Region: Hamburg
Environment

Rettet das Freibad Hamburg Rahlstedt - 90.000 Bürger wohnen im größten Stadtteil Hamburgs!

Petition is directed to
Hamburger Senat
3.251 Supporters 2.966 in Hamburg
Collection finished
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Filed on 21 Oct 2019
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Das Problem: Verdichtungswahnsinn in Hamburg! Zur Zeit stehen nur noch ca. 8,5% der Landesfläche Hamburgs unter Naturschutz! Der Flächenfraß in Hamburg muss sofort gestoppt werden. Jede grüne Wiese, jeder landwirtschaftliche Acker, Felder, Wiesen, Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete, Biotope und öffentliche Parks müssen per sofort vor Raubbau geschützt werden. Wohnungsbau und Gewerbeflächen um jeden Preis - damit muss jetzt Schluss sein. Wie geht das: u.a. mit einer Volksinitiative des NABU ab 1.12.2017

Reason

rettet-das-freibad-rahlstedt.jimdo.com/worum-geht-s/

Das Freibad Rahlstedt gibt es seit 85 Jahren - seit 1932. Wo liegt es? Mitten im Landschaftsschutzgebiet - und liegt in einer der wichtigen Klimaachsen Hamburgs, die nicht nur für "Frischluftzufuhr" der Hamburger Innenstadt sehr wichtig ist. Familien denen es nicht möglich ist z.B. in den Urlaub zu fahren, nutzen dieses parkähnliche Gelände von fast 30.000 qm - auch dank der günstigen Eintrittspreise der Firma Bäderland. Dieses Bad wurde "kaputt gespart" - von früher fast 250.000 Besuchern p.a. sind wir auf knapp 35.000 in 2013 gesunken! Von einem Anschluss an eine auf dem Gelände verlaufenden Fernwärmeleitung zur Beheizung des Bades sieht die stadteigene Firma Bäderland Hamburg ab. Warum? Wohnungsbau und Grundstücksverkauf könnte bis zu 60 Mio. Euro in die Kassen "spülen"... Daher fordern wir: - KEIN Verkauf des Grundstücks und somit Erhalt des Freibades - Erhaltung Status des Landschaftsschutzgebietes - damit keine großflächige Bebauung - umfangreiche Sanierung - damit verbunden einen Anschluß an das vorhandene Fernwärmenetz um u.a. die Attraktivität zu erhöhen bzw. erst wieder herzustellen.

Thank you for your support, Wolfgang Trede from Hamburg
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

News

  • Moin liebe Mitstreiter,

    ja - wir kämpfen immer noch... außer auf ein paar "Postern" in Rahlstedt Ost gibt es online offensichtlich keine Möglichkeit des Downloads... anbei die Einladung via eines Mitstreiters...

    Was ist inzwischen passiert?
    EKZ Großlohe, EKZ Hegeneck und EKZ Berliner Platz werden abgerissen (!) und neu gebaut (bis 6/7 stöckig etc.) - u.a. auch mit Wohnungen versehen. Ob und wie viele ECHTE Sozialbauwohnungen später gebaut (und wirklich) kommen sehen wir später..

    Warum erwähnen wir das? Dann bräuchten wir ja das Landschaftsschutzgelände mit dem Freibad NICHT bebauen ....

    Also - wer Zeit und Lust hat - gerne mal wieder anhören, was uns die Politik diesmal erzählen wird.... bleiben Sie dran..
    VG
    Wolfgang Trede

  • Hallo zusammen,
    es sind wieder viele Sitzungen, Gespräche und Aktivitäten nötig gewesen, damit wir wenigstens weiter die Möglichkeit haben, die Politiker von ihren Plänen der Bebauung und Schließung des Freibades Wiesenredder (und Aschberg Bad) zu VERHINDERN....
    Unser Treffen am 3.9.19 im Hamburger Rathaus zur Vorbereitung, hat dann zu dieser beiliegenden Kleinen Anfrage geführt.... nun warten wir auch hier "auf weißen Rauch" aus dem Rathaus-Schornstein. Also: dranbleiben....
    Bis später - und danke für die immer noch anhaltende Unterstützung! :)
    Wolfgang Trede

  • Hallo zusammen,

    jaaa - wir sind noch da .. und nein, bisher waren wir leider NICHT erfolgreich... der Wohnungsbau wird beinhart durchgeboxt - ganz egal welche Bäume, Landschaftsschutzgebiete oder Felder und Wiesen im Weg stehen... nun erstmal unser "Vorgang" wieder im Planungsausschuss heute, 3.9. - 18 Uhr.
    Parallel zu diesem Termin sind wir heute ins Hamburger Rathaus "zu informellen Gesprächen" eingeladen...
    Wir versuchen, auch gemeinsam mit unseren Kollegen in Hamm wg Aschberg-Bad, weiterhin alles, die beiden Bäder zu erhalten, und anschließend wenigstens auf den heutigen und damit neuesten Stand zu bringen!!! Denn dass alles KAPUTT GESPART worden ist, hat selbst Bäderland dokumentiert...
    Bleiben wir alle am Ball - immer dran denken: es... further

Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) Erstellung einer Problem- und Potenzialanalyse in Rahlstedt-Ost. In Rahlstedt gibt derzeit: ca. 92.000 Einwohner. Geplant im "Betrachtungsraum" Rahlstedt-Ost: weitere 20.000 Wohnungen (!) - dann also: ca. 110.000 - also eine Kleinstadt! Allein dafür kämpfen wir, um die unbedingte ERHALTUNG UND RENOVIERUNG des Freibades am Wiesenredder! http://www.hamburg.de/wandsbek/pressemitteilungen/8962390/2017-06-12-problem-und-potenzialanalyse-in-rahlstedt-ost/

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now