• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 19 Jan 2018 17:09

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    verehrte Kolleginnen und Kollegen,

    liebe Mitstreiterinnen und Mitstreiter,

    der Alltag hat uns alle wahrscheinlich längst wieder eingenommen. Trotzdem wünsche ich Ihnen noch ein gesundes und glückliches Jahr 2018 sowie uns allen Erfolg im Kampf zum Erhalt der Grundschulen in RLP.

    Viele von Ihnen hatten über die Weihnachtstage und Neujahr sicher ein bedeutend besseres Gefühl und mehr Zufriedenheit als die von einer geplanten Schließung betroffenen Schulstandortbewohnerinnen und -bewohner. Unverständlich und nicht nachvollziehbar ist, dass immer noch 8 Grundschulen zwischen "Tür und Angel" hängen und das bittere Ende vor Augen haben. Doch bitte seien Sie nicht zu leichtgläubig. Trotz des "grünen Lichtes", das Ihnen vorerst leuchtet, sollten Sie weiter auf der Hut sein. Das Ministerium und die ADD haben von Anfang an bekundet, dass weitere Überprüfungen stattfinden werden und mit dem jetzigen Votum nicht die "Freifahrt" für alle Zeiten gesichert ist. Im Gegenteil! Spätere Einzelüberprüfungen und damit ggf. einhergehende Schließungen von GS sind vielleicht schneller da als erwartet. Dann kann leider die breite Masse der jetzigen GS-Unterstützer nicht mehr helfen. Diesem schleichenden Prozess muss begegnet werden.

    Drum muss es weiterhin für alle heißen:

    "Wir müssen kämpfen und zusammenstehen!"

    Unser Ziel lautet:

    "Keine Schließung von GS ohne Zustimmung des Schulträgers!"

    Aus diesem Grunde bitte Sie alle ganz herzlich, den momentan auf dem Abstellgleis befindlichen 8 GS treu zur Seite zu stehen, Solidarität zu zeigen und das Kämpferherz nochmal erwachen zu lassen. Machen Sie bitte auch zum dauerhaften Schutz der eigenen GS mit und zeigen Sie erneut ganz hoch Flagge. Diese evtl. letzte Chance sollten wir in großer Geminschaft nutzen, uns entsprechend positionieren und einmütig bekennen, dass man so mit unseren Kindern, Eltern, Gemeinden, dem ländlichen Raum und allem was sonst noch mit der Thematik verbunden ist nicht umgehen kann und darf!

    Wir dürfen diesen stillosen, ungleichen und intransparenten Umgang nicht zulassen und müssen lautstark dagegen protestieren! Bitte ziehen Sie mit an diesem Seil - auch wenn es noch so dünn ist!

    Das Glas ist derzeit noch viertel voll. Jedoch zieht das Ministerium und die ADD ganz stark am Strohhalm!

    Jetzt gilt es! Wenn nicht jetzt, wann dann?

    Gerade Bildung beinhaltet m. E., eine Problemstellung ganzheitlich zu betrachten, möglichst fatale Auswirkungen und Folgen einer Entscheidung zu berücksichtigen und vor allem die Größe zu haben, Entscheidungen zu revidieren.

    Schließlich hat Politik zum Wohle des Bürgers zu erfolgen und sollte sich nicht dermaßen gegen das Volk richten!

    Nächsten Freitag, 26.01.2018, findet um 18.00 Uhr in der Hunsrückhalle in Lieg ein Treffen statt, zu dem Sie alle herzlich eingeladen sind.

    Angehörige, Freunde und Bekannte, Banner und Plakate dürfen selbstverständlich gerne mitgebracht werden, denn es geht ja auch um Ihre GS.

    In den nächsten Tagen wird der Vorsitzende des Regionalelternbeirates Trier, Herr Reiner Schladweiler, Sie nochmal kontaktieren und auf o. a. Veranstaltung hinweisen.

    Erfreulicherweise liegt schon die Zusage des SWR vor, der von diesem überregionalen Treffen berichten wird und so unser aller Anliegen erneut und aktuell einer breiten Öffentlichkeit nahebringt.

    Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

    Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende mit hoffentlich besseren Wetteraussichten und freue mich auf ein Wiedersehen bzw. Kennenlernen in Lieg.


    Mit freundlichen Grüßen

    Heinz Zilles
    Ortsbürgermeister

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now