• Änderungen an der Petition

    at 27 Mar 2020 23:19

    Zur Verdeutlichung des Begriffes "ökologische Bioverpackungen" unter Punkt 4 (kein Greenwashing!) wurde eine Quelle angehängt.


    Neuer Petitionstext: **Die kontinuierliche Zerstörung unserer Umwelt durch Verpackungsmüll aus deutschen Supermärkten muss endlich aufhören.**
    Das Ziel Verpackungsabfälle vorrangig zu vermeiden und zu verringern konnte durch das Verpackungsgesetz (§ 1 VerpackG) [1] bisher nicht erfüllt werden! Gründe sind zu viele Ausnahmeregelungen, Ausübung des Kontrollrechtes bei der Lizensierung durch Industrie und Handel sowie die geringen Kosten für Einwegverpackungen in Herstellung und Entsorgung.
    **Ein 12 Punkte Plan zeigt Lösungen**
    **Schluss mit dem Müllwahnsinn in deutschen Supermärkten und Discountern**
    STOP DER VERGIFTUNG UNSERES PLANETEN
    Wir fordern die Umsetzung des folgenden 12 Punkte Plan:
    1. Gesetzesangleichung folgender Punkte
    2. Verpackungen nur für Erzeugnisse aus hygienischer Perspektive und zum unbedingten Schutz des Produktes
    3. keine Mehrfachverpackung eines Produktes mehr
    4. Einwegverpackungen sind zu vermeiden und für deren Recycling zu besteuern
    5. Einwegverpackungen sollten nur aus ökologischen Bioverpackungen Bioverpackungen(Kein greenwashung!)[2] bestehen
    6. Gläser und Flaschen müssen einem regionalem Pfandkreislauf und Recycelsystem zuführbar sein
    7. Spender- und Rüsselautomaten „Bulk Bins“ zur Selbstabfüllung
    8. Produkte, welche nicht in biologischen Verpackungen angeboten werden können, dürfen nur in reinen Materialien verkauft werden, welche wieder zu 100% in ihr Ausgangsprodukt recycelbar sind.
    9. Kennzeichnungspflicht des Verpackungsmaterials
    10. Fördern des Ausbaus von Frischetheken
    11. Förderung des Ausbaus regionaler Produkte in Supermärkten
    12. Wege innerhalb des Verpackungskreislaufes müssen regional und minimal gestaltet sein.
    Quelle gef. am 19.03.2020
    [1] www.gesetze-im-internet.de/verpackg/__1.html
    [2]https://sz-magazin.sueddeutsche.de/die-loesung-fuer-alles/diese-tueten-sind-aus-zucker-86232

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 31 (31 in Deutschland)

  • Temporäre Sperrung aufgehoben

    at 24 Mar 2020 10:47

    Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

  • Die Petition befindet sich im Konflikt mit den Nutzungsbedingungen von openPetition

    at 20 Mar 2020 09:58

    Dies ist ein Hinweis der openPetition-Redaktion:

    Diese Petition steht im Konflikt mit Punkt 1.4 der Nutzungsbedingungen für zulässige Petitionen.

    Bitte mit Quellen belegen:

    "18,7 Millionen Tonnen Verpackungsmüll im Jahr 2017. Dieser Wahnsinn entspricht einem Pro-Kopf-Verbrauch von 226,5 Kilogramm pro Person. Diese Unmengen an unnötigen Verpackungen lassen sich nicht biologisch abbauen. Bis zum Jahr 2017 „flossen“ noch 1000 000 Tonnen Müll aus Europa nach China."

    "Spiegel befragte den Abfallexperte Hennig Wilts am Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie. Dieser berechnet die tatsächliche Recyclingquote von Plastik gerade einmal auf 5,6 Prozent!"

    "63 Prozent des Obstes und Gemüses in Supermärkten und Discountern sind unnütz verpackt. Dafür zahlt der Endverbraucher für unverpacktes Obst und Gemüse bis zu 100 Prozent mehr! Auch für Getränke in Mehrwegflaschen zahlt der Kunde meist das Doppelte wie für gleichen oder ähnlichen Inhalt aus der Einwegverpackung."

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now