Region: Hamburg
Environment

Rettet das Freibad Hamburg Rahlstedt - 90.000 Bürger wohnen im größten Stadtteil Hamburgs!

Petition is directed to
Hamburger Senat
3.251 Supporters 2.966 in Hamburg
Collection finished
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Filed on 21 Oct 2019
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Das Problem: Verdichtungswahnsinn in Hamburg! Zur Zeit stehen nur noch ca. 8,5% der Landesfläche Hamburgs unter Naturschutz! Der Flächenfraß in Hamburg muss sofort gestoppt werden. Jede grüne Wiese, jeder landwirtschaftliche Acker, Felder, Wiesen, Landschaftsschutz- und Naturschutzgebiete, Biotope und öffentliche Parks müssen per sofort vor Raubbau geschützt werden. Wohnungsbau und Gewerbeflächen um jeden Preis - damit muss jetzt Schluss sein. Wie geht das: u.a. mit einer Volksinitiative des NABU ab 1.12.2017

Reason

https://rettet-das-freibad-rahlstedt.jimdo.com/worum-geht-s/

Das Freibad Rahlstedt gibt es seit 85 Jahren - seit 1932. Wo liegt es? Mitten im Landschaftsschutzgebiet - und liegt in einer der wichtigen Klimaachsen Hamburgs, die nicht nur für "Frischluftzufuhr" der Hamburger Innenstadt sehr wichtig ist. Familien denen es nicht möglich ist z.B. in den Urlaub zu fahren, nutzen dieses parkähnliche Gelände von fast 30.000 qm - auch dank der günstigen Eintrittspreise der Firma Bäderland. Dieses Bad wurde "kaputt gespart" - von früher fast 250.000 Besuchern p.a. sind wir auf knapp 35.000 in 2013 gesunken! Von einem Anschluss an eine auf dem Gelände verlaufenden Fernwärmeleitung zur Beheizung des Bades sieht die stadteigene Firma Bäderland Hamburg ab. Warum? Wohnungsbau und Grundstücksverkauf könnte bis zu 60 Mio. Euro in die Kassen "spülen"... Daher fordern wir: - KEIN Verkauf des Grundstücks und somit Erhalt des Freibades - Erhaltung Status des Landschaftsschutzgebietes - damit keine großflächige Bebauung - umfangreiche Sanierung - damit verbunden einen Anschluß an das vorhandene Fernwärmenetz um u.a. die Attraktivität zu erhöhen bzw. erst wieder herzustellen.

Thank you for your support, Wolfgang Trede from Hamburg
Question to the initiator

This petition has been translated into the following languages

News

  • Hallo alle Freibad Anhänger...

    der Frust sitzt noch tief - und ja, es ist schon wieder etwas länger her von uns zu hören. Wir alle haben gesehen und erlebt, wie nicht nur am Freibad Wiesenredder sondern in ganz Hamburg immer wieder - einfach Fakten geschaffen werden.

    Nun ist das Freibad weg - und nu? Nach all den Jahrzehnten haben wir uns nun mit einem Bericht bei dem Ehepaar bedankt, die uns Badegästen seit 1971 (!) immer ein tolles Badeerlebnis - mit Minigolf, kleinem aber feinen Kiosk, Beachvolleyball-Feld, immer gepflegter Grünanlage, damals noch BEHEIZTEM Schwimmbecken - mitten im Landschaftsschutzgebiet - auf fast 30.000qm "verwöhnt" hat.

    Viele erinnern sich - morgens gegen 6 Uhr die "Frühaufsteher" und abends dann bis 21 Uhr für... further

  • Moin liebe Freibad-Retter und Unterstützer,
    ja, es ist schon etwas her, aber in diesen Corona Zeiten ticken die Uhren leider auch im Behörden- und Öffentlichkeitsbereich deutlich anders... ABER: natürlich sind wir Dank unseres Stadtplanungsbüros und der unermüdlichen Arbeit unseres Kollegen Matthias mit unserer umfangreichen Alternativplanung weiter bei den Politikern und Bäderland vorstellig. Hier mehr: bit.ly/Freibad-Rahlstedt
    In der Anlage die Drucksache 22/3172 mit einem "Sachstand"...

    Über weitere Antworten seitens der Politiker bzw. Behörden werden wir Sie entsprechend auf dem Laufenden halten.... stehen Sie uns bitte weiter eng zur Seite :)
    Dafür herzlichen Dank!
    Kock/Trede

  • Präsentation Büro d-plan / Alternativplanung

    Die angekündigte „Videopräsentation der Ergebnisse des beauftragten Büros d-plan Stadtentwicklung Hamburg“ ist ab heute insgesamt öffentlich abrufbar unter dem Link:

    bit.ly/Freibad-Rahlstedt

    Das Bezirksamt wird mit heutigem Schreiben umfänglich über die bereits in der Vergangenheit von uns und vielen Wandsbeker Bürgern vorgebrachten Einwände / Sachverhalte etc., dem Bedarf einer zwingend im Verfahren ergänzend zu berücksichtigenden Alternativplanung sowie zusammenfassend über die wesentlichen Ergebnisse des Büros d-plan informiert.

    Das doch recht umfänglich von uns zusammenfassende Schreiben, kann für weitergehende Interessierte dem unten angeführten Link entnommen werden.
    Zudem ist... further

Rahmenprogramm Integrierte Stadtteilentwicklung (RISE) Erstellung einer Problem- und Potenzialanalyse in Rahlstedt-Ost. In Rahlstedt gibt derzeit: ca. 92.000 Einwohner. Geplant im "Betrachtungsraum" Rahlstedt-Ost: weitere 20.000 Wohnungen (!) - dann also: ca. 110.000 - also eine Kleinstadt! Allein dafür kämpfen wir, um die unbedingte ERHALTUNG UND RENOVIERUNG des Freibades am Wiesenredder! http://www.hamburg.de/wandsbek/pressemitteilungen/8962390/2017-06-12-problem-und-potenzialanalyse-in-rahlstedt-ost/

No CONTRA argument yet.

More on the topic Environment

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now