• Petition in Zeichnung - Verkehrswende-Aktionen in Gießen ... wir legen wieder los!

    at 16 Jan 2021 23:04

    Wir legen wieder los in Gießen!
    Viele von uns waren stark engagiert im Dannenröder Wald. Leider ist die Trasse ja gefällt, aber wir können auf unserer Seite verbuchen, mit dem Protest die Debatte um die Verkehrswende deutlich verstärkt zu haben. Außerdem sieht es so aus, dass vom Danni aus mehrere Projekte überall im Land entstehen werden für eine konsequente Verkehrswende. Und auch da werkeln wir mit.

    Wir wollen aber auch wieder in Gießen loslegen - mit zwei ersten Schwerpunkten: Endlich die Durchsetzung der Fahrradhauptachsen in der Innenstadt, und endlich erste Beschlüsse, den Bau der RegioTram vorzubereiten.

    Zu beidem laufen im Moment Bürger*innenanträge - und die sollen durch Aktionen begleitet werden.

    RegioTram
    Schon etwas länger läuft die Unterschriftensammlung für die RegioTram. Bislang haben wir die nötige Anzahl aber noch nicht zusammen. Die Unterschriftensammlung auf OpenPetition wird im März beendet, läuft aber auf Papier und auf der inzwischen eingerichteten Seite der Stadt Gießen (regiotram.siehe.website) weiter, bis wir ausreichend viele zusammen haben. Wer schon auf OpenPetition unterschrieben haben: Die zählen! Bitte NICHT nochmal auf der anderen Plattformen unterschreiben.
    Mit dem Abschluss rechnen wir im Sommer. Gelingt dies, muss dann das Stadtparlament über den Vorschlag abstimmen. Das werden wir mit vielen Aktionen in der Stadt begleiten. Es lohnt sich und ist nötig, weiter Werbung zu machen für mehr Unterschriften. Um sicher zu gehen, sollten über 1000 zusammenkommen, da erfahrungsgemäß doch einige doppelt unterschreiben und viele nicht so richtig wissen, was eigentlich ihr Erstwohnsitz ist.

    Fahrradstraßen (Anlagenring und Innenstadt)
    Die Unterschriftensammlung hier ging später los, aber lief deutlich schneller. Schon nach wenigen Wochen meldete die Seite der Stadt (giessen-direkt.de/giessen/de/ideaPtf/53747/single/3) ausreichend viele Unterschriften. Aber da zählte der Computer falsch. Es fehlen noch über 100 !!! Die müssen bis zum 4. Februar zusammenkommen, damit das parlamentarische Verfahren beginnen kann. Sonst ist es für den 4. März, an dem wir gerne die Abstimmung hätten (letzte Sitzung vor den Kommunalwahlen), zu spät. Es wäre daher schön, wenn alle sich nochmal ins Zeug legen, die fehlenden Unterschriften zusammenzukriegen.

    In beiden Fällen können nur Menschen unterschreiben, die ihren Erstwohnsitz in Gießen (samt Ortsteilen) haben. Mindestalter ist 7 Jahre. Wer bei der RegioTram unterschrieben hat, kann zusätzlich noch den Fahrradstraßen-Antrag unterschreiben - und umgekehrt. Die beiden Tageszeitungen haben über beide Anträge schon ausführlich geschrieben - durchaus sympathisierend. Beispiel aus dem Wochenendkommentar des Gießener Anzeigers vom 16.1.:
    "Schon seit einiger Zeit, vor allem mit Beginn der Verkehrswende-Aktionen, geistert die Idee für eine RegioTram durch Gießen. Vorbild dafür ist die frühere Straßenbahn, die einst durch unsere Stadt fuhr. Wer kennt sie nicht, die schönen Schwarz-Weiß-Fotos, die, teils über 100 Jahre alt, zeigen, wie sich zwei Straßenbahnwagen in den damals engen Gässchen aneinander vorbei bewegen? Inmitten des aus heutiger Sicht so idyllisch erscheinenden alten Gießen der Vorkriegszeit. Aus der Idee erwuchs nun ein Bürgerantrag, der wiederum die Stadt zu einer Kostenschätzung veranlasste. Wie nicht anders zu erwarten, wäre eine solche Verkehrslösung, so reizvoll sie auch klingen mag, alles andere als billig. Eine elektrisch betriebene zweigleisige Strecke mit allem Drum und Dran – von Oberleitungen über Bahnsteige bis hin zu Fahrkartenautomaten – würde bei der von Bürgerseite vorgeschlagenen Mindeststreckenlänge von 4,1 Kilometer mit 55 bis 65 Millionen Euro zu Buche schlagen. Bei der Maximalstrecke von 10,3 Kilometer wären es 120 bis 140 Millionen Euro. Kein Wunder, dass die Stadt offenbar den Alternativvorschlag Regio-S-Bahn bevorzugt. Lägen doch die geschätzten Kosten zur Schaffung eines zusätzlichen innenstadtnahen Bahnhaltepunkts bei vergleichsweise günstigen 1,4 Millionen Euro. Die RegioTram hätte aber einen weiteren großen Vorteil: Sie könnte von Straßenbahn- auf Bahnschienen wechseln, und umgekehrt. Ohne Umsteigen mitten rein ins Herz von Gießen – das hat doch was. Und wenn schon Straßen saniert werden müssen, warum dann nicht gleich mit Fördermitteln die Straßenbahnschienen und andere Dinge mit verlegen? Auf einmal klingt es gar nicht mehr so utopisch."

    Schön, oder? Am 30.1. wollen wir mit öffentlichen Aktionen beginnen. Da der Fahrradstraßenantrag zuerst kommt, setzen wir zunächst dort einen Schwerpunkt - im Sommer dann bei der RegioTram.
    Sa, 30.1., Fahrraddemo um den Anlagenring mit Start 13 Uhr im Pfarrgarten (Haupteingang Neustädter Tor) einmal rum im Uhrzeigersinn
    Do, 4.2., Critical Mass mit Start 19 Uhr am Uni-Hauptgebäude
    Di, 16.2., Fahrraddemo um den Anlagenring mit Start 18 Uhr auf dem Kirchenplatz
    Mehr: giessen-autofrei.siehe.website

    Herzliche Einladung und gerne weitererzählen. Gruß ... Jörg B.

  • Änderungen an der Petition

    at 10 Nov 2020 16:59

    URL der Internetseiten, wo weitere Infos zu finden sind, hat sich geändert. Text der Petition und Begründung wurde nicht verändert.


    Neue Begründung: Die Menge von Pendler*innen und anderen nach Gießen kommenden und von dort startenden Personen ist so hoch, dass sie nur vom - neben Fahrrad- und Fußverkehr - leistungsfähigsten aller Verkehrsmittel bewältigt werden kann. Das ist die Straßenbahn, die zudem folgende Vorteile vereint:
    • Straßenbahnen bieten effiziente E-Mobilität und haben zudem kaum Abrieb an den Rädern, so dass sie – im Gegensatz zu den reifen- und bremsabriebstarken E-Autos – tatsächlich sehr emissionsarm fahren.
    • Straßenbahnen können durch eigene Trassen oder schlaue Ampelschaltungen staufrei und damit schneller verkehren als der motorisierte Individualverkehr.
    • Straßenbahnen brauchen keine Flächen in der Stadt für den ruhenden Verkehr (Parkplätze).
    • Straßenbahntrassen können zudem gepflastert oder begrünt sein, so dass der Anteil versiegelter Flächen sinkt, die Aufheizung der Innenstadt geringer ausfällt und die trennenden
    und optisch unangenehmen Asphaltflächen in Innenstadt und angrenzenden Flächen wegfallen können.
    • Straßenbahnen sind deutlich besser mit Fußgänger*innenbereichen verbindbar, wie die Erfahrungen mit Straßenbahnen in autofreien Bereichen vieler Städte zeigen.
    Eine Straßenbahn, die an den passenden Stellen auf das vorhandene, durch Reaktivierungen optimierbare Gleisnetz in und um Gießen fährt (RegioTram), verbindet zusammen mit gut getakteten Buszubringerli-nien zu den Haltestellen der RegioTram die Gemeinden mit ihren Ortskernen und Dörfern rund um Gießen untereinander und mit Gießen bzw. dem Rhein-Main-Gebiet. Einige Haltestellen mehr an vorhandenen Bahnstrecken vermögen das allein nicht, zumal viele der Bahnstrecken eingleisig sind und mehr Haltepunkte nur bei Bau eines zweiten Gleises oder zumindest etlicher Begegnungsgleise möglich sind.
    Neue Straßenbahntrassen entlasten die Bahnstrecken hingegen und können zudem in die Nähe der großen Wohngebiete und typischer Ziele von Verkehrsströmen (Behörden, Kliniken, Großfirmen, Schulen, Hochschulen, Innenstadt, Waldstadion usw.) gelegt werden. Der Bürger*innenantrag soll sicherstellen, dass nicht weiter Zeit und Geld verschwendet wird für Verkehrsplanungen und -bauten, bei denen die Verwirklichung einer Straßenbahn bereits möglich wäre. Die Zusammenlegung von Straßensanierungen mit dem Bau der Tramlinien verkürzt Bauzeiten und kann der Stadt wegen der aktuell hohen Zuschüsse für den Ausbau des Schienenverkehrs sogar erhebliche Geldmengen sparen.
    Mehr Informationen? www.giessen-autofrei.tk, www.wiesecktal.tk giessen-autofrei.siehe.website, wiesecktal.siehe.website und www.2035null.de.

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 427 (284 in Gießen)

  • Petition in Zeichnung - Verkehrswendeaktionen in der Region u.a. zur Forderung nach einer RegioTram

    at 01 Sep 2020 23:00

    View document

    Wenige Tage nach dem ersten Verkehrsaktionstag in Linden und ebenso wenige Tage vor dem in Buseck (Samstag - es gibt jetzt wohl auch eine Tour von Gießen aus mit Start um 10 Uhr am Kirchenplatz, dann 10.30 Uhr Kreuzung R7/Philosophenstraße, 10.45 Uhr Ankunft Trohe - und dann mit viel Spaß die ganze Fahrradstraße quer durch Buseck mit den vier Aktionspunkten entlang der Route.
    Kann jemensch das Gießener Soundmobil nach dem Verkehrswende-Aktionstag wieder zurückfahren (also an eine Kugelkopfkupplung des Fahrrads hängen und zurückziehen nach Gießen)? Hinfahrt ist geklärt, aber Rückfahrt ist noch unklar ... ist nicht ganz so anstrengend, geht ja leicht bergab immer die Wieseck entlang ... muss dann in die Nähe vom Rübsamen-Steg auf ein Kleingartengrundstück an der Lahn.

    NoParkingDay-Planung (18.9.)
    Auch für Gießen entwickelt sich nochmal was Größeres - und das ist der Grund für diese Rundmail. Denn am 18. (NoParkingDay) und 19. (Kidical Mass ist ja in Gießen nochmal richtig was los. Bislang standen für den NoParkingDay folgende Aktivitäten fest:

    Orte und Aktionen mit Ansprechpartner*innen
    Lindenplatz (ca. 15 Parkplätze); Drea 017623342807
    Greenpeace
    Bühne mit Live-Musik und DJ*anes
    Chill-out-Area mit Couches
    Informationen (Handzettel, Plakate…)
    Workshop Sprühkreide selber herstellen (und auch benutzten ;)
    Etliche Parkplätze entlang Schulstraße/Neuen Bäue
    Weltladen und 2035null

    Jetzt das Neue: Im Bündnis „2035null“ haben wir gestern Abend noch folgende Idee besprochen, die dazu käme und die beiden Bereiche mit den "besetzten" Parkbuchten räumlich verknüpft (außerdem den Parksuchverkehr Richtung Brandplatz auch beendet):

    A49-Aktionsfläche als Demo in der Sonnenstraße
    Wir melden die Sonnenstraße während des Parkingdays als Demo „Keine A49“ an. Im Verlauf der Demo können dann dort verschiedene Sachen stattfinden. Unsere Ideen bisher:

    Redebeiträge von jeweils 10-15min
    Allgemeine Rede zur Kritik der A49 (aus dem Bündnis „Keine A49“, also z.B. Barbara Schlemmer oder eine andere Person - Barbara ist super, das fanden alle, aber vielleicht auch mal andere Gesichter zeigen??? Wie sind viele?)
    Beitrag der Waldbesetzis
    Gefährdung des Trinkwassers (wer aus den Bündniskreisen kann das vortragen? oder könnt Ihr da jemensch vermitteln?)
    Auswirkungen auf die Wasserversorgung von Gießen (z.B. vom Zweckverband)
    Weitere Themen wie Waldgefährdung/Naturschutz?
    Infos zu beteiligten Instituionen und Aufruf zu Aktionen in Gießen
    Musik-Darbietungen, Theater usw.
    Es gibt eine Soundanlage und viele Stehplätze in Corona-Abstand.
    Alternativ könnte das Programm auch als Teil des Brandplatz-Ablauf stattfinden. Das wird noch geklärt. Bei Waldbesetzis und BIs vor Ort rund um den Danni laufen die Anfragen für die Redebeiträge.

    Danni-bleibt-Nachrichten
    Es gab wieder die Dienstags-Rundmail aus dem Danni. Hier für Euch:

    1. September
    Ab heute hat die STRABAG (Straßenbau Aktiengesellschaft) die Besitzeinweisung für die Trasse. Damit hat sie und der Schlägertrupp Mundt in diesem Bereich nun das "Hausrecht". Nach Paragraph 15 des Hessischen Waldgesetzes gilt für den Rest des Waldes nach wie vor das Waldbetretungsrecht!

    Polizeieinsatz im Wald
    Vergangenen Freitag begleitete die Polizei Maschinen und Menschen, die Barrikaden von den Wegen entfernen sollten. Der Einsatz endete als sich ein Mensch unter eine der Maschinen legte. Mehr Infos in diesem Video: mobile.twitter.com/A49Schlagloch/status/1299392083728441345

    Neue Telegramm Channels
    Um einen Austausch zu schaffen gibt es jetzt den Diskussions/Austausch/Fragen Telegramm Kanal. Ihr findet ihn unten rechts unter "Discuss".
    Um Mitfahrer*innen oder Mitfahrgelegenheiten zu finden, gibt es einen weiteren Telegramm Kanal - die Danni Mitfahrbörse: t.me/mitfahrenDanni

    Wie du helfen kannst
    Du hast Solar-/Autobatterien, Wasserkanister, Powerbanks, ein Fahrrad und/oder Micro-USB Kabel die du nicht mehr brauchst? Diese Dinge werden aktuell im Wald benötigt. Bringt sie gerne vorbei! Nicht grade dringend benötigt, aber stark gewünscht wird sich außerdem ein Klavier!
    Du wohnst in Marburg und hast ein Auto mit dem du an Tag R eine Fahrt in den Danni übernehmen könntest? Dann komm in diesen Telegram Kanal: t.me/fahrenmarburg
    Ab heute könnte jeder Tag Tag R sein - haltet euch bereit, habt einen gepackten Rucksack zuhause und bildet Bezugsgruppen.

    Termine
    04. September Pressekonferenz
    07.- 11. September Dezentrale Aktionstage für den Danni mit Abschlussgroßdemo in Wiesbaden
    11. September Fridays for Future-Großdemo in Wiesbaden (12 Uhr, Herbert und Reisinger Anlagen)
    18. September bis 4. Oktober Skill-Share-Camp im Dannenröder Wald
    1. Oktober Start der Rodungssaison

    Die wichtigste Nachricht des gestrigen und heutigen Tages hat es in diese Auflistung seltsamerweise nicht geschafft, daher füge ich die an:
    Die angemeldeten Camp-Versammlungen rund um den

  • Petition in Zeichnung - Interessanter Vortrag über die RegioTram-Möglichkeiten für Gießen

    at 30 Jun 2020 15:16

    Hallo,
    auf dem großen Verkehrswendetag in Gießen stand die Forderung nach einer RegioTram im Mittelpunkt. Teil des Ganzen war ein Vortrag über Erfahrungen mit der RegioTram in Kassel und Übertragungsmöglichkeiten für Gießen. Ihr findet den auf der Seite youtu.be/fN2vXVTOGuM.
    Berichte und Fotos vom Aktionstag unter www.projektwerkstatt.de/index.php?p=14816. Dort begann auch endlich unser Unterschriftensammeln auf Papier, was bislang (Corona) kaum möglich. Jetzt liegen auch in einigen Fahrradgeschäften solche Listen aus. Ihr könnt die auch ausdrucken und dann kräftig sammeln: www.projektwerkstatt.de/media/text/verkehr_giessen_antragregiotram.pdf.

    Beste Grüße aus der Projektwerkstatt, Jörg

  • Mehr Informationen zum RegioTram-Vorschlag für Gießen

    at 30 Apr 2020 10:16

    Verkehrswendevorschläge für Gießen
    - Der jeweils aktuelle Gesamtplan:http://www.projektwerkstatt.de/media/image/giessen_verkehrswendekarte_allestram.jpg
    - Internetseite mit allen Informationen und Teilplänen für RegioTram, Fahrrad usw.: www.giessen-autofrei.tk (=http://www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=33)
    - Präsentationsfilm der Vorschläge: youtu.be/qqTNt_R_uVI

    Verkehrswendevorschläge für die Gemeinden im Wiesecktal:
    - Der jeweils aktuelle Gesamtplan:http://www.projektwerkstatt.de/media/image/wiesecktal_verkehr_alles_breit.jpg
    - Internetseite mit allen Informationen und Teilplänen für RegioTram, Fahrrad usw.: www.giessen-autofrei.tk (=http://www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=44)
    - Präsentationsfilm der Vorschläge: youtu.be/AAvju_BJwhE

    Berichte von Aktivitäten: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=14816

    Verkehrswendethemen allgemein: www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=40

  • Mehr Informationen zum RegioTram-Vorschlag für Gießen

    at 30 Apr 2020 10:06

    View document

    Verkehrswendevorschläge für Gießen
    - Der jeweils aktuelle Gesamtplan:http://www.projektwerkstatt.de/media/image/giessen_verkehrswendekarte_allestram.jpg
    - Internetseite mit allen Informationen und Teilplänen für RegioTram, Fahrrad usw.: www.giessen-autofrei.tk (=http://www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=33)
    - Präsentationsfilm der Vorschläge: youtu.be/qqTNt_R_uVI

    Verkehrswendevorschläge für die Gemeinden im Wiesecktal:
    - Der jeweils aktuelle Gesamtplan:http://www.projektwerkstatt.de/media/image/wiesecktal_verkehr_alles_breit.jpg
    - Internetseite mit allen Informationen und Teilplänen für RegioTram, Fahrrad usw.: www.giessen-autofrei.tk (=http://www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=44)
    - Präsentationsfilm der Vorschläge: youtu.be/AAvju_BJwhE

    Berichte von Aktivitäten: www.projektwerkstatt.de/index.php?p=14816

    Verkehrswendethemen allgemein: www.projektwerkstatt.de/index.php?domain_id=40

  • Petition in Zeichnung - Aus Anlass der 200. Unterschrift (aus Gießen): Zum Stand des Ringens um eine RegioTram für Geßen

    at 29 Apr 2020 23:20

    View document

    Soeben ist die 200. Unterschrift aus Gießen eingegangen - dazu kommen etwa 50 auf Papier und knapp 100 Unterstützer*innen aus anderen Orten. Also haben wir ein Viertel des Quorums für einen Bürger*innenantrag an den Magistrat geschafft - immerhin, aber eben auch erst ein Viertel.
    Da Geschäfte wieder offen haben und auch sonst einiges anläuft, könnten nun vermehrt Unterschriftenlisten ausgelegt werden ... oder Ihr sammelt selbst. Hier ist Liste: www.projektwerkstatt.de/media/text/verkehr_giessen_antragregiotram.pdf.

    Aktiv für die RegioTram wurden wir auch draußen - mit einem bunten, schönen und corona-kompatiblen (selbst das Ordnungsamt äußerte sich zufrieden) Umzug entlang einer der vorgeschlagenen Straßenbahnrouten (Grünberger Straße). Ihr könnt Bilder, zwei kleine Dokufilme und verlinkte Zeitungsartikel anschauen auf unserer Seite www.projektwerkstatt.de/index.php?p=14816. Viel Spaß beim nachträglichen Genießen.

    Für einen weiteren Aktionstag für eine Verkehrswende in Gießen haben wir den 20.6. ins Auge gefasst. Das ist der Samstag innerhalb der Klimaaktionstage in Gießen (die wir auch unterstützen). Falls jemensch von Euch dafür Ideen hat oder mitwirken möchte, freuen wir uns über Rückmeldung an die Projektwerkstatt, Tel. 06401-903283 oder saasen@projektwerkstatt.de.

    Vielen Dank für Eure Unterzeichnung ... noch mehr Dank, wenn Ihr die Petition auch weiter verbreitet ... und die größte Freude, wenn Ihr Lust zu weiteren Aktivitäten habt. Unser Ziel, ein Straßenbahnnetz und eine umfangreiche Verkehrswende in Gießen, ist ja kein ganz kleines. Aber angesichts der jahrzehntelang verfehlten Verkehrspolitik wird Kleinklein nicht ausreichen.

    Beste Grüße aus der Projektwerkstatt - alles Gute, bleibt gesund und aktiv, Jörg B.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international