• Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 17 Nov 2020 15:03

    View document

    Präsentation Büro d-plan / Alternativplanung

    Die angekündigte „Videopräsentation der Ergebnisse des beauftragten Büros d-plan Stadtentwicklung Hamburg“ ist ab heute insgesamt öffentlich abrufbar unter dem Link:

    bit.ly/Freibad-Rahlstedt

    Das Bezirksamt wird mit heutigem Schreiben umfänglich über die bereits in der Vergangenheit von uns und vielen Wandsbeker Bürgern vorgebrachten Einwände / Sachverhalte etc., dem Bedarf einer zwingend im Verfahren ergänzend zu berücksichtigenden Alternativplanung sowie zusammenfassend über die wesentlichen Ergebnisse des Büros d-plan informiert.

    Das doch recht umfänglich von uns zusammenfassende Schreiben, kann für weitergehende Interessierte dem unten angeführten Link entnommen werden.
    Zudem ist dort mit der „Bitte um weitere Verteilung“ ein Deckblatt mit dem Link und einem QR-Code zur Präsentation beigefügt.

    c.web.de/@337596138276263286/5XkvSfLFRLyJ8u2CnrVdmQ

    Bleiben Sie alle gesund - und drücken Sie uns allen die Daumen :)
    Matthias & Wolfgang

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 15 Nov 2020 22:31

    Liebe Unterstützer/innen, unsere bei der Fa. d-plan Stadtentwicklung GmbH Hamburg beauftragten Planungsleistungen, werden wir am 17.11.20 in Form einer ca. 40-minütigen, insgesamt öffentlich zugänglichen youtube Präsentation zur Verfügung stellen können. Wie im Rahmen unserer letzten E-Mail vom 01.10. mitgeteilt, haben wir eine umfängliche "Eingabe" an die Bezirksverwaltung und Politik im Vorfeld und i.W. auch zur anfänglichen Begründung der mit Ihrer Hilfe beauftragten "Alternativplanung" eingereicht. Die leider uns zugegangene sehr ernüchternde Rückmeldung der Bezirksverwaltung, die u. E. im Tenor der unsere Vorschläge und Forderungen weiterhin ablehnenden SPD/Grünen Koalition zu verstehen ist, liegt Ihnen zum Abruf unter folgendem Link des Bezirksamtes Wandsbek vor:

    sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1013026

    Unseres Erachtens erschreckend ist die auch hier wiederholt vorgebrachte Argumentation: "Das Bezirksamt weist darauf hin, dass eine bisherige „Alternativplanung“ örtlicher Akteure bereits Gegenstand einer sehr ausführlichen Befassung des Ausschusses am 03.09.2019 war (vgl. Drs. 21-0158). Im Ergebnis erschien die „Alternativplanung“ nicht geeignet, um unter Beachtung der Vorgaben der Senatskommission für Stadtentwicklung und Wohnungsbau sowie der fachlichen Anforderungen als Grundlage für die weitere Planung zu dienen". Dieser Argumentation werden wir im Rahmen o.a. Präsentation entschieden entgegen treten können! Das Büro d-Plan wurde u.a. beauftragt, sich das B-Planverfahren Rahlstedt 135 / Freibad, eingebunden in die Historie des Verfahrens, der für diesen Bereich geltenden stadtplanerisch zu berücksichtigenden Rahmenbedingungen sowie u.a. unter Berücksichtigung der Anforderungen an eine sozialverträgliche Gesamtentwicklung ergebnisoffen und eigenständig kreativ anzuschauen... hier mehr:

    www.betterplace.me/rettetdasfreibadrahlstedt/neuigkeiten

    Unterstützen Sie uns bitte weiter in der Verteilung all unserer Unterlagen und weiteren Präsentationen in Ihrem Freundeskreis, Presse, Funk und Fernsehen - VIELEN DANK und bleiben Sie alle gesund!
    Drücken wir uns weiter die Daumen....
    Matthias&Wolfgang

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 04 Oct 2020 18:58

    4.10.2020 Liebe Freibadretter, Mitstreiter sowie weitere Unterstützer und Sponsoren,

    Nicht nur der Oktober wird ein spannender und wichtiger Monat für die weiteren "Geschehnisse" rund um unser Freibad am Wiesenredder. Unsere EINGABE im Hauptausschuss - nachzulesen hier:

    sitzungsdienst-wandsbek.hamburg.de/bi/vo020.asp?VOLFDNR=1012798

    sowie ein Beitrag im Wochenblatt hier:

    emag.hamburger-wochenblatt.de/titles/hamburgerwochenblatt/10951/publications/1429/pages/2

    Alle weiteren und sehr wichtigen Neuigkeiten (!) finden Sie auf unserem Spendenportal.

    www.betterplace.me/rettetdasfreibadrahlstedt/neuigkeiten

    Hier wird Herr Kock in Kürze weitere Details, Informationen etc. einstellen....

    Es sind in der Tat für uns Bürger einige Informationen mal wieder NICHT oder nur schwer zugänglich, auch hatten wir gedacht, dass das Freibadgelände tatsächlich "uns" - sprich der Stadt Hamburg gehört. Das Grundstück Freibad ist aber (derzeit) kein Areal der FHH im sogenannten Grundvermögen des Landesamtes für Immobilienmanagement und Grundvermögen (LIG: Bilanzsumme 2018 = 5,367 Mrd.!), sondern ist rein rechtlich für uns als Privat anzusehen....

    Das sog. "Transparenzportal" Hamburg hat zu unserem Thema "Freibad Wiesenredder" jedenfalls seit dem 18.7.2018 - also über 2 Jahre offensichtlich "nichts Neues zu berichten" bzw. einzustellen.

    suche.transparenz.hamburg.de/dataset?q=Freibad+Wiesenredder&esq_title=&check_all_types=&esq_type=app&esq_type=dataset&esq_type=document&check_all_formats=&f=ascii&f=citygml&f=CSV&f=data&f=doc&f=docx&f=dxf&f=ert&f=gml&f=HTML&f=jpeg&f=jpg&f=JSON&f=ov2&f=PDF&f=png&f=rar&f=shapefiles&f=tiff&f=TXT&f=web&f=wfs&f=wms&f=XLS&f=xlsx&f=XML&f=xsd&f=ZIP&check_all_licenses=&l=dl-de-by-2.0&l=dl-de-zero-2.0&esq_number=&esq_location=&esq_author=&esq_temp_from=&esq_temp_to=&esq_coverage_type=publication&check_all_registerobject_type=&e=dienstanweisungen&e=beschluesse&e=senatpetitum&e=vergleichbar&e=vertraegeoeffinteresse&e=andereveroeffentlichungspflicht&check_all_groups=&g=bevolkerung&g=bildung-und-wissenschaft&g=geografie-geologie-und-geodaten&g=gesetze-und-justiz&g=gesundheit&g=infrastruktur-bauen-und-wohnen&g=kultur-sport-und-tourismus&g=politik-und-wahlen&g=soziales&g=transport-und-verkehr&g=umwelt-und-klima&g=verbraucherschutz&g=verwaltung-haushalt-und-steuern&g=wirtschaft-und-arbeit&change_search=1&sort=score+desc%2Ctitle_sort+asc&esq_not_all_versions=false&esq_not_all_versions=false

    Wir sollten uns also nicht wundern, wenn es plötzlich heißt: Und hier sehen Sie ALLE fertigen Verträge sowie "Verkaufs-/Unterlagen/Pläne" des neuen Investors - den bisher natürlich noch keiner kennt. Wenn sich dann später auch noch herausstellen sollte, dass es wieder gar eine "ausländische" Finanzkrake/ oder Konsortium - und nicht etwa eine Genossenschaft o.ä. handeln sollte - die wieder mit Renditen für ihre Anleger von ca. 15% (!) frohlocken - dann muss wohl mindestens eine öffentliche Beschwerde her...

    Also: bleiben Sie alle online - und vor allen Dingen: GESUND!!
    Eure Freibadretter :)

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 22 Aug 2020 18:57

    Hallo liebe Mitstreiter,

    hier wieder unser aktuelle Spenden-Stand: www.betterplace.me/rettetdasfreibadrahlstedt

    Nun heißt es kurz vor dem Freibad-Saisonende alle Aktivitäten bündeln .... zur bisher abgelaufenen Saison brauchen wir nicht weiter kommentieren - auch weil inzwischen klar ist, dass viele Deutsche inzwischen erkannt haben: (bezahlbaren) Urlaub im Ausland unter diesen erschwerten Bedingungen wird es evtl. immer weniger geben...
    Was bleibt - wir haben es an Nord- und Ostsee eindrucksvoll gesehen: Urlaub zu Hause - und versuchen, entsprechende Abkühlung z.B. in unseren FREIBÄDERN zu bekommen. Warum? Hier gibt es keine Blaualgen, Quallen, gute Bademeister und Sicherheitskräfte und natürlich: entsprechend GROSSE Liegeflächen - für Sport, Spiel und Entspannung.... ganzjährig (!) beheizte und angebummelte kleine "Planschbecken" an Hallenbädern machen schon energetisch wenig Sinn.
    Nochmal: HAMBURG RAHLSTEDT VERTRÄGT LEICHT UND LOCKER ZWEI BÄDER, eines davon - am Wiesenredder - als "echtes" Freibad mit seiner wunderschönen 30.000 qm großen und parkähnlichen Anlage - es müsste nach 1932 einfach mal auf den Stand von heute gebracht werden - wie unsere Hamburger Schwimmoper FÜR sage und schreibe ca. 80 Millionen (!) Euro.... s. hier:

    www.zeit.de/hamburg/2020-07/elbvertiefung-15-07-2020

    Die wird in Zukunft NIE eine schwarze NULL schreiben...

    Bleiben wir alle am Ball .... unser "Thermometer" steigt...

    Bleiben Sie alle gesund..
    Wolfgang+Matthias

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 19 Aug 2020 11:23

    Hallo liebe Mitstreiter und Freibad-Retter!

    Unsere Spendenaktion hat richtig "eingeschlagen" - VIELEN DANK an Alle, die schon mitgemacht haben... Nun kommt auch schon etwas "Eile" in der Politik auf.. das sog. "Freibad" (wohl eher swimming-pool mit 25 m Bahn!) soll schon Ende dieses Jahr lt. SPD eröffnet werden ...ganzjährig beheizt????! Schaut selbst:

    www.buschhueter.de/neues-rahlstedter-freibad-wird-im-dezember-eroeffnet/

    DAS KANN ES WIRKLICH NICHT SEIN ... also helft uns bitte so schnell wie möglich, damit wir die Machbarkeitsstudie "fix" unseren "Stadtoberen" und Verwaltern unseres städtischen Grund und Bodens vorstellen und verhandeln können..
    Bleibt am Ball .bzw. Wasser.. und gesund bleiben!!
    Hier - wenn möglich :) - bitte spenden:

    www.betterplace.me/rettetdasfreibadrahlstedt
    VG Matthias+Wolfgang

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 13 Aug 2020 10:32

    Hallo liebe Mitstreiter,
    wir hoffen sehr, dass Sie alle bisher gut und gesund durch die Corona-Zeit gekommen sind. In diesen Tagen - und vor allen für die ZUKUNFT - ist und wird allen Politikern und Bürgern wohl noch klarer: Weitere Hitzerekorde werden kommen, Wassermangel, die Suche nach schattigen Grünanlagen, Kaltluftschneisen, Landschafts- und Naturschutzgebieten u.v.a. werden zukünftig NOCH GRÖSSERE Bedeutung erhalten - wenn denn auch die verantwortlichen Politiker das endlich für unser 30.000 qm großes Freibad so sehen würden. Rahlstedt, als Kleinstadt, verträgt auf JEDEN Fall auch ZWEI Bäder!

    Unser Kollege hat nun diese Spendenaktion für eine Machbarkeitsstudie am Freibad Wiesenredder ins Leben gerufen.... bitte spenden Sie - damit wir für folgende Gespräche mit den Behörden und Mitwirkenden gut gewappnet sind!
    Jeder Beitrag hilft - egal ob groß oder klein :) Klicken Sie hier:

    www.betterplace.me/rettet-das-freibad-rahlstedt-am-wiesenredder

    DANKE - und bleiben Sie alle gesund....

  • Die Petition befindet sich in der Prüfung beim Empfänger

    at 16 Jun 2020 17:12

    Hallo zusammen!

    Ja - für uns alle eine wirklich immer noch sehr anstrengende Zeit - da freut es uns natürlich, dass wir alle dieses schön gelegene Freibad im Landschaftsschutzgebiet mit seinen 30.000 qm (!) genügend ABSTAND halten können :)
    Und ja - ES GEHÖRT RENOVIERT - denn wenn wir in Hamburg das Geld für eine ca. 40 Millionen Euro "Renovierung" der Schwimmoper locker machen, sollte es hier mit "etwas" weniger ganz bestimmt auch gehen - es MUSS nur politisch gewollt sein - und wir legen los. Einige Helfer und Mitstreiter würden wir ja bestimmt zusammenbekommen :) Bleibt gesund - und am Ball - demnächst mehr! VG Wolfgang

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 02 Jun 2020 23:22

    Hallo liebe Freibad Fans - Mitstreiter und Schwimmfreunde!

    heute war es soweit - fast alles hat gepasst! Das Wetter hat perfekt mit fast 27 Grad mitgespielt - und der "kontrollierte Corona Betrieb" hat wohl funktioniert.

    Also: Halten wir uns weiter alle an die Vorsichtsmaßnahmen ... gern würden wir Eure Meinung erfahren - empfehlt den Besuch in unserem Freibad - schreibt uns hier online:

    rettet-das-freibad-rahlstedt.jimdofree.com

    Bleiben Sie gesund - und freuen Sie sich auf einen "kleinen Urlaub" in Hamburg-Rahlstedt - inmitten einer 30.000 Quadratmeter großen grünen Oase....

    Weitere Gespräche mit unseren "neuen Politikern" in HH folgen.... Ahoi und viele Grüße
    Wolfgang

  • Petent ist im Dialog mit dem Petitionsempfänger

    at 27 May 2020 23:30

    Liebe Mitstreiter, liebe Unterstützer und liebe Kollegen,

    sehr lange haben Sie nicht von uns gehört.... trotzdem waren und sind wir immer noch am Ball - unser Bürgerbegehren wurde verboten - also haben wir gemeinsam mit Mehr Demokratie und weiteren Inis erfolgreich eine Volksinitiative gestartet:
    www.buergerbegehren.info - diese wurde im Hamburger Rathaus inzwischen verhandelt. Dann kam Corona - und: Natürlich freuen wir uns, dass Bäderland ab dem 2.6.2020 das Freibad Wiesenredder eröffnet.

    Infos auch hier www.trede.hamburg/freibad-rahlstedt/ und natürlich auch weiter
    hier: rettet-das-freibad-rahlstedt.jimdofree.com sowie auch hier:
    www.baederland.de/baeder/standorte/sommerfreibad-rahlstedt/

    Nun sollten wir mit fast 4.000 openpetition Kämpfern, zigtausend google, facebook und weiteren Unterstützern wie BUND, HLKV etc. dafür sorgen, dass wir dieses Freibad Wiesenredder - mitten im 30.000 qm Landschaftsschutzgebiet in seiner parkähnlichen Umgebung mit Leben füllen, und dafür sorgen, dass dieses Bad AUF JEDEN FALL erhalten bleibt!

    Wie wir inzwischen wissen: bei der Bankenrettung - oder aktuell in dieser schweren Corona Zeit, wo es nicht nur um Leben und Tod, sondern auch um das Wohlbefinden und Freizeitvergnügen unserer Bevölkerung geht - GELD IST UND WAR OFFENSICHTLICH IMMER GENUG VORHANDEN ... nur an den RICHTIGEN Stellen eingesetzt ...Rahlstedt verträgt auf jeden Fall als Kleinstadt mit fast 100.000 Einwohnern locker auch zwei Bäder ....

    Also bleiben wir dran und erhöhen weiter den Druck - speziell auf die GRÜNEN und den NABU mit der Volksini "Hamburgs Grün erhalten" ... soviel ist da noch nicht zu sehen - geschweige etwa ein Vertrag oder gar das fällige GESETZ...

    Danke, dass Sie weiter dabei sind.... und bleiben Sie gesund!
    Bis bald
    Euer Wolfgang Trede

  • DIE LINKE - die einzige Partei die uns AKTIV im Wahlkampt unterstützt!

    at 19 Jan 2020 15:00

    View document

    Hallo liebe Mitstreiter und Kollegen,
    nun ist es soweit - die Wahlen stehen kurz bevor, und die wahren Gesichter und Absichten unserer "Angestellten" - der Politiker - kommen zum Vorschein! Nach damaligem mehrfachen Nachfragen auch in unserem sog. Stadtteilbeirat sehen wir im neuen Jahr, was noch alles VERDICHTET werden soll in unserem schönen Rahlstedt!

    Nachdem das EKZ Hegeneck (auch "Hegenburg" genannt) unverändert monströs mit ca. 100 Wohnungen in den HImmel wachsen soll, folgen nun die Infos, dass auch das EKZ Großlohe mit 190 Wohnungen und das neue EKZ Berliner Platz folgen!
    UND:
    Warum müssen dann die 130 Wohnungen unser im Landschaftsschutz liegende Freibad zubetonieren? - Gilt doch der tolle Vertrag "Hamburgs Grün erhalten"?
    Gemeinsam mit der Partei DIE LINKE werden wir auch im Bundestag nun den Druck im Kessel weiter erhöhen! www.dlrg.de/informieren/die-dlrg/rettet-die-baeder

    Danke für Eure treue Mitarbeit.... bis bald und VG Wolfgang

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international