openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Einladung zur Demo am 16.11.2017 am Sächsischen Landtag

    12-11-17 15:11 Uhr

    Liebe Eltern, Träger und Pädagog*innen, liebe Menschen,
    Die 9.147te Petitionsstimme haben wir heute geschafft – gemeinsam mit euch.
    Wir schaffen bis zur Übergabe im Landtag die runde 10.000
    Als Kettenglied NUS unter den Freien Schule in Sachsen versammeln wir uns
    wieder am 16.11.2017 vor dem Landtag. Wir machen erneut sichtbar, dass wir
    den Fortbestand unserer Schule trotz widriger Bedingungen forcieren und
    überreichen die Petition. Wir gehen voran und bitten euch um ein breites
    Bündnis und um Rückhalt.
    Kommt vorbei und lasst uns erneut ein Zeichen setzen, dass wir als freie
    Schulen ein großes Ganzes sind.
    Datum: Donnerstag, 16.11.2017
    Uhrzeit: 16.00 – 17.00Uhr
    Ort: vor dem Landtagsgebäude
    Bitte bringt eure gerade heraus geholten Lampions mit... DANKE

  • Petition in Zeichnung - Natur- und Umweltschule Dresden - Petitionsabgabe naht!!!

    09-11-17 20:07 Uhr

    Ein herzliches Hallo an alle UnterzeichnerInnen,

    mit derzeit 8958 Stimmen können wir am Donnerstag dem 16.11.2017 dem Landtagspräsidenten Herrn Dr. Rößler und der Vorsitzenden des Petitionsausschusses Frau Lauterbach unsere Petition persönlich mit Termin übergeben. Wir sind allen Unterstützern so dankbar, dass wir es so weit geschafft haben.
    Gern würden wir am Donnerstag mit 10.000 Petitionsstimmen in den Landtag gehen. Darum bitten wir Euch Alle noch einmal, Eure Netzwerke zu nutzen und noch einmal nachzufragen, wer noch nicht unterzeichnet hat und es an dieser Stelle gern tun würde, damit wir das Interesse einer großen Gemeinschaft präsentieren können.

  • Petition in Zeichnung - NUS Dresden - Unsere Situation und nächste Schritte

    26-09-17 14:48 Uhr

    Liebe Unterzeichner*innen der Petition zum Erhalt unserer Schule,

    gemeinsam mit Ihnen haben wir in vier Wochen bereits 6500 Unterschriften online und offline gesammelt. Für ein so kleines Projekt nicht selbstverständlich. Vielen Dank! Allein in Ihren tausenden Kommentaren zu lesen, gibt uns Kraft.
    Die Petition läuft noch bis Ende Oktober, und wir werden am kommenden Donnerstag via Social-Networks noch einmal kräftig Wirbel machen und hoffentlich noch viele Unterstützer*innen finden. Wir haben in Gesprächen festgestellt, dass die Politik eine hohe Unterschriftenzahl wichtig nimmt und unsere Petition der Türöffner sein kann, um gemeinsam mit Kultus, Schulbehörde und Landespolitik an einer einvernehmlichen Lösung zu arbeiten.

    Wir wollen dem Sächsischen Landtag 20.000 Stimmen vorlegen und schaffen das nur gemeinsam mit Ihnen. Am kommenden Donnerstag, 28.09.2017, werden wir über den Tag verteilt auf zwei Facebook- und Twitterprofilen unter dem Hashtag #NUSistMuss Beiträge mit Link auf unsere Petition einstellen. Wir bitten Sie, an diesem Tag einen oder mehrere der Beiträge in Ihren Netzwerken zu teilen. Wie es genau abläuft, erfahren Sie hier:

    wirsinddienus.de/20000-stimmen-fuer-die-nus

    Dort können Sie auch weitere Menschen einfach per Email zu dieser Aktion einladen. Danke!

    Sie können auch selbstständig leere Petitionslisten ausdrucken, in Ihrem Umfeld auslegen (Kita, Praxis, Museum etc.) und wieder hochladen: www.openpetition.de/!dresdenNUS (linke Spalte "Signature sheets").

    --

    Was bei uns derweil passiert ist:

    Wir haben einen 3:42 min Film über unsere Schule und unsere Situation erstellt: vimeo.com/232377253

    Am 31.08. haben wir mit etwa 200 Menschen vor dem Dresdner Landtag demonstriert und dabei viele Gespräche mit Landtagsabgeordneten führen können.

    In den vergangenen Wochen waren wir auf vielen kleineren und größeren Veranstaltungen oder Festen mit unserem Stand vertreten.

    Am 18.09. waren Eltern vor dem Kultusministerium, um dort Briefe der Schüler*innen zu verlesen. Ein Mitarbeiter des Sächsischen Kultusministeriums nahm die Briefe entgegen.

    Die NUS war ebenfalls am 20.09. bei der Kundgebung "Weil Kinder Zeit brauchen. Für einen besseren Personalschlüssel in Sachsens Kitas" in Dresden vertreten.

    Wir führen unzählige Gespräche mit Menschen aus Politik, Regierung und Verwaltung. Wir erfahren überall Verständnis und Wohlwollen. Allein, niemand sieht Möglichkeiten etwas an unserer Lage zu ändern. Grund: Laufendes Berufungsverfahren am OVG. Wir sehen hier jedoch mehrere Optionen und versuchen dazu einen Mediationsprozess zu initieren. Nicht zuletzt müssen wir uns auf ein positives Urteil des OVG vorbereiten. Was, wenn uns die Schulbehörde in die finanzielle Wartefrist setzen muss, weil wir ja nachweislich bisher noch nicht genehmigt waren? Dann wären staatliche Gelder für unsere Schule erst im 11. Jahr ihres Bestehens möglich.

    Das Hauptaugenmerk unser kommenden Schulrettungs-Aktivitäten liegt auf Fundraising. Die Schule muss seit April 2017 komplett selbst die Gelder für Miete, Gehälter, Materialien und alle weiteren schulischen Kosten aufbringen. Bislang konnte unser Träger VSP e.V. immer Lösungen finden. Nachdem aber auch im siebten Jahr der Schule keine staatlichen Gelder fließen, sind diese Möglichkeiten erschöpft. Damit die Schule zunächst weiter betrieben werden kann, haben wir Eltern in drei Wochen 65.000 Euro aus privaten Quellen zusammengetragen. Teilweise sind Schulden entstanden. Eine Stiftung stockt diesen Betrag nocheinmal um eine höhere Summe auf. Die 20 weiteren sozialpädagogischen Projekte unseres Trägers haben für unsere Schule auf erhebliche Gelder verzichtet. Über unser Konto (siehe wirsinddienus.de) gehen immer wieder Kleinbeträge ein, die wir in den laufenden Haushalt einbuchen. Es fehlen uns aber noch mehrere 10.000 Euro bis zum Schuljahresende.

    Das Wahlergebnis in Sachsen liegt uns schwer im Magen. Gerade auch in Bezug auf unsere ergebnislosen Bemühungen um gute Schule und Innovation im Bildungssystem. Es macht uns fassungslos, wenn wir die riesigen Energien sehen, die in die Verhinderung der Natur- und Umweltschule fließen. Gleichzeitig verfügen offenbar so viele Menschen nur über unzureichende demokratische Fähigkeiten.

    Positives:

    Unsere NUS-Kinder sind im Video des neuen Titels von Käptn Peng: www.youtube.com/watch?v=HnIMMq6lgvw

    Wir erhalten viele Anmeldungen für das Schuljahr 2018/19.

    Wir lassen nicht nach und blicken optimistisch auf die Entscheidung des OVG im nächsten Frühjahr. Vielleicht hat das Genehmigungsdrama um eine kleine Sächsische Schule, die von so vielen Kindern und Erwachsenen gewollt wird, nach sieben Jahren dann auch einmal ein Ende :-)

    --

    Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Unterstützung!

    Bei Rückfragen bitte gerne an foerderverein@nus-dresden.de schreiben.

    Web: nus-dresden.de Facebook: www.facebook.com/nus.dresden

  • Changes to the petition

    28-08-17 13:49 Uhr

    Kultusministerium als weiterer Adressat.
    Typos bereinigt.


    New petition description: Die Natur- und Umweltschule Dresden (NUS) ist eine Grundschule in freier Trägerschaft. Seit 6 Jahren verfolgt sie erfolgreich den Ansatz des Lernens von und in der Natur und arbeitet nach dem UNESCO-Weltaktionsprogramm "Bildung für nachhaltige Entwicklung".
    Die Natur- und Umweltschule Dresden (NUS) wird seit 6 Jahren lediglich von der Sächsischen Bildungsagentur geduldet und kämpft seither um eine dauerhafte Genehmigung.
    Mit dieser Genehmigung wäre der Grundschule eine staatliche Finanzierung in vollem Umfang garantiert.
    Aber noch fließt kein Geld vom Freistaat Sachsen


    Neue Begründung: Wir bitten den sächsischen Sächsischen Landtag und das Kultusministerium um eine Ermöglichung des Weiterbetriebes der Natur- und Umweltschule Dresden (NUS).
    Die Grundschule im Dresdner Norden begann 2011 ihren Betrieb und hat bereits drei Jahrgänge an weiterführende Schulen verabschiedet. Mittlerweile besuchen etliche ehemalige „NUS-Kinder“ verschiedene Dresdner Gymnasien, Oberschulen und freie Schulen. Momentan hat die Schule 64 Kinder, die von Herzen gern bis zum Ende ihrer Grundschulzeit dort bleiben möchten.
    Leider befindet sich die Schule seit ihrer Gründung in einer rechtlichen Auseinandersetzung mit den zuständigen Behörden über eine unbefristete Genehmigung für den Schulbetrieb und hofft jedes Jahr erneut auf einen dauerhaft abgesicherten Weiterbetrieb. Auch für das gerade begonnene Schuljahr hat die Natur- und Umweltschule lediglich eine Duldung erhalten, allerdings ohne Bezuschussung durch den Freistaat Sachsen.
    Trotz aller Widrigkeiten hat sich in der NUS ein erfolgreicher Schulbetrieb etabliert. Dieser ist akut gefährdet. Die für den Schulbetrieb erforderlichen beträchtlichen finanziellen Mittel können bis zum endgültigen Abschluss des Verfahrens unmöglich weiterhin ausschließlich durch den Trägerverein VSP Dresden e.V. und Zuwendungen der Elternschaft sowie der Mitarbeiter getragen werden. Die Schule müsste -vor - vor dem Abschluss des Gerichtsverfahrens- Gerichtsverfahrens - aus finanziellen Gründen schließen, und das bei laufendem Schulbetrieb mit 64 Kindern.
    Wir bitten Sie deshalb sehr dringlich darum, im Interesse einer ganzen Schulgemeinschaft, die sich fest in die vielfältige Dresdner Schullandschaft integriert hat, den Weiterbetrieb der Natur- und Umweltschule Dresden zu ermöglichen
    ermöglichen.