Region: Hanover
Environment

Naturfläche in Hannover-Bemerode erhalten!

Petition is directed to
LH Hannover Verwaltung und Mitglieder des Rates
1.373 Supporters 806 in Hanover
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched November 2019
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Naturfläche in Hannover-Bemerode/Kronsberg (Oheriedentrift) erhalten! Für die Erweiterung des TSV Bemerode muss eine umwelt- und anwohnerfreundlichere Alternative gefunden werden!

Reason

Der TSV Bemerode will und soll wachsen. Der geplante Umbau des zusätzlichen Kunststoffrasenspielfeld mit Beachvolleyballanlage will die Stadt Hannover in Kürze jedoch in Bemerode an einem Ort anlegen, wo inzwischen ein Wald gewachsen ist.

***Nachtrag 16. Januar: Leider wurde von der HAZ den obigen Absatz auf den ersten Satz reduziert. Vermutlich stimmt es auch, dass der TSV Bemerode mehr Platz benötigt, aber die Mitgliederzahlen, die wir nachträglich mitbekommen haben, sprechen etwas anderes aus: Mitglieder im Jahr 2010: 2.452, Mitglieder im Jahr 2019: 2.156 -siehe Statistik des Stadtsportbundes. ***

Anstatt des Waldes hätten die Anwohner Kunstrasenplätze und Flutlichtanlagen.direkt vor der Tür. Nicht nur die Natur und die dort lebenden geschützten Tierarten würden zerstört werden, sondern auch die Lebensqualität der Anwohnenden würde durch Flutlicht und Lärmaufkommen massiv beeinträchtigt werden.

Geplante Ausgaben für das Gesamtprojekt: 1,9 Mio. Euro. Und dies obwohl der Raum des Waldes dem Verein laut eigenen Angaben "nur einen halben Fussballfeld" bringen würde.

In diesem Bereich an der Oheriedentrift sind seit vielen Jahren Bäume, Büsche, Gräser und Kräuter frei gewachsen. Zahlreiche, zum Teil geschützte Tierarten leben dort. Anwohnende haben Fledermäuse, Igel, Feldhasen, Amphibien, Specht und Falke gesehen und fotografiert.

Es gibt umwelt- und anwohnerfreundlichere sowie sinnvollere und für den Steuerzahler günstigere Alternativen (nur als Beispiel: Kronsberg Süd). Diese sollten bevorzugt werden.

Die geplanten Ausmaße der Natur-Zerstörung:

Kunststoffrasenspielfeld 114,5 x 77,5 Meter = 8.873,75 Quadratmeter / Beachsportanlage etwa 45 x 68 Meter = 3.060 Quadratmeter. Insgesamt ca. 12.000 Quadratmeter

Wir fordern Verwaltung und Politik in Hannover auf, diese klima- und naturfeindlichen Pläne aufzugeben!

Wir wollen nicht, dass Bäume und Büsche für Kunststoffrasen und künstlichen Strand gefällt werden! Wir wollen nicht, dass Fledermäuse, Vögel, Feldhasen, Igel und Molche vertrieben werden!

Erhaltet dieses Stück gewachsene, lebendige Natur im Quartier!

Bildquelle/Datenquelle: Ingo Bittner

Thank you for your support, Stefania Perullo from Hannover
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützer*innen,

    herzlichen Dank für die zahlreichen Zuschriften mit Euren Ideen und Danksagungen, obwohl wir leider zu spät dran waren und wir es nicht geschafft haben, diese tolle Naturfläche zu retten. Ich werde nach und nach jede E-Mail beantworten.

    Morgen Abend bei der Bezirkratssitzung KiBeWue (**** ab 18.30h im Bürgeramt Bemerode, Eingang neben Exalibur****) werden die Grünen folgende Anfrage stellen: e-government.hannover-stadt.de/lhhsimwebdd.nsf/EAF6AFA1AA47EB7CC125850500237749/$FILE/15-0261-2020_Anlage1.PDF

    ** Es wäre toll, wenn möglichst viele Unterstützer*innen anwesend wären. Um ca. 20.00h können Bürger*innen auch persönlich Fragen stellen.**

    Leider hat die Stadtverwaltung auf einzelnen Anfragen... further

  • Liebe Untersützer*innen,
    leider hat die Stadt die Fläche bereits abholzen lassen. (Siehe Bild im Anhang: Quelle Ingo Bittner, danke dafür/die Bäume, die man mittig sieht, sind lediglich Haufen des Abgeholztes, das anschließend gehäckselt wurde).
    Die Empfehlungen des Umweltgutachters wurden aus Gründen der Wirtschaftlichkeit komplett missachtet.
    Laut Umweltgutachter hätte die Fläche bodenschonend zu Fuß und per Hand stattfinden sollen.
    Laut Stadtverwaltung wäre dies nicht wirtschaftlich gewesen. Somit wurden angeblich 2 Wege vom Gutachter überprüft, auf die 2 Bagger das per Hand Abgeholzte hätten abholen sollen.
    Videos und Fotos beweisen, dass stattdessen schwere Geräte aktiv im Einsatz waren und kleinere Bäume samt Wurzeln abgerissen wurden.... further

  • Liebe Untersützer*innen,
    leider hat die Stadt die Fläche bereits abholzen lassen. (Siehe Bild im Anhang: Quelle Ingo Bittner, danke dafür/die Bäume, die man mittig sieht, sind lediglich Haufen des Abgeholztes, das anschließend gehäckselt wurde).
    Die Empfehlungen des Umweltgutachters wurden aus Gründen der Wirtschaftlichkeit komplett missachtet.
    Laut Umweltgutachter hätte die Fläche bodenschonend zu Fuß und per Hand stattfinden sollen.
    Laut Stadtverwaltung wäre dies nicht wirtschaftlich gewesen. Somit wurden angeblich 2 Wege vom Gutachter überprüft, auf die 2 Bagger das per Hand Abgeholzte hätten abholen sollen.
    Videos und Fotos beweisen, dass stattdessen schwere Geräte aktiv im Einsatz waren und kleinere Bäume samt Wurzeln abgerissen wurden.... further

Liebe Unterstützer*innen, vielen Dank für Eure bereits über 400 Kommentare mit jeder Menge "Pro".

Das Statement der Grünen Ratsfraktion zur Diskussion mit zahlreichen Hintergrundinfos ist hier nachzulesen: https://ratsfraktion-gruene-hannover.de/meldungen/kunstrasenplatz-vs-naturflache-in-bemerode

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now