kämpft.

Dazu treffen wir uns heute Abend um 17:30 vor dem Rathaus in Pirna, um die Stadtratssitzung zu besuchen.

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

Petition in Zeichnung - Bericht in der Sächsischen Zeitung, Ausgabe Pirna am 21.06.2016

20.06.2016 22:08 Uhr

Liebe Unterstützerinnen,
liebe Unterstützer,

am morgigen Dienstag erscheint ein Artikel in der Sächsischen Zeitung, Ausgabe Pirna zum Thema.
www.sz-online.de/nachrichten/streitfall-diesterweg-schule-3425089.html

Bitte kommt am morgigen Dienstag, den 21.06., 18 Uhr zur Stadtratssitzung und bringt Eure Kinder mit!
Wir treffen uns 17:30 Uhr vor dem Rathaus Pirna.

Wir sind viele und das wollen wir morgen auch zeigen!

Liebe Grüße

Falk Reichelt
André Liebscher

Petition in Zeichnung - Informationen zur öffentliche Aktion am 21.06.2016

18.06.2016 00:05 Uhr

Liebe Unterstützer und Unterstützerinnen,
liebe Muttis und Vatis,

wir wollen alle zusammen an der nächste Stadtratssitzung am Dienstag, den 21.06. als Besucher teilnehmen, um dort auf die Probleme in unserer Schule aufmerksam zu machen.
Dafür treffen wir uns um 17:30 Uhr vor dem Rathaus in Pirna.
Kommen Sie auch, wenn Sie nicht direkt betroffen sind, weil zum Beispiel Ihr Kind oder Enkel eine andere Schule oder noch in den Kindergarten besucht.

Laden Sie Ihre Freunde, Nachbarn und Kollegen ein, mitzukommen!
Bitte bringen Sie Ihre Kinder mit!

Tragen Sie diesen Termin in Ihren Kalender ein: "Dienstag, 17:30, Rathaus Pirna"

Zur Beachtung:
Es ist keine Demonstration. Keine Trillerpfeifen. Wir bitten um Ruhe während der Stadtratssitzung. Es werden zwei Eltern/Erzieher zu den Stadtratsmitgliedern sprechen. Sonst niemand. Keine Zwischenrufe.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen ;-)

Änderungen an der Petition

17.06.2016 12:31 Uhr

Wir haben den Titel der Petition geändert.

Warum?
Viele Eltern fühlten sich durch den alten Titel nicht angesprochen oder gar ausgegrenzt.

Auch wir haben dazugelernt:
Manche Eltern dachten, es gehe nur um die gute Integration die Kinder der Asylbewerber die in der Diesterweg-Grundschule in DaZ-Klassen Deutsch lernen. Auch geht es nicht nur um die Hortkinder wie viele vermuteten.

Wir setzen uns für gute Lernbedingungen für ALLE Schüler der Diesterweg-Grundschule ein.
Und genau das sollten Sie auch!
Geben Sie Ihrer Stimme Gewicht und unterschreiben Sie die Petition!

Für beste Lernbedingungen in gut ausgestatteten, modernen Klassenzimmern und Fachkabinetten. Für ausreichend Platz zum Spielen und Lernen in hellen, freundlichen Hortzimmern. Für alle Kinder in der Diesterweg-Grundschule. Für alle Schüler und Hortkinder in Pirnas Schulen. Hervorragende Bildungsvoraussetzungen schaffen!
Jetzt handeln!


Neuer Titel: Nachhaltiges Integrationskonzept für DaZ-Kinder Hervorragende Bildungsvoraussetzungen schaffen! Für alle Schüler und Hortkinder in der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz
Pirnas Schulen


Neuer Petitionstext: .
Was wollen wir?
Beste Lernbedingungen in gut ausgestatteten, modernen Klassenzimmern und Fachkabinetten. Ausreichend Platz zum Spielen und Lernen in hellen, freundlichen Hortzimmern. Für alle Schüler in der Diesterweg-Grundschule. Für alle Schüler und Hortkinder in Pirnas Schulen. Hervorragende Bildungsvoraussetzungen schaffen!
Jetzt handeln!
In der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz werden die jetzigen ersten und zweiten Klassen mit Beginn des neuen Schuljahres am 08. August 2016 nicht mehr drei-, sondern dann vierzügig fahren. Dafür werden alle Schulkinder der betreffenden Klassen neu aufgeteilt. Auch die Schulanfänger werden in diesem Schuljahr vierzügig eingeschult.
Seit Beginn diesen Jahres werden ca. 40 Kinder von Asylbewerbern im Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ)" unterrichtet.
Begründet wird die Neuaufteilung der Schulklassen offiziell damit, dass die Kinder der DaZ-Klassen in die vorhandenen Klassen integriert werden sollen. Im Gegenzug wird zugesichert, dass die Zahl der Schüler pro Klasse auf ca. 20 bis 22 Schüler sinken wird.
Aus unserer Sicht ist die Begründung, die DaZ-Kinder integrieren zu wollen nur vorgeschoben und eine gute Möglichkeit, die verfehlte Schulpolitik der letzten Jahre vermeintlich zu lösen.
Die Wahrheit ist: Es fehlen Klassenräume und Hortplätze! Mit oder ohne DaZ-Kinder!
Die DaZ-Kinder haben das schlagartig ans Tageslicht gebracht, was uns in den nächsten Jahren schleichend erwartet hätte: Zu viele Kinder in zu wenigen Klassenzimmern und KiTa-Räumen.
Es wurde seitens der Stadt Pirna nicht auf die geburtenstarken Jahre beginnend ab 2008 reagiert. Dringend notwendige Klassenräume und Plätze in Kindertagesstätten wurden nicht geschaffen. In diesem Zusammenhang sei erinnert an die Probleme im Herder-Gymnasium und die Zusammenlegung des Schiller- und Fetscher-Gymnasiums, welche seit Jahren mangels Unterrichtsräumen aus allen Nähten platzen.
Die Neuaufteilung der jetzigen ersten und zweiten Klassen und die vierzügige Einschulung der diesjährigen Schulanfänger bedeutet, dass ab August dieses Jahres weitere drei Klassenzimmer für den Schulbetrieb benötigt werden.
Gelöst werden soll der Platzmangel u.a. durch eine Doppelnutzung der vorhandenen Räume. Das bedeutet, dass Räume, die bisher nur durch den Hort genutzt werden, in Klassenzimmer umgewandelt werden, in denen nach Unterrichtsschluss Hortkinder betreut werden. Zudem soll der Hort nicht nur Räume im Erdgeschoss, sondern auch im ersten Obergeschoss nutzen.
Das Bildungskonzept des Hortes ist damit nicht mehr umsetzbar. Zudem kann aus unserer Sicht die Sicherheit im Hort nicht mehr garantiert werden, wenn die Hortzimmer über mehrere Etagen des Gebäudes verteilt liegen.
Ihnen wird aufgefallen sein, dass die Arbeiten zur Neugestaltung des Schulhofes nach Beendigung des ersten Bauabschnittes eingestellt wurden. Fortgesetzt werden diese, wenn Fördermittel dafür bereitgestellt werden. Wann dies sein wird und die Bauarbeiten fortgesetzt werden, steht in den Sternen. Bis dahin bleibt der große Schulhof gesperrt.
Unser Aufruf richtet sich an alle Eltern.
Bedenken Sie, dass die Veränderungen nicht nur den Hort selbst, sondern die gesamte Schule betreffen. Zukünftig sollen Hortzimmer direkt neben Schulzimmern liegen. Nicht alle Klassen haben gleichzeitig Unterrichtsende. Zudem ist nicht sichergestellt, dass tatsächlich weitere Lehrer mit Beginn des neuen Schuljahres ihre Kinder unterrichten werden.
Das Problem, das immer mehr Schüler in gleichbleibender Anzahl Unterrichtsräumen unterrichtet werden müssen, setzt sich in den weiterführenden Schulen fort.
Wir begrüßen die Integration der DaZ-Kinder in unserer Schule und halten diese für richtig und gut. Wir alle sind bereit Kompromisse einzugehen und Veränderungen mitzutragen, wenn diese im Interesse aller Kinder liegen.
Kein Diktat von oben!
Wir fordern unser Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung in der schulischen Erziehung und Bildung unserer Kinder ein!
Wir fordern, dass die Veränderungen in der Diesterweg-Grundschule nicht zu Lasten der Lehrerschaft und der Horterzieher geschehen.
Wir fordern die schnellst möglichste Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel, damit der Ausbau des Schulhofes bis zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 abgeschlossen werden kann.
Wir fordern, dass für die Diesterweg-Grundschule und für den Hort „Schlaufüchse“ finanzielle Mittel für Personal und Räume in ausreichendem Umfang bereitgestellt werden, damit die geplanten Veränderungen überhaupt realisiert werden können.
Wir erwarten, dass die geplante Doppelnutzung der vorhandenen Räume überdacht und in konstruktivem Zusammenwirken mit allen Verantwortlichen nach anderen Lösungswegen gesucht wird.
Wir erwarten eine Zusage, dass der Lehrplan vollumfänglich eingehalten wird.
Die Integration der DaZ-Kinder darf nicht zu einer Kürzung des Lehrplanes führen!
Solidarisieren Sie sich mit den Eltern und den Schulkameraden Ihrer Kinder!
.


Petition in Zeichnung - Öffentliche Aktion am nächsten Dienstag 21.06. zwischen 17:30 und 19 Uhr

14.06.2016 12:54 Uhr

Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,
liebe Muttis und Vatis,
liebe Omas und Opas,

wir müssen Euch leider mitteilen, dass die Stadtverwaltung Pirna sich nicht kompromissbereit zeigt und ihre Forderungen gegenüber dem Hort mit der Brechstange durchsetzen will.
Das wird letztendlich dazu führen, dass entweder die Betreuungsqualität im Hort leidet und letztendlich nur noch einer Kinderaufbewahrungsstätte gleichzusetzen ist oder Hortplätze durch Kündigungen abgebaut werden.

Es ist noch nicht zu spät!

Wir lehnen die Doppelnutzung nicht grundsätzlich ab, wollen das dafür gemeinsam nach sinnvollen, tragfähigen Lösungen gesucht wird, die auch in Hinblick auf die nachfolgenden geburtenstarken Jahrgänge in der Zukunft Bestand haben.

***
Um unserem Anliegen Nachdruck zu verschaffen, planen wir für Dienstag nächster Woche (21.06.) in Pirna eine öffentliche Aktion!
Dazu laden wir Sie und vor allem Ihr Kind oder Ihre Kinder oder Enkel schon heute ein.
Nehmen Sie sich für Dienstag zwischen 17:30 und 19 Uhr bitte erst einmal nichts vor und versuchen Sie bereits bestehende Termine zu verschieben.
Die Eltern, die ihr Kind im Hort "Die Schlaufüchse" haben, erfahren in den nächsten Tagen im Hort Genaueres.
Alle anderen werden durch uns auf diesem Wege informiert.

Wir freuen uns auf Euch!
Nur gemeinsam sind wir stark und können für unsere Kinder etwas erreichen!
***

Beste Grüße

Petition in Zeichnung - Wichtige Information zur Entwicklung in der Diesterweg Grundschule

11.06.2016 15:46 Uhr

Der Vorstand des Hortvereins "Die Schlaufüchse" hat auf seiner Internetseite eine Stellungnahme zu den Entwicklungen bezüglich der Doppelnutzung der Hortzimmer in der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz veröffentlicht.

Bitte lest Euch das durch!
www.schlaufuechse.de/index.php/aktuelle-informationen/66-eltern-und-mitgliederinformation

Stellt Euch nun die Frage, ob das die Politik ist die IHR wollt!

Von Seiten der Stadtverwaltung, der Schule und der Sächsischen Bildungsagentur wird mit dem Hort umgegangen, als wäre dieser den Dreck unter den Fingernägeln nicht wert.

Wir lassen es uns nicht gefallen, dass unsere Kinder heute darunter leiden müssen, was jahrelang in den Führungsetagen der Stadtverwaltung Pirna, der Sächsischen Bildungsagentur und des Landes Sachsen verschlafen wurde: Nachhaltige Bildungspolitik!

Als verantwortungsvolles Elternteil kann man dieser Politik nicht tatenlos zuschauen.
Selbst wenn Sie heute noch nicht direkt betroffen sind, werden in Zukunft auchIhre Kinder und Enkel ebenso Opfer einer verfehlten Bildungspolitik werden, wie es unsere Kinder heute schon sind.

Wehren Sie sich!
Unterzeichnen Sie unsere Petition und geben Sie damit Ihrer Stimme Gewicht im Interesse Ihrer Kinder und Enkel.

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf nicht kleinbeizugeben um sich dieser Diktatur und Erpressung von Seiten der Stadt und Sächsischen Bildungsagentur zu beugen!
Fordern Sie Ihre Freunde, Kollegen und Bekannten auf, unsere Petition zu unterzeichnen!
Sie helfen damit allen Kindern!

Wir wollen für alle Kinder gute Lernbedingungen und eine sinnvolle Freizeitgestaltung im Hort!

Wer nicht bereit ist dies unseren Kindern zu ermöglichen, gehört nicht wiedergewählt!

Wir sind sauer! Zu Recht!

Petition in Zeichnung - Zwischenstand zur Initiative an der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz

08.06.2016 20:17 Uhr

Liebe Muttis und Vatis,
liebe Omas und Opas,
liebe Unterstützerinnen,
liebe Unterstützer,

den Bericht unter dem Titel "Trostlos in Copitz" zum Zustand des Schulhofes in der Diesterweg-Grundschule Copitz in der heutigen Mittwochs-Ausgabe der Sächsischen Zeitung, Lokalteil Pirna, möchten wir zum Anlass nehmen, Euch über den Verlauf unserer Petition zu informieren.

Unsere Initiative für ein nachhaltiges Schul- und Kindertagesstättenkonzept in Pirna konnte Dank Euch allein in Pirna etwas mehr als 200 Stimmen sammeln.

Allen sollte bewusst sein, dass dies wahrscheinlich nicht ausreichen wird, die Entscheidungsträger im Rathaus zu beeindrucken.
Durch viele Unterschriften unter unsere Petition können wir uns Gehör verschaffen, damit sich die Situation in den Kitas und Schulen verbessert.

Ihr seid aufgerufen in Eurer Familie, unter Euren Freunden und Bekannten von unserer Aktion zu erzählen und weiter Unterschriften zu sammeln.

Ladet die Unterschriftenlisten auf www.diesterweg.weebly.com herunter und bittet Eure Arbeitskollegen, Freunde und Familienangehörige zu unterschreiben!
Nutzt unseren Internetauftritt durch Eintragen Eurer Daten unter www.diesterweg.weebly.com zum direkten Unterzeichnen im Internet!

Bildung zuerst!
In gut ausgestatteten Kitas und Schulen lernt es sich leichter und besser!

Vielen Dank!

www.sz-online.de/nachrichten/trostlos-in-copitz-3414686.html

Petition in Zeichnung - Zwischenstand zur Initiative an der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz

24.05.2016 23:27 Uhr

Liebe Muttis und Vatis,
liebe Omas und Opas,
liebe Unterstützerinnen,
liebe Unterstützer,

unsere Initiative für ein nachhaltiges Schul- und Kindertagesstättenkonzept in Pirna ist gut angelaufen: Bisher konnten wir allein in Pirna 113 Stimmen sammeln.

Und das ist nur Euch zu verdanken!

Wir haben viele Meinungen gehört und e-Mails gelesen und festgestellt, dass die Diesterweg-Grundschule in Copitz nicht die einzigste Schule in Pirna ist, die aus allen Nähten platzt. Viele Muttis und Vatis suchen schon für das übernächste Schuljahr 2017/2018 verzweifelt Hortplätze.

Durch viele Unterschriften unter unsere Petition können wir uns Gehör verschaffen, damit die Situation sich in den KiTas und Schulen verbessert.

Ihr seid aufgerufen, in Eurer Familie, unter Euren Freunden und Bekannten von unserer Aktion zu erzählen und weiter Unterschriften zu sammeln.

Ladet die Unterschriftenlisten auf www.diesterweg.weebly.com herunter und bittet Eure Arbeitskollegen, Freunde und Familienangehörige zu unterschreiben!

Nutzt unseren Internetauftritt durch Eintragen Eurer Daten unter www.diesterweg.weebly.com zum direkten Unterzeichnen im Internet!

Bildung zuerst!
In gut ausgestatteten KiTas und Schulen lernt es sich leichter und besser!

Vielen Dank!

Änderungen an der Petition

13.05.2016 22:55 Uhr

Textumstellungen und inhaltliche Ergänzungen, da es vereinzelt zu Missverständlichkeiten bezüglich des Textes gekommen ist.


Neuer Petitionstext: .
In der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz werden seit die jetzigen ersten und zweiten Klassen mit Beginn des neuen Schuljahres am 08. August 2016 nicht mehr drei-, sondern dann vierzügig fahren. Dafür werden alle Schulkinder der betreffenden Klassen neu aufgeteilt. Auch die Schulanfänger werden in diesem Schuljahr vierzügig eingeschult.
Seit
Beginn diesen Jahres werden ca. 40 Kinder von Asylbewerbern im Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ)" unterrichtet.
Begründet wird die Neuaufteilung der Schulklassen offiziell damit, dass die Kinder der DaZ-Klassen in die vorhandenen Klassen integriert werden sollen. Im Gegenzug wird zugesichert, dass die Zahl der Schüler pro Klasse auf ca. 20 bis 22 Schüler sinken wird.
Aus unserer Sicht ist die Begründung, die DaZ-Kinder integrieren zu wollen nur vorgeschoben und eine gute Möglichkeit, die verfehlte Schulpolitik der letzten Jahre vermeintlich zu lösen.
Die Wahrheit ist: Es fehlen Klassenräume und Hortplätze! Mit oder ohne DaZ-Kinder!
Die DaZ-Kinder haben das schlagartig ans Tageslicht gebracht, was uns in den nächsten Jahren schleichend erwartet hätte: Zu viele Kinder in zu wenigen Klassenzimmern und KiTa-Räumen.
Es wurde seitens der Stadt Pirna nicht auf die geburtenstarken Jahre beginnend ab 2008 reagiert. Dringend notwendige Klassenräume und Plätze in Kindertagesstätten wurden nicht geschaffen. In diesem Zusammenhang sei erinnert an die Probleme im Herder-Gymnasium und die Zusammenlegung des Schiller- und Fetscher-Gymnasiums, welche seit Jahren mangels Unterrichtsräumen aus allen Nähten platzen.
Die Neuaufteilung der jetzigen ersten und zweiten Klassen und die vierzügige Einschulung der diesjährigen Schulanfänger bedeutet, dass ab August dieses Jahres weitere drei Klassenzimmer für den Schulbetrieb benötigt werden.
Gelöst werden soll der Platzmangel u.a. durch eine Doppelnutzung der vorhandenen Räume. Das bedeutet, dass Räume, die bisher nur durch den Hort genutzt werden, in Klassenzimmer umgewandelt werden, in denen nach Unterrichtsschluss Hortkinder betreut werden. Zudem soll der Hort nicht nur Räume im Erdgeschoss, sondern auch im ersten Obergeschoss nutzen.
Das Bildungskonzept des Hortes ist damit nicht mehr umsetzbar. Zudem kann aus unserer Sicht die Sicherheit im Hort nicht mehr garantiert werden, wenn die Hortzimmer über mehrere Etagen des Gebäudes verteilt liegen.
Ihnen wird aufgefallen sein, dass die Arbeiten zur Neugestaltung des Schulhofes nach Beendigung des ersten Bauabschnittes eingestellt wurden. Fortgesetzt werden diese, wenn Fördermittel dafür bereitgestellt werden. Wann dies sein wird und die Bauarbeiten fortgesetzt werden, steht in den Sternen. Bis dahin bleibt der große Schulhof gesperrt.
Unser Aufruf richtet sich an alle Eltern.
Bedenken Sie, dass die Veränderungen nicht nur den Hort selbst, sondern die gesamte Schule betreffen. Zukünftig sollen Hortzimmer direkt neben Schulzimmern liegen. Nicht alle Klassen haben gleichzeitig Unterrichtsende. Zudem ist nicht sichergestellt, dass tatsächlich weitere Lehrer mit Beginn des neuen Schuljahres ihre Kinder unterrichten werden.
Das Problem, das immer mehr Schüler in gleichbleibender Anzahl Unterrichtsräumen unterrichtet werden müssen, setzt sich in den weiterführenden Schulen fort.
Wir begrüßen die Integration von Asylbewerber-Kinder der DaZ-Kinder in unserer Schule und halten diese für richtig und gut.
gut. Wir haben sowohl aus den Erfahrungen der letzten Jahre in Bezug auf die Schulpolitik der Stadt Pirna, wie auch durch das derzeitige Handeln der Verantwortlichen heraus Bedenken, dass die Integration planlos über das Knie gebrochen wird.
alle sind bereit Kompromisse einzugehen und Veränderungen mitzutragen, wenn diese im Interesse aller Kinder liegen.
Kein Diktat von oben!
Wir fordern unser Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung in der schulischen Erziehung und Bildung unserer Kinder ein!
Wir fordern, dass die Veränderungen in der Diesterweg-Grundschule, welche die Integration der DaZ-Kinder mitsichbringen, Diesterweg-Grundschule nicht zu Lasten der Lehrerschaft und der Horterzieher geschehen.
Wir erwarten, dass die geplante Doppelnutzung der vorhandenen Räume überdacht und in konstruktivem Zusammenwirken mit allen Verantwortlichen nach anderen Lösungswegen gesucht wird.
Wir erwarten die verbindliche Zusage bis zu Beginn der Sommerferien, dass entsprechend qualifizierte Lehrer und Erzieher in der notwendigen Anzahl eingestellt bzw. deren Finanzierung zugesichert wird, um einen reibungslosen und hochwertigen Schul- und Hortbetrieb für alle Schulkinder gewährleisten zu können.
Wir fordern die schnellst möglichste Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel, damit der Ausbau des Schulhofes bis zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 abgeschlossen werden kann.
Wir fordern, dass für die Diesterweg-Grundschule und der für den Hort „Schlaufüchse“ finanzielle Mittel für Personal und Räume in ausreichendem Umfang bereitgestellt werden, damit die geplanten Veränderungen überhaupt realisiert werden können.
Wir erwarten, dass die geplante Doppelnutzung der vorhandenen Räume überdacht und in konstruktivem Zusammenwirken mit allen Verantwortlichen nach anderen Lösungswegen gesucht wird.
Wir
erwarten eine Zusage, dass der Lehrplan vollumfänglich eingehalten wird.
Die Integration der DaZ-Kinder darf nicht zu einer Kürzung des Lehrplanes führen.
führen!
Solidarisieren Sie sich mit den Eltern und den Schulkameraden Ihrer Kinder!
.


Neue Begründung: .
Unsere Schule ist zur Zeit weder personell noch räumlich dafür ausgestattet, mit Beginn des neuen Schuljahres weitere zusätzliche Klassen aufzunehmen.
Wir alle sind bereit Kompromisse einzugehen und Veränderungen mitzutragen, wenn diese im Interesse aller Kinder liegen.
Die gleichberechtigte Beteiligung der Eltern und der Schulkinder an diesem Prozess, wird es ermöglichen, das die Vorurteile gegen die Integration der Asylbewerberkinder in unserer Schule abgebaut werden.
Bitte erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten von unserer Initiative und bitten Sie diese ebenfalls zu zeichnen! Jede Stimme ist wichtig!
Danke
Sie erreichen uns unter www.diesterweg.weebly.com
Dort können Sie auch Unterschriftenlisten und unseren Flyer herunterladen.
Vielen Dank
.


Änderungen an der Petition

12.05.2016 15:29 Uhr

- Rechtschreibefehler korregiert


Neuer Petitionstext: .
In der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz werden seit Beginn diesen Jahres Kinder von Asylbewerbern im Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ)" unterrichtet
unterrichtet.
Wir begrüßen die Integration von Asylbewerber-Kinder in unserer Schule und halten diese für richtig und gut.
Wir haben sowohl aus den Erfahrungen der letzten Jahre in Bezug auf die Schulpolitik der Stadt Pirna, wie auch durch das derzeitige Handeln der Verantwortlichen heraus Bedenken, dass die Integration planlos über das Knie gebrochen wird.
Wir fordern unser Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung in der schulischen Erziehung und Bildung unserer Kinder ein!
Wir fordern, dass die Veränderungen in der Diesterweg-Grundschule, welche die Integration der DaZ-Kinder mitsichbringen, nicht zu Lasten der Lehrerschaft und der Horterzieher geschehen.
Wir erwarten, dass die geplante Doppelnutzung der vorhandenen Räume überdacht und in konstruktivem Zusammenwirken mit allen Verantwortlichen nach anderen Lösungswegen gesucht wird.
Wir erwarten die verbindliche Zusage bis zu Beginn der Sommerferien, dass entsprechend qualifizierte Lehrer und Erzieher in der notwendigen Anzahl eingestellt bzw. deren Finanzierung zugesichert wird, um einen reibungslosen und hochwertigen Schul- und Hortbetrieb für alle Schulkinder gewährleisten zu können.
Wir fordern die schnellst möglichste Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel, damit der Ausbau des Schulhofes bis zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 abgeschlossen werden kann.
Wir fordern, dass für die Diesterweg-Grundschule und der Hort „Schlaufüchse“ finanzielle Mittel für Personal und Räume in ausreichendem Umfang bereitgestellt werden, damit die geplanten Veränderungen überhaupt realisiert werden können.
Wir erwarten eine Zusage, dass der Lehrplan vollumfänglich eingehalten wird.
Die Integration der DaZ-Kinder darf nicht zu einer Kürzung des Lehrplanes führen.
.


Neue Begründung: .
Unsere Schule ist zur Zeit weder personell noch räumlich dafür ausgestattet, mit Beginn des neuen Schuljahres weitere zusätzliche Klassen aufzunehmen.
Wir alle sind bereit Kompromisse einzugehen und Veränderungen mitzutragen, wenn diese im Interesse aller Kinder liegen.
Die gleichberechtigte Beteiligung der Eltern und der Schulkinder an diesem Prozess, wird es ermöglichen, das die Vorurteile gegen die Integration der Asylbewerberkinder in unserer Schule abgebaut werden.
***
Bitte erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten von unserer Initiative und bitte bitten Sie diese ebenfalls zu zeichnen! Jede Stimme ist wichtig!
Danke
.


Änderungen an der Petition

12.05.2016 15:26 Uhr

- geringfügige Textanpassungen
- Verlängerung des Zeichnungszeitraums bis zu Beginn des neuen Schuljahres


Neuer Petitionstext: .
In der Diesterweg-Grundschule in Pirna-Copitz werden seit Beginn diesen Jahres Kinder von Asylbewerbern im Projekt "Deutsch als Zweitsprache (DaZ)" unterrichtet
Wir begrüßen die Integration von Asylbewerber-Kinder in unserer Schule und halten diese für richtig und gut.
Wir haben sowohl aus den Erfahrungen der letzten Jahre in Bezug auf die Schulpolitik der Stadt Pirna, wie auch durch das derzeitige Handeln der Verantwortlichen heraus Bedenken, dass die Integration planlos über das Knie gebrochen wird.
Wir fordern unser Recht auf Mitbestimmung und Mitgestaltung in der schulischen Erziehung und Bildung unserer Kinder ein!
Wir fordern, dass die Veränderungen in der Diesterweg-Grundschule, welche die Integration der DaZ-Kinder mitsichbringen, nicht zu Lasten der Lehrerschaft und der Horterzieher geschehen.
Wir erwarten, dass die geplante Doppelnutzung der vorhandenen Räume überdacht und in konstruktivem Zusammenwirken mit allen Verantwortlichen nach anderen Lösungswegen gesucht wird.
Wir erwarten die verbindliche Zusage bis zu Beginn der Sommerferien, dass entsprechend qualifizierte Lehrer und Erzieher in der notwendigen Anzahl eingestellt bzw. deren Finanzierung zugesichert wird, um einen reibungslosen und hochwertigen Schul- und Hortbetrieb für alle Schulkinder gewährleisten zu können.
Wir fordern die schnellst möglichste Bereitstellung der erforderlichen finanziellen Mittel, damit der Ausbau des Schulhofes bis zu Beginn des Schuljahres 2016/2017 abgeschlossen werden kann.
Wir fordern, dass für die Diesterweg-Grundschule und der Hort „Schlaufüchse“ finanzielle Mittel für Personal und Räume in ausreichendem Umfang bereitgestellt werden, damit die geplanten Veränderungen überhaupt realisiert werden können.
Wir erwarten eine Zusage, dass der Lehrplan vollumfänglich eingehalten wird.
Die Integration der DaZ-Kinder darf nicht zu einer Kürzung des Lehrplanes führen.
.


Neue Begründung: Wir begrüßen die Integration von Asylbewerber-Kinder in unserer Schule, der Diesterweg-Grundschule Pirna-Copitz und halten diese für richtig und gut.
Wir haben aus den Erfahrungen der letzten Jahre in Bezug auf die Schulpolitik der Stadt Pirna heraus Bedenken, dass die Integration planlos über das Knie gebrochen wird.
.
Unsere Schule ist zur Zeit weder personell noch räumlich dafür ausgestattet, mit Beginn des neuen Schuljahres weitere zusätzliche Klassen aufzunehmen.
Wir alle sind bereit Kompromisse einzugehen und Veränderungen mitzutragen, wenn diese im Interesse aller Kinder liegen.
Die gleichberechtigte Beteiligung der Eltern und der Schulkinder an diesem Prozess, wird es ermöglichen, das die Vorurteile gegen die Integration der Asylbewerberkinder in unserer Schule abgebaut werden.
***
Bitte erzählen Sie Ihren Freunden und Bekannten von unserer Initiative und bitte diese ebenfalls zu zeichnen! Jede Stimme ist wichtig!
Danke
.


Neuer Sammlungszeitraum: 2 Monate


Seite: 1 2