• Zusammenfassung des Umweltgutachtens

    at 17 Dec 2019 10:41

    Liebe Unterstützer,
    wir brauchen weiterhin unbedingt jede Unterschrift, also gerne weiter teilen.
    Hier unten findet ihr eine Zusammenfassung des am 11. Dezember präsentierten Umweltgutachtens (es sollte auch veröffentlicht werden, wurde es aber bisher noch nicht): Aus der Bezirksratssitzung am Mittwoch: Es gibt mehr Klarheit zu Flora und Fauna in Bemerode an der Oheriedentrifft, die ab 20. Januar 2020 einem weiteren riesigen Kunststoff-Fußballplatz und künstlichen Strand-Sportanlagen geopfert werden soll.

    Der Umwelt-Gutachter Daniel Gruening (NZO-GmbH in Bielefeld) hat auf unser Verlangen hin in der Stadtbezirksratssitzung 06 am Mittwoch, 11.12.2019 , präsentiert:

    Unvollständiger Auszug aus dem Gesamtgutachten nur für die 12.000 Fläche in Bemerode , die jetzt mit Kunststoffrasen-Fußballplatz und Beachsportanlage überbaut werden soll:

    ????Bäume: Auf dem Gelände, das mit totem Kunststoffrasen überbaut werden soll, gibt es einen etwa 20 Jahre alten Pionierwald, aber auch viele Bäume, die älter sind als 30, 40, 50 Jahre sowie mehrere Bäume, die etwa 80 bis 90 Jahre alt sind – unter anderem eine Reihe Stieleichen, Ahronarten, Faulbaum und Weiden. (Das Leistungsverzeichnis in der Ausschreibung der LHH zählte insgesamt 87 Bäume mit einem Stammumfang über 60 cm auf, acht Bäume haben einen Stammumfang von mehr als 1,50 Meter (drei davon mehr als 2 Meter Stammumfangzu lesen war das bis Donnerstag unter www.meinauftrag.rib.de/public/publications/264644 . Das wurde jetzt offenbar gelöscht )

    ????Amphibien: Gutachter hat Erdkröten, Bergmolche und Fadenmolche in dem Gebiet gefunden. Er sagt: „Es kann zu Tötungen kommen, es gibt einen Verlust potentieller Landlebensräume, aber Möglichkeiten ins Umfeld auszuweichen.

    ????Vögel: Gutachter hat 22 Vogelarten und 15 Brutvogelarten in dem Gebiet gefunden, darunter zwei streng geschützte Arten und drei Arten mit Rote-Liste-Status. U.a. Nachtigall, Buntspecht. Auch Sperber, von denen nur noch 15 – 25 Paare in ganz Hannover leben. Gutachter meint: Macht nichts, der Sperber kann ausweichen.

    ???? Fledermäuse: Gutachter hat sieben Fledermausarten in dem Gebiet beobachtet, aber keine Baumhöhlen festgestellt. Unter anderem der stark gefährdete Kleinarmsegler.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international