• Die Petition wurde eingereicht

    at 04 Nov 2019 10:25

    View document

    Moin liebe Mitstreiter,

    ja - wir kämpfen immer noch... außer auf ein paar "Postern" in Rahlstedt Ost gibt es online offensichtlich keine Möglichkeit des Downloads... anbei die Einladung via eines Mitstreiters...

    Was ist inzwischen passiert?
    EKZ Großlohe, EKZ Hegeneck und EKZ Berliner Platz werden abgerissen (!) und neu gebaut (bis 6/7 stöckig etc.) - u.a. auch mit Wohnungen versehen. Ob und wie viele ECHTE Sozialbauwohnungen später gebaut (und wirklich) kommen sehen wir später..

    Warum erwähnen wir das? Dann bräuchten wir ja das Landschaftsschutzgelände mit dem Freibad NICHT bebauen ....

    Also - wer Zeit und Lust hat - gerne mal wieder anhören, was uns die Politik diesmal erzählen wird.... bleiben Sie dran..
    VG
    Wolfgang Trede

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Nächste Runde - Freibad Wiesenredder...

    at 03 Oct 2019 19:00

    View document

    Hallo zusammen,
    es sind wieder viele Sitzungen, Gespräche und Aktivitäten nötig gewesen, damit wir wenigstens weiter die Möglichkeit haben, die Politiker von ihren Plänen der Bebauung und Schließung des Freibades Wiesenredder (und Aschberg Bad) zu VERHINDERN....
    Unser Treffen am 3.9.19 im Hamburger Rathaus zur Vorbereitung, hat dann zu dieser beiliegenden Kleinen Anfrage geführt.... nun warten wir auch hier "auf weißen Rauch" aus dem Rathaus-Schornstein. Also: dranbleiben....
    Bis später - und danke für die immer noch anhaltende Unterstützung! :)
    Wolfgang Trede

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - 3.9.2019 Pressemitteilung von "Rettet das Freibad Wiesenredder"

    at 03 Sep 2019 14:29

    Hallo zusammen,

    jaaa - wir sind noch da .. und nein, bisher waren wir leider NICHT erfolgreich... der Wohnungsbau wird beinhart durchgeboxt - ganz egal welche Bäume, Landschaftsschutzgebiete oder Felder und Wiesen im Weg stehen... nun erstmal unser "Vorgang" wieder im Planungsausschuss heute, 3.9. - 18 Uhr.
    Parallel zu diesem Termin sind wir heute ins Hamburger Rathaus "zu informellen Gesprächen" eingeladen...
    Wir versuchen, auch gemeinsam mit unseren Kollegen in Hamm wg Aschberg-Bad, weiterhin alles, die beiden Bäder zu erhalten, und anschließend wenigstens auf den heutigen und damit neuesten Stand zu bringen!!! Denn dass alles KAPUTT GESPART worden ist, hat selbst Bäderland dokumentiert...
    Bleiben wir alle am Ball - immer dran denken: es waren Wahlen (!) und bei uns KOMMEN noch Wahlen - und die Richtung der sog.Volksparteien geht gegen 8%-11%..
    Ahoi und VG
    Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - 3.9.2019 Pressemitteilung von "Rettet das Freibad Wiesenredder"

    at 03 Sep 2019 14:23

    View document

    Hallo zusammen,

    jaaa - wir sind noch da .. und nein, bisher waren wir leider NICHT erfolgreich... der Wohnungsbau wird beinhart durchgeboxt - ganz egal welche Bäume, Landschaftsschutzgebiete oder Felder und Wiesen im Weg stehen... nun erstmal unser "Vorgang" wieder im Planungsausschuss heute, 3.9. - 18 Uhr.
    Parallel zu diesem Termin sind wir heute ins Hamburger Rathaus "zu informellen Gesprächen" eingeladen...
    Wir versuchen, auch gemeinsam mit unseren Kollegen in Hamm wg Aschberg-Bad, weiterhin alles, die beiden Bäder zu erhalten, und anschließend wenigstens auf den heutigen und damit neuesten Stand zu bringen!!! Denn das alles KAPUTT GESPART worden ist, hat selbst Bäderland dokumentiert...
    Bleiben wir alle am Ball - immer dran denken: es waren Wahlen (!) und bei uns KOMMEN noch Wahlen - und der Richtung der sog.Volksparteien geht gegen 8%-11%..
    Ahoi und VG
    Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Freibad Wiesenredder - demnächst Prüfung unserer Alternative - s. ÖPD Dankeskirche!

    at 17 Aug 2019 11:42

    View document

    Hallo liebe Mitstreiter,

    die politische Sommerpause in HH ist in Kürze vorbei, und wir sollten demnächst eine Info erhalten, wann, wie und vor allem WO unser Alternativplan "ergebnisoffen" diskutiert wird.

    In der Zwischenzeit droht der ABRISS eines weiteren Freibades - ASCHBERG s.hier
    www.openpetition.de/petition/online/gegen-den-abriss-des-freibads-aschberg-in-hamburg-horn-hamm

    Das Quorum wäre ja schon erreicht, um Bezirksamtsleiter F. Droßmann übergeben zu werden - aber weitere Unterschriften sammelt man noch.... :) - dann werden wohl auch da anwaltliche Schritte geprüft...

    Anbei nochmal unsere Bitte: Wer Unterschriftenlisten für unsere Volksinitiative benötigt, dem könnten wir auch welche schicken... Senator Dr. Dressel hatte schon bei uns "angeklingelt" - ob wir eine Verfassungsänderung wollen etc.

    Offensichtlich nicht verstanden - wir wollen nur unser RECHT auf verbindliche Bürgerbegehren und Bürgerentscheide - in den jeweiligen Hamburger Bezirken - das kann doch nicht so schwer sein. (Interkommunale oder sog. Großprojekte können ja ausgenommen werden/Stuttgart 21, BER, Hbf. oder Olaf Scholz Tower ?!)

    Wir haben schließlich die Politiker gewählt, um mit unserem städtischen EIGENTUM sorgsam umzugehen und nach Rücksprache mit uns dieses zu verwalten.

    Es geht nicht mehr - wie bisher - unsere geschützten Grünflächen an meistbietende INVESTOREN UND IMMOBILIEN HAIE zu verscherbeln, um evtl. Löcher bei z.B. Bäderland zu stopfen ??!!

    www.baederland.de/service/unternehmen.html

    4,2 Millionen Besucher, von jetzt noch 6 Freibädern sollen Wiesenredder und Aschberg
    abgerissen und gegen "kleinst-Schwimmbecken" ersetzt werden. 30.000 bzw 20.000 qm Grün- und Erholungsflächen mal wieder für den Bauwahnsinn vernichten.

    150.000 Wohnungen ZU VIEL gebaut!!! hier
    www.n-tv.de/wirtschaft/150-000-Wohnungen-wurden-zu-viel-gebaut-article21136151.html

    Und alle wissen heute schon: Temperaturen von 35 bis 40 Grad sind ab 2019 keine Ausnahmen mehr - also: Finger weg von unseren Freibädern!!

    Melden uns wieder - ggf. mit Aufruf zu unserer "Verhandlung" ...
    VG
    Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - ++++ Wie versprochen: AB SOFORT KÖNNEN WIR UNTERSCHRIFTEN FÜR UNSERE VOLKSINITIATIVE SAMMELN....++++

    at 05 Aug 2019 16:58

    View document

    5.8.2019
    Liebe Mitstreiter!

    dieses Datum könnte in Hamburg Geschichte schreiben.... hier die heutige Pressemitteilung von Mehr Demokratie e.V. Hamburg - Drücke uns die Daumen -
    UND ALLE MITMACHEN ... 10.000 Unterschriften sollten schnell zusammen sein...

    +++
    Pressemitteilung

    Mehr Demokratie vor Ort.

    Volksinitiative für verbindliche Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in Bezirksangelegenheiten angemeldet

    Hamburg, 05.08.2019: Ein von Mehr Demokratie e.V. angeführtes Bündnis aus zahlreichen Hamburger Bürgerinitiativen hat heute eine neue landesweite Volksinitiative angemeldet. Ziel ist es, Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in Hamburg verbindlich zu machen.

    Die Volksinitiative fordert daher:

    "Senat und Bürgerschaft unternehmen unverzüglich alle notwendigen Schritte, damit in Bezirksangelegenheiten rechtlich für Bezirk und Senat Bürgerentscheide bindend sind. Bürgerbegehren dürfen ab dem Tag ihrer Anmeldung nicht mehr be- bzw. verhindert werden.

    Erfolgreiche Bürgerentscheide oder der Beschluss des Bezirks über die Annahme von Bürgerbegehren dürfen nur im Wege eines neuen Bürgerentscheids abgeändert werden.”

    Hintergrund ist, dass Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in den ersten 20 Jahren ihres Bestehens in Hamburg immer wieder - in erster Linie vom Hamburger Senat - im Vorfeld ausgebremst, ausgehebelt oder durch widersprechende Maßnahmen unterlaufen wurden. Dies wollen wir ändern.

    In Bezirksangelegenheiten sollen für Bezirk und Senat daher Bürgerbegehren rechtlich verbindlich und Bürgerentscheide für das Verwaltungshandeln von Bezirk und Senat rechtlich bindend sein. Bezirksangelegenheiten sind in der Begründung definiert als diejenigen Bedürfnisse und Interessen, die durch ihren spezifischen Bezug zum Bezirk allen Einwohnern des Bezirks gemeinsam sind, indem sie das Zusammenleben oder -wohnen betreffen.

    Als Vertrauenspersonen der neuen Volksinitiative wählte das Bündnis die Rechtsanwältin Thérèse Fiedler, den Demokratie-Aktivisten Gregor Hackmack und den Sprecher der Initiative UNSER MÜHLENKAMP Bernd Kroll.

    Die Initiative hat nun sechs Monate Zeit, um 10.000 gültige Unterschriften von wahlberechtigen Bürger*innen aus Hamburg zu sammeln. Danach würde dann im Sommer 2020 das Volksbegehren und im September 2021 parallel zur Bundestagswahl der entsprechende Volksentscheid folgen.

    Für Rückfragen erreichen Sie die Vertrauenspersonen unter folgenden Nummern:

    Thérèse Fiedler - 0176 - 6220 1368
    Gregor Hackmack - 0162 -8444495
    Bernd Kroll - 0151 - 5603 6007

    Hintergrund: Broschüre "20 Jahre Bürgerbegehren und Bürgerentscheide in Hamburg"

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Nun bereiten wir die Volksinitiative in Hamburg vor - Bürgerbegehren verbindlich machen!

    at 28 Jul 2019 22:31

    View document

    Nabend zusammen,

    das Freibad ist (natürlich an sonnigen Tagen wie diesen) brechend voll, und das ist gut so.

    Aber nach wie vor droht "Ungemach" im Hintergrund - das politische Ränkespiel der SPD Hamburg ist und bleibt skurril...und unser Bürgermeister mittendrin!

    Allein die KALTLUFTSCHNEISE- die übrigens quer über das Landschaftsschutzgebiet Freibad Wiesenredder u.a. auch die Stadt Hamburg mit frischer Luft versorgt, darf auf keine Fall durch 10 Häuserblocks á mind. 3 Stockwerke unterbrochen werden... diverse GUTACHTEN bestätigen diese Tatsache ja auch...

    Unterstützt uns nun bitte bei unserer in Vorbereitung befindlichen Volksinitiative - Bürgerbegehren auch in Hamburg endlich VERBINDLICH ZU MACHEN!!
    DIE ZEIT IST REIF...

    Ein Vorschlag aus dem letzten Aufruf war, z.B. eine Firma zu finden (ähnlich z.B. Alsterfontäne) zu finden, die mit uns Bürgern versuchen könnte, das Bad selbst zu betreiben - Idee nicht schlecht - oder?

    Übrigens: der Bodenrichtwert auf www.geoportal-hamburg.de/boris/
    für das Freibadgelände ist online NICHT mehr verfügbar ?!? Flurstück 6383 eingeben - und?

    Nun gut - wir haben ja den letzten Stand seit unserer letzten Sitzung in der Kirche: zwischen 5-7,00€ pro qm - bei 30.000qm sollten wir vielleicht selbst kaufen!

    Wir sollten anfangen zu sammeln - oder was mein Ihr?

    Als gGmbH o.ä.?

    Einen guten Start in die Woche wünscht Euch Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Schwimmbad Ohlsdorf - für 25 Millionen - in der Halle schwimmen

    at 24 Jul 2019 22:37

    Moin zusammen,
    hier wieder ein kleiner Zwischenbericht - es ist wirklich und wäre mehr als ein Schildbürgerstreich unser Freibad Wiesenredder einfach dem Erdboden gleich zu machen..

    rettet-das-freibad-rahlstedt.jimdo.com/2019/07/24/freibad-ohlsdorf-25-millionen/

    Wir gehen nun ganz aktiv an unseren Alternativplan heran... www.trede.hamburg/freibad-rahlstedt/

    Auch wenn die SPD schon wieder versucht, uns das Wort im Munde umzudrehen - offensichtlich und tatsächlich beratungsresistent und schwer von "KP" ist... anders kann man es nicht mehr bezeichnen.

    Diesmal - und wahrscheinlich "leider" scheinen wir nicht nur in Hamburg zu "verglühen!
    ALARMSTUFE ROT offiziell in Europa ausgerufen!!!

    www.wetter.de/cms/hitze-extrem-hitzewelle-knallt-mit-ueber-40-grad-durch-europa-4375324.html

    Natürlicher Schatten, Bäume pflanzen, pflegen und schützen - und wir? Merken nichts!
    Im Gegenteil:
    www.2030hamburg.de/jedes-jahr-gibt-es-weniger-strassenbaeume-in-hamburg/

    Bleiben wir dran ....notfalls müssen wir als Verein das Gelände selbst betreiben!
    Wer hat da gute Ideen?

    Gut Nass - Euer Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Volksinitiative Hamburg - Verbindlichkeit von Bürgerbegehren/Bürgerentscheiden gegenüber dem Senat

    at 14 Jul 2019 13:14

    Moin Moin zusammen,

    wir sind weiter am Ball - und wie versprochen, gehen wir nicht nur GEGEN die Senatsanweisung/Verbot unseres Bürgerbegehrens vor - es muss noch eine Nummer grösser werden - denn bei vielen Politikern ist der "Erdrutsch" der letzten Wahl offensichtlich immer nicht nicht angekommen!

    Da verliert die SPD 4 von 7 Bezirken (!) in Hamburg (www.welt.de/regionales/hamburg/article194379031/Bezirkswahl-2019-Hamburger-SPD-verliert-42-Sitze-in-den-Bezirken.html) und was dann?

    MACHT WEITER WIE BISHER

    Also: Volksinitiative!

    Herr Dressel scheint nicht wirklich erfreut zu sein... unsere Vorbereitungen laufen auf Hochtouren... s. hier: archive.newsletter2go.com/?n2g=f6ptfldj-b9uy1j5z-1bje

    Und was sagt unser Bürgermeister?

    www.abendblatt.de/hamburg/article226396811/Klimaschutz-Zoff-in-Hamburg-Buergermeister-Tschentscher-laesst-Naturschuetzer-vom-BUND-abblitzen.html

    Interessierte und zukünftige Mitstreiter/Mitglieder sind herzlich willkommen bei Mehr Demokratie e.V. / Hamburg

    Schönes Wochenende!
    Wolfgang

  • Die Petition ist bereit zur Übergabe - Geht der Grossangriff auf Freibäder in Hamburg weiter????

    at 08 Jul 2019 11:47

    View document

    Moin Moin,

    eigentlich wollten wir alle in RUHE die Sommerferien genießen... und schon scheinen SPD+GRÜNE nicht verstanden zu haben: Unser Bürgerbegehren lautete klar - KEINE Bebauung des Freibadgeländes am Wiesenredder.

    Dann - nach langen Verhandlungen, Sitzungen und der ÖPD im Juni in der Dankeskirche: UNSER Kompromissvorschlag (s. Anlage) bei KOMPLETTEN Erhalt des Freibades!

    Und was versuchen SPD+GRÜNE jetzt: weiter Freibäder schliessen .... s. hier:

    www.openpetition.de/petition/online/kein-abriss-des-freibad-aschberg-in-hamburg-horn-hamm?rt=%2Fpetition%2Fonline%2Fkein-abriss-des-freibad-aschberg-in-hamburg-horn-hamm

    Unglaublich aber wahr, aus den Wahlen NICHTS gelernt! Immer weiter mit den Scheukklappen durch Hamburg - es gilt NUR der Wohnungsbau!! Her mit den Grün- und Freizeitflächen!!!

    Auch die DLRG hat schon über 100.000 (!) Unterschriften gesammelt ...hier:

    www.openpetition.de/petition/online/rettet-die-baeder-schwimmbadschliessungen-stoppen

    Unsere Bitte: Unterstützt auch unsere Kollegen mit Eurer Unterschrift.... damit wir in 2020 zu den Wahlen in Hamburg NOCH deutlichere Zeichen an die Politiker setzten können.... bei der SPD scheinen die bundesweiten 11% wohl noch KEIN Zeichen zu sein!
    Wenn Bürgermeister Tschentscher schon den BUND Hamburg "abblitzen" lässt - dann ist es um uns wohl richtig schlecht bestellt...

    www.abendblatt.de/hamburg/article226396811/Klimaschutz-Zoff-in-Hamburg-Buergermeister-Tschentscher-laesst-Naturschuetzer-vom-BUND-abblitzen.html?utm_source=Facebook&utm_medium=Social&utm_campaign=share&__pwh=YmxWoKKzy0woYMPVzD8+Ug%3D%3D

    Einen guten Start in die Woche wünscht Euch
    Wolfgang

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now